Cover-Bild Burning Bridges

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 01.10.2019
  • ISBN: 9783426524572
Tami Fischer

Burning Bridges

Roman
Im Liebesroman »Burning Bridges« von Spiegel-Bestseller-Autorin Tami Fischer trifft die Studentin Ella auf den geheimnisvoll-attraktiven Ches. Was sie nicht weiß: Er lebt im Untergrund, nur dort ist er vor seiner Vergangenheit sicher. Und je näher sie ihm kommt, desto größer wird die Gefahr, in die sie sich begibt … Ein gefühlsintensiver, mitreißender, romantischer Liebesroman, der dich nicht mehr loslassen wird.

Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen.

Tami Fischer ist Buchhändlerin, Buch-Bloggerin und Spiegel-Bestseller-Autorin. Sie liebt romantische Geschichten und hat mit »Burning Bridges« ihre erste eigene gefühlvolle und spannende Romance geschrieben. Es handelt sich um Teil 1 einer Reihe, die in den USA an der Fletcher University spielt und sich rund um Ellas Clique dreht. In den Folgebänden der Fletcher-University-Reihe wird jeweils eine Freundin von Ella im Mittelpunkt stehen. Entdecke doch gleich Teil 2 der Reihe, den Spiegel-Bestseller »Sinking Ships«, in dem Carla für ihre Liebe zu Mitchell ihre größte Angst überwinden muss …
Weitere Bände werden folgen. Für mehr Info schau gerne auch auf Tamis YouTube-Kanal und auf Instagram vorbei: @tamifischerr.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.08.2020

Burning Bridges 😍 Absolut toll

0

Zu Anfang muss ich einfach sagen dass dieses Cover einfach wunderhübsch ist. 😍😍😍Aber nicht nur das Cover gefällt mir. Burning Bridges ist meiner Meinung nach ein tolles Buch dass total durchdacht wirkt. ...

Zu Anfang muss ich einfach sagen dass dieses Cover einfach wunderhübsch ist. 😍😍😍Aber nicht nur das Cover gefällt mir. Burning Bridges ist meiner Meinung nach ein tolles Buch dass total durchdacht wirkt. Die Charaktere haben jeder eine eigene Geschichte, die gut ausgearbeitet und in das Buch eingebracht wurde. Ella ist einfach eine total sympathische Protagonistin und dadurch hat jeder der Charaktere etwas Besonderes an sich und keiner wirkt improvisiert oder sogar langweilig.🌸
Die Geschichte hat mir besonders gefallen weil man selten über das Thema liest und die ganze Geschichte dadurch einfach spannender und anders wirkte. Der Schreibstil ist flüssig und beschreibend, was die ganze Geschichte perfekt untermalt.✨

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2020

Eine Liebesgeschichte mit spannenden Momenten

0

Worum geht es?
„Burning Bridges“ ist der Auftakt der Fletcher-University-Reihe und handelt von den beiden Protagonisten Ella und Ches. Ella studiert an der Fletcher University, als sie Ches kennenlernt. ...

Worum geht es?
„Burning Bridges“ ist der Auftakt der Fletcher-University-Reihe und handelt von den beiden Protagonisten Ella und Ches. Ella studiert an der Fletcher University, als sie Ches kennenlernt. Sie merkt sofort, dass Ches ein Geheimnis mit sich trägt. Immer und immer wieder laufen die beiden sich über den Weg, bis Ella hinter das Geheimnis von Ches kommt. Jedoch kann Ches das, was er tut, nicht so einfach aufgeben, denn das würde seinen Untergang bedeuten. Nur so ist er vor seiner Vergangenheit sicher. Ella versucht jedoch alles, um ihn zu retten. Dabei setzt sie nicht nur ihr, sondern auch Ches´ Leben auf´s Spiel…

Die Handlung
Die Geschichte von Ella und Ches ist etwas ganz Besonderes und hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. Ich dachte, bevor ich das Buch gelesen habe, dass es eine 0815 New Adult Geschichte wird. Doch das war es ganz und gar nicht. Am Anfang war die Handlung noch sehr harmlos doch nach und nach entwickelte sich immer mehr Spannung, in dem Ella der Enthüllung von Ches´ Geheimnisses immer näher kam. Als man jedoch von Ches´ Geschichte erfahren hatte, war das Buch trotzdem noch nicht langweilig, denn Ella möchte Ches unbedingt retten. Dieser Prozess war, für mich, das spannendste im ganzen Buch. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und saß teilweise total fassungslos vor den Seiten. Die Handlung war keineswegs unrealistisch. Das, was Ches durchmacht, machen einige durch und sowas ist echt nicht einfach. Bis zur letzten Seite habe ich mit den beiden Protagonisten mitgefiebert und auf ein Happy End gewartet.

Charaktere und Setting
Ella und Ches, sowie auch die Nebencharaktere, waren mir sofort sympathisch und ich habe mich in Fletcher sehr wohlgefühlt. Ella war für mich am Anfang ein typsicher New Adult Charakter: schüchtern und Studentin. Nach dem sie jedoch Ches begegnet ist, hat sie sich immer mehr zu einer selbstbewussten und mutigen jungen Frau entwickelt, was ich wirklich sehr mochte. Ches war ein sehr geheimnisvoller und verschlossener Charakter. Auch er hat sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Er wurde offener, mutiger und hat angefangen, das zu hinterfragen, was er macht.

Das Cover/ Der Titel
Das Cover sieht echt sehr schön aus, vor allem mit dem leichten 3D-Effekt und Schimmer. Jedoch hat es nicht zu 100 % meinen Geschmack getroffen. Braune Cover gefallen mir nicht so sehr, da mag ich lieber Cove in leichten Pastell-Tönen. Zum Titel passt es jedoch sehr gut. Allerdings muss ich sagen, dass ich den Titel nicht unbedingt zu der Geschichte selbst zuordnen kann. Ich konnte keine Zusammenhänge zwischen Handlung und dem Titel finden.

Schreibstil
Der Schreibstil von der lieben Tami Fischer hat mir erstaunlich gut gefallen. Er war sehr flüssig und überhaupt nicht oberflächlich. Die Situationen wurden sehr detailliert beschrieben und auch die emotionalen Passagen haben mich, aufgrund ihrer Worte, sehr berührt. Ich konnte alles sehr gut nachvollziehen und hatte keine Verständnisprobleme.

Fazit
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich der Debütroman von Tami Fischer sehr überzeugt hat. Es war für mich eine gute Abwechslung von gefühlvollen und spannenden Momenten, die das Buch zu etwas Einzigartigen machten. Es war definitiv keine übliche New Adult Geschichte, was ich wirklich gut fand. Ich bin sehr gespannt auf „Sinking Ships“, den zweiten Teil der Fletcher-University-Reihe, denn ich liebe es, wenn die Folgebände andere Protagonisten haben, aber dennoch das Setting gleichbleibt. Ich empfehle das Buch wirklichen jedem, der mal etwas anderes als die üblichen College-Liebes-Geschichten lesen möchte, aber dennoch im New-Adult-Genre bleiben möchte. Jedoch bekommt das Buch einen kleinen Abzug, aufgrund des Covers. Ansonsten ein wirklich tolles Buch mit einer schönen Geschichte und tollen Charakteren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Ein Jahreshighlight?

0

So ein Buch habe ich in diesem Genre noch nie gelesen… Es ist so einzigartig, weil ich finde das stückweise auch so ein paar Thriller-Elemente drin waren. Es war so krass spannend und soo gut. Schon allein ...

So ein Buch habe ich in diesem Genre noch nie gelesen… Es ist so einzigartig, weil ich finde das stückweise auch so ein paar Thriller-Elemente drin waren. Es war so krass spannend und soo gut. Schon allein wie das Buch anfängt: Ella schütten ihrem Ex-Freund einen Drink ins Gesicht. Nur diese eine Szene war so mit Herz und auch etwas Humor geschrieben, da konnte der Rest ja nur gut werden. Und es hat mich definitiv nicht enttäuscht. Die Handlung hat mich immer wieder überrascht und war meiner Meinung nach nie hervorsehbar, was man in diesem Gerne echt selten findet, habe ich den Eindruck.

Ella ist eine megasympathische Protagonistin. Sie ist echt stark und wie sie mit der ganzen Situation umgeht ist meines Erachtens sehr bewundernswert. Ich finde sie und Ches passen auch echt gut zusammen und ich habe mich richtig gefreut als sie sich endlich auf einander eigelassen haben. Ches ist auch so ein Charakter, der viel in der Vergangenheit erlebt hat, und er hat sich trotzdem nie unterkriegen lassen. Ches ist echt wunderbar. Er ist gleich nach den ersten paar Begegnungen mit Ella auf die Liste der Top-Bookboyfriends gelandet. 😊 Auch die Nebencharaktere sind echt liebenswert und ich freue mich schon riesig auf die Geschichten der anderen.

Der Schreibstil der Autorin ist auch echt toll. Man fliegt ehrlich nur so durch die Seiten und ich habe das Buch an einem Tag und einer Nacht weggesuchtet. Das sagt doch schon alles, oder? Er ist leicht und flockig und einfach nur schön zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Ganz nett für zwischendurch, hatte mir mehr erhofft!

0

Story

"Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf."

Bei dieser Aussage könnte man doch meinen man hält ein Buch voller Emotionen und Leidenschaft ...

Story

"Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf."

Bei dieser Aussage könnte man doch meinen man hält ein Buch voller Emotionen und Leidenschaft in den Händen. Leider war das ( für mich ) nicht der Fall. Aber kommen wir erstmal zur Story.

Es geht ein wenig klischeehaft los...Ella Johns, unsere Protagonistin, läuft mit gebrochenem Herzen durch die nächtlichen Straßen. Plötzlich wollen sich ihr ein paar zwielichtige Typen aufdrängen. Einsatz Ches - unser Held in glänzender Rüstung. Er ist düster, geheimnisvoll und verdammt heiß.



Reihe / Buchtitel / Cover

Burning Bridges ist der erste von drei Teilen die sich rund um die Studenten der Fletcher Universität dreht. Den Anfang machen Chase & Ella. Der Buchtitel hat mir total gefallen. Ich dachte dabei an Neuanfänge, sich von alten Verbindungen los reißen, so etwas in die Richtung. In das Cover habe ich mich direkt verliebt. Passt gut zum Titel, und die glitzernden Elemente sind sehr schön.



Charaktere

Ella macht auf mich einen ganz sympathischen Eindruck. Zu Beginn der Geschichte wurde sie von ihrem Freund betrogen. Dementsprechend ist sie sehr verletzt und hat ein bisschen den Boden unter ihren Füßen verloren.

Chase ist 26 und sehr verschlossen. Wir erfahren Anfangs nicht viel über ihn, was ihn umso interessanter macht. Der typische heiße, geheimnisvolle Typ. Harte Schale, weicher Kern. Auch ihn mochte ich gern. Zum Ende des Buches erfahren wir natürlich mehr...



Schreibstil / Handlung

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, man kommt einfach und schnell durch die Seiten. Im Buch passiert sehr viel, ich hatte das Gefühl die Autorin versucht das Buch spannend zu gestalten. Jedoch kann ich mich nur schwammig an die ganzen Geschehnisse erinnern, es ist mir nicht wirklich im Kopf geblieben. Wir lernen einige Nebencharacktere kennen, die ich interessant fand, weshalb ich die beiden weiteren Bände trotzdem noch lesen möchte. Diese Geschichte konnte mich leider nicht wirklich begeistern, obwohl ich das Underground Szenario gar nicht schlecht fand. Aber mir hat einfach das "Feuer" gefehlt.



Fazit

Das Buch wird sehr gehypt, umso größer war meine Enttäuschung. Auf diesen Zug kann ich diesmal leider nicht aufspringen. Es war wie schon gesagt eine nette Geschichte, aber keine die man gelesen haben muss. Mir hat es an Emotion, Leidenschaft und Tiefgang gefehlt. Ich hatte so viel mehr von diesem Buch erwartet...Leider von mir nicht mehr als drei Sterne. Den anderen zwei Bänden möchte ich trotzdem noch eine Chance geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Burning Bridges

0

Von "Burning Bridges" hatte ich schon viel Positives gehört und war daher sehr gespannt wie mir das Buch gefallen wird.

Ella studiert, geht auf Parties, schaut Serien und lebt auch ansonsten kein allzu ...

Von "Burning Bridges" hatte ich schon viel Positives gehört und war daher sehr gespannt wie mir das Buch gefallen wird.

Ella studiert, geht auf Parties, schaut Serien und lebt auch ansonsten kein allzu spektakuläres Leben. Als ihr Freund mit ihr Schluss macht und sie danach fast von drei Typen vergewaltigt wird, rettet sie Ches.
Danach begegnet sie ihm immer wieder und irgendetwas an ihm scheint ihm seltsam. Er sieht ständig verschlagen aus und nicht sonderlich gepflegt. Sie bietet ihm eine Dusche und ein Morgenessen bei sich zu Hause an und kommt dann langsam ins Gespräch mit ihm. Doch er erzählt nicht viel und Ella ist auch noch zu beschäftigt mit dem Trennungsschmerz. 
Doch nachdem die beiden sich immer wieder begegnen, beginnen die Funken zu sprühen und gleichzeitig schwebt eine Gefahr über ihnen, von der Ella nichts ahnt.

Das Buch beinhaltet einige Klischees und zuerst hat es mich nicht sonderlich überzeugt. Aber der Schreibstil hat mir so gut gefallen und ich wollte wissen, was es mit der Geschichte auf sich hat, dass ich weitergelesen habe. Und es hat sich gelohnt. Denn Tami Fischer hat mit Ella eine sehr selbständige Protagonistin geschaffen, welche an das Gute im Menschen glaubt und bereit ist einem Mann zu helfen, der in einer schwierigen Situation ist. 
Die Geschichte ist in vielem zwar eine typische Collegegeschichte, aber dennoch konnte mich das Buch gut unterhalten und ich fand das Geheimnis rund um Ches sehr interessant. Dies hat einiges an Spannung in die Geschichte gebracht.

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bücher der Reihe.
Ich danke dem Knaur Verlag für mein Exemplar!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere