Cover-Bild Die Hexe und die Orks - Lehrjahre | Erotischer Fantasy Roman
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: blue panther books
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 30.04.2020
  • ISBN: 9783964773449
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Timothy Morgan

Die Hexe und die Orks - Lehrjahre | Erotischer Fantasy Roman

Eine erotische Reise mit genusssüchtigen Elfen, sadistischen Magier und stolzen Minotauren
Die junge Anna führt ein behütetes Leben fernab von dunklen Wäldern, verwunschenen Verliesen und den kargen Steppen der Orks. Das alles ändert sich, als sie bei einem Überfall in die Hände von Banditen gerät. Damit beginnt eine Reise, bei der sie genusssüchtige Elfen, sadistische Magier und stolze Minotauren kennenlernt, aber auch sich selbst und ihre Vorlieben und Bedürfnisse. Mehr und mehr wächst ihr Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben. Wird sie dieses allen Widerständen zum Trotz führen können?Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2020

Gute Ansätze - überzeugte mich aber nicht...

0

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Es passt perfekt zum Inhalt des Buches und genau so habe ich mir auch Anna vorgestellt ...

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

Cover
Es passt perfekt zum Inhalt des Buches und genau so habe ich mir auch Anna vorgestellt - zumindest der freizügigen Kleidung nach während ihres Lebens bei den Orks ;)
Sonst ist das Cover in schwarz gehalten ebenso wie die fantasievolle Unterwäsche des Covermodels, die Eichenblättern oder eher Flammen ähnelt, und ihre porzellanfarbene Haut bildet einen starken Kontrast zum eher eintönigen Hintergrund. Ich finde hierbei besonders schade, dass der Titel sehr unscheinbar abgebildet ist und regelrecht in dem ganzen schwarz unterzugehen scheint bzw. Gefahr läuft übersehen zu werden...

Handlung
Düstere Wälder, blutrünstige Orks und karge Steppen sind Anna fremd, denn sie lebt ein behütetes Leben als Kaufmannstochter - bis sie Opfer eines Rauberüberfalls und von den Banditen verschleppt wird! Von nun an wird nichts mehr so wie es war, denn auf ihrem Weg zurück in die Freiheit begegnet sie lüsternen Elben, sadistischen Zauberern und erhabenen Minotauren, aber sie beginnt auch ihre eigenen Vorlieben und ihren Körper zu erkunden - wird sie es schaffen ihr Leben wieder selbst zu bestimmen?

Sprache
Ich habe mir am Anfang schwer getan in den Text reinzukommen, weil alles so schnell und Schlag auf Schlag passiert ist, aber als sich die Handlung etwas entschleunigt hatte, konnte ich mich besser in die Story und die Schreibweise des Autors hineinversetzen, doch so richtig packen konnte sie mich leider nicht.
Ich fand es super, dass so viele Details und Beschreibungen der Umgebung im Text vorkommen, sodass ich sie mir viel besser vorstellen konnte - fast so als ob ich doch wäre.
Leider muss ich sagen, dass die expliziten Szenen auf mich nur wenig erotisch und sinnlich wirken, sodass ich es nicht wirklich genießen konnte sie zu lesen...

Charaktere
Ein großer Pluspunkt hier ist, dass die Charaktere alle eine tiefgründige Hintergrundgeschichte besitzen und wir von dieser auch im Laufe der Handlung noch vieles erklärt bekommen, was es mit dem Verhalten oder auch den Gedanken des jeweiligen Charakters auf sich hat!

Anna
Sie ist die Protagonistin und leider konnte ich mich so gar nicht mit ihr identifizieren und auch keine Sympathie aufbauen, da sie auf mich distanziert und kühl gewirkt hat!
Dennoch finde ich es bewundernswert, wie sie diese schwere und auch schmerzliche Zeit durchgestanden hat sowie, dass sie sich dabei nicht selbst verloren oder gar ihrem Leben ein Ende bereitet hat - sie hatte immer das Ziel ihre Freiheit zurückzugewinnen.

Fazit
Eine starke Story, die mich wegen des Schreibstils und der Protagonistin nicht restlos von sich überzeugen konnte, auch wenn die Ansätze der Story recht vielversprechend klangen ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere