Cover-Bild Nanos - Sie kämpfen für die Freiheit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Penhaligon
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Ersterscheinung: 27.05.2019
  • ISBN: 9783641240912
Timo Leibig

Nanos - Sie kämpfen für die Freiheit

Thriller
Viele träumen davon die Welt zu retten – aber nur einer hat das Zeug dazu …

Deutschland 2029: Die Bevölkerung steht immer noch unter dem Einfluss gedankenmanipulierender Nanopartikel, die durch die Nahrung in ihre Körper gelangen. Das Regime scheint immer übermächtiger zu werden. Eine Gruppe Intoleranter arbeitet im Untergrund allerdings fieberhaft an einem Plan, um das System zu stürzen. Währenddessen verfolgt Malek sein eigenes Ziel: Seinen Bruder Dominik, einen ranghohen Mann des Regimes, auf seine Seite zu ziehen. Ein riskanter Plan, denn um Dominik von den Nanos zu erlösen, muss er ihn erst umbringen ...



Alle Bände der Nanos-Reihe:
Nanos. Sie bestimmen, was du denkst
Nanos. Sie kämpfen für die Freiheit

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 1 Regal.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.07.2019

Ich hoffe auf einen dritten Band

0

Nanos - Timo Leibig
Band 2 - Sie kämpfen für die Freiheit
Verlag: Penhaligon
Taschenbuch: 16,00 €
Ebook: 12,99 €
ISBN: 978-3-7645-3226-0
Erscheinungsdatum: 27. Mai 2019
Genre: Thriller
Seiten: 544
Inhalt:
Viele ...

Nanos - Timo Leibig
Band 2 - Sie kämpfen für die Freiheit
Verlag: Penhaligon
Taschenbuch: 16,00 €
Ebook: 12,99 €
ISBN: 978-3-7645-3226-0
Erscheinungsdatum: 27. Mai 2019
Genre: Thriller
Seiten: 544
Inhalt:
Viele träumen davon die Welt zu retten – aber nur einer hat das Zeug dazu …
Deutschland 2029: Die Bevölkerung steht immer noch unter dem Einfluss gedankenmanipulierender Nanopartikel, die durch die Nahrung in ihre Körper gelangen. Das Regime scheint immer übermächtiger zu werden. Eine Gruppe Intoleranter arbeitet im Untergrund allerdings fieberhaft an einem Plan, um das System zu stürzen. Währenddessen verfolgt Malek sein eigenes Ziel: Seinen Bruder Dominik, einen ranghohen Mann des Regimes, auf seine Seite zu ziehen. Ein riskanter Plan, denn um Dominik von den Nanos zu erlösen, muss er ihn erst umbringen ...
Mein Fazit:
Zum Cover:
Das Cover ist her genauso aufgebaut wie das zu Band 1 und passt daher sehr gut zum ersten. Diesmal steht hier die Farbe Rot im Vordergrund während es bei band 1 Grün war.
Zum Buch:
Malek will seinen Bruder den Konfessor befreien und ist bereit einiges dafür zu tun. Hilfe holt der sich vom Fuchs, doch auch dieses gilt es erst einmal zu befreien.
Ich fand Band 1 schon wirklich sehr spannend und so geht es hier weiter. Timo Leibig schreibt wirklich gut, man kann sich richtig gut in die Geschichte hinein versetzen und fieberte mit. Die Geschichte wird noch ein wenig weiter ausgebaut und wenn ich auch dachte, Band 2 kann mit dem ersten nicht mithalten, hat der Autor mit etwas anderes bewiesen. Hier wird nochmal eine Schippe Aktion rauf gepackt.
Die Protagonisten sind uns ja Weitgehens bekannt und auch diese werden hier noch weiter ausgebaut und man bekommt noch ein paar Hintergrundinformationen bei den ein oder anderen. Einen liebsten Charakter kann ich hier gar nicht benennen, denn viele gefielen mir. Malek wächst über sich hinaus, so fern ich das so sagen kann, aber auch Dominik empfinde ich gar nicht so böse, auch wenn er auf der falschen Seite kämpft.
Könntet ihr Euch vorstellen von Nanopartikeln beherrscht zu werden? Mich gruselt es bei diesem Gedanken und doch denke ich, das in irgendwelchen Laboren daran schon experimentiert wird. Die Geschichte kommt für mich sehr real rüber und bringt mich auch ein wenig zum nachdenken.
Und was soll ich Euch sagen, es ist hier noch nicht zu Ende. es wird mit Sicherheit einen dritten Band geben.
Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und hoffe auf einen dritten Band.

Veröffentlicht am 13.06.2019

NANOS Sie kämpfen für die Freiheit

0

Bis auf wenige Ausnahmen steht die deutsche Bevölkerung unter dem Einfluss Gedanken-manipulierender Nanopartikel und auch diese wenigen will Kanzler Kehlis noch unter seinen Einfluss bringen oder erlösen, ...

Bis auf wenige Ausnahmen steht die deutsche Bevölkerung unter dem Einfluss Gedanken-manipulierender Nanopartikel und auch diese wenigen will Kanzler Kehlis noch unter seinen Einfluss bringen oder erlösen, denn jeder der ihm nicht bedingungslos folgt ist ein Risiko für das Regime. Als Malek Wutkowski, einst Mitglied einer Rebellenorganisation, versucht seinen Bruder Dominik von den Nanos zu befreien muss er feststellen, das er allein nicht viel ausrichten kann.



Meine Meinung:



Ich mochte schon den ersten Teil, Nanos – Sie bestimmen, was du denkst, sehr und hatte nicht erwartet, dass der zweite Teil mir noch besser gefallen könnte, manchmal ist es erfreulich, wenn die eigenen Erwartungen nicht erfüllt werden.



Um schnell wieder in die Geschichte reinzukommen gibt es auf den ersten Seiten einen kleinen, sehr hilfreichen Rückblick auf den ersten Band.



Timo Leibig, hat sich eine für mein Empfinden sehr realistische Story ausgedacht, warum sollte es nicht möglich sein mit Nanopartikeln das Denken der Menschen zu beeinflussen? Vielleicht noch nicht jetzt aber in naher Zukunft und da liegt es doch nah, das es einzelne Menschen und auch Gruppierungen gibt, die diese Technik zu ihrem Vorteil nutzen wollen. Und dann wird es auch immer Menschen geben, die sich dagegen wehren werden, mit allen Mitteln und bis zum äußersten. Wie Malek Wutkowski, den wir bei seinen Plänen begleiten den Konfessor Nummer 11 von der Lifewatch zu befreien und ihn wieder in seinen Bruder Dominik zu verwandeln. Als Leser ist man dank des bildreichen Schreibstils Timo Leibigs hautnah dabei, die Spannung steigt von Seite zu Seite, um in einem stimmigen Finale zu enden.



Jetzt kommt der Teil der es verhinderte, das ich die richtigen Worte für meine Bewertung finde, die Geschichte hätte zu Ende sein können. Sie war spannend, ich habe mitgefiebert und Daumen gedrückt, ich war traurig ob der Manipulationen an den Menschen die ohne freien Willen leben müssen, ich war zufrieden mit dem Ende. Es muss nicht immer alles bis zum letzten aufgedröselt werden, bis auch der letzte frei und zufrieden am eigenen Herd sitzt, weil die Welt gerettet ist.



Aber nein, frei nach Oscar Wilde: Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende, legt Timo Leibig noch eine Schüppe drauf und ich brauche dringend einen dritten Band für mein Seelenheil, ich muss wissen, wie es weitergeht.



Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung. Für Nanos Sie kämpfen für die Freiheit, gibt es schon mal eine absolute Leseempfehlung.