Cover-Bild Still schweigt der See
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Emons Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 20.08.2020
  • ISBN: 9783740809362
Tina Schlegel

Still schweigt der See

Bodensee Krimi
Konstanz im Ausnahmezustand

Bewaffnete Männer überfallen die Universität Konstanz und nehmen fünfzig Geiseln. Ihre Forderung: Eine Vergewaltigungsserie soll endlich aufgeklärt werden. Als ein Bus mit einer Bombe auftaucht, droht die Lage zu eskalieren. Und alles wird live in den sozialen Netzwerken übertragen. Hauptkommissar Paul Sito und seinen Kollegen bleiben nur wenige Stunden, um eine Katastrophe zu verhindern.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.11.2020

Bodenlosigkeit tut sich am Bodensee auf!

0

Das Buch greift topaktuelle, "heiße" Themen gekonnt auf und bindet diese alle in eine sehr fesselnde Handlung ein. Bravo! Bravissimo!

Am Bodensee geht es rund. Eine "Fridays for Future" - Demonstration ...

Das Buch greift topaktuelle, "heiße" Themen gekonnt auf und bindet diese alle in eine sehr fesselnde Handlung ein. Bravo! Bravissimo!

Am Bodensee geht es rund. Eine "Fridays for Future" - Demonstration ist angesagt und andere haben leider den vollen Terror im Sinn.

Die Uni wird besetzt und die Studenten sind voll entsetzt. Fünfzig Geiseln.

Jemand nicht gerade Unbedeutendes ist der Drahtzieher und jemand anderes arbeitet im Hintergrund.

Deren Forderung: Eine Vergewaltigungsreihe soll aufgeklärt werden. Die Typen im Auditorium haben Maschinenpistolen und benutzen sie auch.

Sito und der Rest der Polizei sind total aufgescheucht und sie wissen nicht wie sie handeln sollen.

Zwei Busse werden gekapert und die einen können gehen. Im anderen Bus sitzt einer mit Körperbombe. Können sie ihn rechtzeitig stoppen und die Geiselgangster ebenso?

Dieser Krimi war echt nervenzerfetzend und man mußte ab und zu eine Pause einlegen. Profund geschrieben mit tagesaktuellen Thematiken und sehr zeitnah. Manchmal fragt man sich, auch bei all den Nachteilen, ob die Erfindung des Internets wirklich solch ein Segen war.

Ein klasse Buch und reell echt spannend. In einem atemlosen Tempo geschrieben und einem als Leser tropft auch der Schweiß von der Stirn. In Sitos Haut möchte man nicht stecken. Großartig!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Terror in Konstanz

0

Hauptkommissar Sito wird mit einer dramatischen Entführung in der Elite-Universität von Konstanz konfrontiert. Die Täter stellen die außergewöhnliche Forderung, die Aufklärung einer Vergewaltigungsserie, ...

Hauptkommissar Sito wird mit einer dramatischen Entführung in der Elite-Universität von Konstanz konfrontiert. Die Täter stellen die außergewöhnliche Forderung, die Aufklärung einer Vergewaltigungsserie, die die Stadt am Bodensee in der jüngsten Vergangenheit in Angst und Schrecken versetzt hat, sofort zum Abschluss zu bringen. Als dann zudem direkt vor dem Polizei-Präsidium ein entführter Bus mit einer Bombe und vielen Insassen auftaucht, droht die ganze Situation aus dem Ruder zu laufen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und Hauptkommissar Sito ahnt noch nicht, dass der Fall für ihn eine ganz persönlicher werden soll...

Tina Schlegel hat mich mit ihren Kriminalromanen und die beiden Ermittler Sito und Enzig bereits mehrfach begeistern können, so dass ich mit viel Vorfreude und einer hohen Erwartungshaltung in den vierten Fall der Beiden gestartet bin. Schnell hatte mich die Autorin auch wieder mit ihrem fesselnden und tiefgründigen Schreibstil gefangen und an den Bodensee entführt. Sie entwickelt im Verlauf eine immer komplexere und sehr clever konzipierte Geschichte, in der sie den Leser mehrmals mit unvorherseh-baren Wendungen und Einblicken in die Gedanken ihrer Protagonisten überraschen kann. Der Spannungsbogen wird mit der Geiselnahme klassisch aufgebaut und über die Dramatik der Situation und den Ermittlungen von Hauptkommissar Sito auf einem hohen Niveau gehalten. Das Ganze wirkt sehr atmosphärisch und erhält einen wohldosierten Lokalkolorit dieser schönen Region Deutschlands. Sehr gut hat mir auch die Weiterentwicklung der ausschlaggebenden Protagonisten gefallen, die mit ihren interessanten Charakteren zum Gelingen des Kriminalromans beitragen.

Insgesamt ist "Still schweigt der See" für mich eine mehr als gelungene Fortsetzung einer besonderen Krimi-Reihe um zwei charismatische Ermittler, die noch viele Folgebände verdient hat. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Sehr rasant und spannend

0

Die Universität Konstanz wird überfallen und die bewaffneten Männer nehmen fünfzig Geiseln. Ihre Forderung ist, dass eine Vergewaltigungsserie endlich aufgeklärt werden soll. Die Lage wird heikel und droht ...

Die Universität Konstanz wird überfallen und die bewaffneten Männer nehmen fünfzig Geiseln. Ihre Forderung ist, dass eine Vergewaltigungsserie endlich aufgeklärt werden soll. Die Lage wird heikel und droht zu eskalieren. Hauptkommissar Paul Sito und seinen Kollegen bleiben  nur wenige Stunden, um eine Katastrophe zu verhindern.

Ich habe mich sehr auf diesen Krimi gefreut, da ich bereits ein Buch dieser Autorin kannte, das mir sehr gut gefallen hat. Außerdem sind die Krimis aus dem emons Verlag immer absolute Highlights. 
Das Buch ließ sich sehr gut und flüssig lesen. Der Schreibstil war spannend und  mitreißend, so dass ich richtig in der Geschichte gefangen war und immer weiterlesen musste.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie wurden prima ausgearbeitet, wirkten authentisch und besaßen Tiefe. Paul Sito gefiel mir sehr gut, er war sympathisch und ich mochte seine Art, die Ermittlungen aufzunehmen bzw. durchzuführen. 
Die Story war sehr spannend, rasant und fesselnd aufgebaut. Ich hatte unheimlich viele Fragen im Kopf und war äußerst gespannt, wie sich die Story entwickeln wird. Sehr real und bedrückend wurde die Geiselnahme erzählt, da konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Die Ermittlungen haben mir sehr gut gefallen. Sie wirkten authentisch und zeitgemäß, gerade unter dem Aspekt der sozialen Netzwerke, die gut integriert wurden. Die Spannung wurde sehr gut aufgebaut und hielt sich kontinuierlich. 

Ein spannender Krimi, den ich verschlungen habe. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 05.10.2020

Hochaktueller spannender Krimi

0

Mit dem Thriller „Still schweigt der See“ ist es Tina Schlegel gelungen hochaktuelle Themen in eine atemberaubende Geschichte zu packen. Handlungsort ist dabei das wunderschön am Bodensee gelegene Konstanz. ...

Mit dem Thriller „Still schweigt der See“ ist es Tina Schlegel gelungen hochaktuelle Themen in eine atemberaubende Geschichte zu packen. Handlungsort ist dabei das wunderschön am Bodensee gelegene Konstanz. Die einzelnen Kapitel geben jeweils eine Stunde der Geschehnisse wieder und so kann der Leser hautnah ein Geiseldrama an der Universität, sowie das Aufeinandertreffen zweier Demonstrantengruppen mitverfolgen. Was beides miteinander zu tun hat erfährt man hierbei Stück für Stück. Die Erzählung springt dabei zwischen unterschiedlichen Perspektiven hin und her. Besonders gut hat mir die Unvorhersehbarkeit der Handlung gefallen. Da es mehrere Handlungsstränge gibt, war für mich der Ausgang lange nicht abzusehen. Die Autorin schafft es von Beginn an durch ihren packenden Schreibstil den Leser zu fesseln und zu begeistern. Ein Buch das ich regelrecht verschlungen habe und deshalb nur weiterempfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2020

fesselnder Krimi mit aktuellem Bezug

0

Dies war mein erstes Buch der Autorin Tina Schlegel. Obwohl es bereits einige Vorgängerbände in dieser Bodensee-Reihe gibt, bin ich sehr gut in die Handlung hinein gekommen und hatte nicht, das Gefühl, ...

Dies war mein erstes Buch der Autorin Tina Schlegel. Obwohl es bereits einige Vorgängerbände in dieser Bodensee-Reihe gibt, bin ich sehr gut in die Handlung hinein gekommen und hatte nicht, das Gefühl, dass mir irgendetwas an Informationen fehlen würde.

Der Plot spielt in Konstanz und dies ist auch aus dem Cover schon sehr schön ersichtlich. Ein sehr gelungenes Cover, welches schon eine geheimnisvolle Atmosphäre ausstrahlt.

Von der Handlung möchte ich nicht zu viel verraten. In der Universität Konstanz werden von bewaffneten Männern fünfzig Geiseln genommen. Zeitgleich wird vor dem Polizeipräsidium ein Bus gekapert, der mit einer Bombe ausgestattet wurde.
Ist dies ein Zufall oder hängen die beiden Fälle zusammen? Da alles bereits in den sozialen Medien auftaucht, schlagen die Wellen hoch!

Zu Beginn lernt man die Ermittler ein klein wenig kennen und wird dann direkt ins Geschehen hineingezogen. Es kommt also recht schnell Spannung auf und der Spannungsbogen hält sich bis zum Ende.
Der Schreibstil von Tina Schlegel gefällt mir richtig gut. Abgesehen davon, dass sie es sehr gut versteht Spannung und Dramatik aufzubauen, mischt sie immer wieder eine kleine Prise Humor bei und lockert den Plot dadurch etwas auf. Auch hat es mir sehr gut gefallen, dass Tiere zwischendurch immer wieder erwähnt werden, und egal ob es sich um Hunde oder Vögel handelt, man merkt die Liebe der Autorin zu Tier und Natur. Hier ein kleines Beispiel: „Draußen sangen Vögel und erfüllten sein Zimmer mit einer eigenartigen Harmlosigkeit, die nicht zu all der Dramatik passen wollte.“ (S. 201/202). Ich finde das einfach sehr schön geschrieben und könnte hierfür einige Beispiele aufführen.

Die Handlung mit der Geiselnahme ist realitätsnah und regt zum Nachdenken an. Auch die sozialen Medien spielen hier im Krimi eine Rolle. Überhaupt greift Tina Schlegel viele aktuelle Themen auf wie beispielsweise die „Fridays for future-Bewegung“.

Was mich am meisten bei diesem Buch fasziniert hat, dass der gesamte Plot an einem Tag passiert. Die einzelnen Kapitel sind sozusagen im Stundentakt unterteilt.
Alles in allem ein toller Regionalkrimi vom Bodensee, der mit viel Spannung und Tiefgang punkten kann und eindeutig Lust auf mehr von Autorin Tina Schlegel gemacht hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere