Cover-Bild Vom Dazwischen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,00
inkl. MwSt
  • Verlag: VHV-Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 17.04.2018
  • ISBN: 9783981862126
Victoria Hohmann

Vom Dazwischen

Erzählungen/Kurzprosa
Eine junge Frau in der Fremde, ein Maler in der Schaffenskrise, ein Mädchen, das sich zu seiner Homosexualität bekennt, ein Hasskommentare Schreiber, eine Frau im Griff einer Angster-krankung, eine andere im Griff ihres Smartphones, ein frustrierter Familienvater, ein angetrunkener Existenzialist, sogar eine Unbekannte in einer Wand.

Getragen von einer assoziativen, bildreichen Sprache, entfaltet sich in zwölf Geschichten ein Mikrokosmos von Schicksalen mit oftmals unverhofften Wendungen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2018

Ein Kurzgeschichten-Meisterwerk

0 0

Die Sammlung von Erzählungen „Vom Dazwischen“ von Victoria Hohmann hat mich wirklich regelrecht begeistert. Die 12 Kurzgeschichten des Buches regen zum Nachdenken an und die Autorin hat es geschafft ein ...

Die Sammlung von Erzählungen „Vom Dazwischen“ von Victoria Hohmann hat mich wirklich regelrecht begeistert. Die 12 Kurzgeschichten des Buches regen zum Nachdenken an und die Autorin hat es geschafft ein meisterhaftes Spiel mit der Sprache zu spielen.

„Eine junge Frau in der Fremde, ein Maler in der Schaffenskrise, ein Mädchen, das sich zu seiner Homosexualität bekennt, ein Hasskommentare Schreiber, eine Frau im Griff einer Angsterkrankung, eine andere im Griff ihres Smartphones, ein frustrierter Familienvater, ein angetrunkener Existenzialist, sogar eine Unbekannte in einer Wand.
Getragen von einer assoziativen, bildreichen Sprache, entfaltet sich in zwölf Geschichten ein Mikrokosmos von Schicksalen, mit oftmals unverhofften Wendungen.“, so der Klappentext zum Buch.

Auf eindrucksvolle Art und Weise schafft es die Autorin ihre Erzählungen zum Leben zu erwecken. Jede Geschichte steht für sich. Durch unterschiedliche Schreibstile und Erzählweisen, bekommen die einzelnen ProtagonistInnen ein Gesicht und man kann sich beim Lesen der Zeilen wirklich in deren Gedankenwelt hineinversetzen. Alle 12 Geschichten sind dabei ein Stück wundervolle Prosa für sich. Mal steht die Sprache selbst, mal die Poesie und das Philosophieren im Mittelpunkt.

Fazit: Ein wirklich lesenswertes Buch, das Lust auf andere Geschichten aus der Feder von Victoria Hohmann macht. Mir kam beim Lesen der Gedanke, dass ich das Büchlein unbedingt ein zweites oder gar ein drittes Mal lesen muss! Und auch Victoria Hohmanns Debüt „Von Verwandlungen“ steht schon auf meiner Lesewunschliste.