Cover-Bild Wer, wenn nicht Bill?
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Rubikon
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Politik und Staat
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 02.04.2021
  • ISBN: 9783967890167
Sven Böttcher

Wer, wenn nicht Bill?

Anleitung für unser Endspiel um die Zukunft
Was wird, was gibt‘s? Herbsturlaub, all inclusive, oder Bürgerkrieg? Inflation oder Deflation? Aktien oder Wodka? Tesla oder Fahrrad? Saatgut oder Gold? Wo parken, wenn die Barrikaden brennen? Und was horten, Armbrüste oder Keulen? Sind unsere Renten sicher oder sicher weg? Was ist morgen noch normal? Was wird? Was gibt‘s? Und was nie mehr? Die „alte Normalität“ ist Geschichte und kehrt nicht zurück. Wie aber wird die „neue“ aussehen? Wer gestaltet die neue Welt? Wer, wenn nicht Bill, könnte das schon? Einer muss es doch machen. Und wer wäre besser dafür geeignet als der reichste und einflussreichste Gutmensch der Welt? Seine Visionen sind grandios. Ja, er und seine Freunde versprechen uns tatsächlich das Paradies: eine schöne neue Welt. Die Sache hat allerdings ein paar Haken. Und so sind wir bereits mitten im Endspiel um unsere Zukunft, zwischen Sterblichen und Unsterblichen, zwischen „Team Bill“ und „Team Mensch“. Dabei geht es nicht um Viren, sondern um alles.

Sven Böttcher liefert die Überlebensanleitung zur globalen Krise — voller Humor, analytischer Brillanz, nebst Bauplan für eine bessere Welt. Ein radikalhumanistisches Manifest, das seinesgleichen sucht.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei kvel in einem Regal.
  • kvel hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2021

Wer, wenn nicht Bill? - Wer, wenn nicht wir?

0

Inhalt, gemäß Verhlagshomepage:
Anleitung für unser Endspiel um die Zukunft.

Was wird, was gibt‘s? Herbsturlaub, all inclusive, oder Bürgerkrieg? Inflation oder Deflation? Aktien oder Wodka? Tesla oder ...

Inhalt, gemäß Verhlagshomepage:
Anleitung für unser Endspiel um die Zukunft.

Was wird, was gibt‘s? Herbsturlaub, all inclusive, oder Bürgerkrieg? Inflation oder Deflation? Aktien oder Wodka? Tesla oder Fahrrad? Saatgut oder Gold? Wo parken, wenn die Barrikaden brennen? Und was horten, Armbrüste oder Keulen? Sind unsere Renten sicher oder sicher weg? Was ist morgen noch normal? Was wird? Was gibt‘s? Und was nie mehr? Die „alte Normalität“ ist Geschichte und kehrt nicht zurück. Wie aber wird die „neue“ aussehen? Wer gestaltet die neue Welt? Wer, wenn nicht Bill, könnte das schon? Einer muss es doch machen. Und wer wäre besser dafür geeignet als der reichste und einflussreichste Gutmensch der Welt? Seine Visionen sind grandios. Ja, er und seine Freunde versprechen uns tatsächlich das Paradies: eine schöne neue Welt. Die Sache hat allerdings ein paar Haken. Und so sind wir bereits mitten im Endspiel um unsere Zukunft, zwischen Sterblichen und Unsterblichen, zwischen „Team Bill“ und „Team Mensch“. Dabei geht es nicht um Viren, sondern um alles.

Sven Böttcher liefert die Überlebensanleitung zur globalen Krise ― voller Humor, analytischer Brillanz, nebst Bauplan für eine bessere Welt. Ein radikalhumanistisches Manifest, das seinesgleichen sucht.

Meine Meinung:
Der obigen Beschreibung „voller Humor“ und „analytischer Brillanz“ kann ich nur voll und ganz und aus ganzem Herzen zustimmen!

Die Ironie, die der Autor hier einbringt, extrahiert die gesamte Brissanz der aktuellen Situation rund um unsere (wirtschaftliche) Zukunft, Corona, Pandemie, Impfen, und, und, und.
Absolut perfekt und pointiert in Szene gesetzt!
Und somit ein absoluter Lesegenuss.
Wenn es nur nicht so traurig wäre.

Der Autor schlägt den Bogen von der „kreativen Zerstörung des Wirtschaftslebens“ über „ID2020“ und der „neuen Normalität“.

Fazit: Sehr, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Unbedingt lesen!

PS:
Kleine persönliche Anmerkung an den Verlag:
Ich fand das Format dieses kleinen Büchleins beim Lesen etwas unpraktisch.
Ein etwas breiter Rand innen und außen würde das Handling in meinen Augen etwas angenehmer machen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil