Cover-Bild Die Kunst stirbt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,10
inkl. MwSt
  • Verlag: Schwarzwasser Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 130
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783940800978
Victor Auburtin

Die Kunst stirbt

Victor Auburtins heroischer Abgesang auf die Kunst ist nicht zuletzt ein Lesevergnügen, aber es ist eben auch ein Bildungserlebnis und eine in seiner Argumentation durchaus schlüssige Bestandsaufnahme, was mit dem Niedergang der klassischen Ideale für einen Schöngeist wie ihn alles so verlorenen gegangen ist. Da ist nichts herumzudeuteln oder zu ändern: „Wir, die wir die Kunst fühlen, wir gehören einer absterbenden Spezies an, einer schwächlichen Spezies, die nach dem Gesetz der Selektion ausgemerzt wird, die dem Stärkeren, also Rohen, und dem Passenden, also Gemeinen, Platz zu machen verurteilt ist. Ich erschauere vor der elektrischen Größe der kommenden Generation, und ich verwerfe sie noch aus der Eierkiste heraus, in die man mich genagelt haben wird. Sollen wir verzweifeln? Nein; wir werden leben ohne Kunst; es gibt Größeres...“

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.