Cover-Bild A Wish for Us
(83)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783736311350
Tillie Cole

A Wish for Us

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

"Tillie Cole hat das Talent mein Herz in Milliarden von Stücke zu zerreißen. Unglaublich berührend, wunderbar geschrieben und entsetzlich schmerzvoll!" NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Von den Lesern heiß ersehnt: der erste New-Adult-Roman von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2020

Berührend, aufwühlend und realistisch!

0

Mir fehlen gerade wirklich die Worte und ich muss aufpassen, dass ich nicht wieder haltlos anfange zu weinen und zu schluchzen.
Tillie Cole kannte ich schon vorher und "Hades Hangmen Flame" war letztes ...

Mir fehlen gerade wirklich die Worte und ich muss aufpassen, dass ich nicht wieder haltlos anfange zu weinen und zu schluchzen.
Tillie Cole kannte ich schon vorher und "Hades Hangmen Flame" war letztes Jahr ein absolutes Highlight von mir und auch "A wish for us" kann sich nur anschließen und ist ein Herzenshighlight.
Nicht nur ihr sehr gefühlvoller Schreibstil konnte mich wieder umhauen, sondern auch die außergewöhnliche Thematik hatte mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich habe zuvor noch nie ein Buch über Synästhesie gelesen, wenn ich ehrlich bin, kenne ich es nur als Stilmittel in Gedichten, aber was Tillie Cole daraus gemacht hat! Es ist so besonders und bekommt genau die richtige Aufmerksam, die es verdient. In Kombination mit Musik wirkt es noch verstärkt, besonderer, intensiver...
Bonnie, Cromwell und Easton haben ihre Namen in mein Herz graviert. Ihre Art und Weise, ihre Stärke, ihre Qualen, Trauer, Wut und Hilflosigkeit. Jeder von ihnen hat ein Päckchen zu tragen, ob sichtbar oder unsichtbar. Sie konnten meine Seele berühren und ab einer bestimmten Stelle konnte ich nicht mehr aufhören zu weinen wie ein Schlosshund. Ich habe mich nicht mehr eingekriegt. Alle drei werden für immer einen Platz in meinem Herzen haben. Ich kann meine Gefühle gar nicht richtig beschreiben, außer, dass ich das Buch fühle, ein Wechselbad der Gefühle!
Die Handlung balanciert gekonnt zwischen Leichtigkeit, Freude, Hoffnung, Hoffnungslosigkeit, Leid, Trauer und erdrückender Schwere.
Am Anfang wirkt es wie eine 0815 Liebesgeschichte, die nach F Schema abläuft, aber dieser Eindruck fällt schon nach wenigen Seiten mit Schmackes in sich zusammen. die Emotionen waren so intensiv. Gemalt durch Farben, Klänge, Geschmack und Formen.
Die letzten 100 Seiten haben mich zerstört wie ein Häufchen Elend zurückgelassen, aber die Autorin schafft ein rundes Ende, das trotzdem einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt. Ein 100%iges Happy End ist es nicht, aber realistisch.
Wenn ihr eine gefühlvolle Geschichte sucht, die besonders ist, innovative Themen behandelt und euch auch zum Ende hin nicht los lässt, dann lest dieses Buch. Es ist ein absolutes Jahreshighlight, ich vergebe 5/5 Sterne...

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2020

Sehr tragische Liebesgeschichte, der ein bisschen weniger Drama auch gut gestanden hätte ...

0

Das ich " A Wish for us " lesen werde stand völlig außer Frage, denn Tillie Cole hat sich mit ihrer "Hades Hangmen"- Reihe sowie ihrem Einzelband "A thousand Boy kisses" zu einer meiner Lieblingsautorinnen ...

Das ich " A Wish for us " lesen werde stand völlig außer Frage, denn Tillie Cole hat sich mit ihrer "Hades Hangmen"- Reihe sowie ihrem Einzelband "A thousand Boy kisses" zu einer meiner Lieblingsautorinnen entwickelt von der ich ausnahsmlos alles lesen werde !

Diese Farbexplosion auf dem Cover , die sich mit dem schwarzen Hintergrund vermischt passt so hervorragend zur Geschichte, ein besseres hätte man da echt nicht finden können !

Tillie schreibt auch in diesem Buch völlig modern und flüssig , sehr tiefgründig , tragisch und hochemotional, einfach herzzerreißend .
Zu Beginn war mir überhaupt nicht klar, das dieses Buch auf irgendeine Art und Weise mein Untergang sein sind, doch genau so war es und ich war einfach nur tieftraurig und konnte kaum einen klaren Gedanken fassen.
Was aber nicht nur an den Geschehnissen an sich lag, sondern an der Tatsache, das man im letzten Drittel mit Ereignissen förmlich erschlagen wird.
Ein Drama jagt das nächste und das hat der Geschichte defintiv einen fetten Dämpfer verpasst, denn die Geschichte von Bonnie und Cromwell wäre auch mit weniger Tragik zu einer wunderschönen Geschichte geworden.
Ich finde es sehr schade, das Tillie Cole hier einen ähnlichen Weg wie bei " Athousand Boy kisses" gewählt hat.

Besondere Pluspunkte gibt es nicht nur fürs Cover und den Schreibstil , sondern auch für die musikalischen Aspekte , die sehr gut recherchierte Synästhesie von Cromwell und die Gefühlvolle Verbindung zwischen ihm und Bonnie.

Die Liebe der beiden wurde zwar durch die vielen Ereignisse sehr in den Hintergrund gerückt, aber dennoch war sie da , auf ganz besondere Art und Weise und ich habe sie gespürt und sie hat mich mitgezogen und mein Herz erreicht.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim LYX Verlag und der Lesejury für das bereitgestellte Exemplar sowie die Leserunde , in der ich mit anderen Lesern diese Buch bis ins kleinste Detail diskutieren durfte , dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise !

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

herzzerreißend bis zur letzten Seite!

0

Klappentext:
Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren ...

Klappentext:
Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen – doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte …

Meine Meinung:
A wish for us ist bereits das zweite Buch, welches ich von Tillie Cole lese. Ich dachte, dass das erste kaum noch zu übertreffen ist und doch hat sie es geschafft: dieses Buch ist eines der Besten seit langem! Die Autorin schreibt mit soviel Gefühl und soviel Tiefe, dass wir als Leser genau spüren können, wie im Inneren der Protagonisten aussieht.
Ich war von Seite eins an gefesselt von diesem Buch. Es war wie eine Sucht. Man wollte immer mehr und mehr und mehr lesen. Ich habe mich so wahnsinnig in dieses Buch verliebt. Aber nicht nur das: auch in die Protagonisten und die ganze Atmosphäre. Was mich dieses Buch fühlen lassen hat, ist einfach nicht in Worte zu fassen.

Die Geschichte der Beiden wird sowohl aus Bonnies als auch aus Cromwells Sicht erzählt, was einem die Gefühle und Gedanken der beiden nochmal viel näher bringt.
Bonnie ist eine wahnsinnig ehrgeizige und vernünftige Person, die sich anfangs auf keinen Fall von ihren Zielen abbringen lassen will. Sie würde nie etwas tun, was ihre Ziele gefährden könnte. Sie ist ein wahnsinnig liebevoller und herzlicher Charakter, bei dem man garnicht anders kann als sie ganz tief in sein Herz zu schließen.
Was ich außerdem besonders bewundernswert an Bonnie finde, ist ihre Schlagfertigkeit und ihre Stärke.

Cromwell ist scheinbar das genaue Gegenteil und es fällt einem anfangs schwer ihn gern zu haben. Er wirkt verbittert, verschlossen und kaltherzig, bis man erkennt, dass es lediglich seine Mauern sind, die er aus Schutz um sich gebaut hat. Je näher man ihn kennenlernt, desto sympathischer und faszinierender findet man ihn. Nicht nur durch seine besondere Gabe über die er verfügt, auch durch seine charakterliche Entwicklung, je näher er Bonnie zu kommen scheint.
Denn die beiden haben eine ganz besondere Verbindung: die Musik.
Was genau es aber damit auf sich hat, möchte ich nicht verraten, das müsst ihr selbst herausfinden.

Fazit:
Dieses Buch ist ein absolutes Herzensbuch. Es hat so viel Tiefe und lässt einen soviel fühlen beim Lesen der Seiten, dass man es gern in Kauf nimmt, sich das ein oder andere Mal das Herz brechen zu lassen. Denn man weiß: es wird egal wie, immer und immer wieder zusammengesetzt.

Das Buch hat sich bereits jetzt zu einem absoluten Jahreshiglight entwickelt, und ich würde es am liebsten aus meinem Gedächtnis löschen, um es noch einmal von Neuem für mich zu entdecken, um mich darin zu verlieren und mich in all das, was dieses Buch so wundervoll macht, zu verlieben.
Dieses Buch hat mich ganz tief berührt und wird mich so schnell auch nicht wieder loslassen.

Alles in allem bekommt dieses Buch 5 von 5 Sterne von mir.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Sie bringt die Farben zurück

0

Zum Inhalt:

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit,
seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren ...

Zum Inhalt:

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit,
seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen – doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte …


persönliche Wertung:

Bei dieser Geschichte ist mir in erster Linie das tolle Cover ins Auge gesprungen. Diese Farbexplosion hat mich gleich in ihren Bann gezogen und meine Neugierde geweckt. Auch wenn Rosa jetzt eigentlich nicht so meine Farbe ist, so finde ich sie hier im Zusammenspiel mit dem Blau wirklich schön. Und nachdem ich jetzt die Geschichte kenne, kann ich nur sagen, dass das Cover einfach nur perfekt ist. Es greift so genial einen ganz markanten Punkt der Geschichte auf, dass ich mich gleich noch einmal mehr in diesen Anblick verliebt habe!
Ich bin gleich sehr gut in die Geschichte gestartet. Cromwell konnte mich vom ersten Moment an in seinen Bann ziehen. Für mich strahlte er von Anfang an etwas Geheimnisvolles aus und ich mochte seine Bad Boy Attitude. Er ist ein Mann, der auf den ersten Blick sehr einfach gestrickt wirkt - Alkohol, Party, Ruhm und Mädchen die ihm zu Füßen liegen und bei denen er nur zugreifen muss - und genau dieses Bild möchte er der Welt zeigen. Dass dies alles lediglich eine Fassade ist die er aufgebaut hat um sich vor sich selbst zu verstecken wurde mir ziemlich schnell bewusst. Ich finde es immer wahnsinnig spannend, wenn man einen Charakter im Laufe des Buches irgendwie knacken muss. Es ist wie im echten Leben, wenn man einen Menschen wirklich kennenlernen möchte dann braucht man Zeit und viel Geduld, vor allem bei welchen die nicht wissen, dass alleine sein nicht die Lösung ist.
In dieser Geschichte ist es Bonnie die mit uns darum kämpft Cromwell von einer anderen Seite kennenzulernen. Sie ist eine tolle Protagonistin. Ihre Liebe zur Musik ist einfach nur ansteckend. Außerdem begeisterte mich besonders ihre Liebe zum Leben! Sie ist einfach so ein positiver Mensch, mit ihrer Einstellung definitiv ein Vorbild. Ich habe mir vorgenommen an grauen, tristen Tagen, wenn ich so ein bisschen melancholisch bin, an die und ihre Lebensfreude zu denken. Glücklich über die kleinen Dinge im Leben zu sein vergisst man manchmal ein wenig, es ist aber so wichtig sich genau denen bewusst zu sein.
Toll finde ich auch die Verbindung zwischen ihr und ihrem Zwillingsbruder Easton. Die Beiden könnten unterschiedlicher nicht sein und doch sind sie die besten Freunde. Geschwister die sich so nahe stehen rauben mir immer mein Herz. Easton finde ich als Charakter sowieso wahnsinnig spannend, denn auch er ist nicht nur der, den man auf den ersten Blick wahrnimmt. Er hat mir beigebracht, dass es wichtig ist auf seine Umgebung zu achten und Veränderungen ernst zu nehmen egal wie unscheinbar sie scheinen mögen.
Die Gefühle, die sich zwischen Cromwell und Bonnie entwickeln haben mich emotional sehr berührt. Ich mag die Art wie die beiden miteinander umgehen. Die Entwicklung die die Beziehung der beiden und ihre Gefühle füreinander durchmacht ist toll. Wenn ich an die Liebe der beiden denke komme ich aus dem Schwärmen gar nicht wieder heraus... Es gab im Laufe der Geschichte so viele kleine Gesten die mit das Herz erwärmten. Denn im Grunde sind es doch die kleinen Gesten die die größte Wirkung erzielen und uns glücklich machen.

"Cromwell Miesepeter-des-Jahrhunderts Dean hat tatsächlich gelacht."
Kapitel 17, Seite 276

Besonders gut hat mir auch der Bezug zur Musik und die damit verbundenen Farben gefallen! Ich bin eigentlich kein großer Fan von klassischer Musik, aber die Autorin hat es geschafft mich durch Bonnies Begeisterung in diese Welt zu ziehen. Ich konnte die Klänge in meinem Kopf hören und vor allem sah ich das Farbenspiel vor meinen Augen tanzen. Ich finde es bemerkenswert, wie toll genau dieses beschrieben ist und wie sich diese Farbexplosion durch die ganze Geschichte zieht!!! (Ihr fragt euch jetzt vielleicht: "Musik und Farben, was hat das miteinander zu tun und warum in aller Welt findet sie das soooo toll..." - Dazu kann ich nur sagen, lest die Geschichte und ihr werdet mich verstehen!!!)
Zum Schluss möchte ich aber auch noch einen kleinen Minuspunkt ansprechen. Für mich hat die Geschichte einfach ein paar Dramen zu viel. Ich verstehe total, dass ein gutes Buch ein wenig Drama benötigt um die Spannung aufzubauen und vor allem aufrecht zu erhalten, aber bei dieser Geschichte kam mir dann einfach zu viel aufeinander. Als Leser kommt man überhaupt nicht zum Durchatmen. Irgendwann war es mir dann einfach zu viel. Da habe ich mich einen kurzen Moment in der Geschichte nicht mehr so richtig wohl gefühlt. Das ist wirklich schade, weil für mich dadurch die Farben der Geschichte ein klein wenig an Strahlen verloren haben.


Fazit:

Alles in Allem ist "A Wish For Us" eine sehr berührende Geschichte die mich an vielen Stellen überraschen und sehr begeistern konnte. Es ist nicht die typische "Rockstar trifft normal Sterbliche und verliebt sich" Geschichte. Besonders begeistern konnte mich die Tiefgründigkeit mit der die behandelten Themen behandelt wurden. Ein Buch das ich trotz meines persönlichem keinen Minuspunktes sehr empfehlen kann da es mir eine neue Sichtweise für Musik schenkte und mich an die Liebe zum Leben erinnerte, die ich im Alltag manchmal nicht mehr so vordergründig im Kopf habe.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Cromwell & Bonnie - eine Liebe die so viel tiefer geht und mich in der Seele berührt hat!

0

„Wie hat es für dich ausgesehen?«, fragte ich. »Mein Lied. Die Farben.«
Cromwell holte Luft und antwortete dann mit leuchtenden Augen: »Es hat den Raum erstrahlen lassen.“

Zum Inhalt:

Seine Küsse waren ...

„Wie hat es für dich ausgesehen?«, fragte ich. »Mein Lied. Die Farben.«
Cromwell holte Luft und antwortete dann mit leuchtenden Augen: »Es hat den Raum erstrahlen lassen.“

Zum Inhalt:

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt.
Crowell Dean hat alles in seinem Leben erreicht, denn er ist der erfolgreichste Musiker in ganz Europa. Von jedem Menschen wird er gefeiert und mit gerade einmal 19 Jahren liegt ihm die ganze Welt zu Füßen. Doch was niemand weiß, seine Musik bedeutet ihm eigentlich überhaupt nichts. Er spürt nichts als eine Leere in sich. Um seinem Talent eine weitere Chance zu geben, zieht er in die USA und beginnt ein Musikstudium an einer bekannten Universität, wo er auf Bonnie Faraday trifft. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie zusammen ein Kompositionsprojekt gestalten mussten, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte …

Meinung:

Cover

Ich muss sagen, ich habe mich direkt in dieses wunderschöne und doch auch sehr einzigartige Cover verliebt. Die Farben strahlen hell und auch der schwarze Hintergrund sticht dadurch nur noch weiter hervor.
Außerdem finde ich die Anordnung der Buchstaben einfach nur genial, weil es dadurch in gewissen Punkten Spannung erzeugt und in eine ganz neue Welt einlädt.

Doch am wichtigsten finde ich einfach, dass das Cover perfekt zum Inhalt passt. Es spielt einfach die Situation wieder und wird im Buch auch erneut aufgegriffen, was ich unfassbar besonders und einfach nur toll finde.

Ein unfassbar schönes und in meinen Augen sehr besonderes Buch, was ich persönlich auch nur aufgrund des Covers kaufen würde, auch wenn der Inhalt mich zu 100% überzeugen konnte und ich es mehr als nur Liebe.

Schreibstil

Ich habe schon das eine oder andere Buch von Tillie Cole gelesen, war jedoch von ihrem neuen Stil ganz hin und weg. So emotional und voller Liebe habe ich bisher nur wenige Bücher gelesen, die mich auch direkt fesseln konnte.

Die Autorin schreibt mit dem gewissen Etwas, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte, weil die Worte einen in der tiefsten Seele berühren. Ich finde das Buch ist einfach etwas ganz besonders, der durch den Schreibstil der Autorin besonders hervorgehoben wurde. Sie hat einfach ein richtiges Talent mit Emotionen und Worten umzugehen.

Handlung

Dieses Buch hat mich einfach nur so unfassbar fertig gemacht. Ich war unfassbar gerührt, musste ständig weinen und dachte, was müssen Cromwell und Bonnie eigentlich noch alles in ihrem Leben aushalten. Ich liebe es einfach so sehr und es gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights.

Der Einstieg des Buches wurde in meinen Augen einfach perfekt gewählt. Dadurch hat man Bonnie ein wenig besser kennengelernt und auch Cromwells Leben wurde deutlich. Er hat einfach keine Freude mehr an der Musik und würde am liebsten alles hinschmeißen. Doch dann kommt er in die USA und trifft erneut auf die vorher Unbekannt.
Ab diesem Moment war ich einfach nur hin und weg. Crowell war zwar ab und an ein richtiger Arsch, aber das musste einfach zu dieser Geschichte in meinen Augen auch gehören.

Der Verlauf der Handlung hat mich einfach auch selbst immer wieder überrascht und die vielen und schönen Ideen, die in dem Buch verarbeitet wurden fand ich einfach nur genial.

Natürlich stand zentral im Mittelpunkt die Musik, die Bonnie und Cromwell verbindet und die ihr Leben erst richtig lebenswert machen. Sie wird immer wieder aufgegriffen und man spürt den Schmerz in jeder Faser und in jedem Wort. Einfach unfassbar gut. Aus verschiedenen Perspektiven wird darüber berichtet, wie wichtig den beiden Melodien sind, sodass Cromwell durch Bonnie auch immer mehr wieder zu sich selbst und seiner ursprünglichen Musik findet. Sie ist für ihn da, wie er es auch für sie ist.

Die Worte “Wie in guten, wie auch in schlechten Zeiten”, passt einfach perfekt, weil sie zwar so unterschiedlich und doch so gleich sind und jede Hürde gemeinsam nehmen.

In der Mitte des Buches wurde ich von meinen Gefühlen einfach überrollt. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber gerade zum Ende hin, wo einfach so unfassbar viel passiert ist, konnte ich ab und an nicht weiterlesen, weil es einfach zu emotional war. Alles passierte gleichzeitig, was ich nicht schlimm fand, aber die eigentlichen Handlungen haben mich einfach auch so leiden lassen, weil die Geschichte dadurch einfach so unfassbar echt gewirkt hat.

Der Epilog war in meinen Augen auch einfach unfassbar gut.

Charaktere

Bonnie ist mit ihrer Liebe zur Musik einfach fantastisch. Ich habe sie ab dem ersten Moment direkt ins Herz geschlossen und habe ich geschlossene Art der geliebt, weil sie mich ein wenig an mich selbst erinnert hat.
Sie sagt auch gerne einmal ihre Meinung, besonders im Bezug auf Cromwell, was ihn jedoch nicht weiter zu stören scheint. Sie ist liebevoll, voller Freude und ein echter Sonnenschein.

Cromwell scheint das genaue Gegenteil zu sein. Musik ist ihm zwar wichtig, aber seine Liebe zu dieser hat er längst verloren. Er trinkt, ist unfassbar arrogant und doch so viel mehr als alle eigentlich erwarten. Denn hinter seiner Fassade ist so viel Schmerz, dass es schwer ist dafür überhaupt Worte finden zu können.
Doch auch er ändert sich schneller als gedacht und wird zu dem Mann, den sich jede Frau nur wünschen kann, mit einer Gabe, die ihn nicht mehr loslässt.

Gemeinsam sind sie stark in den Momenten wo Bonnie Stärke mehr denn je gebrauchen kann und Liebe einfach unverzichtbar ist!

Zusammenfassung

Von der ersten bis zur letzten Seite ein Meisterwerk!
Tillie Cole lässt Herzen zerspringen und schreibt voller Emotionen, Liebe und Schmerz.

Also lest unbedingt dieses Buch, es ist fantastisch und ein Highlight.

Es ist voller Schmerz, Emotionen und ganz viel Liebe. Die Musik treibt Cromwell und Bonnie an und die Geschichte zeigt, dass am Ende nicht alles perfekt ist, man aber kämpfen kann und vielleicht gewinnt man auch, denn dass ist es, was im Leben zählt. Einen starken Partner an der Seite.

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere