Cover-Bild Ein Cottage für deinen Sommer
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 24.04.2019
  • ISBN: 9783104910581
Viola Shipman

Ein Cottage für deinen Sommer

Roman
Anita Nirschl (Übersetzer)

Wer erinnert sich nicht gern an die unbeschwerten Sommer der Kindheit?

Ein wunderbar herzerwärmender Roman über einen neuen Anfang, zweite Chancen und über den Mut, den es braucht, das Leben zu leben, das man sich erträumt hat:
Adie Lou verbrachte die Sommerferien als Kind im Cottage ihrer Eltern am Michigansee. Damals waren Schwimmreifen und Angeln genug für das Glück endlos scheinender Tage am Wasser.
Auf der Suche nach diesem Gefühl gibt sie nach ihrer Scheidung ihre Stelle in Chicago auf und zieht an den See. Wird es ihr gelingen, das Ferienhaus ihrer Familie in ein stylisches und gemütliches Inn umzubauen? Und wer wird ihr helfen, ihren Traum zu verwirklichen?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2021

etwas enttäuschend

0

Das Cover hat mich gleich angesprochen, es macht richtig Lust auf Urlaub. Die Seele einfach nur baumeln lassen...
Leider ist das Urlaubsfeeling beim Lesen nicht wirklich aufgetaucht. Adie Lou zieht nach ...

Das Cover hat mich gleich angesprochen, es macht richtig Lust auf Urlaub. Die Seele einfach nur baumeln lassen...
Leider ist das Urlaubsfeeling beim Lesen nicht wirklich aufgetaucht. Adie Lou zieht nach der Scheidung in das Cottage am See. Hier hat sie einen Großteil ihrer Kindheit verbracht. Sie will daraus ein Bed & Breakfast machen, um damit die Erinnerung wieder aufleben zu lassen.
Für mich ist das Buch etwas langatmig und nicht wirklich tiefgründig. Zum Teil waren auch einige Gedankensprünge, wo ich nur schwer folgen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2020

Erinnerungen ans Glück

0

Durch die Scheidung von ihrem untreuen Mann steht Adie Lou vor den Scherben ihres Leben. Als sie das Ferienhaus ihrer Eltern verkaufen soll, erinnert sie sich an die glückliche Zeit in den Sommerferien. ...

Durch die Scheidung von ihrem untreuen Mann steht Adie Lou vor den Scherben ihres Leben. Als sie das Ferienhaus ihrer Eltern verkaufen soll, erinnert sie sich an die glückliche Zeit in den Sommerferien. Sonne, Strand und glückseliges Sein und vor allem an die 10 Regeln ihrer Eltern für das Sommercottage. Adie Lou entschliesst sich daraufhin einen kompletten Neuanfang zu wagen. Schafft sie es aus dem Ferienhaus eine Pension zu machen und so die positive Glückseligkeit weiterzugeben?

Dieser Roman ist eine schöne Selbstfindungsgeschichte. Im Mittelpunkt steht Adie Lous Entwicklung aus einem Lebenstiefpunkt heraus. Mir fehlten ab und zu etwas mehr Details, wie ein Problem bewältigt wird. Es geht irgendwie alles zu glatt vorwärts. Aber die Geschichte ist leicht zu lesen, wodurch es schnell vorwärts geht. Und das Ende ist wirklich schön und emotional.

Mein Fazit: Eine schöne Erzählung über das Sich Selbstfinden und das glückliche Erinnerungen bewahrt werden sollen. Eine gute Strandlektüre. 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Die wertvollen Erinnerungen

0

Der Klappentext: „…Adie Lou verbrachte die Sommerferien als Kind im Cottage ihrer Eltern am Michigansee. Damals waren Schwimmreifen und Angeln genug für das Glück endlos scheinender Tage am Wasser. Auf ...

Der Klappentext: „…Adie Lou verbrachte die Sommerferien als Kind im Cottage ihrer Eltern am Michigansee. Damals waren Schwimmreifen und Angeln genug für das Glück endlos scheinender Tage am Wasser. Auf der Suche nach diesem Gefühl gibt sie nach ihrer Scheidung ihre Stelle in Chicago auf und zieht an den See. Wird es ihr gelingen, das Ferienhaus ihrer Familie in ein stylisches und gemütliches Inn umzubauen? Und wer wird ihr helfen, ihren Traum zu verwirklichen?“
Zum Inhalt: Adie Lou steht quasi vor einem Scherbenhaufen. Nach 20 Jahren (liebloser) Ehe und einem (fast) erwachsenem Sohn, soll sie nun die Scheidungsvereinbarung unterschreiben. Sie hat ihr Leben nach ihrem Mann ausgerichtet, hat sich seinen Wünschen angepasst. Nun wagt sie einen Neuanfang. Sie will weg aus Chicago, zurück an den Michigansee, zurück in das Cottage, als ihr Leben noch unbeschwert war und ihr die Welt scheinbar offen stand. Ihr Plan ist es, ein B&B aus dem Cottage zu machen, aber der Weg dorthin ist schwierig.
Der Stil: Die Autorin Viola Shipman hat einen sehr flüssigen und packenden Schreibstil, der es schafft Adie Lous Erinnerungen und ihre Träume, Vergangenheit und Zukunftspläne zu verbinden. Erzählt wird von Adie Lou in der Ich-Form und sie wird dadurch besonders lebendig und der Leser sieht durch ihre Augen die herrliche Umgebung und für was dieser Ort für sie steht. Wenn man das Nachwort liest, erfährt man, dass die Autorin Viola Shipman, die als Pseudonym für Wade Rouse steht, selbst eine ganz besondere Verbindung zu einem solchen Cottage am See hat, vielleicht ist deswegen alles was mit dem Cottage zusammenhängt so ein bisschen durch die Rosa-Rote-Brille gesehen, aber sind wir ehrlich, ist das nicht häufig bei schönen (Kindheits-)Erinnerungen so? Auf jeden Fall ist „Ein Cottage für deinen Sommer“ ein richtiger Wohlfühlroman, bei dem man die Seele baumeln lassen kann. Er ist aber zugleich ein Roman über einen mutigen Neuanfang, über einen neuen Lebensweg und lädt dadurch durchaus zum Nachdenken an.
Ich danke dem Fischer Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2020

schönes Buch!

0

Adie Lous Leben läuft gerade gar nicht gut. Sie lebt in Scheidung mit ihrem Mann Nate und hasst ihren Job. Als Nate sie dazu drängt das geliebte Cozy Cottage ihrer Eltern zu verkaufen, in dem sie die glücklichsten ...

Adie Lous Leben läuft gerade gar nicht gut. Sie lebt in Scheidung mit ihrem Mann Nate und hasst ihren Job. Als Nate sie dazu drängt das geliebte Cozy Cottage ihrer Eltern zu verkaufen, in dem sie die glücklichsten Sommer ihres Lebens verbracht hat, trifft sie die Entscheidung ihr Leben von Grund auf zu verändern. Sie kündigt ihren Job und beschließt das Cottage zu einem B&B umzubauen und in Zukunft damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Das Buch ist wirklich schön geschrieben, man kann sich das Cottage und die Gegend darum wirklich gut vorstellen und es ist bestimmt toll dort Urlaub zu machen. Adie Lou besinnt sich auf die Regeln, die im Cottage immer galten und gestaltet jedes der Zimmer nach einer dieser Regeln. Während der Renovierung erinnert sie sich daran, was ihre Eltern ihr mitgegeben hatten und was sie während der Ehe mit Nate immer wieder ignoriert hat. Sie findet nach und nach wieder zu sich. Unterstützung hat sie dabei von ihrem Sohn Evan und ihrer Freundin Trish und auch ihr Jugendfreund Scooter spielt wieder eine Rolle in ihrem Leben.

Das Buch war mir an manchen Stellen tatsächlich zu kitschig. Die dauernde Wiederholung der Cottage Regeln und das Besinnen darauf, dass man als Frau auch mal unkonventionelle Wege gehen muss ist durchaus passend zum Plott. Nur manchmal ist dieses „Frauen-Power“ einfach zu viel des Guten. Vielleicht liegt das auch daran, dass das Buch eigentlich von einem Mann geschrieben ist, da Viola Shipman das Pseudonym von Wade Rouse ist.

Alles in allem war es aber ein sehr schönes Buch, nur manchmal halt einfach ein wenig zu rosa.

Von mir trotzdem eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Cozy Cottage und seine Regeln

0

Inhalt:

(Klappentext)

Wer erinnert sich nicht gern an die unbeschwerten Sommer der Kindheit?

Ein wunderbar herzerwärmender Roman über einen neuen Anfang, zweite Chancen und über den Mut, den es braucht, ...

Inhalt:

(Klappentext)

Wer erinnert sich nicht gern an die unbeschwerten Sommer der Kindheit?

Ein wunderbar herzerwärmender Roman über einen neuen Anfang, zweite Chancen und über den Mut, den es braucht, das Leben zu leben, das man sich erträumt hat:
Adie Lou verbrachte die Sommerferien als Kind im Cottage ihrer Eltern am Michigansee. Damals waren Schwimmreifen und Angeln genug für das Glück endlos scheinender Tage am Wasser.
Auf der Suche nach diesem Gefühl gibt sie nach ihrer Scheidung ihre Stelle in Chicago auf und zieht an den See. Wird es ihr gelingen, das Ferienhaus ihrer Familie in ein stylisches und gemütliches Inn umzubauen? Und wer wird ihr helfen, ihren Traum zu verwirklichen?



Mein Kommentar:

Dieser sommerliche Roman stammt von der Autorin Viola Shipman und hat einen einfachen aber mitreißenden Schreibstil. Die Protagonisten waren sehr schön und anschaulich beschrieben und man konnte sie sich gut vorstellen. Auch das Cottage war sehr schön und detailliert beschrieben. Beim Lesen hatte ich ein klares Bild vor Augen und würde am Liebesten selbst ein solches Cozy Cottage besitzen, bei dem man alle Sorgen draußen lassen kann und die Zeit einfach nur genießt.

Beim Cottage gibt es ganz spezielle Regeln, die auch die einzelnen Kapitel wiederspiegeln. Jedes Kapitel ist nach einer solchen Regel benannt und beschreibt auf seine Weise, wie schön das Leben sein kann.

Obwohl es sich nach einer leichten Sommerlektüre anhört, bei der man dem Alltag entfliehen und einfach in eine heile Welt abtauchen kann, täuscht dies auf den zweiten Blick. Es steckt sehr viel Tiefsinniges dahinter und als Leser wird man immer wieder darauf aufmerksam gemacht, was im Leben wichtig ist und dass man seinen Träumen folgen soll. Man soll sich selbst immer treu bleiben und nicht versuchen sich für jemand anderen zu verstellen. So kann man auf Dauer nicht glücklich werden.

Dies wird durch all die Cottage Regeln auch verdeutlicht, die immer einen anderen Aspekt besprechen und zeigen wie glücklich Adie Lou als Kind war. So langsam findet sie auch wieder dahin zurück, ob es ihr allerdings ganz gelingen wird, müsst ihr schon selbst herausfinden.

Die Autorin verdeutlicht dies außerdem indem sie ein paar Rückblicke in frühere Zeiten macht und zeigt, wie es Adie Lou damals erging und welche Werte wichtig waren und auch heute noch wichtig sind. Welche Werte wir unseren Kindern mitgeben sollen und worauf es im Leben ankommt.

Dennoch kommt der leichte Sommerroman nicht zu kurz. Man kann sich einfach im Liegestuhl zurücklegen und die Auszeit im Cottage genießen und mit Adie Lou träumen.



Mein Fazit:

Ein toller und leichter Sommerroman, der aber auch zum Nachdenken anregt, ohne störend zu wirken. Mit sympathischen und authentischen Charakteren, die dem Leser sofort ans Herz wachsen.



Ganz liebe Grüße,

Niknak