Cover-Bild Disney – Villains 1: Die Schönste im ganzen Land

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 22.03.2019
  • ISBN: 9783551280206
Walt Disney, Serena Valentino

Disney – Villains 1: Die Schönste im ganzen Land

Das Märchen von Schneewittchen und der bösen Königin - Disneys Villains
Ellen Flath (Übersetzer)

Das Märchen von Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter ist weltbekannt. Nicht bekannt ist hingegen, warum die Königin in ihrem Wesen so böse geworden war. Immer schon gab es viele Vermutungen: weil sie die Schönheit der Stieftochter nicht ertrug. Oder weil sie eifersüchtig auf die verstorbene, erste Frau des Königs war? In diesem Märchen werden erstmals die wahren Gründe erzählt... In einem spannenden, magischen Fantasy-Roman.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2019

Die Geschichte hinter der bösen Königin

1

Die Schönste im ganzen Land

Darum geht es :
Die Geschichte von Schneewittchen und den sieben Zwergen kennt sicherlich jeder Leser. Falls nicht, sollte diese unbedingt zuvor gelesen werden.
In diesem ...

Die Schönste im ganzen Land

Darum geht es :
Die Geschichte von Schneewittchen und den sieben Zwergen kennt sicherlich jeder Leser. Falls nicht, sollte diese unbedingt zuvor gelesen werden.
In diesem Buch geht es darum, warum die Stiefmutter von Schneewittchen überhaupt böse geworden ist, denn eigentlich war sie einmal das komplette Gegenteil von der Persönlichkeit, die sie nun ist.
Eine Geschichte hinter der bösen Königin, die uns einen anderen Blick auf sie gibt!

Cover / Optischer Eindruck :
Leider ist der Einband sehr anfällig, sodass man ständig Abdrücke darauf hinterlässt. Die Qualität lässt leider zu wünschen übrig.
Auf dem Cover ist vorne die schöne
Königin zu sehen, auf der Rückseite ist sie hässlich und alt. Das passt perfekt, um einen kleinen Einblick in die Handlung zu gewähren!

Schreibstil / Verständnis :
Der Schreibstil ist typisch Disney. Einfach märchenhaft und ein sehr verständlicher Erzählstil. Für Jung und Alt wird dieses Buch leicht zu verstehen sein.
Von Anfang an herrscht das Gefühl, als wäre man in einer fremden Welt und gefangen in der Geschichte. Das erinnert mich stark an meine Kindheit, was ich sehr genossen habe!
Das Buch ist leicht zu lesen, perfekt für gemütliche Stunden auf dem Sofa, ohne viel mitdenken zu müssen.

So hat es mir gefallen :
Da ich ein riesiger Disney Fan bin und vor allem Schneewittchen zu meinen Lieblings-Geschichten gehört, musste ich dieses Buch unbedingt kaufen!
Meine Erwartungen waren nach „Das Biest in ihm“ sehr hoch, wurden aber sogar übertroffen.
Die Geschichte wurde sehr verständlich und spannend geschrieben, kein Satz und kein Detail war zu viel, sodass das Lesen dauerhaft Freude gemacht hat.
Ich fand es toll, zu erfahren, was genau hinter der Person der bösen Königin steckt und die Hintergründe für ihr Verhalten zu erfahren.
Diese Einblicke haben mich ganz anders auf die Königin blicken lassen und mir fällt es danach sehr schwer, sie weiterhin als den „Bösewicht“ der Geschichte zu sehen.
Die Idee, neue Geschichten zu erschaffen, die den Leser eine komplett neue Blickrichtung ermöglichen, gefällt mir richtig gut und ich bin mir sicher, dass dieses Buch daher für Jung und Alt ein Genuss ist. Einfach ein Klassiker aus anderer Perspektive!

Mein Fazit :
Mein einziger Kritikpunkt ist das Cover, welches sehr anfällig ist. Sonst bin ich echt begeistert von der Geschichte und freue mich auf die weiteren Bücher aus der Serie, die nacheinander erscheinen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Achtung: Kinderbuch

0

Die Idee, die Geschichten hinter den Disney Bösewichten zu schreiben und zu beschreiben wie es soweit kommen konnte, hat mich begeistert. Enttäuscht war ich dann allerdings, dass es sich hierbei um Kinderbücher ...

Die Idee, die Geschichten hinter den Disney Bösewichten zu schreiben und zu beschreiben wie es soweit kommen konnte, hat mich begeistert. Enttäuscht war ich dann allerdings, dass es sich hierbei um Kinderbücher handelt - ich hatte die Werke online gesehen und bestellt, ansonsten hätte ich beim Aufblättern direkt gesehen, dass es sich bei solch einer großen Schrift und den dafür entsprechend wenig Seiten definitiv um solche handeln würde. Aber naja, jetzt hab ich mir die Bände gekauft, jetzt lese ich sie natürlich auch.

Bei Band 1 handelt es sich um die Geschichte der bösen Stiefmutter von Schneewittchen. Es wird auf einmal klar woher ihre Versessenheit auf ihr Äußeres kam und ihre Fixierung auf den Spiegel.

Für einen Erwachsenen natürlich sehr sehr leichte Kost. Trotzdem nicht uninteressant und innerhalb von guten 2 Stunden gelesen, also netter Nachmittag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Ein Blick von der anderen Seite

0

Titel und Cover passen perfekt zu der Geschichte des Buches.
Denn warum wurde Schneewittchens Stiefmutter so böse? Denn am Anfang der Geschichte ist sie eine junge ruhige und liebevolle Frau, die auf stille ...

Titel und Cover passen perfekt zu der Geschichte des Buches.
Denn warum wurde Schneewittchens Stiefmutter so böse? Denn am Anfang der Geschichte ist sie eine junge ruhige und liebevolle Frau, die auf stille Art das Herz des Königs gewonnen hat.
Selbst kann diese es kaum fassen, dass der König sie liebt und heiraten mag, so hat doch ihr Vater, der Spiegelmacher, immer wieder betont wie hässlich sie wäre und das sie nie einer Lieben würde.
Und doch ist sie Königin und wird Schneewittchens Stiefmutter und sie liebt von ganzen Herzen.
Daher war ich neugierig wie es dazu kam das sie, wie in dem Märchen was jeder kennt, zu einer bösen Stiefmutter wurde, die geradezu von Neid zerfressen ist.
Mir hat das eintauchen auf die andere Seite der Geschichte sehr viel Spaß gemacht. Und beim lesen wird einen bewußt welche Figur einen wohl durch die anderen Bänder begleiten wird. Hier bin ich allerdings auch schon auf eine Auflösung gespannt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, er ist relativ schlicht, aber einiges ist wirklich schön beschrieben.
Ich bin schon drauf gespannt wie die anderen Bücher dieser Reihe sind. Denn ein Einblick auf die andere Seite ist mal was anderes.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Wie wird man zu einer bösen Königin?

0

Habt ihr euch auch schon immer mal gefragt, wie die Bösen in Märchen zu dem werden, was sie sind? Was hat sie dazu bewegt, den Menschen in ihrem Umfeld ihren Erfolg zu neiden?

Diese Frage wird nun in ...

Habt ihr euch auch schon immer mal gefragt, wie die Bösen in Märchen zu dem werden, was sie sind? Was hat sie dazu bewegt, den Menschen in ihrem Umfeld ihren Erfolg zu neiden?

Diese Frage wird nun in der neuen Disney Villains Reihe beantwortet, die in Zusammenarbeit mit Disney im Carlsen Verlag veröffentlicht wird. Den Start macht die Märchenadaption „Die Schönste im ganzen Land“.

Als Schneewittchens Mutter stirbt, ist sie noch so klein, dass sie keinerlei Erinnerungen mehr an ihre Mutter hat. Doch Schneechens Vater bleibt nicht allein. Er verliebt sich in des Spiegelmachers Tochter Grimhilde. Der Spiegelmacher selber ist sehr froh, dass er sich nicht mehr um seine Tochter kümmern muss. Denn diese gleicht seiner verstorbenen Frau so sehr, dass er immer an sie erinnert wird. Als der Spiegelmacher stirbt, vermacht er seiner Tochter, die nun Königin ist, seine ganzen Spiegel. Ein Spiegel birgt ein besonderes Geheimnis: des Spiegelmachers Seele ist an diesen Spiegel gebunden. So kann dieser der Königin immer verraten, wer die Schönste im ganzen Land ist. Solang Schneewittchen ein Kind ist, steht einem guten Verhältnis zwischen Königin und Schneechen nichts im Wege. Aber die wächst zu einer bildhübschen Frau heran. Der magische Spiegel, der die Seele des griesgrämigen Spiegelmachers enthält, entfacht Neid bei der Königin. Bereits in der Kindheit hat der Spiegelmacher seiner Tochter immer wieder gesagt, wie unnütz und hässlich sie sei. Und auch der erwachsenen Königin hält er immer wieder vor, dass Schneewittchen schöner ist als die Königin. Vor Neid lässt sie Schneechen in den Wald bringen. Und den Verlauf der Geschichten kennen wir, oder? Schneechen, das bei den Zwergen unterkommt? Und der Prinz, der sie rettet?

Die Märchenadaptionen von Disney liebe ich abgöttisch. Und Schneewittchen hat für mich einen besonderen Zauber inne. Denn Schönheit liegt oft im Verborgenen. Neid wird immer wieder gesät, die Jagd nach einem besonderen Schönheitsideal gilt heute noch. Diese Adaption hat mir wirklich gut gefallen. Die Wandlung, die die Königin durchlebt, ist wirklich staunenswert. Trotz des Hasses ihres Vaters kann die Königin Schneechen eine tolle Kindheit bereiten. Erst als diese zur Frau wird, lässt sich die Königin doch beeinflussen. Aber ein Märchen wäre nicht ein Märchen, wenn es nicht heißen würde: Ende gut, alles gut.

Wer Märchen mag, besonders die Disney Adaptionen, sollte hier zugreifen. Es ist flüssig zu lesen, und wirklich spannend, wie die bösen Protagonisten zu dem werden, was sie sind!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Wunderschöne Geschicte

0

Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Die bekannte Geschichte aus einer Anderen Sicht und mit mehr Details zu erfahren ist wirklich gut. Wie sich eine liebevolle Stiefmutter zu einer bösen Hexe entwickelt ...

Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Die bekannte Geschichte aus einer Anderen Sicht und mit mehr Details zu erfahren ist wirklich gut. Wie sich eine liebevolle Stiefmutter zu einer bösen Hexe entwickelt ist wirklich gut geschildert. Allerdings fand ich das Ende viel zu schnell und mir haben wesentliche Informationen irgendwie gefällt.

Die Charakter wurden alle sehr schön beschrieben und ich konnte sie mir wirklich ganz gut vorstellen. Die 3 Schwestern waren mir sehr unsympathisch und fand sie meistens auch etwas gruselig.

Allen in Allen hat es mir wirklich gut gefallen. Kann es sehr empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere