Cover-Bild Auris

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Droemer Taschenbuch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 02.05.2019
  • ISBN: 9783426307182
Vincent Kliesch

Auris

Thriller. Nach einer Idee von Sebastian Fitzek
Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek - rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2019

Ein gelungenes Doppelspiel

0

Als neuer Fitzek Fan war es für mich Pflicht zu sehen, was Vincent Kliesch und Audible aus einer Fitzek-Idee gemacht haben. Allein, dass Protagonistin Jula Ansorg Journalistin ist, hat den Thriller für ...

Als neuer Fitzek Fan war es für mich Pflicht zu sehen, was Vincent Kliesch und Audible aus einer Fitzek-Idee gemacht haben. Allein, dass Protagonistin Jula Ansorg Journalistin ist, hat den Thriller für mich sehr interessant gemacht, da ich wissen wollte, wie sie arbeitet. Abgesehen davon liebe ich Hörspiele und Hörbücher derzeit sehr, weil sie mir meine Autofahrten zur Arbeit und nach Hause versüßen.

Mittlerweile habe ich viele kritische Stimmen Svenja Jung in der Rolle von Jula Ansorge gelesen und frage mich immer wieder: “Warum?” Ich finde sie weder anstrengend noch übertrieben. Vielmehr denke ich, dass sie gut zur Rolle passt. Sie klingt sehr jung und gar nicht nervig. Im Allgemeinen ist das Hörspiel sehr gut besetzt – auch wenn mir eines Entführers ziemlich auf den Wecker gegangen ist, weil seine Stimme mich doch sehr an Peter Pettigrew alias Wurmschwanz aus Harry Potter erinnerte.
Die Dramaturgie des Hörbuchs ist ebenfalls sehr gut gelungen. Es ist nicht einfach eine Lesung sondern die Geschichte ist ein Hörspiel mit auditiven Effekten – wie ein Film auf der Leinwand nur ohne Bilder. Als Hörer kann man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen und wird trotz der Effekte nicht von der Story selbst abgelenkt, viel mehr unterstützen diese die Intensität des Ganzen. Ohne die Stimmen und Effekte wäre der Thriller vermutlich nur halb so spannend. Ich denke, dass ich den Roman auch als Buch kaufen werde, um mir davon ein Bild machen zu können.

Eine Warnung muss ich jedoch aussprechen: Liebe Hasser von Cliffhanger, wenn es euch wie mir geht und ihr Cliffhanger verabscheut, seid gewarnt, euch erwartet ein echt gemeiner Cliffhanger. Aber dennoch bleibt der Thriller hörens- bzw. lesenwert.

FAZIT
Lieber Sebastian Fitzek, lieber Vincent Kliesch, wollt ihr mich und alle anderen Leser/Hörer wirklich bis 2020 auf Auris warten lassen? Wir können es doch so schon kaum erwarten, wie es nach dem super fiesen Cliffhanger weitergeht!

Veröffentlicht am 22.10.2019

Auris

0

Zusammenfassung:
Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner ...

Zusammenfassung:
Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat er nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben.

Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Meine Meinung:
Ich bin ehrlich: ich habe mir das Buch nur gekauft weil ich dachte dass es ein neuer Fitzek wäre :D Bin aber froh dass ich es gekauft habe denn es war richtig gut. Spannend, interessant (im Sinne von ich habe was gelernt) und ein kleiner Mindfuck. Finde generell den Beruf des Phonetikers sehr geil! Kann ich jedem enpfehlen der Fitzek mag, ihr werdet hier sicher nicht enttäuscht.

Veröffentlicht am 30.09.2019

Ganz in Ordnung

0

Matthias Hegel ist phonetischer Forensiker, aus einem Satz findet er alles über eine Person heraus, Alter, Herkunft, sogar die Schuhgröße. Doch nun hat er selbst ein Geständnis abgelegt, er behauptet eine ...

Matthias Hegel ist phonetischer Forensiker, aus einem Satz findet er alles über eine Person heraus, Alter, Herkunft, sogar die Schuhgröße. Doch nun hat er selbst ein Geständnis abgelegt, er behauptet eine obdachlose Frau ermordet zu haben und sitzt nun im Gefängnis. Die True- Crime Podcasterin Jula Ansorge glaubt an seine Unschuld und möchte die Wahrheit herausfinden. Doch je mehr sie sich in den Fall vertieft, desto gefährlicher wird es für sie.

Dieses Buch wollte ich haben, da es sich gut anhörte und weil die Idee von Sebastian Fitzek kommt. Ich hatte ein paar Probleme mit dem Buch, ich hab nur langsam herausgefunden wer wer ist, aber oft dachte ich, wer was das jetzt? Ich hab keinen Bezug zu den Personen bekommen. Bei den Namen wusste ich nicht immer sofort wer es war, hab mich dann im Abschnitt aber schnell erinnert. Die Idee mit dem phonetischen Forensiker fand ich toll, da es das nicht so oft gibt, wie man nur anhand der Stimme Alter oder Herkunft herausfindet ist schon interessant. Den Schreibstil fand ich gut und konnte mir auch alles gut vorstellen.

Veröffentlicht am 19.09.2019

Hatte mir etwas anderes erhofft

0

Auris
Herausgeber ist Droemer TB; Auflage: 12. (2. Mai 2019) und es hat 352 Seiten.
Kurzinhalt: Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung ...

Auris
Herausgeber ist Droemer TB; Auflage: 12. (2. Mai 2019) und es hat 352 Seiten.
Kurzinhalt: Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek - rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.
Meine Meinung: Diesmal war ich sehr enttäuscht, denn von Fitzek bin ich besseres gewöhnt. Von Kliesch habe ich noch nix gelesen, aber dies werde ich auch nicht tun, denn das Buch war doch enttäuschend. Die Idee mit Jula, die angeblich von ihrem Bruder vergewaltigt worden sein soll und die dadurch selbst ermittelt, nein, dies war sehr schwammig und sehr unglaubhaft. Spannung wollte nicht so richtig aufkommen. Ich konnte die Gedanken von Jula nicht nachvollziehen, da sie sehr unglaublich waren und schienen kaum durchdacht. Auch fehlt es sehr an Intensität und Tiefe, denn dadurch blieben die Protagonisten sehr oberflächlich und wirkten dadurch sehr unsympathisch.
Mein Fazit: Ich glaube, die Reihe um die Podcasterin Jula wird nicht meine Nummer eins. Ich war etwas enttäuscht von dem Buch, deswegen bekommt es von mir auch nur 3 Sterne, ich glaube, wenn nur Fitzek schreibt, wird es spannend, aber die beiden als Duo, das geht gar nicht!

Veröffentlicht am 14.09.2019

Thriller der etwas anderen Art!

0

Auris, lat.: Ohr, ist ein Thriller mit interessanter Thematik, die ich noch nicht in einem Thriller gelesen habe. Der berühmte forensische Phonetiker Hegel erkennt am Klang einer Stimme Besonderheiten ...

Auris, lat.: Ohr, ist ein Thriller mit interessanter Thematik, die ich noch nicht in einem Thriller gelesen habe. Der berühmte forensische Phonetiker Hegel erkennt am Klang einer Stimme Besonderheiten und kann daraufhin analysieren ob ein Mensch lügt oder die Wahrheit sagt bzw. Auffälligkeiten heraushören. Nach seinem letzten erfolgreich abgeschlossenen Fall behauptet Hegel eine junge Obdachlose ermordet zu haben und wird daraufhin verhaftet. Jula eine junge engagierte True-Crime Podcasterin-darauf spezialisiert unschuldig verhafteten zu helfen und zu befreien- glaubt an die Unschuld Hegels und stürzt sich intensiv in den Fall. Durch ihren Ehrgeiz bringt sie sich selbst in Lebensgefahr.
Klieschs Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr spannend geschrieben, ein Pageturner!
Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn durch die vielen Verwirrungen glaubt man den Schuldigen zu kennen um dann festzustellen, dass man falsch liegt. Die Protagonisten sind sehr glaubwürdig dargestellt und kommem authentisch rüber.
Fazit: Ein hervorragender, in spannender Athmosphäre geschriebener, bewusst in die irreführender Thriller mit interessanter Thematik und spannend bis zum Schluss! Kliesch/Fitzek ein professioneller Spannungsgarant!