Cover-Bild Nimmerland

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Low, Torsten
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy & Science Fiction
  • Seitenzahl: 156
  • Ersterscheinung: 14.06.2019
  • ISBN: 9783966290005
Thomas Lohwasser, Vanessa Kaiser, Thomas Karg

Nimmerland

2303.
Hundertfünfzig Jahre nach der Apokalypse. Für die Nachfahren der wenigen Überlebenden ist die Welt von harten Kontrasten geprägt. Reste alter Hochtechnologie treffen auf primitive Verhältnisse, Hunger ringt mit Machtgier, verruchte Städte werfen ihre Schatten über verlassene Ruinen, Nomaden streifen durch offene Ebenen, andere Gemeinschaften isolieren sich in verborgenen Siedlungen.
So wie die der neunzehnjährigen Wendy.
Sei niemals von oben sichtbar – so lautet das Gebot der Schluchtsiedlung. Wendy hält sich nicht daran. Ein fataler Fehler: Ihr kleiner Bruder und dessen Freund werden von Fremden in einem Zeppelin entführt. In der verzweifelten Hoffnung, sie wiederzufinden, verlässt sie die Fels-Enklave und wagt sich in die große Einöde. Schon bald erkennt sie, dass die Welt »da draußen« noch gefährlicher ist, als die Siedlungsältesten immer behauptet haben. Und dass sie für die Rettung der verlorenen Kinder über ihre Grenzen gehen muss …

»Nimmerland« ist der fulminante Auftakt der Reihe »Die Erben Abaddons«, in der sich Postapokalypse, Science-Fiction und Adventure zu einer neuen, faszinierenden Wirklichkeit vereinen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2019

Vielversprechender Auftaktband

0

Wendy war nur kurz unachtsam und in diesem Moment wurde ihr Bruder und sein bester Freund entführt. Von großen Gewissens-bissen geplagt macht sie sich auf die gefährliche Suche nach den Kindern. Sie schreitet ...

Wendy war nur kurz unachtsam und in diesem Moment wurde ihr Bruder und sein bester Freund entführt. Von großen Gewissens-bissen geplagt macht sie sich auf die gefährliche Suche nach den Kindern. Sie schreitet in ein Land, wo viele Gefahren auf sie lauern und sie überhaupt nicht abschätzen kann, was und wer ihr begegnen wird. Zunächst ist es sehr schwer Anhaltspunkte für ihre Suche zu finden, aber dann erfährt sie von Hook, eine Person die Kinder ein-sammelt, welche dann nie wieder auftauchen...

Die drei Autoren Thomas Lohwasser, Vanessa Kaiser und Thomas Karg haben beschlossen gemeinsam eine neue Fantasy-Reihe in einem postapokalyptischen Szenario zu schreiben. Ich war sehr gespannt auf den Auftaktband der Erben Abbadons und wurde von einer sehr kreativen Herangehensweise überrascht. Die Geschichte basiert entfernt auf den Erzählungen von Peter Pan und entwickelte so bei mir einen Hang zum Jugendbuch, welcher aber spätestens im zweiten Teil aufgrund der dramatischen Geschehnisse verlorenging. Es wird aus meiner Sicht sehr gut die karge und trostlose Welt beschrieben und die so entstehende düstere Atmosphäre einge-fangen. Wendy entwickelt sich auf der Suche nach ihrem Bruder zu einer mutigen und entschlossenen Protagonistin, der aus meiner Sicht zu Recht eine Serie gewidmet ist. Sie stellt sich den Gefahren und legt nach und nach ihr vorsichtiges und manchmal auch etwas unbeholfenes Verhalten immer mehr ab. Es ist spannend ihren Abenteuern zu folgen und der temporeiche und sehr gut zu lesende Schreibstil der drei Autoren trägt zum Unterhaltungswert deutlich bei.

Insgesamt ist "Nimmerland" ein aus meiner Sicht gut gelungener Start in eine neue Fantasy-Reihe, die noch viel Potential aufweist und auf einige Nachfolgebände hoffen lässt. Ich empfehle den Einstieg sehr gerne weiter und bewerte das Buch mit guten vier von fünf Sternen!!!

Veröffentlicht am 23.08.2019

Gelungener Auftaktband mit einem Mix aus Postapokalypse, Science-Fiction und Abenteuer

0

Mit diesem Buch legen die Autoren Thomas Lohwasser, Vanessa Kaiser und Thomas Karg einen überzeugenden Auftaktband der neuen Reihe "Die Erben Abaddons" vor, der den typischen Spagat, zum einen die Figuren ...

Mit diesem Buch legen die Autoren Thomas Lohwasser, Vanessa Kaiser und Thomas Karg einen überzeugenden Auftaktband der neuen Reihe "Die Erben Abaddons" vor, der den typischen Spagat, zum einen die Figuren und das Setting einzuführen und zum anderen eine spannende und interessante Geschichte zu erzählen, die zum Weiterlesen der Reihe animiert, auf gelungene Art und Weise absolviert.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge Wendy, die sich auf eine beschwerliche Suche nach ihrem Bruder Yori und seinem Freund Pit begibt, nachdem sie in einem Moment der Unachtsamkeit die Entführung der beiden Jungen nicht verhindern konnte. In einer für sie fremden Welt trifft sie dabei auf eine ganze Reihe seltsamer Gestalten und Kreaturen, die nicht immer nur Gutes im Sinn haben.

Die Autoren siedeln ihre Reihe im Jahre 2303 an und erschaffen dabei eine postapokalyptische Welt voller Gefahren und Mysterien. Die Figurenzeichnung kann man dabei nur als absolut gelungen bezeichnen, die Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen sind durchgehend vielschichtig angelegt und immer wieder für Überraschungen gut. Auch wenn einige dieser Charaktere hier nur kurze Auftritte haben, reicht dies schon, um ihr Potential für weitere Auftritte deutlich zu machen.
Mit einem packenden Schreibstil erzählen die Autoren hier eine gut aufgebaute Geschichte, die sich mehr oder weniger eng an die bekannte Geschichte um Peter Pan anlehnt, dem altbekannten Thema aber auch immer wieder neue Facetten abgewinnt.
Das hier drei Autoren am Werk waren, merkt man der Geschichte nicht an, das Ganze liest sich wie aus einem Guss.

Ein gelungener Genremix aus Postapokalypse, Science-Fiction und Abenteuer, der mich nicht nur bestens unterhalten, sondern auch neugierig auf die weiteren Bände der Reihe machen konnte.