Cover-Bild THINK - Sie wissen, was du denkst! - Folge 1
(34)
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 31.05.2019
  • ISBN: 9783732553044
Trent Kennedy Johnson

THINK - Sie wissen, was du denkst! - Folge 1

Fluchtinstinkt
Axel Franken (Übersetzer)

Los Angeles, die Stadt der Träume: Kathy "Think" Lipinski ist eine brillante Psychotherapeutin. Doch sie hat mit inneren Dämonen zu kämpfen, denn bei ihrem letzten Patienten beging sie einen schweren Fehler. Jetzt arbeitet sie als Bewährungshelferin. Der Job scheint wie für Think gemacht. Denn eine ebenso bahnbrechende wie umstrittene neue Technologie ermöglicht es der Regierung, die Gedanken von Straftätern auf Bewährung zu überwachen.

Think kann dadurch die Gedanken ihrer "Schützlinge" in ihrem Kopf hören. Aber während sich der Konflikt um die neue Technologie immer weiter zuspitzt, muss sich Think fragen, wem sie noch vertrauen kann - sich selbst eingeschlossen ...

Über diese Folge:

Think erhält einen neuen Fall: ein Kleinkrimineller namens Clay, der nach der Entlassung bei seiner Schwester unterkommt. Bald wird diese ermordet aufgefunden - und Clay ist flüchtig. Doch Think weiß: Er hält sich für unschuldig. Sie muss nicht nur ihn, sondern auch den wahren Täter finden. Oder ist es möglich, einen Mord zu begehen, ohne daran zu denken?

Abgründig, authentisch, außergewöhnlich: "THINK - Sie wissen, was du denkst!" - eine psychologische Thriller-Serie der Spitzenklasse!

Jetzt als eBook bei beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2019

THINK

0

Irgendwie war das nicht meins...
Der Klappentext klang super spannend, auch das Cover hat mir gut gefallen.
Leider hat sich für mich beim Lesen recht schnell gezeigt, dass das Buch und ich keine Freunde ...

Irgendwie war das nicht meins...
Der Klappentext klang super spannend, auch das Cover hat mir gut gefallen.
Leider hat sich für mich beim Lesen recht schnell gezeigt, dass das Buch und ich keine Freunde werden.
Die "Denkweise" (es wird ja eher wenig geredet, sondern eher die Gedankenwelt der Charaktere nieder geschrieben) fand ich von Anfang an sehr wirr und das hat sich im Laufe der Seiten auch leider nicht gebessert.
Auch ist mir insgesamt irgendwie zu wenig passiert.
Die Protagonisten wurden auch nicht wirklich greifbar oder sympathisch.
Alles in allem wohl eher eine Reihe, die ich nicht weiter verfolgen werde...

Veröffentlicht am 02.08.2019

Super

0

Angelika und ich haben dieses ebook im Juli 2019 gelesen und wir sind von diesem guten eBook sehr überzeugt. Es ist sehr spannend gewesen und wir koennen es auch weiterempfehlen.

Angelika und ich haben dieses ebook im Juli 2019 gelesen und wir sind von diesem guten eBook sehr überzeugt. Es ist sehr spannend gewesen und wir koennen es auch weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 31.07.2019

Sehr super

0

In diesem spannenden ebook geht es um Kathy. Sie hat einen angenehmen Beruf als Psychotherapeutin. Aber ihr Leben ist nicht immer einfach. Und sie kämpft dabei auch mit ihren inneren Dämonen. Ihren alten ...

In diesem spannenden ebook geht es um Kathy. Sie hat einen angenehmen Beruf als Psychotherapeutin. Aber ihr Leben ist nicht immer einfach. Und sie kämpft dabei auch mit ihren inneren Dämonen. Ihren alten Beruf muss sie aufgrund eines Fehlers aufgeben. Ihr kommender neuer Beruf ist dabei noch besser....

Welchen Beruf übt sie aus???
Wie wird ihr Leben weitergehen???

Ich habe mir dieses sehr Gute ebook (Prämie) die Tage in Ruhe durchgelesen und bin sehr fasziniert davon. Es ist dabei so gut, das ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. So spannend ist es dabei auch in Wahrheit.

Kathy kam mir dabei durchaus auch sehr sympathisch rüber. Ich habe sie dabei auch richtig lieb gewonnen.

Sehr gut fand ich hierbei auch die Stelle, wo Gott erwähnt wurde. Dadurch hat es auch die volle Sympathie bei mir gewonnen.

Ich gebe diesem sehr wunderbaren ebook daher auch sehr gerne die vollen 5 Sterne Plus ein grosses Lob dazu an den sehr netten Autor und auch die sehr liebe Lesejury für diese sehr wunderbare Prämie.

Von ganzem Herzen sehr empfehlen kann ich es daher jedem von Euch.❤❤❤

Veröffentlicht am 26.06.2019

Zu viele Fachbegriffe, doch die Grundidee ist top!

0

„Ich habe ein Problem… Und ich weiß nicht, ob es mit dem Quorument begonnen hat oder ob ich mich deswegen freiwillig gemeldet habe oder ob es gar nichts damit zu tun hat oder was, aber ich kann nicht allein ...

„Ich habe ein Problem… Und ich weiß nicht, ob es mit dem Quorument begonnen hat oder ob ich mich deswegen freiwillig gemeldet habe oder ob es gar nichts damit zu tun hat oder was, aber ich kann nicht allein sein. Wenn ich alleine bin, bin ich ein Monster. Verstehst du das?“

Meinung

Irgendwie bin ich etwas enttäuscht von der 1. Folge, dem 1. Sequel der Reihe? Oder nennen wir es nicht enttäuscht, sondern zwiegespalten.

Versteht mich nicht falsch, die Grundidee ist wahnsinnig interessant! Man stelle sich vor, Straftäter dürfen zeitiger aus der Haft entlassen werden, wenn sie dafür ständig durch ihre Gedanken über ein Gerät namens Quorument überwacht werden. Spannend, oder? Die Handlung um den Kriminellen Clay fand ich top ausgearbeitet, seine Gedanken, seine Sichtweisen ziemlich interessant, jedoch hat mich der Schreibstil bezüglich Kathy immer wieder ein Stückchen heruntergezogen. Das lag jedoch hauptsächlich an den unendlich vielen psychologischen Begriffen in der Phrenologie. Wer das Buch kennt, wird verstehen, was ich meine und hey, ich bilde mich gern weiter, aber die ständigen Erklärungen gingen mir ziemlich auf den Keks. Ich muss sagen, dass ich irgendwann angefangen habe, diese Stelle einfach zu überlesen.

Gut fand ich übrigens die verschiedenen Wechsel zwischen Clay, Isaac und Pierce. So wie ich mir das in Thinks Kopf vorstelle, so ungefähr haben diese Sprünge sich auch angefühlt. Manchmal wirr, manchmal ohne Punkt und Komma, so wie Gedanken manchmal eben sind.

Ansonsten hat mich vieles verwirrt, Kathy als Person konnte ich nicht wirklich erfassen, sie war mir nicht unsympathisch, jedoch konnte ich mich auch nicht wirklich in sie hineinversetzen. Vieles wurde, finde ich, nur angedeutet, ihre Vergangenheit z. B., wenn es im Klappentext explizit steht, dann
kann man doch auch ein bisschen mehr Hintergrund in die Geschichte mit einfließen lassen. Kathy ist mir einfach völlig emotionslos rübergekommen, schade!

Ich werde jedoch Folge 2 definitiv eine Chance geben und hoffe einfach, dass weniger Phrenologie und mehr Flashbacks, Erinnerungen und persönliche Erklärungen eine Rolle spielen werden. Die Idee dahinter überzeugt mich jedenfalls immer noch und ich hoffe, dass man einfach mehr daraus macht!

Fazit

Think: Sie wissen was du denkst… schade um die Grundidee! Zu viele Fachbegriffe stören den Lesefluss, zu wenig Emotionen beim Hineinversetzen in Think. Ich erwarte viel von Folge 2, eine Chance werde ich dieser grandiosen Idee zumindest noch einmal geben.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Denk NICHT daran.

0

Geschichte.

Think, heißt eigentlich Kathy, sie mag ihren Spitznamen eigentlich nicht, aber sie hat gelernt ihn zu akzeptieren. Denn er beschreibt was sich jeden Tag tut. In den Gedanken ihrer Probanden ...

Geschichte.

Think, heißt eigentlich Kathy, sie mag ihren Spitznamen eigentlich nicht, aber sie hat gelernt ihn zu akzeptieren. Denn er beschreibt was sich jeden Tag tut. In den Gedanken ihrer Probanden "mithören" um schlimme Dinge zu verhindern und sie bei ihrem neuen Leben nach dem Knast zu unterstützen.

Dabei hat sie selbst noch nicht alles aus ihrer Vergangenheit überwunden. Mit ausgiebigen Partynächten versucht sie sich, neben ihrem Job vom grübeln über das was war abzuhalten.

Kann es sein das ihr dabei etwas entgangen ist? Nein. Clay ihr neuester Proband ist unschuldig, dessen ist sie sich sicher. Aber wie kann sie das beweisen? Oder irrt sie sich und er hat die schreckliche Tat doch begangen?

Bewertung

Der Perspektivenwechsel beim Erzählen bringt dem Leser nahe wie es sein muss nicht nur seine eigenen Gedanken, sondern auch die von drei weiteren Personen, im Kopf zu haben.

Die Geschichte ist originell und spannend erzählt. Wie würde eine Zukunft mit der technischen Möglichkeit des Gedankenlesen wohl tatsächlich aussehen? Wofür würde diese Technologie als erstes eingesetzt werden?

Ein Plot der zum Nachdenken anregt und eine Detektiv-Geschichte der etwas anderen Art.

Ich empfehle dieses Buch für Krimifans die gerne auch mal ein bisschen Science Fiction lesen.

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung