Cover-Bild Nordwestnacht
(88)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 22.03.2022
  • ISBN: 9783749903399
Svea Jensen

Nordwestnacht

In Sankt Peter-Ording weht ein tödlicher Wind
Als ein Filmteam St. Peter-Ording als Drehort auswählt, ist die Freude bei den Anwohnern groß. Besonders der junge Polizeiobermeister Nils Scheffler genießt den Trubel und seine damit verbundene Stellung als Polizeiberater am Set sehr. Doch dann wird einer der Aufnahmeleiter tot aufgefunden, spektakulär an die Stelzen eines Pfahlbaus gekettet. Als außerdem die zweite Hauptdarstellerin verschwindet, drängt Nils, der sich in sie verliebt hat, darauf, dass hier etwas nicht stimmen kann. Gemeinsam mit den Kommissaren Hendrik Norberg und Anna Wagner beginnt er im Fall der Vermissten zu ermitteln. Und dieser ist verworrener, als es zunächst scheint ... 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2022

Ein spektakulärer Mord hält die Soko St. Peter-Ording auf Trab

0

Die bekannte Fernsehserie Tödlicher Norden wurde dieses Jahr an einen neuen Schauplatz verlegt, sodass nun Dreharbeiten auf St. Peter-Ording stattfinden. Der junge Polizist Nils Scheffler wurde als Berater ...

Die bekannte Fernsehserie Tödlicher Norden wurde dieses Jahr an einen neuen Schauplatz verlegt, sodass nun Dreharbeiten auf St. Peter-Ording stattfinden. Der junge Polizist Nils Scheffler wurde als Berater abgestellt, um den Schauspielern zur Seite zu stehen und sie in die Details der Polizeiarbeit einzuweisen. So hat er auch die Hauptdarstellerin Julia Manshardt kennengelernt und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Als diese nun einen Zettel mit den Worten "Jetzt bist du fällig" erhält, macht er sich große Sorgen um sie und berichtet auch seinen Kollegen Anna Wagner und Hendrik Norberg davon. Beide können aber nicht viel unternehmen, denn Julia hat bisher keine Anzeige gegen den vermeintlichen Stalker erstattet. Als dann die Leiche des Praktikanten Tim Förster gefunden wird, der an einer Pfahlbaute festgekettet wurde und dann bei Flut ertrunken ist, sind die Polizisten der Soko gefragt. Als dann auch noch Julia verschwindet, gewinnt der ganze Fall an Brisanz...

Svea Jensen versteht es, den Krimi so aufzubauen, dass sich die Spannung langsam steigert und anfangs die Ereignisse schnell aufeinanderfolgen. Dann taucht der Leser in die Ermittlungen ab und erhält ab und zu Einblick in die Gedanken der anderen Charaktere, die auch eine Rolle im Fall spielen, was die Spannung noch weiter steigert. Die Sprache der Autorin ist so bildlich, dass man sofort ein Bild vor Augen hat. Die beiden Kommissare Wagner und Norberg ermitteln wieder gewohnt ruhig und gefasst, geben aber in diesem Fall etwas weniger Einblicke in ihr Privatleben, da auch Nils etwas mehr im Mittelpunkt steht.

Ich habe mich schon sehr auf diesen dritten Teil der Reihe gefreut und wurde nicht enttäuscht. Denn der neue Fall konnte mich sofort überzeugen und mitreißen. Auch diesmal könnte ich mir alles wieder super als Verfilmung vorstellen und hoffe sehr, dass das irgendwann passiert. Einfach eine richtig gute Reihe, von der hoffentlich noch viele Bände erscheinen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Spannender Krimi mit viel Nordsee-Kolorit

0

St. Peter-Ording soll als Drehort dienen für eine beliebte Krimiserie. Doch dann wird ein Mitglied der Filmcrew tot aufgefunden, die zweite Hauptdarstellerin verschwindet spurlos. Die Kommissare Anna Wagner ...

St. Peter-Ording soll als Drehort dienen für eine beliebte Krimiserie. Doch dann wird ein Mitglied der Filmcrew tot aufgefunden, die zweite Hauptdarstellerin verschwindet spurlos. Die Kommissare Anna Wagner und Hendrik Norberg ermitteln zusammen mit ihrem jungen Kollegen Nils, der sich in die verschwundene Schauspielerin verliebt hatte. Wer hatte ein Motiv, den jungen Mann zu ermorden? Sind die beiden Fälle miteinander verbunden? Auf den ersten Blick gibt es keinen Anhaltspunkt für die Ermittlungen.

Dies ist bereits der dritte Fall der Kommissare Anna Wagner und Hendrik Norberg, wobei die Fälle unabhängig voneinander gelesen werden können. Der Krimi ist hervorragend in die Gegebenheiten von St. Peter-Ording eingebettet, hier wird bestes Regionalkolorit geliefert. Die beiden Fälle sind spannend aufgebaut, so dass man bei den Ermittlungen mitfiebert und gerne miträtselt. Die Ermittler sind sympathisch dargestellt, auch mit menschlichen Schwächen, ihre Arbeit sehr realistisch beschrieben. Auch ihre persönliche Geschichte wird in das Buch eingearbeitet, und hier empfiehlt es sich wieder, die Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen, um die Entwicklungen von Anna und Hendrik und ihres Umfeldes zu verfolgen.

Mir hat auch dieser Band sehr gut gefallen, ich empfehle ihn sehr gerne als spannend aufgebauten Krimi mit viel Lokalkolorit. Ich vergebe alle 5 möglichen Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2022

Mord beim Seriendreh in St. Peter-Ording

0

St. Peter-Ording ist der neue Drehort für die beliebte Küstenkrimi-Serie "Tödlicher Norden", was besonders den jungen Polizisten Nils Scheffler freut, da er großer Fan ist.
Doch dann wird einer der Aufnahmeleiter ...

St. Peter-Ording ist der neue Drehort für die beliebte Küstenkrimi-Serie "Tödlicher Norden", was besonders den jungen Polizisten Nils Scheffler freut, da er großer Fan ist.
Doch dann wird einer der Aufnahmeleiter tot an den Stelzen eines Lokals gefunden - angebunden und ertrunken. Als dann auch noch eine der beiden Hauptdarstellerinnen, die neu dabei ist und frisches Blut in die Serie bringen soll, verschwindet, beginnt er gemeinsam mit seinem Chef Hendrik Norberg und seiner Kollegin Anna Wagner in diesem verworrenen Fall zu ermitteln.


Meine Meinung:
"Nordwestnacht" ist der dritte Teil der Reihe Soko St. Peter-Ording, kann aber eigenständig gelesen werden, da der Fall in sich geschlossen ist und auch Vergangenes aus dem Privatleben der Ermittler in genau der richtigen Menge enthalten ist.
Der Schreibstil liest sich flüssig , und der Spannungsbogen ist eher hoch gehalten.
Die Kapitel sind in Tage unterteilt, beginnend mit dem 24. Mai, gehend bis zum 1. Juni und die Tage danach.
Anna Wagner ist eine sympathische, taffe Ermittlerin mit einer guten Kombinationsgabe. Nils Scheffler jedoch hätte ich oft schütteln können - wie können klare Gedanken durch teenagerhafte Schwärmerei bloß so getrübt werden?
Und über die anfangs so sympathische junge Schauspielerin werden später Dinge offenbart, die sie plötzlich in einem ganz anderen Licht dastehen lassen. Das ist der Autorin wunderbar gelungen; ebenso die Präsentation verschiedener möglicher Täter.

Besonders gut gefällt mir der Lokalkolorit und die detaillierten Beschreibungen von St. Peter-Ording und der Lokalitäten, man kann sich alles ganz genau vorstellen.
Auch erhält man viel Hintergrundwissen zu Seriendrehs, was ich total interessant fand.
Und fesselnd ist natürlich auch die Kabbeleien und Probleme von (alternden) Serienstars, die ausgetauscht werden sollen, was ich immer total schade und nicht nachvollziehbar finde.
Die Auflösung des Falls und die Verstrickungen waren packend, authentisch und einleuchtend. Es ist toll, wie man gemeinsam mit den Ermittlern in aufmürbender Polizeiarbeit kleinste Puzzleteilchen ans Licht bringt, diese zusammensetzt und diese dann ein großes Ganzes ergeben.

Die Karte von St. Peter-Ording im inneren Buchdeckel fand ich sehr hilfreich; alle vorkommenden Orte sind eingezeichnet und man kann den Weg der Ermittler gut verfolgen.


Fazit:
Spannender Küstenkrimi mit viel Lokalkolorit und Nordseefeeling, lebendigen Ermittlern und einer authentischen Auflösung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2022

Spannender Nordseekrimi

0

Nordwestnacht ist zwar bereits der dritte Krimi von Svea Jensen, aber der erste, den ich gelesen habe. Der Handlung und dem Privatleben der Charaktere konnte ich ohne Vorkenntnisse trotzdem problemlos ...

Nordwestnacht ist zwar bereits der dritte Krimi von Svea Jensen, aber der erste, den ich gelesen habe. Der Handlung und dem Privatleben der Charaktere konnte ich ohne Vorkenntnisse trotzdem problemlos folgen, da es sich um einen abgeschlossenen Fall handelt.
Kurz zum Inhalt: es geht um ein Filmteam, das eine Krimiserie in St. Peter-Ording dreht; doch schon kurz darauf wird der Aufnahmeleiter ermordet aufgefunden und eine der beiden Hauptdarstellerinnen wird vermisst. Das Ermittlungsteam stellt sich natürlich die Frage, ob die beiden Vorfälle zusammenhängen und wer es auf das Filmteam abgesehen hat.
Mich hat dieser eher ruhige Krimi sehr gut unterhalten. Der Spannungsbogen ist zwar nicht zu jeder Sekunde da, trotzdem habe ich die Handlung als kurzweilig empfunden. Auch die Kapitel über das Privatleben der Ermittler habe ich sehr gerne gelesen, obwohl das bei anderen Krimis nicht immer der Fall ist. Die Auflösung war schlüssig und hat keine Fragen offen gelassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2022

Wenn einen die Vergangenheit einholt

0

In St.Peter-Ording wird gerade für eine Krimi-Serie gedreht. Nils Scheffler darf bei den Dreharbeiten als Berater für die polizeilichen Fragen mitwirken. Während den Dreharbeiten wird die junge Darstellerin ...

In St.Peter-Ording wird gerade für eine Krimi-Serie gedreht. Nils Scheffler darf bei den Dreharbeiten als Berater für die polizeilichen Fragen mitwirken. Während den Dreharbeiten wird die junge Darstellerin Julia vermeintlich von einem Stalker bedroht und verschwindet spurlos. Ein weiteres Mitglied der Filmcrew wird ermordet aufgefunden und Hendrik Norberg stellt sich die Frage, ob dieser Mordfall etwas mit dem Verschwinden von Julia zu tun hat. Zusammen mit Nils und Anna nimmt er die Ermittlungen auf, welche in verschiedene Richtungen deuten. Gehören diese beiden Fälle wirklich zusammen oder handelt es sich beim Verschwinden von Julia um einen Eifersuchtsakt der älteren Schauspielerin, welche um die Fortsetzung ihrer Karriere fürchtet? Kannten sich der Tote und die Schauspielerin? Immer mehr Fragen tauchen auf und Nils, der ein Auge auf Julia geworfen hat, geht zu emotional in die Ermittlungen und bringt sich damit selbst in grosse Gefahr. Gelingt es dem Ermittlerteam die Fragen zu entwirren und auf die richtige Spur zu kommen?

‘Nordwestnacht’ ist der dritte Band rund um Hendrik und Anna. Wie in den beiden vorherigen Bänden wird auch hier neben den Ermittlungen das Privatleben der Hauptprotagonisten geschildert. Die Kombination von beidem macht das ganze sehr spannend und verleihen etwas menschliches.

Die beiden Hauptprotagonisten Hendrik und Anna arbeiten immer noch sehr gut zusammen und ergänzen sich perfekt. Die beiden kommen sehr sympathisch rüber und durch ihre private Situation, kann man sich noch besser in die beiden hineinversetzen. Auch mit Nils leidet man mit, denn das er unbedingt wissen will, was mit Julia passiert ist, ist mehr als verständlich. Hier die Waagschale zwischen Professionalität und seinen Emotionen zu halten, ist sehr schwierig und bringt in selbst dann auch noch in grosse Gefahr.

Auch der dritte Band konnte mich begeistern und es fiel mir schwer das Buch zur Seite zu legen. Ich kann es jedem begeisterten Soko St. Peter-Ording nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere