Cover-Bild Fotojournalismus im Wandel der Zeit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,90
inkl. MwSt
  • Verlag: novum Verlag in der Verlags- und Medienhaus WSB
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 54
  • Ersterscheinung: 05.12.2018
  • ISBN: 9783958407275
Uwe Stark

Fotojournalismus im Wandel der Zeit

Studienarbeit
Die Geschichte des Fotojournalismus ist fast so alt wie die der Fotografie selbst. Bereits in der Weimarer Republik prägt man den Begriff des Bildjournalisten. Nach dem Dritten Reich mit seiner Kriegsberichterstattung liegt der deutsche Journalismus am Boden. Die Konkurrenzblätter Quick und Stern beleben das Metier erneut. Vietnam und der „embedded journalism“ schockieren mit unzensierten Bildern.
Prinzessin Dianas Schicksal rückt das Persönlichkeitsrecht in den Fokus und der von Christo verhüllte Reichstag berührt die Panoramafreiheit, während der „Leserreporter“ der Boulevardmedien im digitalen Zeitalter den „user-generated content“ kreiert.
Sorgen macht sich der Berufsstand heute über seine Zukunft. Es mangelt an Ausbildungsbereitschaft, der Nachwuchs fehlt. Quo vadis, Fotojournalismus?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.