Cover-Bild No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 14.12.2020
  • ISBN: 9783641267582
Taylor Adams

No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht

Thriller
Robert Brack (Übersetzer)

Die Fahrt in ein neues Leben wird für sie zum Albtraum

Mit einem vollgepackten Auto sind James und Elle auf dem Weg in ein neues Leben. Doch ihre geplante Route durch einen Abschnitt der Mojave-Wüste ist von einem Steinschlag blockiert. Das Paar muss auf eine schlecht ausgebaute Straße ausweichen. Kurz darauf bleibt ihr Wagen liegen. Sie sitzen fest – mitten im Nirgendwo, mit nur einer Flasche Wasser und ohne Handyempfang. Was die beiden noch nicht wissen: Sie sind nicht allein in der Wüste. Eine Meile entfernt hat ein Scharfschütze Position bezogen. Bis auf das Auto gibt es weit und breit nichts, was ihm die Sicht verstellt. Der Himmel ist klar. Es ist der perfekte Tag für ein paar Zielübungen …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2021

In der Falle

0

Elle und James befinden sich mit vollgepacktem Auto auf dem Weg in ihr neues Leben. Ein Teil ihres Weges führt durch die Mojave Wüste, doch plötzlich ist die Straße aufgrund eines Steinschlages gesperrt ...

Elle und James befinden sich mit vollgepacktem Auto auf dem Weg in ihr neues Leben. Ein Teil ihres Weges führt durch die Mojave Wüste, doch plötzlich ist die Straße aufgrund eines Steinschlages gesperrt und sie müssen auf eine alternative Route ausweichen. Plötzlich sitzen sie fest, das Auto macht schlapp, sie haben kaum Wasser dabei, keinen Handyempfang und auf einmal wird auch noch auf sie geschossen.
Sie wissen allerdings nicht, dass es sich hierbei um einen Scharfschützen handelt, der sie, fern aller Zivilisation und ohne jegliche Möglichkeit einer Deckung, erschiessen möchte. Sie sind in einer tödlichen Falle gelandet......soweit zum Inhalt.

Bereits nach den ersten Seiten ist man mitten im Geschehen und kann sich der Geschichte kaum noch entziehen. Gespannt und schnell fliegt man geradezu durch die Seiten und fiebert regelrecht mit dem Paar ums Überleben. Und immer wenn man deckt sie wurden tödlich getroffen, dann wendet sich das Blatt erneut.
Gerne hätte ich noch etwas mehr über Elle und James, aber auch über Trapp den Scharfschützen erfahren. Leider werden die Protagonisten für meinen Geschmack etwas zu oberflächlich beschrieben.
Aber trotzdem eine spannende, kurzweilige Geschichte für zwischendurch.
Werden sie ihren Ausflug in die Wüste überleben? Lies selbst, denn ich werd’s dir nicht mitteilen🥴.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

„Mit jeder Sekunde rieselte etwas mehr Sand durch das Stundenglas.“

0

Inhalt:
„Die Fahrt in ein neues Leben wird für sie zum Albtraum

Mit einem vollgepackten Auto sind James und Elle auf dem Weg in ein neues Leben. Doch ihre geplante Route durch einen Abschnitt der Mojave-Wüste ...

Inhalt:
Die Fahrt in ein neues Leben wird für sie zum Albtraum

Mit einem vollgepackten Auto sind James und Elle auf dem Weg in ein neues Leben. Doch ihre geplante Route durch einen Abschnitt der Mojave-Wüste ist von einem Steinschlag blockiert. Das Paar muss auf eine schlecht ausgebaute Straße ausweichen. Kurz darauf bleibt ihr Wagen liegen. Sie sitzen fest – mitten im Nirgendwo, mit nur einer Flasche Wasser und ohne Handyempfang. Was die beiden noch nicht wissen: Sie sind nicht allein in der Wüste. Eine Meile entfernt hat ein Scharfschütze Position bezogen. Bis auf das Auto gibt es weit und breit nichts, was ihm die Sicht verstellt. Der Himmel ist klar. Es ist der perfekte Tag für ein paar Zielübungen …“


Schreibstil/Art:
Elle und James sind ein gutes Team und geben ein sympathisches Paar ab. Ihre Macken und die bisherigen überwundenen Hindernisse in ihrer Beziehung wirken glaubwürdig. Grundsätzlich hatte ich das Gefühl, dass ich mich in jeden Charakter gut hineinversetzen konnte. Die Erzählperspektive switcht immer zwischen den Gejagten und Tapp, dem Scharfschützen.

Das Setting hat mich auf Anhieb begeistert. Während dem Lesen hatte ich selbst das Bedürfnis etwas zu trinken oder mal tief durchzuatmen. Die staubige, hitzige und ausgetrocknete Wüste konnte ich mir dank dem Cover noch besser vorstellen.
Die ausweglose Situation ist schnell spürbar, als Leser versucht man selbst nach Lösungen zu suchen.


Fazit:
„Jeder Zentimeter ist Feindesland für dich. Jeder kleinste Fehler, jede Achtlosigkeit bedeutet deinen sicheren Tod.“

Die Geschichte nimmt rasant an Fahrt auf. Als Leser ist man sofort dabei und mitten im Geschehen.

Leider finde ich, hat sich dieses Buch an vereinzelten Stellen etwas gezogen. Meine Motivation weiterzulesen ließ leider manchmal nach. Das Motiv des Täters hab ich nicht ganz verstanden, schade.
Das letzte Drittel ließ sich zwar schnell lesen jedoch fingen sich manche Ereignisse an zu überschlagen. Mehrere Sätze musste ich nochmals lesen um mitzukommen.

Im Großen und Ganzen ein solider Thriller mit vielen actionreichen Szenen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Ein Buch für Zwischendurch

0

Cover: Gefällt mit sehr gut😍. Man spürt sogar den Sand auf dem Cover.

Inhalt: Die Fahrt in ein neues Leben wird für sie zum Albtraum

Mit einem vollgepackten Auto sind James und Elle auf dem Weg in ein ...

Cover: Gefällt mit sehr gut😍. Man spürt sogar den Sand auf dem Cover.

Inhalt: Die Fahrt in ein neues Leben wird für sie zum Albtraum

Mit einem vollgepackten Auto sind James und Elle auf dem Weg in ein neues Leben. Doch ihre geplante Route durch einen Abschnitt der Mojave-Wüste ist von einem Steinschlag blockiert. Das Paar muss auf eine schlecht ausgebaute Straße ausweichen. Kurz darauf bleibt ihr Wagen liegen. Sie sitzen fest – mitten im Nirgendwo, mit nur einer Flasche Wasser und ohne Handyempfang. Was die beiden noch nicht wissen: Sie sind nicht allein in der Wüste. Eine Meile entfernt hat ein Scharfschütze Position bezogen. Bis auf das Auto gibt es weit und breit nichts, was ihm die Sicht verstellt. Der Himmel ist klar. Es ist der perfekte Tag für ein paar Zielübungen …

Fazit: Ich habe mir sehr viel mehr unter dem Roman vorgestellt und bin jetzt ein Ende enttäuscht. Eventuell waren auch meine Erwartungen ein wenig zu hoch.

Das Setting rund um die Mojave Wüste hat mich sofort in den Bann gezogen. Eventuell auch, weil Tami und ich uns genau dort verfahren haben😂.

Den Anfang fand ich sehr gut geschrieben, man ist unmittelbar in der Geschichte und es wird nicht viel rumgeplänkert wie in vielen anderen Thrillern.

An dem Schreibstil hat es definitiv nicht gelegen, dass ich mit der Story nicht wirklich warm wurde. Die Charaktere waren interessant, aber richtig erfahren hat man doch nicht.

Die Perspektive wechselt zwischen den verschiedenen Personen. Auch in die Sichtweise des Täters kann der Leser blicken, was ich wiederum spannend fand.

Letztendlich ist der Roman ein guter Zeitvertreib. Ich vergebe 3,5 Akten.