Cover-Bild Johann August von Einsiedel (1754-1837) - Leben, Denkweise und Quellen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

69,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forschungsverlag Salzwedel
  • Genre: Sachbücher / Religion & Philosophie
  • Seitenzahl: 559
  • Ersterscheinung: 20.11.2020
  • ISBN: 9783981666908
Veit Noll

Johann August von Einsiedel (1754-1837) - Leben, Denkweise und Quellen

Band I/1 Leben und Denkweise. Die Zeit bis zur Afrikareise 1785/86 - Im Bemühen die Welt zu verstehen und zu entdecken
Der Bergrat Johann August von Einsiedel (1754-1837) gilt zu Unrecht als Abenteurer und Sonderling.Bedeutsame zeitgenössische Kenner schätzten ihn als einen Mann voll `origineller Ideen´. Er beschäftigte sich tiefgründig mit Philosophie, Kultur, Menschheitsgeschichte, Religion und Naturwissenschaften. Zweifelsohne ist er ein Pionier auf dem Weg zur Erforschung des Inneren von Afrika - seiner Menschen, Kulturen und natürlichen Gegebenheiten.Herder spricht von Einsiedel als seinem sehr guten Freund. In Herders Wohnung hinter der Kirche in Weimar führten sie manch außerordentlichen Disput. Goethe pflegte im ersten `goldenen Weimarer Jahrzehnt´ den Umgang mit Einsiedel und nannte ihn noch später einen `trefflichen Freund´. Einsiedel tauschte sich mit vielen bedeutenden Zeitgenossen aus und hinterließ Spuren im Denken, im Leben und der Wissenschaft.
Diese umfassende Einsiedel-Ausgabe legt in einem I. Teil neue biographische Zusammenhänge seines Lebensweges dar und bringt Licht in das Denken und die Persönlichkeit Einsiedels.
Nach jahrelangen Forschungsarbeiten und mit prominenter fachkundiger Unterstützung werden dazu in einem II. Teil die Quellen publiziert. Der Herder-Forscher Günter Arnold ermöglichte den gebotenen Feinschliff.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.