Cover-Bild MODERN AYURVEDA
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: PAPERISH Verlag
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 11.11.2019
  • ISBN: 9783946739999
Tasty Katy (Katharina Döricht)

MODERN AYURVEDA

Strahlend schön und gesund durch ganzheitliche Ernährung – über 100 vegane und vegetarische Rezepte. Mit großem Einleitungsteil und Dosha Test

LIEBE DEIN ESSEN – DANN LIEBT ES DICH

Mit dieser positiven Einstellung begeistert die junge Autorin Katharina Döricht auf ihrem Blog „Tasty Katy“ bereits seit 2015 Tausende von Leser*innen. Mit MODERN AYURVEDA legt sie nun erstmals ihre Lieblingsrezepte und ihr fundiertes Wissen als Ernährungsberaterin in Buchform vor. Dabei bleibt sie ihrem natürlichen Wesen und erfrischenden Stil treu und übersetzt diese Jahrtausende alte Heilkunst in eine zeitgemäße Form. Vor allem zeigt sie, wie leicht der Ayurveda im Alltag umsetzbar ist. So eröffnet Katy einen ganz neuen Blick auf die ayurvedische Ernährung, in der es nicht um Regeln und Verbote geht, sondern um den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und dem eigenen Körper. Neben vielen wissenswerten Tipps aus der Praxis sind es fünf Prinzipien, die Katy ihren Lesern*innen ans Herz legt:

 

1) Keine Diäten

2) Nähre deinen Körper

3) Ändere deine mentale Einstellung

4) Reduziere Stress

5) Verbinde dich mit deinem Körper

 

MIT LIEBE KOCHEN IST NAHRUNG FÜR DIE SEELE

Über 100 Lieblingsrezepte hat die Autorin zusammengetragen – sie bestechen durch Geschmack, Einfachheit und Vielseitigkeit. Dies ist ein Buch für alle, die das Leben und das Essen genießen wollen. Denn wie die Autorin aus eigener Erfahrung weiß, ist Essen oft mit Emotionen verbunden. Sei es Langeweile, Frust oder Belohnung. Eben so häufig sind es aber Unverträglichkeiten oder gesundheitliche Probleme, die den Spaß am Essen und somit die Lebensfreude mindern. Mit ihrem sehr persönlichen Kochbuch zeigt Katy, dass eine gute, genussreiche und ausgewogene Ernährung positive Emotionen und neue Energie weckt, die uns von innen strahlen lassen.

 

GESUNDHEITSFÖRDERND, LECKER, ABWECHSLUNGSREICH

Die Autorin kämpfte selbst jahrelang gegen Darmbeschwerden, bevor sie die heilenden Kräfte des Ayurveda für sich entdeckte und ihre eigene Ernährung damit bereicherte. Dieses Wissen und ihren persönlichen Erfahrungsschatz mit Anderen zu teilen, ist für Katy eine Herzensangelegenheit. Dabei bringt sie viel Verständnis mit für die individuellen Bedürfnisse und zeigt, wie sich die moderne ayurvedische Küche zum Beispiel mit der veganen vereinbaren lässt. Aber auch eher konventionelle Esser werden überrascht sein, wie viele Zutaten für eine „ayurvedische Vorratskammer“ sich bereits in ihrem Küchenschrank und dem Gewürzregal befinden.

 

MODERN AYURVEDA bietet:

- Über 100 erprobte, unkomplizierte Rezepte – schnell und einfach zuzubereiten

- Grundwissen des Ayurveda, für jeden verständlich erklärt

- Ayurvedischer Typen-Test (Doschas)

- Gewürz-Special: die vitalisierenden Kräfte der Natur typgerecht nutzen

- Persönliche Tipps aus Katy's Küche und Ernährungspraxis

 

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2020

Ein wahrer Schatz

0

Mit "Modern Ayurveda" hat die Autorin und Foodbloggerin Tasty Katy ihr erstes Buch veröffentlicht. Neben fundiertem Wissen zu einer ganzheitlichen Ernährung stellt sie über 100 vegane Rezepte vor. Sie ...

Mit "Modern Ayurveda" hat die Autorin und Foodbloggerin Tasty Katy ihr erstes Buch veröffentlicht. Neben fundiertem Wissen zu einer ganzheitlichen Ernährung stellt sie über 100 vegane Rezepte vor. Sie zeigt auf, dass Ayurveda im Alltag umsetzbar ist und lenkt den Blick auf den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und dem eigenen Körper.

Vorweg: Dieses Buch ist inzwischen mein absolutes Lieblingskochbuch und liegt immer in der Küche parat. Ich liebe es!
Bereits die hochwertige Aufmachung mit dem festen Einband hat mich begeistert, denn ich kann es aufschlagen und offen liegen lassen, ohne dass es verknickt. 
Der Inhalt ist sinnvoll gegliedert und gibt zu Beginn tolle Einblicke in die ayurvedische Philosophie. Diese Infos empfand ich als sinnvoll und interessant und leicht verständlich geschrieben. Die Rezepte sind dann nach wenigen Themen wie z.B. Frühstück, warme und sättigende Speisen oder Desserts gegliedert. Ein passendes Gericht ist somit sehr schnell gefunden.
Besonders begeistert mich, dass es ausschließlich vegane Rezepte sind, denn im achtsamen Umgang mit der Natur und den Tieren ist eine solche Ernährung unumgänglich. Und man merkt, dass man keinerlei tierische Produkte benötigt, um äußerst schmackhaftes Essen zuzubereiten.
Positiv ist, dass es zu jedem Rezept ein Foto gibt, wodurch ich sofort visuell angesprochen werde und Appetit bekomme. Die Zutatenlisten sind gut dargestellt und beinhalten "normale" Grundzutaten, die bekannt und leicht zu beschaffen sind. Das finde ich wichtig, denn ich habe keine Lust, mich auf die Suche nach unbekannten Zutaten zu machen, von denen ich dann nur einen Hauch benötige.
Die Zubereitung ist leicht verständlich und nummeriert, so dass mir das Nachkochen leicht gelungen ist.
Ich habe bereits sehr viele Rezepte ausprobiert oder auch individuell abgewandelt. Und alles hat sowohl mir als auch meiner Familie hervorragend geschmeckt.

Dieses Buch ist für mich ein wahrer Schatz, denn ich liebe es und kann es nur jedem empfehlen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 28.05.2020

Lieblingsrezepte und Ernährungstipps von Tasty Katy – einfach klasse!

0

Wegen meiner Histaminintoleranz habe ich begonnen, mich mit Ayurveda im Allgemeinen und den Ayurveda – Ernährungsrichtlinien näher zu befassen. Auf der Suche nach einem Buch, dass mir den Einstieg in dieses ...

Wegen meiner Histaminintoleranz habe ich begonnen, mich mit Ayurveda im Allgemeinen und den Ayurveda – Ernährungsrichtlinien näher zu befassen. Auf der Suche nach einem Buch, dass mir den Einstieg in dieses Thema erleichtert und mir Kochrezepte bietet, die sich gut in meinen Alltag integrieren lassen, bin ich auf „Modern Ayurveda“ der jungen Autorin und Bloggerin Katharina Döricht gestoßen.

Schon das Cover mit der goldfarbenen Schrift und der ansprechenden Gestaltung (Autorin inmitten von gesundem Gemüse) ist ein echter Hingucker!
Tasty Katy, wie sie sich selbst auch nennt, ist ayurvedische Ernährungs- und Gesundheitsberaterin, Beraterin in Darmgesundheit und Yogalehrerin.
Ihre eigene, leidvolle Geschichte zum Thema Verdauung stellt sie in diesem Buch vor, geht dann darauf ein, was Ayurveda eigentlich ist und beschreibt anschließend die 3 ayurvedischen Doshas Vata, Pitta und Kapha.
Weiter geht es mit den Grundsätzen der ayurvedischen Ernährungsphilosophie, dem Anlegen einer ayurvedischen Vorratskammer und Katys eigenen 5 Prinzipien einer gesunden Ernährung.
Was folgt, ist für mich der gelungenste Teil des Buches, nämlich die vegetarischen Rezepte.
Nach einer kurzen Einführung zur jeweiligen Rezeptkategorie, nämlich

– Milchersatzprodukte & Nüsse
– Frühstück
– Salate
– Warme und sättigende Speisen
– Snacks und Beilagen
– Desserts
– Ayurvedische Getränke für Leib & Seele

werden auf je einer Doppelseite die entsprechenden Rezepte vorgestellt. Auf der linken Seite sind das Gericht und seine Zubereitung zu finden, auf der rechten Seite ganzseitige, optisch sehr ansprechende Fotos, die schon beim Hingucken Appetit machen. Kleine ergänzende Tipps finden sich zudem an der Seite einiger Fotos. Leider sind sie recht klein und senkrecht gedruckt, so dass sie beim ersten Durchblättern des Buches auch schon einmal übersehen werden könnten.

Sehr gut gefallen haben mir die Rezepte für die Zubereitung eigener Nussmilch, Kürbis- und Sonnenblumenkernmilch und das Nussmus. Aber auch das Quinoa – Apfel – Porridge, das Walnuss – Tomaten – Pesto, der Walnuss – Parmesan, der würzige Blattspinat, und, und, und ….! Nicht zu vergessen die Rezepte für die Goldene Milch, das Ingwer – Zitronen – Wasser und den Matcha Latte.
Alle Rezepte sind alltagstauglich, leicht umzusetzen, gesund und wirklich lecker. Was will das Genießer – Herz mehr.

Das Buch endet mit einem Rezept – Verzeichnis und einer Danksagung!

Mein Fazit: Diesem wunderschönen Buch merkt man an, wie viel Herzblut seine Autorin hineingesteckt hat und ich finde es wirklich rundum gelungen. Für mich als Einsteigerin in das Thema „Ayurveda“ wäre es schön gewesen, wenn noch ausführlicher beschrieben worden wäre, wie sich die einzelnen Rezepte und Zutaten auf das jeweilige Dosha auswirken
Dieser kleine Punkt ist jedoch nur als Anmerkung zu sehen und führt nicht zu einem Sterne – Abzug.
Daher vergebe ich gerne 5 Sterne!!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

Für mich als Einsteiger gelungen – eine anregende, ansprechende Bereicherung für die Küche!

0

》INHALT:
LIEBE DEIN ESSEN – DANN LIEBT ES DICH
Mit dieser positiven Einstellung begeistert die junge Autorin Katharina Döricht auf ihrem Blog „Tasty Katy“ bereits seit 2015 Tausende von Leser*innen. Mit ...

》INHALT:
LIEBE DEIN ESSEN – DANN LIEBT ES DICH
Mit dieser positiven Einstellung begeistert die junge Autorin Katharina Döricht auf ihrem Blog „Tasty Katy“ bereits seit 2015 Tausende von Leser*innen. Mit MODERN AYURVEDA legt sie nun erstmals ihre Lieblingsrezepte und ihr fundiertes Wissen als Ernährungsberaterin in Buchform vor. Dabei bleibt sie ihrem natürlichen Wesen und erfrischenden Stil treu und übersetzt diese Jahrtausende alte Heilkunst in eine zeitgemäße Form. Vor allem zeigt sie, wie leicht der Ayurveda im Alltag umsetzbar ist. So eröffnet Katy einen ganz neuen Blick auf die ayurvedische Ernährung, in der es nicht um Regeln und Verbote geht, sondern um den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und dem eigenen Körper.

》EIGENE MEINUNG:
Sehr passend zum Titel, erscheint dieses Buch in einer modernen Aufmachung: Ein fester Einband, hochwertige Seiten, ansprechende Fotografien, angenehme Schriftart und -größe. Der rosé-goldene Schriftzug auf dem Cover ist dabei das Tüpfelchen auf dem i.

Ich kannte bisher weder die Autorin noch ihren Blog „Tasty Katy“, den sie seit 2015 betreibt. Daher war es schön zu Beginn ein wenig über Katharina Döricht und ihre Geschichte zu erfahren. Die Texte sind sympathisch geschrieben und nie belehrend. Auch über Ayurveda hatte ich vorher nur ganz oberflächliches Wissen und wollte mit diesem Buch richtig in die Thematik eintauchen.

Für mich war es daher etwas überraschend, dass sich von den ca. 300 Seiten des Buches nur ein geringer Teil mit den Grundlagen von Ayurveda beschäftigt – vielleicht ist das Thema allerdings auch so schnell erklärt? Dies geschieht jedoch sehr gut verständlich, passend gegliedert und angenehm zu lesen. Hinzu kommen die Vorstellung der drei Doshas sowie ein Konstitutionstest zu diesen. Beim den Fragen zum Test wird zwar klar angesprochen, dass es völlig in Ordnung ist, wenn dieser ergibt, dass man drei Doshas in sich vereint, aber dass dies selten ist. Nun war das bei mir nach dem Test der Fall und habe mich dadurch doch etwas verunsichert gefühlt bzw. etwas ratlos, was ich jetzt daraus folgern sollte. Im Kapitel „Ayurvedische Ernährungsphilosophie“ schließen „Die 8 Faktoren der Nahrung“, Informationen zu Formen und Geschmacksrichtungen und weitere spannende Informationen an. Als nächstes gibt es Tipps für die Ayurvedische Vorratskammer, in der mir vor allem der Teil über Gewürze und ihre Eigenschaften gut gefallen haben. Ähnliches hätte ich mir auch für Gemüse oder Obst gewünscht! Die abschließenden 5 Prinzipien einer gesunden Ernährung runden den Einleitungsteil ab.

- Meine Geschichte
- Was ist eigentlich Ayurveda?
- Die Doshas
- Ayurvedische Ernährungsphilosophie
- Ayurvedische Vorratskammer
- 5 Prinzipien einer gesunden Ernährung

Nun folgt der „Kochbuch-Teil“. Dieser ist ebenfalls in mehrere Kapitel unterteilt, an deren Anfang wiederum, schön eingeflochten, kurze Sachinformationen gestellt werden. Diese bereichern den kurzen Grundlagenteil wiederum sehr. Die von mir ausprobierten Rezepte haben alle gut geklappt (Geröstete Tomatensuppe mit Basilikum, Süßkartoffel-Mangold-Dal,…) und werden meine Rezeptsammlung auf jeden Fall bereichern!

- Milchersatzprodukte & Nüsse
- Frühstück
- Salate
- Warme und sättigende Speisen
- Snacks & Beilagen
- Desserts
- Ayurvedische Getränke für Leib & Seele

Jedes Rezept ist mit einer tollen Fotografie versehen und enthält Titel, erklärende Worte und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Die Erklärung zur Zusammenstellung, Wirkung und Zubereitung des Gerichtes hat mir sehr gut gefallen, da man auch daraus weitere Informationen ziehen kann. Hinzu kommen Portionsangaben und Zutatenliste. Leider gibt es keine konkreten, vorangestellten Angaben zu Zubereitungszeiten. Viele Rezepte enthalten für mich eher herbstliche Zutaten, wie Kürbis, Süßkartoffeln etc. und alle sind komplett vegetarisch/vegan. Es kann durchaus auch an meiner Sicht als Laie oder einfach meinem Geschmack liegen, aber ich hatte das Gefühl, dass mich die Zutatenliste eher einschränkt und könnte mir nicht vorstellen, mich komplett nach Ayurveda zu ernähren. Andererseits hat sich durch das Buch meine bisherige Sammlung an Gewürzen toll erweitert – manches war „um’s Eck“ gar nicht so leicht zu erhalten. Am Ende des Buches findet sich ein Index, leider kein Stichwortregister.

》FAZIT:
Mir gefällt Ayurveda, mit dem Ansatz eines achtsamen Umgangs mit Lebensmitteln und dem eigenen Körper. Auch der Grundgedanke fernab von Diäten und Trends. Dieses Buch hat mir einen ersten, angenehmen Einblick in die Ernährungsphilosophie gegeben und spannende Rezeptideen dazu geliefert.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 23.05.2020

Gehaltvoller und alltagstauglicher Ratgeber

0

Die Autorin Katharina Döricht hat unter ihrem Pseudonym "Tasty Katy" bereits über einen Blog auf sich aufmerksam gemacht. Mir war sie bis vor dem buch unbekannt und bin mittlerweile sehr froh von ihr gehört ...

Die Autorin Katharina Döricht hat unter ihrem Pseudonym "Tasty Katy" bereits über einen Blog auf sich aufmerksam gemacht. Mir war sie bis vor dem buch unbekannt und bin mittlerweile sehr froh von ihr gehört bzw. gelesen zu haben. In ihrem Kochbuch "Modern Ayurveda" beschreibt sie zunächst was überhaupt Ayurveda ist und welche Ernährungsphilosophie sich dahinter verbirgt. Ein wirklich spannender und gut nachvollziehbarer Ansatz, seine bisherige Ernährung auch einmal ein wenig kritisch zu hinterfragen. Das Ganze wirkt dabei niemals aufdringlich sondern aufrichtig und wohlgemeint.
Ehe "Tasty Katy" dann zur Umsetzung der ayurvedischen Ernährung übergeht hält sie noch ihre eigenen 5 Prinzipien wie "Keine Diäten", "Ändere Deine mentale Einstellung" oder "Reduziere Stress" parat und erläutert diese gut verständlich. Gut motiviert und vorbereitet kann es nun zur 'Umsetzung übergehen. Die Rezepte sind nach Art der Mahlzeiten gegliedert, so gehört dem morgentlichen Frühstück der erste Part. Hier sicherlich für den einen oder anderen überraschend, dass die Gerichte warm zubereitet und verzehrt werden, was für das frühstück ein Grundsatz in der ayurvedischen Küche ist. Da häufig das Zeitfenster am Morgen ein wenig knapp gehalten ist, sind diese Rezepte einfach und schnell umzusetzen und können in Form von "Goldenem Milchreis" oder "Quinoa-Apfel-Prridge" voll und ganz überzeugen. Auch der Abschnitt der Salate hielt mit beispielsweise dem "Fruchtigen Hirsesalat mit Mango, Minze und Mandeln" oder dem "Süß-kartoffel-Qinoa-Salat" raffinierte Kombinationen parat, die mir in dieser Form noch unbekannt waren und mich im Geschmack begeistert haben. So finden sich auch noch in den übrigen Kapiteln "Warme sättigende Speisen", "Snacks & Beilagen", "Desserts" sowie "Ayurvedische Getränke für Leib und Seele" für jeden Geschmack tolle Vorschläge, die mit tollen Fotos zum Nachahmen anregen.
Insgesamt halte ich "Modern Ayurveda" aufgrund seiner Sonderstellung und den vielen kreativen Ideen für eine tolle Ergänzung in meinem Kochbuch-Regal. Zudem bin ich durch den Ratgeber auch auf den Blog der Autorin aufmerksam geworden, auf dem der Grundtenor des Buches umfänglich weitergeführt wird. Ein tolles Buch, welches ich gerne weiterempfehle und mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

empfehlenswert

0

Anfangs bekommt man einen kurzen und sehr verständlichen Einblick in die Grundlagen des Ayurveda. Neben Vorstellung der verschiedenen Doshas gibt es beispielsweise auch einen Selbsttest, um herauszufinden ...

Anfangs bekommt man einen kurzen und sehr verständlichen Einblick in die Grundlagen des Ayurveda. Neben Vorstellung der verschiedenen Doshas gibt es beispielsweise auch einen Selbsttest, um herauszufinden zu welchem Typ man gehört. Außerdem werden u.a. die wichtigsten Gewürze und ihre Eigenschaften, die vier Formen der Nahrung oder die sechs Geschmacksrichtungen erläutert. Da ich mich bisher noch nicht mit Ayurveda beschäftigt habe, fand ich diese Einführung sehr interessant und hilfreich.

Danach folgen die Rezepte, die wie folgt eingeteilt sind:

Milchersatzprodukte & Nüsse
Frühstück
Salate
Warme und sättigende Speisen
Snacks & Beilagen
Desserts
Ayurvedische Getränke für Leib & Seele

Insgesamt sind über 100 Rezepte enthalten, wobei auch immer ein Foto des jeweiligen Gerichts abgebildet ist. Das ist sehr gelungen. Auch gefällt mir, dass nicht viele besondere Zutaten benötigt werden, so dass man gleich mit dem Ausprobieren starten kann.

Die Arbeitsschritte sind nummeriert, ausreichend erklärt und die Gerichte dadurch leicht nachzukochen. Ich hätte es es aber ein bisschen übersichtlicher gefunden, wenn bei der Auflistung zwischen den einzelnen Arbeitsschritten ein bisschen Platz gelassen worden wäre. Außerdem ist mir nicht ganz klar, ob sich alle Rezepte für alle Konstutionstypen eignen. Einen Hinweis darauf habe ich vermisst.

Davon abgesehen gefallen mir die Rezepte aber sehr. Ich habe bereits einige ausprobiert vor allem Frühstücks- und Snackrezepte. Diese haben mich auch geschmacklich überzeugt. Beispielsweise das Schoko-Porridge finde ich total klasse. Aber auch in den anderen Abschnitten finden sich einige Rezepte, die mich sofort angesprochen haben. Da hat man richtig Lust, diese bald einmal auszuprobieren.

Fazit:

Ein interessanter Einblick in Ayurveda und leichte Rezepte. Hier macht das Ausprobieren Spaß!