Cover-Bild Hades' Hangmen - Rider

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.06.2019
  • ISBN: 9783736310889
Tillie Cole

Hades' Hangmen - Rider

Er war zu Großem berufen. Er war geboren, um seine Brüder anzuführen. Er hätte nie gedacht, dass er scheitert ...


Prophet Cain sitzt einsam, gebrochen und besiegt in einer Zelle. Eingesperrt durch seinen Zwillingsbruder, die Person, die an seiner Seite stehen sollte bis zum bitteren Ende. Sein Fleisch und Blut, sein einziger Gefährte. Dabei hatte Cain für seine Brüder alles gegeben. Er verließ sein sicheres Leben und seine Heimat, um sich bei den berüchtigten Hades' Hangmen einzuschleusen. Er lebte mit ihnen, fuhr mit ihnen und verriet sie zum Schluss. All das im Namen seines Glaubens, den er nun zu verlieren droht. Wie alles, was ihm jemals etwas bedeutete. Doch seine Isolation hat ein Ende, als ein weiterer Gefangener in die Zelle neben ihn gebracht wird. Eine Frau, die ihre eigenen Dämonen zu bekämpfen hat. Eine Frau, die Cain so sehr braucht, wie er sie ...

"Eine unglaubliche Fortsetzung der Reihe!" BROCS BOOKCASE


Band 4 der düster-sinnlichen HADES'-HANGMEN-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole


Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 13 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 4 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2019

Wieder mal haben mich die Hades Hangmen in die Knie gezwungen :-x *nothingmoretosay*

1

Wieder einmal war ich bei den Hades Hangmen und wieder einmal fühle ich mich völlig hilflos und verzweifelt , weil mich das Geschehene so dermaßen in die Knie gezwungen hat , das ich kaum Worte dafür finden ...

Wieder einmal war ich bei den Hades Hangmen und wieder einmal fühle ich mich völlig hilflos und verzweifelt , weil mich das Geschehene so dermaßen in die Knie gezwungen hat , das ich kaum Worte dafür finden kann ...
Jedes gottverdammte Mal bin ich nach diesen Geschichten überflutet von vermutlich allen Emotionen , die es gibt , weil ich die Kämpfe nicht für die Protagonisten kämpfen kann, ich kann nur dabei sein , mitfiebern , leiden , weinen , lachen und all meine Liebe in dieses Buch legen , die ich zu geben habe.

Diese Protagonisten sind so zerbrochene Seelen , das man kaum noch Hoffnung für sie hat und doch ist da immer wieder dieser klitzekleine Funke , der einen am Leben hält .

Die Geschichte ist so brutal , so grausam und von Dunkelheit umgeben , das ich inhaltlich keine Worte darüber verlieren möchte. Rider war der für mich spannendste Protagonist dieser Reihe. Warum ? Weil er eine völlig andere Beziehung zu den Hades Hangmen hat , als die anderen . Und zugegeben , das erste Mal bin ich nicht zufrieden mit dem Ende einer Geschichte der Hades Hangmen , die Hoffnung besteht , das es im 5. Band , in dem es um AK gehen wird noch kommt . Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.



Aber bei jeder Geschichte aus dieser Reihe bin ich immer wieder erstaunt , wie unfassbar perfekt diese ganzen aufeinandertreffenden und doch nicht zusammenpassenden Komponenten geschrieben werden , ich bin mir sicher , diese Reihe hat nicht nur mir und tausend anderen Lesern sehr viel abverlangt , sicherlich hat Autorin Author Tillie Cole sehr viel/e Tränen , Blut und Schweiß investiert .


Es gibt sicherlich Leser die sagen " OMG! Wie kann man so etwas grausames schreiben , klar , denn Geschmäcker sind verschieden und den Geschmack für etwas so düsteres muss man in sich tragen , sonst scheitert man und geht sang- und klanglos unter !

Ich trage diesen Geschmack FÜR solche Geschichten in mir und möchte danke sagen.
Ich möchte dir liebe Tillie dafür danken, das du die unperfekt-perfekten Hades Hangmen in dein Leben gelassen und ihnen eine Chance gegeben hast , als sie in dir waren.
Diese Reihe ist wirklich überirdisch gut <3

Ich möchte aber auch wieder mal ein DICKES FETTES DANKE an den LYX Verlag aussprechen , das ihr diese Bücher entdeckt habt , das ihr sie uns geschenkt habt , einfach D.A.N.K.E


Mein Herz ist ein bisschen lechter geworden , aber niemals ganz , denn diese Geschichten werden mich für immer prägen .

OVER & OUT !


(Vielen Dank an den LYX Verlag und NetGalley Deutschland für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise)

Veröffentlicht am 13.06.2019

Nicht so gut wie erwartet, aber trotzdem absolut lesenswert!

0

Vorab möchte ich mich noch bei NetGalley und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Exemplar als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.
Hierbei ...

Vorab möchte ich mich noch bei NetGalley und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Exemplar als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.
Hierbei handelt es sich um den 4ten Teil der Hades Hangment Reihe, welche aber unabhängig voneinander gelesen werden können.

Inhalt:
Rider hat alles verloren, seinen Glauben, seinen Posten und auch seinen Bruder. Während er festgehalten und immer wieder gefoltert wird, schafft er es aber trotzdem an seinen Überzeugungen festzuhalten. Als schließlich Harmony neben ihm eingesperrt wird, beginnt Rider zu kämpfen, nicht nur für sich selbst sondern auch für Harmony. Dafür muss er sich aber seine Vergangenheit stellen und den Hades Hangment entgegentreten.

Das Buch trotzt wie erwartet vor Leben, Spannung und unerwarteten Handlungen. Leider war es aber für mich bis jetzt der „schlechteste“ Teil der Reihe. Jetzt fragt man sich wahrscheinlich warum ich das Wort schlechteste in Anführungsstriche gesetzt habe? Das liegt daran, das man dieses Buch nicht wirklich als schlecht bezeichnen kann. Dafür sind die Protagonisten zu stark und erleben zu viel. Dafür ist auch der Schreibstil viel zu flüssig und viel zu gut Nachvollziehbar und kann sich definitiv zu stark von anderen Young Adult Büchern abheben. Den dies ist kein gewöhnliches Young Adult Buch, dafür beschäftigt einen das Buch zu sehr, es lässt einen das Schicksal anderer Menschen hinterfragen, die auch heute noch in Sekten leben und man realisiert wie viel Glück man im Leben hatte nicht selbst so ein Schicksal zu erleiden, obwohl die Bücher natürlich alle ein Happy End haben. Trotzdem konnte es für mich nicht mit den vorangegangenen Teilen der Reihe mithalten. So gibt es in diesem Buch einerseits nur ein halbes Happy End und ich weiß, solche Bücher müssen nicht immer hundertprozentig Gut ausgehen aber ich hätte es Rider und Harmony wirklich gegönnt. Auch Schritt mir die Liebesgeschichte der beiden zu schnell voran, wodurch ich mich nicht richtig in die beiden hineinversetzen konnte und dadurch für mich viel Gefühl verloren ging.

Trotz allem freue ich mich aber definitiv auf den nächsten Teil der Reihe und würde dieses Buch definitiv weiterempfehlen, da es trotz meiner erwähnten Kritikpunkte immer noch unglaublich schön ist und definitiv zum Nachdenken anregt und einen auch Stunden danach noch nicht loslässt.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Wieder einmal Top! Überraschend, fesselnd, großartig!

0

Cain/Rider hatte ja so gar keinen guten Start bei mir, daher war ich umso gespannter, wie sich seine Geschichte entwickeln würde. Ich muss sagen, Rider zu mögen war doch leichter als gedacht!

Der (ehemalige) ...

Cain/Rider hatte ja so gar keinen guten Start bei mir, daher war ich umso gespannter, wie sich seine Geschichte entwickeln würde. Ich muss sagen, Rider zu mögen war doch leichter als gedacht!

Der (ehemalige) Prophet Cain/Rider sitzt einsam, gefoltert und besiegt in einer Zelle. Sein eigener Zwillingsbruder Judah hat ihn dort hineingesteckt, um selbst zum Propheten zu werden. Diese eine Person, welche Rider eigentlich bis zum bitteren Ende beistehen sollte. Rider hatte alles gegeben, hat sogar sein sicheres Leben verlassen um die Hangmen zu infiltrieren, gab alles für seine Anhänger.

Alles tat er im Namen des Glaubens, den er jetzt zu verlieren droht, wie alles andere in seinem Leben, was ihm jemals etwas bedeutete. Seine Isolation endet damit, dass eine weitere Gefangene in einer Zelle nebenan gesperrt wird, welche ihm zeigt, dass man alles überstehen kann. Sie selbst auch von Dämonen verfolgt wie er, bemerken beide, dass sie einander brauchen, um aus diesem Albtraum wieder aufzuwachen…

Wow! Was soll ich sagen, ich war wirklich dermaßen von Rider überrascht, wie er sich entwickelte, was er durchmacht, wie andere ihn behandeln. Er hat sich gemausert! Rider ist doch ein sehr missverstandener Kerl. Er hat selbst Angst, weiß nicht wie er mit dieser ganzen Macht umgehen soll und wie er seine Anhänger dazu bringt sich ihm und dem Glauben voll hinzugeben. Er ist doch ein sehr vernünftiger und guter Kerl, dem nur mal die Augen geöffnet werden mussten. Rider hat doch auch einen Kodex, welchen er zu halten gedenkt, ist eigentlich auch ein Beschützertyp, welcher diese ganzen Praktiken verwerflich und grausam findet. Man erfährt zwar nicht so viel über ihn, doch was wir erfahren, zeigt uns, dass er eigentlich nur ein kleiner junge ist, welcher nie viel Zuneigung erhalten hat und so ziemlich immer manipuliert wurde. Dass er alles für seine Familie tun würde, seinem Bruder, da er der Einzige ist, welchen er an Familie noch hat. Rider ist doch ein super guter Kerl, welcher das Richtige tun will, auch wenn dies bedeutet, dass er selbst in Schwierigkeiten gerät und vielleicht nicht mehr zurückkommen wird. Wie gesagt, es war doch sehr leicht ihn zu mögen.

Die andere Gefangene, Harmony, ist eine herzensgute Persönlichkeit, welche nicht davor zurückschreckt, ihrem Volk zu helfen, wobei ihr eigenes Leben dadurch vermutlich grausam verlaufen wird. Sie ist nach außen hin tapfer, gefügig und brav, doch innen drinnen zittert sie wie Espenlaub und hat panische Angst. Doch sie hat diesen Optimismus, welcher ansteckend ist. Sie gibt nicht auf, hilft Rider, versteht ihn. Harmony ist so mutig und hat ein Riesen Geheimnis! Ehrlich. Ich war fassungslos vor Erstaunen und dann konnte ich nur mehr grinsen! Zu genial. Ich fand es absolut toll, dass man in diese Richtung ging, zeigte uns doch auch, dass nicht alle mit diesem Glauben einverstanden sind und sich dagegen auflehnen. Sie jedenfalls ist eine äußerst liebenswürdige, nette und süße junge Frau, welche super sympathisch ist!

Wir werden auch wieder etwas über die Hangmen erfahren, zum Beispiel bei Ky und Lilah läuft nicht alles so gut wie gedacht, Flame ist irre wie immer, Styx und die anderen haben noch ein ziemliches Hühnchen mit Rider zu rupfen, wobei dieses dann wohl eher tot als lebendig sein dürfte… Und auch für Spannungen sorgen wird. Ich muss sagen, ja, Rider war eine Ratte und die werden höchst bestraft, doch vielleicht sollten sie auch einmal daran denken, was er durchmachen musste. Klar, von außen ist das so leicht sagen, wer direkt damit zu tun hat denkt vielleicht anders, doch was sie sich leisteten war echt arg.

Zur Sekte. Nun, dieses Mal bekommt man nicht so viel mit, waren wir die meiste Zeit nur in dieser Zelle, doch das heißt nicht, dass es nicht genauso schlimm sein kann. Was wir hier noch alles an Geheimnisse erfahren, ich war ehrlich gesagt geschockt, vieles war einfach nur ekelhaft, anderes fand ich toll. Diese eine Szene zum Ende hin, ich war perplex und wieder einmal angewidert von dem, was die Sekte bereit ist zu tun. Ich saß einfach nur da und war sprachlos.

Dieses Buch hat mich erstaunt, wie leicht man einem Feind vieles vergeben konnte. An vielen Stellen war ich froh über die Entscheidungen, welche Rider nun trifft, wie er sich verhält. Harmony und er haben einen Draht zueinander, welcher leicht zu sehen ist und sie passen auch gut zusammen. Die Geschichte war ein Wechselbad der Gefühle. Manchmal traurig, öfters fassungslos, immer wieder angewidert, doch auch freudig überrascht und optimistisch. Es gibt eine erneute Gefahr, welche wir im nächsten Band dann zu Gesicht bekommen. In diesem hat man nur immer wieder von ihm gehört, und das war auch absolut ekelerregend und bösartig.

Das Ende dieses Bandes war wohl gut durchdacht, denn es war klar, dass Rider nicht wirklich bei ihnen leben kann, also war es doch ganz gut so, doch für mich sind sie doch ein wenig zu gemein, doch was weiß ich schon. Ist klar, dass dieser Zorn noch ewig wüten kann.

Aber okay, das Buch war wieder einmal großartig geschrieben, voller Düsternis, Optimismus, Gefahren, Überraschungen und Nervenkitzel. Es war wieder sehr fesselnd, emotional und auch prickelnd. Ich bin wie immer begeistert, Rider ist zwar nicht mein Liebling, doch er ist ein toller Mann und hat dies auch gezeigt. Eine spannende, aufregende und sehr unterhaltsame Lektüre. Ich finde es toll, wie Tillie Cole diese schweren Themen so gut rüberbringt und dabei auch diese Gefühle so toll transportieren kann. Top! Weiter so, jetzt bin ich bin so gespannt auf die Geschichte von AK!

Veröffentlicht am 12.06.2019

Mehr über Rider und seine Geschichte

0

In diesem Band der Reihe geht es endlich um Rider, der in der Sekte als zukünftiger Prophet Cain aufgewachsen ist und als Rider die Hangmen ausspioniert hatte. Nachdem er am Ende des letzten Bandes endlich ...

In diesem Band der Reihe geht es endlich um Rider, der in der Sekte als zukünftiger Prophet Cain aufgewachsen ist und als Rider die Hangmen ausspioniert hatte. Nachdem er am Ende des letzten Bandes endlich verstanden hatte, was in der Sekte passierte und er von seinem Zwillingsbruder Judah verraten wurde, geht es jetzt dramatisch und spannend weiter.

Dieser Band hat mich nicht ganz so begeistert wie Flame, er hat mich aber trotzdem gut mitgenommen und viele Fragen beantwortet. Es ist das Tolle an dieser Reihe, dass es zwar immer um die gleichen Themen geht und die Entwicklung fortlaufend ist, aber jeder Band wieder einen anderen Schwerpunkt hat. Ich bin schon gespannt auf die Geschichte über AK.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Rider in the Storm

0

Tillie Cole legt uns den vierten Teil der Hades Hangmen Reihe vor. Eine Lektüre der ersten drei Teile ist zwingend empfohlen.
Diesmal geht es um Rider bzw. seine Rolle als gestürzter Prophet.
Die Autorin ...

Tillie Cole legt uns den vierten Teil der Hades Hangmen Reihe vor. Eine Lektüre der ersten drei Teile ist zwingend empfohlen.
Diesmal geht es um Rider bzw. seine Rolle als gestürzter Prophet.
Die Autorin bittet ausdrücklich darum, nicht zu spoilern und daher mag ich mich inhaltlich nicht äußern.
Versprechen kann ich den Lesern wieder eine rasante, emotional tief ergreifende, brutale und nervenzerfetzende Handlung, in der der Krieg zwischen dem Motorradclub der Hades Hangmen und der Sekte ihren Höhepunkt findet. Es gibt einige Wendungen, die mich unglaublich überrascht haben. Die Autorin hat die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Teilen toll konstruiert.
Ich freue mich sehr auf den fünften Teil!