Cover-Bild Die Unausstehlichen & ich - Freunde halten das Universum zusammen
(20)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 11.03.2020
  • ISBN: 9783785589519
Vanessa Walder

Die Unausstehlichen & ich - Freunde halten das Universum zusammen

Kinderbuch für Mädchen und Jungen ab 10 Jahre
Barbara Korthues (Illustrator)

Life Saaks – kommt drauf an, was du draus machst!
Gerade hat Enni sich mit ihrem neuen Leben im Internat versöhnt, da läuft alles schief: Das Zimmer der blinden Lilith wird verwüstet, jemand stiehlt und aus dem See kommt ein seltsames Leuchten. Und alle Beweise deuten auf Enni – dabei darf sie gerade jetzt nicht von der Schule fliegen! Ihr Bruder Noah ist nämlich von zuhause abgehauen und auf dem Weg zu ihr. Gemeinsam mit ihren unausstehlichen Freunden setzt Enni alles daran, Noah zu finden. Dabei kommt sie den Geheimnissen rund um das Internat immer näher ...

Der zweite Band der neuen Kinderbuch-Reihe von Bestseller-Autorin Vanessa Walder . Große Literatur für Kinder, einfühlsam und authentisch erzählt. Enni kommt auf ein Internat in den Bergen und will aus ihrer neuen Schule so schnell wie möglich abhauen! Doch dazu braucht sie Freunde … Mit vielen Bildern und Scribbles von Barbara Korthues - für Fans von John Green, Raquel Palacio und Andreas Steinhöfel und Leser ab 10 Jahren.

Der Titel ist auf Antolin gelistet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2021

Die Geschichte vermischt auf wunderbare Art Leichtigkeit und Humor mit tiefgrünigen Tönen

0

Eigentlich will Enni gar nicht in Life Saaks sein, denn wer will schon in seiner Schule leben? Enni jedenfalls nicht. Aber so lange sie noch nicht hinter das Geheimnsi von Life Saaks gekommen ist, kann ...

Eigentlich will Enni gar nicht in Life Saaks sein, denn wer will schon in seiner Schule leben? Enni jedenfalls nicht. Aber so lange sie noch nicht hinter das Geheimnsi von Life Saaks gekommen ist, kann sie auch nicht von dort weg. Als dann noch ihr Bruder Noah von zuhause abgehauen ist, hat Enni jede Menge voll zu tun. Zum Glück ist sie nicht alleine. denn wozu hat man sonst Freunde? Oder wie immer man die anderen auch nennen soll...

Auch der zweite Band von Vanessa Walder rund um das geheimnisvolle Internat Life Saaks hat mir sehr gut gefallen. Enni ist zwar etwas borstig, aber sie wächst einem schnell ans Herz, denn sie hat jede Menge Geheimnisse, die sie nicht gleich teilen möchte. Man merkt aber auch, dass Enni ein wenig ruhiger wirkt, auch wenn sie es selbst noch nicht erkennt, aber die gewonnenen Freundschaften tun ihr gut.

Wie auch schon im ersten Teil, lässt Enni das Fluchen nicht sein und der Leser darf hier seiner Fantasie freien Lauf lassen, denn im Buch wird fleißig geixxt. Die Geschichte vermischt auf wunderbare Art Leichtigkeit und Humor mit tiefgrünigen Tönen. Ich würde allerdings dazu raten, mit dem ersten Teil zu beginnen, denn sonst verpasst man zu viel der Grundgeschichte.

Wieder ein tolles Buch für Kinder, Jugendliche, aber auch erwachsene Leser zum selberlesen, vorlesen oder vorlesen lassen. Für Enni und ihre Freunde gibt es wieder einmal 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Geniale Fortsetzung

0

Der zweite Band der neuen Kinderbuch-Reihe

Gerade hat Enni sich mit ihrem neuen Leben im Internat versöhnt, da läuft alles schief: Das Zimmer der blinden Lilith wird verwüstet, jemand stiehlt und aus ...

Der zweite Band der neuen Kinderbuch-Reihe

Gerade hat Enni sich mit ihrem neuen Leben im Internat versöhnt, da läuft alles schief: Das Zimmer der blinden Lilith wird verwüstet, jemand stiehlt und aus dem See kommt ein seltsames Leuchten. Und alle Beweise deuten auf Enni - dabei darf sie gerade jetzt nicht von der Schule fliegen! Ihr Bruder Noah ist nämlich von zuhause abgehauen und auf dem Weg zu ihr. Gemeinsam mit ihren unausstehlichen Freunden setzt Enni alles daran, Noah zu finden. Dabei kommt sie den Geheimnissen rund um das Internat immer näher ...

Eine geniale Fortsetzung. Ich möchte ja den ersten Teil rund um Enni und ihre Freunde schon sehr gerne und auch diesesmal ist man gleich gut drin, in der Geschichte.
Benni erzählt ihrem Bruder, man hat aber das Gefühl, sie spricht mit dem Leser. Sowas mag ich sehr gerne. Das Internatsleben tut Enni gut, sie wird "zugänglicher". Mir gefällt vor allen, dass die Kinder alle Ecken und Kanten haben und eben.
Eine tolle Reihe, tolle Charaktere, super geschrieben und dadurch sehr gut zu lesen. Das ganze Buch ist sehr lebhaft und es läuft einfach große Spaß. Lesefreude kommt hier nicht zu kurz. Hoffentlich geht es nach weiter.

Veröffentlicht am 19.07.2020

Mit Freunden kann man alles schaffen

0

Klappentext:
Life saaks – Kommt drauf an, was du daraus machst!
Gerade hat Enni sich mit ihrem neuen Leben im Internat versöhnt, da läuft alles schief: Das Zimmer der blinden Lilith wird verwüstet, jemand ...

Klappentext:
Life saaks – Kommt drauf an, was du daraus machst!
Gerade hat Enni sich mit ihrem neuen Leben im Internat versöhnt, da läuft alles schief: Das Zimmer der blinden Lilith wird verwüstet, jemand stiehlt und aus dem See kommt ein seltsames Leuchten. Und alle Beweise deuten auf Enni – dabei darf sie gerade jetzt nicht von der Schule fliegen! Ihr Bruder Noah ist nämlich von zu Hause abgehauen und auf dem weg zu ihr. Gemeinsam mit ihren unausstehlichen Freunden setzt Enni alles daran, Noah zu finden. Dabei kommt sie den Geheimnissen rund um das Internat immer näher.
Meine Meinung:
Nachdem der erste Band „Die Unausstehlichen und Ich – Das Leben ist ein Rechenfehler“ von Vanessa Walder mich schon von vorne bis hinten überzeugen konnte, habe ich mich schon sehr auf den zweiten Band gefreut. Dieser trägt den Titel „Freunde halten das Universum zusammen“. Genau darum geht es in dem Buch primär, um Enni und ihre neuen Freunde.
Der Leser springt in die Geschichte ein, die Enni dieses Mal ihrem Bruder Noah erzählt. Die Geschichte wird in Form eines Briefes erzählt, den Enni für Noah schreibt. Dadurch fühlt man sich als Leser direkt angesprochen und wird sofort mit ins Internat gezogen. Begleitet wird die Geschichte von ansprechenden Illustrationen. Charakteristisch für die Reihe sind die Flüche, die Enni immer wieder ausstößt. Diese sind nämlich in Form von Kritzeleien verpixelt. Der Leser kann somit seine eigenen Flüche einsetzten. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Detail bei Kindern gut ankommt.
Was mir besonders gut gefallen hat, waren die Entwicklungen der Charaktere. Einerseits konnte man erkennen, wie Enni sich langsam, aber sicher weitentwickelt. Sie sieht nicht mehr so oft rot, wie im ersten Band, und schafft es Vertrauen zu den anderen Kindern aufzubauen. Ihre Freundschaften zu den anderen Internatbesuchern werden immer stärker. Das Band zwischen Dante und ihr wird enger. Sie baut eine gewisse Freundschaft zu Mattis auf und selbst die Beziehung mit Lilith entwickelt sich langsam ins Positive. Der Fokus im Buch liegt auf dem Thema „Freundschaft“. „Die Unausstehlichen und Ich – Freunde halten das Universum zusammen“ zeigt sehr gut, dass man mit Freunden alles schaffen kann. Egal, was im Leben von Enni geschieht, die anderen sind für sie da und fangen sie auf. Sie helfen Enni in jeder brenzlichen Situation und lassen sie nicht allein. Es ist schön mit anzusehen, wie die Charaktere zu einer vertrauensvollen Gruppe zusammenwachsen.
Ich habe dieses Buch allein gelesen, kann mir aber gut vorstellen, dass man es gut mit jüngeren Kindern zusammenlesen kann. Kinder lernen durch Ennis Geschichte, wie wichtig Freundschaft und Vertrauen sind. Aber auch Erwachsenen kann ich dieses großartige Leseerlebnis nur empfehlen. Man verbringt einfach ein paar aufregende Stunden auf dem Internat Saaks und mit Enni verbringen.
Fazit:
Wie wichtig Freunde im Leben sind, erlebt der Leser in „Die Unausstehlichen und Ich – Freunde halten das Universum zusammen“ sehr deutlich. Enni schafft es mithilfe ihrer neuen Freunde eine schwierige Zeit zu überstehen und Aufgaben zu bewältigen. Mit einem flüssigen, großartigen Schreibstil fesselt Vanessa Walder die Leser und hält sie mit spannenden Szenen bis zum Ende fest. Eine Empfehlung für Groß und Klein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Vulkanmomente

0

Enni hat sich entschieden, im Internat Saaks zu bleiben. Schließlich hat sie dort das erste Mal in ihrem Leben echte Freunde gefunden. Und Freunde sind wichtig. Doch dann geschehen mehrere Ereignisse, ...

Enni hat sich entschieden, im Internat Saaks zu bleiben. Schließlich hat sie dort das erste Mal in ihrem Leben echte Freunde gefunden. Und Freunde sind wichtig. Doch dann geschehen mehrere Ereignisse, für die Enni verdächtigt wird. Aber sie war es nicht. Ehrlich! Werden die anderen ihr glauben? Oder droht nun der Schulverweis? Dazu kommt, dass ihr Pflegebruder von seinen Eltern ausgerissen ist, um zu Enni zu gelangen. Noah scheint jedoch wie von der Bildfläche verschwunden, und nicht nur Enni macht sich große Sorgen, sondern natürlich auch ihre Pflegeeltern. Da hat Enni eine geniale Idee - werden ihre Freunde ihr dabei helfen, auf der Schule zu bleiben und ihren Bruder zu finden?
Auch der zweite Band um Enni ist wieder in Briefform geschrieben, diesmal jedoch an ihren Bruder Noah. Mit einem ganz besonderen Blick auf die Dinge erzählt sie von den Geschehnissen auf der Schule ebenso wie von Erinnerungen aus ihrem früheren Leben. Dabei gibt es wieder die für sie typischen, ausgekritzelten Schimpfwörter, die man sich beim Lesen manchmal denken kann und die das Leseerlebnis zu etwas Besonderem machen.
Spannend sind diesmal vor allem die Vorfälle in der Schule, welche Enni angelastet werden und bei denen man als Leser miträtselt, wer denn wohl der Täter gewesen sein könnte. Ebenso hat der Zusammenhalt der Freunde ein sehr hohen Stellenwert, der nicht nur Enni, sondern auch mich sehr begeistert konnte.
Das Buch ist spannend, unterhaltsam und liebenswert emotional. Es machte regelrecht Spaß, das Buch zu lesen, Ennis Abenteuer und Gedanken zu verfolgen und wie in einem Krimi die Täter ausfindig zu machen. Hinzu kommt, dass das Buch wieder wunderschön illustriert ist.
Ein hervorragender zweiter Band rund um Enni und ihre Freunde, der jetzt schon Lust auf Band 3 macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2020

Phantastische Fortsetzung

0

„Die Unausstehlichen & ich – Freunde halten das Universum zusammen“ ist nach „Das Leben ist ein Rechenfehler“ der zweite Band in der Reihe um Enni der Autorin Vanessa Walder. Da die Charaktere und ihre ...

„Die Unausstehlichen & ich – Freunde halten das Universum zusammen“ ist nach „Das Leben ist ein Rechenfehler“ der zweite Band in der Reihe um Enni der Autorin Vanessa Walder. Da die Charaktere und ihre Vorgeschichte im ersten Buch recht ausführlich vorgestellt wurden und dieser Band direkt an den ersten anschließt, ist es durchaus sinnvoll diesen zum besseren Verständnis vorab zu lesen.

Gerade beginnt Enni sich im Internat Life Saaks ein wenig einzuleben, da kommt es zu unschönen Ereignissen, für die Enni verantwortlich sein soll, aber sie ist unschuldig. Die Direktorin Frau Halbach droht ihr mit dem Schulverweis und Enni ist verzweifelt. Außerdem ist ihr Pflegebruder Noah ist auf dem Weg zu ihr und Enni setzt alles dran, um ihn wiederzusehen.
Schon nach den ersten Zeilen waren meine Töchter und ich wieder mittendrin. Enni ist so eine sympathische Protagonistin, die man einfach gern haben muss, dass wir uns auf das Wiedertreffen schon sehr gefreut hatten.

Der Schreibstil von Vanessa Walder ist total lebendig. Alles wird aus Ennis Perspektive geschrieben wodurch man einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt erhält und auch nur die Dinge erfährt, die für die Zielgruppe der Leser ab 10 Jahren wirklich interessant und relevant sind. Die Gefühle der Protagonisten sind ausgesprochen gut nachzuvollziehen. Ihrem Ärger verleiht sie durch eine deutliche Wortwahl Ausdruck und wie schon im vorherigen Band wird ihr Gefluche direkt zensiert, so dass es wieder der Fantasie des Lesers überlassen bleibt, was sich unter den vielen gexxxten und gestrichenen Wörtern befindet.

Auch dieser Band ist nicht nur unterhaltsam. Wieder findet man in dem Buch zahlreiche wichtige Botschaften und Werte, die bei uns während des Lesens für viel Diskussionsstoff gesorgt haben. Es geht um Zusammenhalt, Freundschaft, Verstauen, Stärken und Schwächen.

In dem Buch befinden sich zahlreiche liebevoll gestaltete schwarz-weiß Bilder von der Illustratorin Barbara Korthus. Diese sind eine tolle Ergänzung, um eine noch bessere Vorstellung der gesamten Ereignisse zu bekommen und um alles noch lebendiger werden zu lassen.

Meine Töchter und mich hat das Buch bestens unterhalten. Wir haben wieder viel gelacht und mit Enni gelitten, gehofft, gebangt und gefühlt. Von uns gibt es eine klare Leseempfehlung und wir freuen uns schon auf Band 3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere