Cover-Bild A Wish for Us
(140)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783736311350
Tillie Cole

A Wish for Us

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

"Tillie Cole hat das Talent mein Herz in Milliarden von Stücke zu zerreißen. Unglaublich berührend, wunderbar geschrieben und entsetzlich schmerzvoll!" NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Von den Lesern heiß ersehnt: der erste New-Adult-Roman von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.02.2020

Was für ein wundervolles Buch

0

Ich bin seit dem ersten Buch der Autorin ein großer Fan ihrer Bücher. Sie schreibt unheimlich vielfältig und hat eine enorme Bandbreite.
Dieses Buch setzt wieder einmal ein Statement, denn an Gefühlen ...

Ich bin seit dem ersten Buch der Autorin ein großer Fan ihrer Bücher. Sie schreibt unheimlich vielfältig und hat eine enorme Bandbreite.
Dieses Buch setzt wieder einmal ein Statement, denn an Gefühlen und Emotionen ist es unglaublich. Cromwell und Bonnie sind ein Paar, dass sich in allem unterscheidet und trotzdem haben sie eins gemeinsam, die Musik. Er sieht Farben, wenn er Töne hört und sie verliert sich in seiner Musik. Obwohl sie anfänglich immer gegeneinander prallen und sich nicht leiden können, ist es vorprogrammiert, dass die beiden sich finden. Sie ist liebevoll und so zart, sodass ihm schnell klar wird, das sie besonders ist.
Auch ihr Zwillingsbruder spielt eine große Rolle in dem Buch ,aber außer das ich ihn bis zum letzten Drittel des Buches gern geschüttelt hätte, wurde ich durch die Aufklärung am Ende eines Besseren belehrt. Sogar ein Nebencharakter ist in ihren Büchern mehr als nur das.
Die Liebesgeschichte ist wunderschön, zerreißt einem das Herz und es gab ein paar Momente, da habe ich gedacht, ich schaffe es nicht, es zu Ende zu lesen. Aber dann siegte die Neugier und die Hoffnung, dass am Ende vielleicht alles gut wird.
Für mich eine ganz klare Kaufempfehlung.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Zu viel Drama!

0

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil ich dachte, es würde sich um „A Thousand Boy Kisses“ handeln. Nachdem ich aber den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass in „A Wish For Us“ eine ...

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil ich dachte, es würde sich um „A Thousand Boy Kisses“ handeln. Nachdem ich aber den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass in „A Wish For Us“ eine andere Geschichte erzählt wird – und diese Geschichte hat es wirklich in sich. Vorab möchte ich gleich erwähnen, dass ich seit einer Woche überlege, wie viele Sterne das Buch von mir erhält. Die Geschichte konnte mich packen, hatte aber eine große Schwäche, auf die ich später eingehe. Aus diesem Grund schwankte ich zwischen 3 und 4 Sternen. Nachdem ich mich aber gut unterhalten gefühlt habe, habe ich mich jetzt für 4 Sterne entschieden.

Wenn man das Buch gelesen hat, „versteht“ man auch das Cover. Es passt so super zur Geschichte und sieht einfach nur genial aus.

Cromwell Dean ist ein Ausnahmekünstler. Was viele nicht wissen: hinter dem erfolgreichen EDM-DJ steckt ein wahres Klassik-Genie. Warum er die Klassik allerdings hinter sich gelassen hat, bleibt sein großes Geheimnis. Bis er auf Bonnie Farraday trifft. Die beiden sind zwar so unterschiedlich wie Tag und Nacht, und doch verbindet sie mehr, als sie sich zunächst vorstellen. Die beiden werden von ihrem Professor für eine Partnerarbeit eingeteilt und obwohl sie zunächst nur widerwillig miteinander kooperieren, gelingt es ihnen immer mehr, Schritt für Schritt gemeinsam zu gehen – nicht nur musikalisch. Aber nicht nur Cromwell hütet ein Geheimnis – auch Bonnie hat eines, was alles zwischen ihnen ändern könnte…

Mit Bonnie und Cromwell ist der Autorin Tillie Cole ein sympathisches Paar gelungen. Die beiden sind zielstrebig (die eine mehr, der andere zunächst weniger), haben das Herz am rechten Fleck und lieben beide Musik. Bonnie ist ruhig, liebt ihren Zwillingsbruder Easton über alles und lässt alles stehen und liegen, wenn der sich mal wieder daneben benimmt. Sie lebt für Klassik und versteht nicht, warum Cromwell sein Talent an EDM verschwendet. Cromwell hingegen ist ein wahrer Bad Boy und sein Ruf eilt ihm voraus. Nach und nach lernt man ihn jedoch besser kennen und verstehen.

Die Geschichte wird aus zwei Sichtweisen erzählt. Beide Hauptprotagonisten kommen zu Wort und das hat mir sehr gut gefallen, da wir in beide Köpfe eintauchen, und die Gefühle und Handlungen nachvollziehen konnten.

Leider gab es aber etwas, was mich sehr gestört hat. Die Geschichte strotzt nur so vor Drama. Egal was passiert, kurz darauf wird noch einmal eine Schippe draufgelegt. Das hat mich immens genervt, weil es einfach too much war. Ich möchte nicht spoilern und gehe daher nicht näher darauf ein. Aber so viel Drama war selbst für mich zu viel. Ich hätte mir hier ein wenig „weniger“ gewünscht, dann wäre die Geschichte für mich definitiv perfekt gewesen.

Nichtsdestotrotz habe ich mich aber wirklich gut unterhalten gefühlt. Das lag zum einen an den sympathischen Charakteren, mit denen ich mitgefiebert habe, aber auch an dem überaus grandiosen Schreibstil. Für mich war dieses Buch das erste der Autorin. Tillie Cole schafft es, ein wunderbares Setting zu präsentieren. Locker flockig, authentisch und mitreißend erzählt sie die Geschichte. Ich war ab der ersten Seite total geflasht, und hätten mich die Dramen nicht zu sehr genervt, wäre es ein Highlight geworden.

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch an den LYX Verlag, der mir das Rezensionsexemplar für die Leserunde bei der Lesejury zur Verfügung gestellt hat.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

A Wish For Us ist vom Anfang bis zum Ende eine absolut gelungene Geschichte.

0

A Wish for Us von Tillie Cole

KLAPPENTEXT - Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. ...

A Wish for Us von Tillie Cole

KLAPPENTEXT - Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

AUTOR – Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden. © Tillie Cole (Quelle : Amazon)

COVER – Wie kann man das Cover von „A Wish for Us“ von Tillie Cole am besten beschreiben? Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Farbexplosion aus den Farben pink und blau, mit einem Hauch weiß auf einem schwarzen Hintergrund. Der Titel des Buches wurde geradlinig und in Großbuchstaben gestaltet und in die pudrige Explosion eingearbeitet. Es ist ein Eyecatcher und genau nach meinem Geschmack. Außerdem ist es sehr aussagekräftig, wenn man den Inhalt des Buches dazu versteht.

SCHREIBSTIL - Tillie Cole besticht mit ihren sehr angenehmen Schreibstil, so dass man direkt im Geschehen ist und geradewegs über die Seiten fliegt. Besonders gut gefallen hat mir,wie sie die Charaktere authentisch, detailgetreu und in gewissen Gefühlslagen herüberbringt und dies auf eine so wundervolle poetische Art, wie man es nicht oft liest. Bücher mit Perspektivenwechsel sind genau mein Ding und lassen dem Leser die Charaktere besser kennen lernen, vom Denken und Handeln.

ZUM BUCHINHALT- Kaum hat man mit dem Buch begonnen, waren die Seiten auch schon verschlungen. Kommen wir zu den ersten Szenen und dem Aufeinandertreffen der Protagonisten und zum ersten Eindruck von Cromwell Dean. Wie soll man es am Besten beschreiben? Cromwell ist ein richtiger Macho-Bad-Boy-Typ. Er behandelt die Menschen in seiner Umgebung nicht gut und lässt auch jeden seinen Frust spüren. Zu aller erst treffen wir ihn in einer Discothek an, wo er an jenen Abend für die Musik zuständig ist. Die Besucher feiern seine Klänge, doch ist es nicht die Musik, wie sie Cromwell eigentlich macht und liebt. Man bekommt den Eindruck, dass er in einer Art Blase (Rausch) steckt, doch scheinbar nur eine Person an diesem Ort, sieht die wahre Berufung des DJ´s. Bonnie, das Mädchen im roten Kleid, welches in Mitten der Meute steht und ihren Blick auf Cromwell geheftet hat. Auch er sieht sie, wie sie da einfach nur steht, während die Leute um sie herum zum Takt des Beats tanzen. Dies lenkt auch seine Aufmerksamkeit auf sie, für einen Moment jedoch ist er abgelenkt und sie ist plötzlich verschwunden…

Dass er sie jedoch noch in der gleichen Nacht wiedersehen und wie tiefgründig ihre Begegnung wird, davon ahnt zu diesem Zeitpunkt noch keiner der beiden etwas. Nach einigen Seiten und Szenen, wo man deutlich spürt, wie er seine Umgebung behandelt, treffen wir ihn am Strand wieder. Man liest sich in eine Kontaktaufnahme seiner Mutter und eines Professors rein und kann nur erahnen, dass der Junge eine Begabung hat. Plötzlich erweckt sein Gehör aufmerksam klassische Musik ganz in der Nähe und somit auch das Mädchen im roten Kleid namens Bonnie.

Die Charaktere
Cromwell Dean ist zu Beginn ein richtiger Machoarsch, aber er ist definitiv mehr als das: Er hat eine wundervolle Persönlichkeit, wie man recht schnell erkennt. Außerdem steckt in ihm ein weicher Kern, den er durch eine Mauer beschützt.

Bei der weiblichen Protagonistin Bonnie Farraday war ich anfangs etwas verwirrt und konnte daher nicht wirklich sagen, wie sie auf mich wirkt. Aber auch hier wurde ich positiv überrascht, was ich grandios finde. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und mit ihrer quasseligen Art, finde ich sie echt spitze. Sie sind der perfekte Gegensatz zueinander, was das Ganze einfach nur spannend macht.

Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn ganz anders über das Buch gedacht habe. Ich kannte den Klappentext und die Leseprobe, doch dass diese Geschichte mich emotional so treffen würde, damit habe ich nicht gerechnet. Es schien alles so schwarz-weiß, erwachte dann allerdings zu einer Farbexplosion. Ja, so kann man diesen Roman nennen und ich finde der Titel des Romans sowie das Cover wurden perfekt gewählt, um den Inhalt des Buches gerecht zu werden. Oftmals sieht man alles grau (schwarz-weiß), doch irgendwo da draußen gibt es für jeden diese Farbexplosion, wie es sie für Bonnie und Cromwell gab und dies trotz des ganzen Balasts, den sie bei sich tragen.
Ihr merkt schon, ich möchte nicht zu viel verraten, ihr müsst es selbst lesen und die Musik und die Farben in Kombination fühlen. Definitiv eine gelungene Geschichte.


FAZIT – A Wish For Us ist vom Anfang bis zum Ende eine absolut gelungene Geschichte. Sie ist vielschichtig und fesselnd. Dieses Buch verspricht Tiefgang, Wut und Schmerz, dennoch soviel Verständnis. Tillie Cole schafft es mit diesen Roman den Leser in einen Bann zu ziehen und nicht mehr los zu lassen. Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Flüstersternen.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Veilchenblaue Liebesgeschichte

0

„A Wish for Us“ von Tillie Cole ist in jeder Hinsicht ein besonderes Buch. Es geht dabei um Cromwell Dean, der mit erst 19 Jahren bereits ein sehr erfolgreicher Musiker in Europa ist und seine elektronischen ...

„A Wish for Us“ von Tillie Cole ist in jeder Hinsicht ein besonderes Buch. Es geht dabei um Cromwell Dean, der mit erst 19 Jahren bereits ein sehr erfolgreicher Musiker in Europa ist und seine elektronischen Mixe sind berühmt. Insgeheim jedoch bedeutet ihm seine Musik nichts und er beginnt ein Musikstudium in den USA. Dort trifft er auf Bonnie Farrady, die total ehrgeizig ist und sich in vielen Dingen sehr von Cromwell unterscheidet. Doch ein Kompositionsprojekt an der Uni zwingt die beiden zusammen zu arbeiten.

Neben den Geschichten von Cromwell und Bonnie geht es auch um Bonnies Zwillingsbruder Easton. Alle drei kämpfen mit ihren Problemen, die ihnen erhebliche Probleme bereiten und alle suchen sich andere Fluchtmöglichkeiten. Zunächst führt sich Cromwell nicht besonders freundlich auf und es ist eher schwer ihn zu mögen. Doch er macht eine besondere Entwicklung durch und das ist schön und schmerzhaft zugleich. Dabei ist es toll zu sehen wie Bonnie und Cromwell sich näher kommen, wie gut sie auf der Musikebene zusammen harmonieren und ganz anders miteinander kommunizieren als Menschen ohne dieses unglaubliche Musikverständnis. Die Geschichte der beiden ist einfach faszinierend und schmerzhaft zugleich!

Dieses Buch ist so intensiv und eindringlich geschrieben, die Geschichte der Personen hat mich tief berührt. Vor allem in Kombination mit der Musik ist es unglaublich tiefgründig und einzigartig. Wie sehr kann ich leider an dieser Stelle nicht verraten ohne zu spoilern. Auch das Cover und der Buchrücken sind wunderschön und passen hervorragend zur Geschichte!

„A Wish for Us“ gehört definitiv zu den Büchern, die man kaum aus der Hand legen kann. Es hat mich von der ersten Seite bis zur letzten gefesselt, ist packend, tiefgründig, schmerzvoll auf der einen Seite, voller Liebe auf der anderen. Für mich war es einfach überragend, es gehört zu den besten New Adult Büchern, die ich je gelesen habe und ich kann nur jedem empfehlen es auch zu lesen!!!

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Lieblings Buch

0

Mein Herz ist gebrochen.
Ich weiß nicht wo ich Anfangen und aufhören soll.
Ich sag euch nur eins, holt die Taschentücher raus und genießt dieses wirklich berührende Buch.
Nach dem ich schon “ a thousand ...

Mein Herz ist gebrochen.
Ich weiß nicht wo ich Anfangen und aufhören soll.
Ich sag euch nur eins, holt die Taschentücher raus und genießt dieses wirklich berührende Buch.
Nach dem ich schon “ a thousand boy kisses” von der Autorin gelesen habe ,war mir klar das ich dieses Buch lesen muss.
Aber ich hatte auch wirklich große Angst , das mir dieses vielleicht nicht gefallen könnte und ich enttäuscht werde. Aber diese Sorge war ganz umsonst.

Es geht in dieser Geschichte um den 19 Jährigen Cormwell Dean er ist einer der erfolgreichsten Musiker in ganz Europa. Und um sein Talent zu fördern beginnt er ein Musik Studium wo er Bonnie kennen lernt. Die beiden sind unterschiedlich wie Tag und Nacht Bonnie ist ein stink normales Mädchen was für die Musik lebt. Und Comwell ist ein Superstar der gefeiert wird.
Für ein Projekt werden die zwei als Partner zusammen gesteckt und von da an nimmt das Leben seinen Lauf.

Im ersten Moment denkt man sich , oh schon wieder eine Rockstar Geschichte.
Aber dieses Buch ist alles aber keine stink normale Rockstar Story , wie wir sie schon tausend mal gelesen habe.
Diese Geschichte ist wirklich besonders. Sie ist anders uns wundervoll.
Ich möchte hier wirklich nicht Spoilern, was mir unglaublich schwer fällt. Deshalb kann es für alle die dieses Buch noch nicht gelesen habe etwas verwirrend sein.

Conwell ist Besonders, er kann die Musik nicht nur spüren. Er fühlt und sieht sie in all seiner Schönheit und in all seiner Farbe. Die Musik ist sein Licht in der Dunkelheit.
Er weiß ganz genau was er will und ist bereit dafür zu kämpfen. Er ist sehr emotional und gefühlvoll.
Bonnie ist genau wie er aber doch ganz anderes. Sie ist ein Mädchen das man lieben muss, aber auf den ersten Blick nicht schlau aus ihr wird. Sie trägt eine last mich sich herum aber will nicht so recht mit ihr heraus rücken.
Die beiden Harmonieren so wundervoll zusammen. Man muss sie einfach lieben.

Die erste hälfte dieser Geschichte habe ich gedacht , okay ein nettes Buch für zwischen durch .
Aber dann wurde es plötzlich so Emotional und bewegend. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet und die Autorin hat all diese Emotionen. Diese Trauer, die Liebe und den Schmerz so grandios vermittelt.
Man konnte dieses Buch wirklich spüren. Ich habe die Geschichte wirklich gefühlt und sie war für mich veilchenblau !!! Alle die dieses Buch gelesen haben werden den letzten Satz versehen.

Ich musste wirklich bitterlich weine und wusste nicht wie ich aufhören soll. Wenn man in dieser Geschichte denkt es wird alles wieder gut , dann wird es einfach noch schlimmer und Emotionaler.
Aber in dieser Geschichte geht es nicht nur um Cormwell und Bonnie sondern auch um ihrem Zwillingsbruder und diese Geschichte hat mich einfach umgehauen und ausgeknockt.
Es ist eins der besten Bücher die ich je gelesen habe.

VORSICHT AB HIER KOMMT EIN SPOILER DES BUCHES!!!!!

Wenn du das Buch noch nicht gelesen hast, dann lest ab hier nicht weiter.

Ich muss sagen die ganze Geschichte um Bonnie Krankheit war wirklich Emotional und die Geschichte rund um diese erweiterte Wahrnehmung von Cormwell war sehr interessant aber was mich wirklich bitterlich zum Weinen gebracht hat war Easton. Wie er sich aufgegeben hat um seiner Schwester das Leben zu retten. Ich kann nicht glauben das er Tod ist und sie dadurch lebt. Das hat mich fix und fertig gemacht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere