Cover-Bild Secret Academy - Gefährliche Liebe (Band 2)
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 30.04.2021
  • ISBN: 9783751701419
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Valentina Fast

Secret Academy - Gefährliche Liebe (Band 2)

Gefährliche Liebe. Band 2

Das spannende Finale der Secret Academy-Dilogie von Autorin Valentina Fast!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2021

Eine spannungsgeladene Geschichte, die den Leser elektrisiert ;)

0

Nicht viele Geschichte schaffen es den Leser so zu fesseln wie diese. Sie ist voller Überraschungen und Action, dass man nicht weiß, was passiert, bis man es dann realisiert hat. Die ganze Zeit über hat ...

Nicht viele Geschichte schaffen es den Leser so zu fesseln wie diese. Sie ist voller Überraschungen und Action, dass man nicht weiß, was passiert, bis man es dann realisiert hat. Die ganze Zeit über hat man das Gefühl unter Strom zu stehen und will unbedingt das Rätsel lösen. Ihr glaubt mir gar nicht wie oft ich einen Kollaps bekommen habe, weil mal wieder etwas anders gekommen ist als ich erwartet hätte. Das war lustig und gleichzeitig hat es mich auch gereizt. Die ganzen Informationen zusammenzusetzen, sodass man endlich ein Bild der Geschehnisse hatte war superspannend und inspirierend. Ich hatte das Gefühl selbst eine Agentin zu sein und war richtig euphorisch. Was mich aber sehr genervt hat war, dass so gut wie kaum einer Alexis Handlungen verstanden hat. Ich hätte genauso gehandelt und ich denke viele andere auch, deshalb war ich immer sehr genervt, wenn sie als Verräterin dargestellt wurde, obwohl sie nie etwas Schlechtes im Sinn hatte und Loyalität bewiesen hat. Sonst war das Buch aber gut nachvollziehbar und echt spannend. Ich verstehe wieso vieles es als Jahreshighlight bezeichnen und muss sagen das Buch ist wirklich gut. Es hat alles was ein super Buch braucht von tiefgründigen Charakteren bis hin zu spannungsgeladen Actionszenen, die einem den Atem rauben. Das Buch sollte sich wirklich jeder Agenten und Action Fan nicht entgehen lassen.
Die Story geht direkt weiter. Bloß das dieses Mädchen, was alles gemacht hat, um ihre Schwester zu retten, nun für ihre Taten im Gefängnis sitzt. Dabei stellt sich heraus das nichts so ist wie es scheint und dass ihre Schwester noch lange nicht außer Gefahr ist. Um diese mal wieder zu retten, muss sie ausbrechen und auf eigene Faust die Bösen suchen. Doch was ist, wenn du nicht die Bösen findest, sondern sie dich? Was ist, wenn die Person, die du über alles liebst, böse ist?
Sehr komplizierte Geschichte, ich weiß. Aber eindeutig ist sie sehr abwechslungsreich und spannend. Es ist zudem alles drin was man sich wünschen könnte, von Romance zu Action und Drama, alles dabei.
Auch die Charaktere sind individuell und heben sich voneinander ab.
Alexis bezahlt für ihre Taten und das in einem Gefängnis. Zunächst hält sie sich an das was ihr gesagt wurde, doch dann beginnt sie so viele Informationen zu sammeln wie nur möglich. Als sich dann herausstellt welche Kräfte sie besitzt wird sie erpresst und muss nun ihre Rolle spielen und ihre Kräfte weiterentwickeln. Doch auch wenn alle in ihr das Böse sehen wollen, ist sie stehts treu gegenüber ihrer Familie und ihrem Boss, auch wenn dieser sie fallen lässt. Vom Charakter her ist sie eine sehr hilfsbereite, liebenswerte, loyale und mutige Person. Sie ist für mich ein Vorbild und auch wenn sie nicht alles macht, so wie es im Regelwerk steht, handelt sie genauso wie ich es auch getan hätte. Nicht jeder versteht sie und ihr Verhalten, ich jedoch schon. Es ist schwer zu entscheiden wem man vertrauen kann und wem nicht, doch sie hat stets so gehandelt das der Schaden so gering wie möglich ist. Das ist sehr ehrenwert. Selbst als sie alle im Stich lassen schafft sie es positiv zu bleiben. Sie macht alles, um die die sie liebt zu beschützen. Für mich ist sie ein guter Agent und ein Vorbild, sie behält stets ihren Humor und schafft es immer über sich hinaus zu wachsen. Über das Buch hinweg entwickeln sich nicht nur ihre Kräfte, sondern auch ihre innere Stärke. Sie entdeckt sich neu und ihre Freunde, das ist sehr schön zu beobachten.
Nicht viele Geschichte schaffen es den Leser so zu fesseln wie diese. Sie ist voller Überraschungen und Action, dass man nicht weiß, was passiert, bis man es dann realisiert hat. Die ganze Zeit über hat man das Gefühl unter Strom zu stehen und will unbedingt das Rätsel lösen. Ihr glaubt mir gar nicht wie oft ich einen Kollaps bekommen habe, weil mal wieder etwas anders gekommen ist als ich erwartet hätte. Das war lustig und gleichzeitig hat es mich auch gereizt. Die ganzen Informationen zusammenzusetzen, sodass man endlich ein Bild der Geschehnisse hatte war superspannend und inspirierend. Ich hatte das Gefühl selbst eine Agentin zu sein und war richtig euphorisch. Was mich aber sehr genervt hat war, dass so gut wie kaum einer Alexis Handlungen verstanden hat. Ich hätte genauso gehandelt und ich denke viele andere auch, deshalb war ich immer sehr genervt, wenn sie als Verräterin dargestellt wurde, obwohl sie nie etwas Schlechtes im Sinn hatte und Loyalität bewiesen hat. Sonst war das Buch aber gut nachvollziehbar und echt spannend. Ich verstehe wieso vieles es als Jahreshighlight bezeichnen und muss sagen das Buch ist wirklich gut. Es hat alles was ein super Buch braucht von tiefgründigen Charakteren bis hin zu spannungsgeladen Actionszenen, die einem den Atem rauben. Das Buch sollte sich wirklich jeder Agenten und Action Fan nicht entgehen lassen.
Die Story geht direkt weiter. Bloß das dieses Mädchen, was alles gemacht hat, um ihre Schwester zu retten, nun für ihre Taten im Gefängnis sitzt. Dabei stellt sich heraus das nichts so ist wie es scheint und dass ihre Schwester noch lange nicht außer Gefahr ist. Um diese mal wieder zu retten, muss sie ausbrechen und auf eigene Faust die Bösen suchen. Doch was ist, wenn du nicht die Bösen findest, sondern sie dich? Was ist, wenn die Person, die du über alles liebst, böse ist?
Sehr komplizierte Geschichte, ich weiß. Aber eindeutig ist sie sehr abwechslungsreich und spannend. Es ist zudem alles drin was man sich wünschen könnte, von Romance zu Action und Drama, alles dabei.
Auch die Charaktere sind individuell und heben sich voneinander ab.
Alexis bezahlt für ihre Taten und das in einem Gefängnis. Zunächst hält sie sich an das was ihr gesagt wurde, doch dann beginnt sie so viele Informationen zu sammeln wie nur möglich. Als sich dann herausstellt welche Kräfte sie besitzt wird sie erpresst und muss nun ihre Rolle spielen und ihre Kräfte weiterentwickeln. Doch auch wenn alle in ihr das Böse sehen wollen, ist sie stehts treu gegenüber ihrer Familie und ihrem Boss, auch wenn dieser sie fallen lässt. Vom Charakter her ist sie eine sehr hilfsbereite, liebenswerte, loyale und mutige Person. Sie ist für mich ein Vorbild und auch wenn sie nicht alles macht, so wie es im Regelwerk steht, handelt sie genauso wie ich es auch getan hätte. Nicht jeder versteht sie und ihr Verhalten, ich jedoch schon. Es ist schwer zu entscheiden wem man vertrauen kann und wem nicht, doch sie hat stets so gehandelt das der Schaden so gering wie möglich ist. Das ist sehr ehrenwert. Selbst als sie alle im Stich lassen schafft sie es positiv zu bleiben. Sie macht alles, um die die sie liebt zu beschützen. Für mich ist sie ein guter Agent und ein Vorbild, sie behält stets ihren Humor und schafft es immer über sich hinaus zu wachsen. Über das Buch hinweg entwickeln sich nicht nur ihre Kräfte, sondern auch ihre innere Stärke. Sie entdeckt sich neu und ihre Freunde, das ist sehr schön zu beobachten.
Dean ist zu Beginn noch ziemlich einseitig und kennt nicht alle Informationen, die es gibt. Doch so mehr er durch seinen Onkel Ben mit einbezogen wird, desto klarer wird für ihn das etwas nicht stimmt. Er schaut endlich über den Tellerrand und lernt schnell sich anzupassen. Zudem kann er endlich wie ein richtiger Agent handeln und Undercover gehen. Was dazu führt das er seine Rolle ernster nimmt als gedacht und sogar Alexis davon überzeugen kann. Durch ihn haben alle eine Chance aufs Überleben, doch auch das hat seinen Preis. Vom Charakter her ist er strukturiert, ehrgeizig und freundlich. Er entwickelt sich aber auch weiter und schafft es zu seinen Gefühlen zu stehen und vielen Menschen und nicht Menschen das Leben zu retten. Ich mag ihn in diesem Buch mehr als in Band 1 und bin vollkommen verliebt in seine Art. Adam scheint immer im richtigen Moment dort zu sein, wo man ihn braucht. Ob das seine Superkraft ist? Nein. Aber dennoch sehr hilfreich. Er gibt Alexis Hoffnung und hilft ihr immer, wo er kann. Als Person ist er sehr geheimnisvoll und interessant. Er entwickelt sich aber auch weiter und schafft es Alexis zu retten. Ich finde ihn vom Charakter her cool und freue mich das er sowas, wie ein großer Bruder für Alexis ist. Zusammen sind Alexis und Dean im Band 2 sehr spektakulär, denn Alexis kennt Dean in und auswendig und weiß das er ihr auf seine Art hilft. Während Alexis und Adam wie Geschwister füreinander sind und sich gegenseitig unterstützen, wo es nur geht. Auf jeden Fall liebe ich Alexis und Dean zusammen und wünsche ihnen alles Glück der Welt. Das Ende war sehr spannend. Es hat mich sehr glücklich gemacht und gleichzeitig war ich auch sehr beeindruckt. Denn diese Geschichte ist ein sehr komplexes Gefüge aus vielen einzelnen Handlungenssträngen, die erst am Ende einen Sinn ergeben. Über die beiden Bücher hinweg haben sich viele Fragen angesammelt und dessen Antworten findet man ganz zum Schluss. Es ist unfassbar wie gut durchdacht und abenteuerlich diese Geschichte ist. Ich war regelrecht überwältigt von der gesamten Story das ich das Buch erst einmal sacken lassen musste. Auf einmal hat alles einen Sinn gemacht und es ist alles so gekommen, wie es kommen sollte. Da ich nicht verraten kann was passiert, kann ich euch nur sagen das dieses Ende wirklich grandios war und einige Überraschungen mit sich bringt. Deswegen bekommt das Buch auch volle fünf Herzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Tolle Fortsetzung

0

Endlich geht es weiter mit der Secret Academy.


Den ersten Band habe ich ja in einem Rutsch verschlungen und nach diesem gemeinen Ende musste ich einfach wissen wie es mit Alexis weiter geht.


Zum Inhalt ...

Endlich geht es weiter mit der Secret Academy.


Den ersten Band habe ich ja in einem Rutsch verschlungen und nach diesem gemeinen Ende musste ich einfach wissen wie es mit Alexis weiter geht.


Zum Inhalt erzähle ich jetzt nicht genaueres falls ihr den ersten Band noch nicht gelesen habt.


Das Buch geht genauso Spannend weiter wie es geendet hat. Und das bleibt auch bis zum Ende. Außerdem gibt es hier so viele wow Momente und Wendungen. Dieses Buch ist einfach ein wahnsinnig guter Abschluss.

Und so viel besser als ich dachte.


Diese Geschichte ist Emotional, spannend und Energie geladen.


Mit wahnsinnig gut ausgearbeiten Protagonisten, mit denen man von Anfang bis Ende mitfiebern.


Valentina Fast hat mich wieder sehr mit ihrem lockeren Schreibstil überzeugt. Außerdem weiß diese Frau einfach wie man die Leute an eine Geschichte fesselt.


Man möchte einfach nicht mehr aufhören zu lesen und das liebe ich einfach.


Alexis ist einfach so stark und ich habe so mit ihr gelitten und gekämpft. Das wurde einfach so gut rüber gebracht alles. Ich kann nur immer wieder betonen wie sehr ich diese Welt liebe.


Für mich persönlich war dieser zweite Band noch viel viel besser als der erste und ich dachte nicht das, das möglich ist. Aber Valentina Fast es das unmögliche möglich gemacht.


Danke für dieses Rezensionsexemplar.


Empfehlung

 Großes Ja

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Emotion, Spannung in Band 2

0

Viele Emotionen verpackt in eine spannende Handlung.

Inhalt: Nachdem Alexis Hochverrat am MI20 verübt hat muss sie sich im Hochsicherheitsgefängnis neuen Herausforderungen stellen und dabei steht ihre ...

Viele Emotionen verpackt in eine spannende Handlung.

Inhalt: Nachdem Alexis Hochverrat am MI20 verübt hat muss sie sich im Hochsicherheitsgefängnis neuen Herausforderungen stellen und dabei steht ihre gesamte Zukunft auch dem Spiel. Dabei trifft sie auf einen alten Bekannten, der ihr versucht Kraft zugeben. Doch auch die Lage an der Academy spitz sich immer mehr zu und auch Dean hat an der Situation zu leiden und trifft eine schwere Entscheidung und ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt angesprochen, es passt vom Design sehr gut zum ersten Band der Dilogie.

Der Schreibstil hat mich auch im zweiten Band wieder direkt mitgenommen. Ich finde die Geschichte sehr spannend erzählt und mir gefällt der Humor der Autorin der immer wieder in die Handlung und in die Dialoge einfließt.

Die Handlung schließt an den Vorgängerband an und ich würde empfehlen diesen zuerst zu lesen um schneller in die Handlung einzutauchen und die Zusammenhänge zu verstehen.

Durch die wechselnden Sichtweisen von Alexis und Dean habe ich als Leser wieder einen schönen Blick auf die verschiedenen Charaktere und deren Beweggründe erfahren, gleichzeitig unterstreicht es sehr schön die Gefühlsachterbahn zwischen den beiden Protagonisten.

Generell ist die Handlung sehr aktionsreich und die Ereignisse kommen Schlag auf Schlag, sodass ich mir hier auch mal eine kurze Verschnaufpause zum Einordnen und Verarbeiten gewünscht hätte.

Für mich gab es viele schöne Wendungen, auch wenn ich nicht jede Wendung realistisch finde, gefällt es mir, dass es zum Ende eine abgeschlossene Handlung ist und die meisten Fragen beantwortet sind. Happyend-Feeling war auch dabei, jedenfalls konnte ich das Buch mit einem Lächeln zuschlagen, auch wenn ich an einige Charaktere bestimmt nochmal schmunzelnd denken werde, so z.B. Grace die wirklich zu einem meiner Lieblinge in der Geschichte geworden ist.

Fazit: Schöne Fortsetzung und ein gelungener und spannender Abschluss der Dilogie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Gelungenes Finale

0

Inhalt: Alexis hat Hochverrat begannen und wartet nun in einem geheimen Hochsicherheitsgefängnis auf ihren Prozess. Hier trifft sich auf alte Bekannte und neue Feinde, die sie an ihre Grenzen bringen.
Derweil ...

Inhalt: Alexis hat Hochverrat begannen und wartet nun in einem geheimen Hochsicherheitsgefängnis auf ihren Prozess. Hier trifft sich auf alte Bekannte und neue Feinde, die sie an ihre Grenzen bringen.
Derweil spitzt sich auch in der Akademie die Lage zu, denn Cassie, Alexis Schwester, schwebt nach einem Anfall in Lebensgefahr und Dean ist bereit alles zu tun, um sie zu retten.

Meinung: „Gefährliche Liebe“ ist der zweite und abschließende Band der „Secret Academy“-Dilogie. Wieder stehen Alexis und Dean im Mittelpunkt, aus deren Blickwinkeln die Geschichte erzählt wird.
Nach ihrem Hochverrat befindet sich Alexis in einem Hochsicherheitsgefängnis, in dem die Leute mit besonderen Fähigkeiten untergebracht wurden. Hier herrschen strenge Regeln und größte Gefahr. Trotzdem verliert Alexis nie ihre enorme innere Stärke und die Hoffnung, ihrer Schwester doch noch irgendwie helfen zu können. Nur Dean geht ihr nicht aus dem Kopf, obwohl sie glaubt, von allen verlassen worden zu sein.
In dem Gefängnis treten die beiden interessantesten Personen des Buches auf. Da wäre einmal Nummer 17, eine Figur, die Leser des ersten Bandes bereits kennen. Hier erfährt man mehr über sie, ihren Hintergrund und ihre Kräfte.
Die andere ist Dolores, eine extrem gefährliche Kriminelle, deren Kräfte ebenso erschreckend ist, wie ihre Vorgehensweise.
Dean hat inzwischen seine eigenen Probleme in der Akademie. Trotzdem geht ihn Alexis einfach nicht aus dem Kopf und das, obwohl er entschlossen versucht seine Gefühle für sie zu vergessen.
Und über allem steht die Trauer um Thomas, an deren Verrat viele an der Akademie einfach nicht glauben wollen.
Die Geschichte ist spannend und voller Wendungen. Außerdem werden viele Rätsel und Hintergründe aufgeklärt, was die komplette Geschichte um einiges runder macht.
Alexis muss viel riskieren und sich in größte Gefahr begeben, um sich, und die, die sie liebt zu retten.
Mir hat das Finale dieser Reihe gut gefallen und ich empfehle dieses Buch jeden, der den ersten Teil bereits mochte.

Fazit: Spannendes Finale mit interessanten neuen Charakteren und gut gemachten Wendungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2021

Freund oder Feind

0

„Secret Academy – Gefährliche Liebe“ von Valentina Fast geht auch im zweiten Band der Dilogie hochspannend und temporeich weiter.
Alexis bereut nicht, dass sie es getan hat, sondern nur wie. Nun sitzt ...

„Secret Academy – Gefährliche Liebe“ von Valentina Fast geht auch im zweiten Band der Dilogie hochspannend und temporeich weiter.
Alexis bereut nicht, dass sie es getan hat, sondern nur wie. Nun sitzt sie in einem geheimen Hochsicherheitsgefängis wegen Hochverrats und die Anzeichen verdichten sich, dass sie hier niemals wieder heraus kommen wird. Überraschend trifft sie auf alte Bekannte und muss ungewollte Allianzen eingehen, um sich und ihre Lieben zu beschützen. An der Academy spitzen sich die Ereignisse nach ihrem vermeintlichen Verrat ebenfalls zu. Cassie geht es immer schlechter und das alte Team von Alexis und ihren Freunden droht zu zerbrechen. Besonders Dean weiß nicht mehr, wem er noch vertrauen kann.

Die Handlung setzt direkt nach dem Ende des ersten Bandes ein, den man vorher unbedingt gelesen haben sollte.
Alexis war bereit, für die Rettung ihrer kleinen Schwester jeden Preis zu zahlen, auch wenn ihr eigenes Leben dadurch zerstört wird. So wie sich Dean und ihre alten Freunde von ihr verraten fühlen, schmerzt Alexis der Verrat durch Vivian und Dean. Es ist schwer, zu wissen, wem sie noch vertrauen kann, vor allem in der Isolation des Gefängnisses. Alexis bleibt ein starker Charakter, auch wenn ihre Gefühle für andere eine Schwäche sind, die ihre Feinde immer wieder ausnutzen.
Im ersten Teil wurde die Handlung ausschließlich aus der Perspektive von Alexis erzählt, während im zweiten Teil die Perspektive von Dean dazukommt. Dies gibt der Geschichte eine ganz neue Dynamik und lässt nun auch mehrere Schauplätze und Handlungsfäden zu. Damit endet auch die Frage, wer im Dreieck Alexis, Dean und Adam letztendlich zusammengehört.
Das Erzähltempo bleibt rasant und die Spannungskurve hält sich bis zum Ende des Buches weit oben. Immer wieder gibt es überraschende Twists und unerwartete Wendungen, mit denen ich gar nicht gerechnet hätte. Die facettenreichen Charaktere sind teils undurchschaubar und man tappt wie Alexis manchmal im Dunkeln. Die Bösewichte dürfen ebenfalls zur Hochform auflaufen, so dass es bis zum actionreichen Showdown aufregend bleibt.

Mein Fazit:
Die Fortsetzung bildet den perfekten Abschluss für die spannende und auch emotionale Agentenstory, für die ich nur eine klare Leseempfehlung geben kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere