Cover-Bild Schatten über Malbury Hall

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Generationenroman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 392
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783492503624
Valentina May

Schatten über Malbury Hall

Eine geheimnisvolle Familiensaga in Cornwall
Ein geheimnisvoller Koffer, ein tragisches Geheimnis und zwei junge Frauen, die ihren Weg finden müssen – in ganz unterschiedlichen Zeiten. Eine spannende, romantische Familiengeschichte in Cornwall

»Auf den ersten Blick wirkt der Koffer nicht gerade vielversprechend. Doch er beinhaltet mehr von mir, als ich dir zu sagen vermag.«

Stella Morrison arbeitet auf einer Farm in Texas, als ein dringender Anruf ihrer Mutter sie zurück nach Hause ruft. Von ihrer geliebten Großmutter erbt sie einen Koffer, der Erinnerungen und persönliche Gegenstände einer ihr fremden Frau – Charlotte Malbury – enthält. Von einem großen Unrecht, das ihrer Familie widerfahren sei, ist die Rede. Das Geheimnis lässt Stella nicht mehr los, und so reist sie nach Malbury an die raue Küste Cornwalls, um die Wahrheit herauszufinden.





Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.05.2021

Auf der Suche nach der Wahrheit

0

SCHATTEN ÜBER MALBURY HALL von der
Autorin Valentina May

Ein geheimnisvoller Koffer, ein tragisches Geheimnis, die große Liebe und zwei junge Frauen, die ihren Weg finden müssen - in ganz unterschiedlichen ...

SCHATTEN ÜBER MALBURY HALL von der
Autorin Valentina May

Ein geheimnisvoller Koffer, ein tragisches Geheimnis, die große Liebe und zwei junge Frauen, die ihren Weg finden müssen - in ganz unterschiedlichen Zeiten. Eine spannende, romantische Familiengeschichte in Cornwall für Leser*innen von Lucinda Riley und Nora Roberts
Agraringenieurin Stella Morrison arbeitet auf einer Farm in Texas, als ein dringender Anruf ihrer Mutter sie zurück nach Hause ruft. Von ihrer geliebten Großmutter erbt sie einen Koffer, der Erinnerungen und persönliche Gegenstände einer ihr fremden Frau - Charlotte Malbury - enthält. Von einem großen Unrecht, das ihrer Familie widerfahren sei, ist die Rede. Das Geheimnis lässt Stella nicht mehr los - und so reist sie nach Malbury an die raue Küste Cornwalls, um die Wahrheit herauszufinden.

Das Cover verrät schon, das der Roman über ein Geheimnis und Liebe handelt. Es hat mich sofort angesprochen, daß ich es unbedingt lesen wollte.
Die Autorin Valentina May schreibt hier eine spannende, emotionale und geheimnisvolle Familiensaga in Cornwall. Man spürt sofort bildlich den romantischen Charme an der rauhen felsigen Küste, wie man es aus Filmen kennt. In einem geerbten Koffer ihrer Grossmutter findet Stella Geheimnisse aus Vergangenheit ihrer Grandma. Auf Malbury Hall versucht sie Wahrheiten zu finden, die ihr Schicksal sind.

Vielen Dank an @netgalleyde und @piperverlag für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Durch einen alten Koffer wird das Tor zur Vergangenheit geöffnet...

0

Schatten über Malbury Hall von Valentina May
mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender,emotionsvoller und zugleich romantischer Roman, der von der Suche nach den Wurzeln der Großmutter Debbie,einem ...

Schatten über Malbury Hall von Valentina May
mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender,emotionsvoller und zugleich romantischer Roman, der von der Suche nach den Wurzeln der Großmutter Debbie,einem Neuanfang und einem lang behütendem Geheimnis bestimmt wird.
Das Buch bezaubert mich mit seinem einladenden Cover und ich bin gespannt auf die Geschichte. Ich hab schon Bücher der Autorin gelesen und ihr bewegender Schreibstil gefällt mir sehr.
Als Leser lernen wir Stella kennen, eine junge Frau Mitte 30. Sie hat einen Job als Teamchefin auf einer Ranch in Texas. Ihr gefällt die harte Arbeit, denn diese lenkt sie von schmerzlichen Erinnerungen ab.
Dann wechselt die Szene und wir befinden uns in Cornwall. Hier lernen wir Raphael den Besitzer von Malbury Hall kennen. Das herrschaftliche Anwesen versprüht einen romantischen mystischen Charme an seiner rauen felsigen Küste.
Stella wird nach einem Unfall ihrer Mutter nach Hause gerufen. Kaum ist sie in Wisconsin angekommen, erfährt sie vom Tod ihrer geliebten Granny. Als der Priester ihr nach der Beerdigung einen Koffer von Granny in die Hand drückt, öffnet sich mit diesem das Tor zur Vergangenheit …
Viele kleine Puzzlestücke muss Stella zusammen setzten, um sich ein Bild ihrer geliebten Granny zu machen. Ihre Reise in die Vergangenheit führt sie nach Cornwall zu Malbury Hall. Sind dort Grannys Wurzeln? Kann sie das Geheimnis entschlüsseln?
Am anderen Ende der Welt macht Raphael auf dem Dachboden eine Entdeckung. Er findet ein Gemälde. Bei diesem sind die Gesichter zerschnitten. Was hat sein Großvater getan? Er bekommt keine Antworten, jeder spricht nur von einer großen Schuld. Raphael will diesem auf den Grund gehen...
Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf...
Ich danke dem PiperVerlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Am Ende ging es zu schnell

0

Ein dringender Anruf ihrer Mutter ruft die in Texas arbeitende Agraringenieurin Stella Morrison nach Hause nach Wisconsin. Ihre Großmutter ist tot und sie erbt einen Koffer, der viele Geheimnisse birgt. ...

Ein dringender Anruf ihrer Mutter ruft die in Texas arbeitende Agraringenieurin Stella Morrison nach Hause nach Wisconsin. Ihre Großmutter ist tot und sie erbt einen Koffer, der viele Geheimnisse birgt. Doch als Stella hineinschaut wird ihr die Frau, die ihre Großmutter war, fremd. Es geht um ein großes Unrecht, das ihrer Familie widerfahren ist. Das Geheimnis lässt Stella nicht los und so reist sie nach Großbritannien, nach Cornwall. Sie will die Wahrheit herausfinden.

Meine Meinung
Das Buch beginnt gleich spannend, denn Stella muss einen ausgebrochenen Bullen wieder einfangen. Es ist das erste Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist so, dass ich im Lesefluss nicht durch Unklarheiten im Text unterbrochen wurde. Ich war auch schnell in der Geschichte drinnen, die zunächst aus zwei Handlungssträngen besteht: Aus dem Handlungsstrang über Stella in Texas und aus dem Handlungsstrang von Raphael in Cornwall. Die beiden Stränge werden ziemlich schnell zusammengefügt, als Stella nach Cornwall reist um dem Geheimnis ihrer Oma auf die Spur zu kommen. Die Verwicklungen waren auch sehr interessant zu lesen und das Buch hat mich gefesselt. Beide Hauptprotagonisten – Stella und Raphael – waren mir sehr sympathisch. Wer nun wissen will, um welches Geheimnis es sich dabei handelt, ja der muss das Buch eben selbst lesen. Ich muss allerdings sagen, dass es mir am Ende etwas zu schnell ging. Es waren noch vier oder fünf Seiten zu lesen, und ich fragte mich, wie die Autorin das Ende auf diesen wenigen Seiten noch schaffen will. Wie gesagt, zu schnell. Aber trotzdem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und mich auch gut unterhalten. Ich empfehle es auch gerne weiter, vergebe aber nur vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.