Cover-Bild Hiding Hurricanes
(105)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 01.10.2020
  • ISBN: 9783426525548
Tami Fischer

Hiding Hurricanes

Roman
Herzklopfen hoch drei:
der dritte Teil der romantischen New-Adult-Liebesromane rund um eine Studenten-Clique an der Fletcher University in den USA von Spiegel-Bestseller-Autorin Tami Fischer!

Tagsüber unscheinbare Studentin, abends schillernde Nachtklub-Tänzerin: Lenny James lebt ein gefährliches Doppelleben. Um ihr Geheimnis zu wahren, trägt sie tagsüber nur unförmige Männerkleider und lässt niemanden zu nah an sich heran. Das gilt ganz besonders für den Frauenschwarm Creed Parker, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat.
Als Creed eines Abends in dem Nachtklub auftaucht, in dem Lenny arbeitet, und einen privaten Tanz bei Lennys Alter Ego »Daisy« bucht, ist sie so durcheinander, dass es entgegen aller Regeln zu einem heißen Kuss kommt. Zwar erkennt Creed Lenny nicht, doch er verliebt sich in die geheimnisvolle »Daisy« und unternimmt alles, um die Tänzerin näher kennenzulernen. Und während Creed – ohne es zu ahnen – Lenny hinter ihrer Maske immer näher kommt, bahnt sich eine Katastrophe an, die ihr Leben zerstören könnte …

Mitreißend, dramatisch und verführerisch romantisch schreibt Spiegel-Bestseller-Autorin Tami Fischer über den Mut, der nötig ist, um die große Liebe und vor allem sich selbst zu finden. Die Liebesromane der New-Adult-Reihe »Fletcher University« sind in folgender Reihenfolge erscheinen:
• »Burning Bridges«
• »Sinking Ships«
• »Hiding Hurricanes«

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2021

Große Fletcher Liebe...

0

KLAPPENTEXT:

Tagsüber unscheinbare Studentin, abends schillernde Nachtklub-Tänzerin: Lenny James lebt ein gefährliches Doppelleben. Um ihr Geheimnis zu wahren, trägt sie tagsüber nur unförmige Männerkleider ...

KLAPPENTEXT:

Tagsüber unscheinbare Studentin, abends schillernde Nachtklub-Tänzerin: Lenny James lebt ein gefährliches Doppelleben. Um ihr Geheimnis zu wahren, trägt sie tagsüber nur unförmige Männerkleider und lässt niemanden zu nah an sich heran. Das gilt ganz besonders für den Frauenschwarm Creed Parker, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat.
Als Creed eines Abends in dem Nachtklub auftaucht, in dem Lenny arbeitet, und einen privaten Tanz bei Lennys Alter Ego »Daisy« bucht, ist sie so durcheinander, dass es entgegen aller Regeln zu einem heißen Kuss kommt. Zwar erkennt Creed Lenny nicht, doch er verliebt sich in die geheimnisvolle »Daisy« und unternimmt alles, um die Tänzerin näher kennenzulernen. Und während Creed – ohne es zu ahnen – Lenny hinter ihrer Maske immer näher kommt, bahnt sich eine Katastrophe an, die ihr Leben zerstören könnte …

MEINE MEINUNG:
Ich war wirklich mehr als gespannt auf diesen Band der Reihe rund um Fletcher, da ich unbedingt wissen wollte, wie sich die Beziehung von Lenny und Creed entwickeln würde!
Der Schreibstil von Tami Fischer ist meiner Meinung nach super flüssig und auch sehr angenehm zu lesen. Ich kam sehr schnell durch das Buch durch und hatte dementsprechend einen guten Lesefluss. Die Story wird sowohl aus Lennys als auch aus Creeds Sicht erzählt.
Lenny konnte man schon in den ersten Bänden der Reihe kennenlernen und da war sie mir ehrlich gesagt nicht unbedingt die Sympathischste. Sie ist eher ein Einzelgänger und wirkt nach außen hin fast immer total gefasst. Deshalb war ich froh, sie in diesem Band besser kennenlernen zu können und einen Blick auf ihre Gedanken und Gefühle bekommen zu können. Ich konnte ihr Verhalten so viel besser nachvollziehen auch wenn ich sie am liebsten trotzdem manchmal für ihre Handlung kräftig geschüttelt hätte, um sie zur Vernunft zu bringen.
Creed hat man auch schon in den ersten Bänden kennenlernen können und er war mir von der ersten Sekunde an total sympathisch. Er ist ein wirklich toller bester Freund, der alles für diejenigen tun würde, die ihm wichtig sind!
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war zu keiner Zeit langweilig und ich mochte auch die Kapitel aus der Sicht von „Daisy“, denn für mich war ihre Welt vollkommen neu und hebt sich dadurch in meinen Augen etwas von anderen New Adult Geschichten ab. An manchen Stellen konnte ich das Buch sogar kaum aus der Hand legen.
Nachdem auch ein paar Andeutungen in diesem Buch auf den nächsten Band gemacht wurden kann ich es auch schon gar nicht mehr erwarten diesen dann zu lesen.

FAZIT:
Es hat mal wieder riesig Spaß gemacht nach Fletcher zu reisen und die Charaktere alle wieder zu sehen. Mich konnte auch Lennys und Creeds Geschichte absolut überzeugen und ich brauche definitiv mehr von Fletcher. Ich kann Band 4 kaum erwarten!

Veröffentlicht am 07.04.2021

Die Serie wird mit jedem Buch besser

0

Bereits vier Jahre ist es her, dass Creed und Lenny sich kennengelernt haben. Genauso lange ist es auch her, dass sich Lenny in Creed verliebt hat. Doch sie sind beste Freunde. Als Creed plötzlich nur ...

Bereits vier Jahre ist es her, dass Creed und Lenny sich kennengelernt haben. Genauso lange ist es auch her, dass sich Lenny in Creed verliebt hat. Doch sie sind beste Freunde. Als Creed plötzlich nur noch Augen für die Nachtclub-Tänzerin Daisy zu haben scheint, gerät ihr eingespieltes Miteinander ins Wanken. Denn hinter der Nachtclub-Tänzerin Daisy steckt in Wahrheit niemand anderes als Lenny…

Auf die Geschichte von Lenny und Creed war ich schon sehr gespannt. Denn Lennys Verliebtheit war ja bereits in Band 2 „Sinking Ships“, um die Fletcher University Clique, ein Thema. Das Katz-und-Maus-Spiel der beiden hat mir nun im aktuellen Band 3 „Hiding Hurricanes“ der Autorin Tami Fischer sehr viel Spaß bereitet. Besonders gelungen fand ich, dass wir auch in die Vergangenheit reisten, um hautnah mitzuerleben, wie Creed und Lenny sich kennengelernt haben. Klar, wie die Beiden sich dann immer wieder gegenseitig und auch selbst im Weg stehen, war manchmal kaum auszuhalten. Am liebsten hätte ich ihnen hier und da einen Tritt in die richtige Richtung gegeben.

Gut hat mir zudem gefallen, wie wir auch ein wenig über die Kindheit der beiden Figuren erfahren, sodass ich besser verstehen konnte, warum sie sich verhalten, wie sie es tun. Gerade bei der burschikosen, verschlossenen Lenny war es wichtig und notwendig, dass ich ihr nahekomme, um sie als positiven Charakter wahrzunehmen.

Alles in allem habe ich die Liebesgeschichte mit Charme, Witz und Tempo sehr genossen. Nun hoffe ich, dass es weitere Bücher aus dem Universum der Clique geben wird. Besonders die süße Savannah würde ich gerne noch weiter kennenlernen, aber auch Summer ist sicherlich eine eigene Geschichte wert.

Veröffentlicht am 14.03.2021

lockerer begeisternder Schreibstil

0

Band 3 der Fletcher-Univerity-Reihe. Diese kann auch anderer Reihenfolge gelesen werden. Allerdings spielen die Handlungen nacheinander, sodass manche Dinge schon verraten wurden bzw. das Ende der ersten ...

Band 3 der Fletcher-Univerity-Reihe. Diese kann auch anderer Reihenfolge gelesen werden. Allerdings spielen die Handlungen nacheinander, sodass manche Dinge schon verraten wurden bzw. das Ende der ersten Bücher klar ist. Ich habe mit dem Band begonnen, da er mich thematisch am meisten angesprochen hat.

Das Buch
Sehr interessant ist der Aufbau des Buches, denn wir haben die Sicht von Creed und von Lenny. Das besondere ist aber, dass wir auch die Sicht von Daisy (Lenny´s geheime Persönlichkeit) haben. Dadurch merkt man besonders wie unterschiedlich sich Lenny verhält, damit ihr Geheimnis auf keinen Fall ans Licht kommt.

Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und man verliebt sich sofort in die Charaktere, denn sie sind einfach zu süß. Ich mag besonders die Unterschiede der beiden und wie sehr sie sich gegenseitig angezogen fühlen. Da man von beiden auch aus ihrer Vergangenheit erfährt, kam mir oft der Gedanke, wie viel Nachdenken und Leid sie sich gespart hätten, wenn sie einfach offen mit ihren Gedanken, Gefühlen und Geheimnissen umgegangen wären.

Die Handlung finde ich, obwohl sich vieles im Kreis dreht, sehr interessant, denn man will unbedingt wissen, ob Creed herausfindet wer Daisy ist oder ob sie es ihm sagt. Ich habe mit beiden gezweifelt, gehofft und gebangt und genau das macht ein gutes Buch aus.

Fazit
„Hiding Huricanes“ begeistert durch die unterschiedlichen Sichten, die Spannung in das Buch bringen und so den Leser fesseln. Dazu der lockere Schreibstil und die liebenswerten Charaktere, die das Buch abrunden. Einfach toll gelungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Tolle New Adult Geschichte

0

Das Spiel zwischen Lenny (oder auch Daisy) und Creed war unglaublich spannend. Ich wollte immer wissen, was als nächstes passiert und wie die Charaktere aufeinander reagieren. Jedes mal wenn Lenny den ...

Das Spiel zwischen Lenny (oder auch Daisy) und Creed war unglaublich spannend. Ich wollte immer wissen, was als nächstes passiert und wie die Charaktere aufeinander reagieren. Jedes mal wenn Lenny den Verdacht hatte, dass Creed etwas weiß, hat mein Herz vor Spannung schneller geschlagen.
Lenny mochte ich als Protagonistin sehr. Sie war sehr authentisch und ich fand es echt bewundernswert, wie sehr sie das Tanzen liebt. Mir hat es auch gefallen, dass Lenny zwar eine schwere Vergangenheit hat, es aber nicht im Mittelpunkt der Geschichte lag und sie gelernt hat, wie sie damit umgeht. Was ich jedoch nicht über Lenny mag, ist wie sie mit Summer umgegangen ist. Jedoch hat sie ihr Verhalten reflektiert und sich entschuldigt, was mir gefallen hat.
Creed ist totales Bookboyfriend-Material, denn er ist super nett, witzig und charmant. Besonders gefallen hat mir, dass er einen Beschützerinstinkt hat, es damit aber nicht übertreibt.

Die Geschichte von Lenny und Creed war für mich mal was anderes in dem New Adult-Genre. Lennys Job und ihr Alter Ego Daisy hat die Friends-To-Lovers Geschichte nochmal einen besonderen Touch gegeben, was die Geschichte für mich einzigartig gemacht hat.
Die Beziehung zwischen Lenny und Creed war sinnlich und intensiv, aber gleichzeitig auch weich und zuckersüß.

Ich habe jede Seite genossen und kann euch die Geschichte, und die ganze Fletcher University Reihe, nur empfehlen.
Ein absolutes NA-Highlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Ich will mehr von Creed und Lenny!!!

0

Hiding Hurricanes ist mit Abstand der beste Band der Reihe! Das heisst was, weil die anderen schon sehr gut waren. Die Geschichte von Lenny und Creed ist so einzigartig und behandelt sehr wichtige und ...

Hiding Hurricanes ist mit Abstand der beste Band der Reihe! Das heisst was, weil die anderen schon sehr gut waren. Die Geschichte von Lenny und Creed ist so einzigartig und behandelt sehr wichtige und spannende Themen. Der schnell verurteilte Job von Lenny wird sehr seriös und gut beschrieben. Der Job als Clubtänzerin kann sehr schnell ins Negative fallen, aber hier wird er wirklich echt dargestellt.

Die Geschichte von Creed und Lenny ist so herzzereissend, da man als Leser genau weiss, was dahinter steckt.

Zwischendurch ging es mir ein bisschen zu langsam und es geschah nicht viel, aber dann zum Glück kam etwas Neues und hat wieder Schwung in die Story gebracht. Dieser Band ist pure Liebe und auch die Figuren haben mich so mitgerissen, ich hätte noch viel mehr über sie erfahren wollen. Vor allem da Lenny in den anderen Bänden eher die verurteilte und verhasste Figur ist. Ich konnte von Anfang an mit Lenny mitfühlen und sie verstehen. Ich finde es super, dass auch mal eine Figur dargestellt wird, welche von den Lesern vielleicht zu Beginn nicht so gemocht wurde. Dies sind die Figuren, welche wirklich etwas zu sagen haben.

Ich kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen, da es auch eine andere Welt zeigt, welche in der heutigen Gesellschaft vielleicht noch nicht so akzeptiert wird. Die Verzweiflung und Hoffnung von Creed und Lenny sind so gut zu spüren und man fiebert einfach mit ihnen mit.

Daher: Ganz grosse Liebe!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere