Cover-Bild Was von mir bleibt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Bookspot Verlag
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 15.08.2019
  • ISBN: 9783956691300
Sylvia Kling

Was von mir bleibt

Gedichte von 2009 – 2019
Worte, Sehnsüchte, Träume, Gedanken oder unsere ganz persönlich gelebte und geliebte Zeit – wünschen wir uns nicht alle, dass etwas von uns bleibt?

Sylvia Klings schönste Gedichte aus 10 Jahren ihrer Arbeit als Poetin

Die Dichterin reibt sich eindringlich an den Schwächen des Menschen und der Gesellschaft. Ihre Lyrik spricht vom fragilen Grat unseres Daseins zwischen Glück, Liebe, Melancholie, Niedergeschlagenheit und der Liebe zur Natur, immer wieder mit dem Blick auf die Zeit, die Vergänglichkeit – und unser Herz.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2019

Ich hoffe, von Sylvia Kling bleibt noch mehr!

0

Ich entdeckte den Gedichtband von Sylvia Kling durch Zufall, sah mich auf der Webseite der Poetin/Autorin um, war sehr berührt von vielen Gedichten und erwarb das Buch. Ich wurde nicht enttäuscht!
Die ...

Ich entdeckte den Gedichtband von Sylvia Kling durch Zufall, sah mich auf der Webseite der Poetin/Autorin um, war sehr berührt von vielen Gedichten und erwarb das Buch. Ich wurde nicht enttäuscht!
Die subtile Art, wie Kling Zustände von Trauer und Schmerz beschreibt, fasziniert mich. Jeder, der in seinem Leben auf die eine oder andere Weise damit konfrontiert wurde, kann sich darin wiederfinden.
Ich habe ein wenig über Sylvia Kling recherchiert, nachdem mich besonders "Im Finsteren bin ich" ergriffen hatte. Sie war wohl körperlich lange erkrankt und durch den Verlust ihres Berufes und die Reaktionen von Familie und Freunden litt sie in Folge an Depressionen. In genanntem Gedicht jedoch ist das Licht am Ende ein Wort, das Hoffnung ausdrückt; so auch in vielen anderen Gedichten ließ sie mich nie verzweifelt zurück.

Erreicht und tief berührt hat die Lyrikerin mich mit ihren Liebesgedichten, die man nicht kommentieren, nur verinnerlichen und wirken lassen sollte.

Gut, ihre Gesellschaftskritik wird nicht jedem schmecken. Ich denke, das ist klar.

Bei mir geht nicht JEDES ihrer Gedichte tief und nicht jedes verstehe ich. Doch das ist nicht meine Aufgabe, auch nicht die Aufgabe des Dichters.

Zusammengefasst ist Sylvia Kling eine ernstzunehmende Dichterin unserer Zeit. Ich freue mich auf mehr!