Cover-Bild Legendborn - Der geheime Bund
(27)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 736
  • Ersterscheinung: 11.04.2022
  • ISBN: 9783453322004
Tracy Deonn

Legendborn - Der geheime Bund

Roman
Mit ihrem Studium an der UNC Chapel Hill beginnt für Bree Matthews ein neuer Lebensabschnitt. Endlich weg von zu Hause, von der erdrückenden Fürsorge ihres Vaters und vor allem von den Erinnerungen an ihre verstorbene Mutter. Doch bereits an ihrem ersten Tag auf dem Campus wird Bree Zeugin eines Dämonenangriffs. Wieso kann Bree – im Gegensatz zu ihren Kommilitonen – den Dämon sehen? Und wer sind die Mitglieder dieses geheimen Bundes, die sich selbst als Nachfahren der Artusritter bezeichnen und sich ganz ungefragt in Brees Leben einmischen? Die Antwort auf ihre Fragen scheint in der Vergangenheit ihrer Mutter zu finden zu sein. Und in ihrem eigenen magischen Erbe ....

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2022

Auftakt einer Reihe

0

Inhalt
Nach dem Tod ihrer Mutter fängt Bree am College an zu studieren. Dabei stößt sie auf Hinweise, dass ihre Mutter in die Machenschaften eines geheimen Ordens verstrickt war. Als Bree Nachforschungen ...

Inhalt
Nach dem Tod ihrer Mutter fängt Bree am College an zu studieren. Dabei stößt sie auf Hinweise, dass ihre Mutter in die Machenschaften eines geheimen Ordens verstrickt war. Als Bree Nachforschungen anstellt, gerät sie selber in Lebensgefahr.

Eigene Meinung
"Legendborn" hat mich total überrascht. Es ist eine unglaublich gut gelungene Urban-Fantasy Geschichte rund um König Artus. In diesem Buch wird unglaublich viel thematisiert, allen voran Rassismus. Oft empfinde ich sowas als störend, weil es sich nicht gut in die Geschichte einfügt. Dem Autor ist das Thema wichtig, aber bekommt es nicht stimmig verpackt. Das ist hier deutlich besser gelungen.

Die Protagonistin Bree hat mir richtig gut gefallen und wirkte total authentisch und auch die anderen Figuren waren gut ausgearbeitet und gefühlt kam keiner zu kurz. Es war durchweg spannend, teilweise musste man sehr aufpassen, dass man in der verworrenen Geschichte nicht verloren geht, aber am Ende hat sich das Durchhalten definitiv gelohnt!

Etwas schade finde ich, dass man nicht vorher wusste, dass es der erste Band einer Reihe ist. Das ist mir erst gegen Ende aufgefallen, als sich die Ereignisse überschlagen haben und es klar war, dass man die ganzen offenen Fragen nicht mehr auf den paar Seiten klären kann.

Fazit
Wer eine tolle Urban-Fantasy Geschichte sucht, ist hier genau richtig! Mir hat es unglaublich gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2022

0

Inhalt:
Mit ihrem Studium an der UNC Chapel Hill beginnt für Bree Matthews ein neuer Lebensabschnitt. Endlich weg von zu Hause, von der erdrückenden Fürsorge ihres Vaters und vor allem von den Erinnerungen ...

Inhalt:
Mit ihrem Studium an der UNC Chapel Hill beginnt für Bree Matthews ein neuer Lebensabschnitt. Endlich weg von zu Hause, von der erdrückenden Fürsorge ihres Vaters und vor allem von den Erinnerungen an ihre verstorbene Mutter. Doch bereits an ihrem ersten Tag auf dem Campus wird Bree Zeugin eines Dämonenangriffs. Wieso kann Bree – im Gegensatz zu ihren Kommilitonen – den Dämon sehen? Und wer sind die Mitglieder dieses geheimen Bundes, die sich selbst als Nachfahren der Artusritter bezeichnen und sich ganz ungefragt in Brees Leben einmischen? Die Antwort auf ihre Fragen scheint in der Vergangenheit ihrer Mutter zu finden zu sein. Und in ihrem eigenen magischen Erbe ....

Meinung:
Endlich hatte das Warten auf die Übersetzung ein Ende und ich konnte dieses so unglaublich gelobte Buch selbst lesen.

Und ich muss mich dem ganzen Lob anschließen, denn es wirklich fantastisch.

Zwar habe ich Anfangs einige Kapitel benötigt um mich in dem Schreibstil und der Geschichte einzufinden doch dann wollte ich am liebsten nicht mehr aufhören.

Bree ist eine tolle Protagonistin, die mich mit ihrer Persönlichkeit schlagartig überzeugen konnte.

Doch vorallem finde ich diese Magische Welt in die sie da hinein stolpert einfach phänomenal. Mit jedem kleinen Detail des großen Ganzen bin ich einfach noch viel neugierig geworden.

Die Geschichte hat mich einfach vollkommen überzeugt, da ich von den Charakter über den Schreibstil bis hin zu dem Spannungsverlauf der Geschichte einfach alles.

5 von 5 Sterne ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2022

Absolutes Highlight

0

Was ich von diesem Buch halte lässt sich mit einem Satz zusammenfassen: Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch! Ein absolutes Meisterwerk, ein Highlight der Highlights in diesem Jahr - und ich übertreibe ...

Was ich von diesem Buch halte lässt sich mit einem Satz zusammenfassen: Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch! Ein absolutes Meisterwerk, ein Highlight der Highlights in diesem Jahr - und ich übertreibe absolut nicht! Mich konnte die Geschichte um Bree absolut begeistern und mitreißen, mich fesseln und in staunen versetzen. Nie konnte ich völlig sicher sagen, wer gut und wer Böse ist, was sich wie verhält und immer wieder konnte ich überrascht werden, während es einfach spannend war! Dazu dieser Schreibstil, der mich vom ersten Satz an in einem Sog mit sich gerissen hat, dass ich nie wirklich bemerkt habe, wie viel ich nun gelesen hatte. Und selbst wenn, es ließ sich kaum irgendwann unterbrechen, denn es blieb einfach durchgehend so fesselnd, spannend und erfrischend.

Ein Buch das absolut begeistern kann, aber auch so viel wichtiges anspricht und immer wieder auch den Rassismus und die Diskriminierung zeigt, die immer noch herrschen - das aber niemals belehrend. Ich finde hier kann man durchaus noch was bei lernen oder zumindest die Sichtweise auf so manches verändern. Bei manchen Aussagen und Handlungen war ich einfach fassungslos, weil es eigentlich klar sein sollte, dass es nicht okay ist - und trotzdem passieren solche Dinge real immer wieder. Es ist ein Buch, das nicht nur von der Geschichte überzeugt, sondern mit allem. Es bewegt unweigerlich zum hinsehen, zum zuhören.

Ich kann dieses Buch absolut empfehlen. Jedem - lest diese Geschichte. Es ist eine grandiose Umsetzung der Artussage in unserer Zeit, es ist so gut miteinander verknüpft. Es passt so sehr in den Zusammenhängen von der Zeit zu Artus bis jetzt und kommt doch immer wieder mit überraschenden Wendungen daher. Dazu mag ich die Charaktere, finde sie toll geschrieben und habe in Sel, neben Bree und William, meinen Lieblingscharakter gefunden. Ich bin so unendlich gespannt, wie diese Geschichte weitergehen wird. Ich kann es nicht abwarten, absolut nicht. Ganz eindeutige Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Ein gelungener Auftakt voller Überraschungen und spannender Wendungen

0

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Da ich ohne große Erwartungen an das Buch rangegangen bin, war ich ...

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Da ich ohne große Erwartungen an das Buch rangegangen bin, war ich am Ende wirklich mehr als positiv von der Geschichte überrascht.
Die Autorin hat einen sehr angenehmen fesselnden Schreibstil und eine faszinierende Welt erschaffen, der man sich schwer entziehen konnte. Das ganze Thema rund um Artur und die Tafelritter, die Magie und die Dämonen wurde super spannend aufgebaut und konnte mich von der ersten Seite fesseln. Und das die Geschichte mich irgendwie auch ein wenig an die Chroniken der Unterwelt erinnert hat, hat mir die Geschichte nur noch sympathischer gemacht.
Neben der komplexen Welt und der Magie, hat die Autorin aber auch noch ernste Themen wie Rassismus & Diskriminierung, aber auch Trauer und Verlust, sowie die LGBTQIA+ Community mit eingebaut, was mir sehr gut gefallen hat.
Das Bree eine dunkelhäutige Protagonistin im den Südstaaten ist, gibt dem Buch neben dem Fantasy Aspekt nochmal eine Richtung, die gut integriert wurde. Zudem ist Bree einfach eine wirklich großartige Protagonistin, sie ist am Anfang noch in ihrem Schmerz gefangen, macht aber eine wirklich beeindruckende Entwicklung durch. Sie ist unglaublich mutig und stark und sie geht ihren Weg, selbst wenn sich ihr viele Hürden in den Weg stellen.
Ein wenig Romantik gibt es dann auch noch und ich habe das Gefühl, dass sich ein Liebesdreieck anbahnt. Davon bin ich nicht so der größte Fan aber ich bin gespannt, wie es sich entwickelt und habe natürlich schon eine Hoffnung für wenn Brees Herz sich entscheidet.
Insgesamt ein sehr spannender und fesselnder Auftakt, der einige überraschende Wendungen bereit hält, so das es definitiv nie langweilig wird und zudem gibt es noch sehr eindrucksvolle und sympathische Charaktere.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2022

Ein grandioser Auftakt

0

Ich habe mich sehr auf Legendborn gefreut, weil ich nur gutes über das Buch im englisch sprachigen Raum gehört habe. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass das Buch auf deutsch übersetzt ...

Ich habe mich sehr auf Legendborn gefreut, weil ich nur gutes über das Buch im englisch sprachigen Raum gehört habe. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass das Buch auf deutsch übersetzt wird. Ich muss gestehen, dass ich etwas erschrocken war als ich es zum ersten Mal in der Hand hielt, weil es dicker als gedacht war. Nichtsdestotrotz bin ich nur so durch die Seiten geflogen und habe es innerhalb von 4 Tagen verschlungen. Auch wenn sich das Buch sehr schnelll lesen ließ, war ich am Anfang etwas verwirrt wenn es um das ganze Magiesystem ging. Das Magiesystem und auch das ganze Worldbuilding war wirklich faszinierend. Am Anfang werden sehr viele Namen genannt und man bekommt als Leser sehr viele neue Informationen was zusätzlich etwas verwirrend sein kann. Trotzdem hat mich die Geschichte von Anfang an in den Bann gezogen und ich wollte unbedingt wissen wie es mit Brees Geschichte weiter ging.
Bree habe ich echt geliebt, sie ist eine sehr starke Protagonistin die sich nicht unterkriegen lässt. Die Entwicklung die sie während der Geschichte durchmacht ist wirklich beeindruckend. Sie und andere Charaktere sind mir wirklich ans Herz gewachsen und ich kann den 2 Teil kaum abwarten. Es werden jedoch auch Themen wie Rassismus und LGBTQ+ behandelt, die Charaktere haben also nicht nur mit Dämonen zu kämpfen. Ich will nicht allzu viel verraten, damit ihr nicht gespoilert werdet. Es gab ein paar Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe und puhh die letzten ca. 100 Seiten ich weiß nicht was ich sagen soll. Legendborn ist ein unglaublicher Fantasyroman voller Action, Abenteuer und ein wenig Romance.
Legendborn ist eine ganz große Empfehlung von mir und das Buch bekommt wohlverdiente 5 Sterne von mir.