Cover-Bild Mister West

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 15.04.2019
  • ISBN: 9783442488841
Vi Keeland

Mister West

Roman
Babette Schröder (Übersetzer)

Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2019

Herzensbuch

0 0

Meinung

Wie ihr ja schon wisst, liebe ich die Bücher von Vi Keeland. Sie ist eine der wenigen Autorinnen, von denen ich blind kaufen würde. Deshalb freue ich mich auch immer sehr, wenn sie einen neuen ...

Meinung

Wie ihr ja schon wisst, liebe ich die Bücher von Vi Keeland. Sie ist eine der wenigen Autorinnen, von denen ich blind kaufen würde. Deshalb freue ich mich auch immer sehr, wenn sie einen neuen Roman veröffentlicht hat.

Der Einstieg in Mister West fiel mir sehr leicht. Gleich zu Beginn wurden schon meine Lachmuskeln strapaziert. Die witzigen Dialoge sind einfach grandios! Die Handlung ist abwechselnd aus der Sicht von Rachel und Caine geschrieben. Bei Caine erhalten wir auch Einblicke in seine Vergangenheit. Erst hat mich das etwas verwundert, aber nach und nach dämmerte es mir, warum die Rückblicke so präsent waren. Beide Hauptcharakter haben Geheimnisse, die es aufzudecken gilt. Den Plot Twist fand ich super umgesetzt. Zum Schluss fügte sich alles, mehr oder weniger überraschend, zusammen, was mir sehr gut gefiel.

Rachel ist eine wundervolle Protagonistin. Sie tappt von einem Fettnäpfchen ins nächste, hat aber trotzdem eine freche Art, die mir sofort sympathisch war.

Caine`s Schlagfertigkeit hat mir von Anfang an imponiert. Er ist ein toller und tiefgründiger Charakter, der, meiner Meinung nach, perfekt zu Rachel passt.

Den Schreibstil der Autorin fand ich großartig. Er ließ sich locker, flockig lesen und war mit witzigen Dialogen gespickt. Aber auch emotional berührte mich ihr Schreibstil.

Fazit

Mister West hat für mich alles, was ein Herzensbuch haben muss. Toller Schreibstil, wundervolle, lebendige Protagonisten, Emotionen, gepaart mit ein paar prickelnden Szenen und fantastischem Humor. Deshalb ist Mister West für mich ein Herzensbuch.

Veröffentlicht am 14.05.2019

Mister West

0 0

Ich hatte einen Bossmann , einen Player und nun einen Professor. Vi Keeland erschafft Charaktere , die so Mainstream erscheinen und einen doch immer überraschen. Wer bei ihr eine 0815 Geschichte erwartet ...

Ich hatte einen Bossmann , einen Player und nun einen Professor. Vi Keeland erschafft Charaktere , die so Mainstream erscheinen und einen doch immer überraschen. Wer bei ihr eine 0815 Geschichte erwartet liegt. definitiv falsch.
Ich lese bei der Autorin mittlerweile nicht mal mehr die Klappentexte. Vi Keeland steht drauf? Brauch ich.

Was ich an der Autorin auch so schätze , ist die wenige Dramatik , die dafür aber richtig aufgebaut und verteilt wird. Es wird nichts aufgebauscht , sondern authentisch und erwachsen gelöst ohne dabei an Spannung zu verlieren. Gepaart mit Humor, heißen Szenen und Charakteren zum Verlieben, bin ich jedes mal in der Geschichte gefangen.

Mister West (Keine Angst er bekommt zwischendrin noch einen Vornamen) und Rachel haben von Anfang an eine Verbindung, die man als Leser richtig zwischen den Zeilen spüren kann. Auch wenn beide es erstmal so nicht einsehen wollen, sprühen die Funken . Ein bisschen verbotene Anziehung, ein bisschen Wortwitz und hitzige Wortgefechte und zack man ist beiden verfallen. Beide haben ihre Päckchen zu tragen und in der Vergangenheit auch nicht so gut Erfahrungen machen müssen, das Beeinträchtigt natürlich die Charaktere aber lähmt sie nicht. Rechnet aber nicht mit durch gehend Eitel Sonnenschein, auch hier gibt es Spannungen, Dummheiten und Verirrungen. Und das auf einem Level, das man weder genervt noch gelangweilt ist.

Der Plottwist hat mich nicht wirklich überrascht, weil es schon drauf hingewiesen hat, trotzdem hat es mich emotional doch ein bisschen umgehauen und das ein oder andere Tränchen ist geflossen.

Vi Keeland ist für mich eine der Autorinnen zu der ich greife, wenn ich ein wirklich gutes Buch aus dem Genre Contemporary/New Adult Romance mit Prickelfaktor lesen möchte. Mister West war wieder mal eine Story die mich absolut begeistern konnte. Lebendige Charaktere die miteinander harmonieren, Humor und Emotionen im perfekten Mix und eine Geschichte die ans Herz geht.

Veröffentlicht am 12.05.2019

Wieder mal ein tolles Buch der Autorin

0 0

Die Autorin schafft es einfach jedes Mal mich zum Lachen zu bringen und mich in ihre Charaktere zu verlieben. Genauso war es auch bei Mister West.

Hier geht es um Rachel die ihren Doktor in Musiktherapie ...

Die Autorin schafft es einfach jedes Mal mich zum Lachen zu bringen und mich in ihre Charaktere zu verlieben. Genauso war es auch bei Mister West.

Hier geht es um Rachel die ihren Doktor in Musiktherapie macht und nebenbei mit ihrer besten Freundin Ava in einer Bar arbeitet. Eines Abends betritt Avas Ex die Bar und Rachel geht fuchsteufelswild zu ihm und sagt ihm gründlich die Meinung. Schnell stellt sich heraus, dass dies nicht Avas Ex, sondern Rachels neuer Professor und Doktorvater war.

Vi Keeland besitzt die Gabe, ihre Charaktere immer in super unangenehme Situationen zu stecken, bei denen man einfach nur mitleidet und die Protagonisten in die Arme nehmen will.

Das Buch hat ????/????? Sterne bekommen. Es hat mich gut unterhalten, allerdings hat das gewisse Etwas für mich persönlich gefehlt. Dennoch kann ich es jedem ans Herz legen, der eine tolle New Adult Geschichte sucht.

Veröffentlicht am 07.05.2019

[Rezension] Mister West - Sexy und humorvoll

0 0

Autor: Vi Keeland
Titel: Mister West
Originaltitel: Beautiful Mistake
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 15. April 2019
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442488841
Preis: 12,00 € (Broschiert) & 9,99 € ...

Autor: Vi Keeland
Titel: Mister West
Originaltitel: Beautiful Mistake
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 15. April 2019
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442488841
Preis: 12,00 € (Broschiert) & 9,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 369 Seiten


Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ...


Kurz gesagt: Sexy, geheimnisvoll und vielversprechend.


Von Vi Keeland kenne ich bereits das Buch „Player“, das ich im letzten Jahr gelesen und geliebt habe, weshalb ich mir dieses natürlich nicht entgehen lassen konnte!

Was einem in diesem Buch auch schnell wieder ins Auge sticht, ist der unverkennbare Humor der Autorin. Die witzigen Dialoge, nervige Kosenamen oder auch innere Monologe, die Einen zum Schmunzeln bringen geben diesem Buch eine Leichtigkeit und Unbeschwertheit.

Dadurch aber, dass Rachel eine traumatische Kindheit hatte in der auch Caine – ohne es zu wissen – eine wichtige Rolle einnimmt, wird das Buch nicht zu allzu leicht und bekommt stattdessen eine unerwartete Schwere und stellenweise einen sehr ernsten Hintergrund.

Für mich war es letztlich aber so, dass ich persönlich auf ein Buch gehofft habe, dass durch diesen außergewöhnlichen und schrägen Humor hervorsticht. Dadurch aber, dass die Autorin hier aber diesen traurigen Hintergrund für Rachel geschaffen hat wird das Buch für mich leider kein Highlight. Dies liegt aber hauptsächlich daran, dass ich ehrlich gesagt finde, dass Caine komplett falsch reagiert als er davon erfährt und zudem war eben diese Ernsthaftigkeit für mich dann wiederrum zu wenig ausgearbeitet. Mir mangelte es an Schmerz, an Erinnerung und das Gefühl wirklich Rachels Vergangenheit kennengelernt zu haben.

Was mir aber besonders gut gefallen hat, waren die Nebencharaktere insbesondere Rachels beste Freundin und Arbeitskollegin Ava und ihrer beider Chef Charlie, dem als pensionierter Polizist eine Bar gehört. Denn diese haben der Geschichte etwas Lebendiges und Authentisches verliehen, gerade durch ihre unperfekte perfekte Art.


Nachdem ich von ihrem letzten Buch komplett begeistert war, kann Mister West für mich dort nicht ganz anschließen, auch wenn es trotzdem ein schönes Buch ist, dass ich gerne weiterempfehlen kann.

Von mir gibt es 4 Sterne.

Veröffentlicht am 06.05.2019

Leider kann mich das Buch nicht überzeugen

0 0

Darum geht es:
Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, ...

Darum geht es:
Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal – und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ...

Mein fazit :

Der Schreibstil war echt toll wie gewohnt von dieser fantastischen Autorin.
Leider bin ich mit den Protagonisten nicht warm geworden, wodurch mich die Story leider sehr kalt gelassen hat.
Jedoch war der Anfang sehr sehr interessant und hat sich toll gelesen, irgendwann habe ich aber den Draht zur Story komplett verloren und ich habe sehr ungern weitergelesen.

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen.