Cover-Bild Die Nacht zuvor

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 18.09.2020
  • ISBN: 9783423436816
Wendy Walker

Die Nacht zuvor

Thriller
Susanne Goga-Klinkenberg (Übersetzer)

Ist sie Opfer - oder Täterin?

Rosie und Laura sind so verschieden, wie zwei Schwestern nur sein können. Doch sie haben sich ihr Leben lang aufeinander verlassen können. Als Laura nach einem Blind Date spurlos verschwindet, setzt Rosie alles daran, sie zu finden. Irgendetwas muss bei diesem Date furchtbar schiefgegangen sein. Ist Laura in Gefahr – oder auf der Flucht, weil sie selbst etwas Schreckliches getan hat? Denn Laura stand schon einmal unter Verdacht, einen Mord begangen zu haben. Damals fand man keine Beweise gegen sie. Aber die Zweifel blieben. Auch bei Rosie.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2020

Das Blind-Date

0

Das Cover ist recht schlicht und lässt erst einmal nicht auf einen Thriller schließen, aber nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich das Buch unbedingt lesen und die Geschichte kennen lernen.

Klappentext:
Ist ...

Das Cover ist recht schlicht und lässt erst einmal nicht auf einen Thriller schließen, aber nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich das Buch unbedingt lesen und die Geschichte kennen lernen.

Klappentext:
Ist sie Opfer - oder Täterin?
Rosie und Laura sind so verschieden, wie zwei Schwestern nur sein können. Doch sie haben sich ihr Leben lang aufeinander verlassen können. Als Laura nach einem Blind Date spurlos verschwindet, setzt Rosie alles daran, sie zu finden. Irgendetwas muss bei diesem Date furchtbar schiefgegangen sein. Ist Laura in Gefahr – oder auf der Flucht, weil sie selbst etwas Schreckliches getan hat? Denn Laura stand schon einmal unter Verdacht, einen Mord begangen zu haben. Damals fand man keine Beweise gegen sie. Aber die Zweifel blieben. Auch bei Rosie.



Der Schreibstil ist flüssig und ich war direkt in der Geschichte drin. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir, dank der detaillierten Beschreibungen gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Die Spannung ist die ganze Zeit hoch und man kann das Buch nach ein paar Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt einige Überraschungen im Verlauf des Buches, so dass ich immer wieder auf der falschen Fährte war.

Von mir eine klare Leseempfehlung und verdiente fünf Sterne für „Die Nacht zuvor“ von Wendy Walker. Mich hat das Buch gut unterhalten und ich hatte spannende Lesestunden damit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Trotz einiger Längen kommt richtige Spannung auf

0

Nach einem Date kommt Laura nicht wieder nach Hause und so macht sich ihre Schwester Rosie schnell Sorgen, denn sie glaubt, dass irgendetwas passiert sein muss. Allerdings hat sie auch gleichzeitig die ...

Nach einem Date kommt Laura nicht wieder nach Hause und so macht sich ihre Schwester Rosie schnell Sorgen, denn sie glaubt, dass irgendetwas passiert sein muss. Allerdings hat sie auch gleichzeitig die Befürchtung, dass Laura selbst etwas getan haben könnte, denn Laura hat Seiten an sich, denen selbst ihre Schwester nicht traut.

Der Thriller beginnt schon recht spannend und man merkt, dass es eine Menge Geheimnisse und ungesagte Dinge gibt. Man bleibt lange Zeit im Ungewissen, wie alles zusammenhängt, denn gerade die Hauptfigur Laura macht es einem schwer sie zu mögen oder einschätzen zu können, denn sie wirkt so unnahbar. Das ging aber nicht nur mir so, sondern auch ihrer Schwester Rosie.
Zwischenzeitlich fand ich das Erzähltempo für einen Thriller ein wenig langatmig, allerdings auch nicht ganz uninteressant, dann aber nahm die Spannung wieder stetig zu, sodass ich das Buch gar nicht mehr weglegen mochte. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Schwestern erzählt, wobei man dann auch langsam erahnt, was vor ein paar Jahren im Wald passierte.

Ich finde der Thriller lohnt sich durchaus und so gibt es 4 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2020

Blind Date

0

Gabe, Joe und die Schwestern Rosie und Laura sind zusammen groß geworden. Als Kinder waren sie unzertrennlich. Aus Joe und Rosie ist sogar ein glückliches Ehepaar geworden. Lauras Kindheit verlief nicht ...

Gabe, Joe und die Schwestern Rosie und Laura sind zusammen groß geworden. Als Kinder waren sie unzertrennlich. Aus Joe und Rosie ist sogar ein glückliches Ehepaar geworden. Lauras Kindheit verlief nicht ganz so unbeschwert. Sie hat sich nie richtig geliebt gefühlt. Auch heute noch versucht sie, mit einem Mann die Liebe zu finden, doch sie hat kein gutes Händchen bei der Partnerwahl. Zudem schwebt über all ihren Bemühungen das desaströse Ende ihres ersten Teenagerflirts: Das Pärchen wurde im Auto überfallen, der junge Mann dabei erschlagen.
Laura zieht weg, sobald sie erwachsen ist. Nachdem eine wirklich vielversprechende Beziehung mal wieder ein abruptes, unerklärliches Ende gefunden hat, bricht sie ihre Zelte ab und zieht vorübergehend bei Schwester und Schwager ein.
Sie will per online Blind Date ein weiteres Mal den Mann fürs Leben finden, doch als sie bis zum Morgen nicht heimkommt, schalten Rosie, Joe und Gabe die Polizei ein, während die drei zeitgleich ihre eigenen Nachforschungen starten. Nun wird die Handlung zweigleisig erzählt. Im Wechsel wird von der Suche nach Laura erzählt und dann schwenkt die Autorin um auf Lauras Situation. Mit Datepartner Jonathan entspinnt sich eine merkwürdige Beziehung. Beide finden sich gegenseitig attraktiv, doch einer traut dem anderen nicht. Besonders Laura hat ein Gespür für die versteckten Ungereimtheiten in Jonathans Aussagen, aber sie sehnt sich so verzweifelt nach Liebe und Anerkennung ...
Mir hat der Grundgedanke dieses Thrillers ausgesprochen gut gefallen. Die Auflösung ist unerwartet und raffiniert zugleich. Trotzdem hat es mir etwas an Pep gefehlt. Natürlich muss der Boden für die Auflösung sorgsam vorbereitet werden, natürlich macht das Hin- und Her bei den Gesprächen Sinn, um ein Gefühl für die angespannte Atmosphäre zwischen Jonathan und Laura herzustellen, aber mir ist der Spannungsbogen für einen wirklich guten Thriller ein paar mal zu oft entglitten.
Deswegen gibt es von mir 4 von 5 Lesesternen, empfehlenswert ist das Buch trotzdem.

Veröffentlicht am 24.09.2020

Absolut fesselnd!

0

Ich konnte kaum aufhören diesen eindringlich geschriebenen Thriller zu lesen, denn die beklemmende Stimmung zusammen mit den mysteriösen Begebenheiten rund um Laura machen süchtig! Die drei verschiedenen ...

Ich konnte kaum aufhören diesen eindringlich geschriebenen Thriller zu lesen, denn die beklemmende Stimmung zusammen mit den mysteriösen Begebenheiten rund um Laura machen süchtig! Die drei verschiedenen Perspektiven (Laura, ihre Schwester und Schilderungen von Lauras Therapiesitzungen), die sich abwechseln, erzeugen eine enorme Spannung - auch weil die Wahrheit über die Vergangenheit und die Menschen in Lauras Leben, nach und nach enthüllt wird. Und dabei gleichzeitig neue Fragen aufwirft! Zum Ende hin zieht das Tempo an und die Verflechtungen, die Hintergründe bzw. Ursachen, die zu Lauras Leid führten werden klar. Dabei führt die Autorin gekonnt auf die falsche Fährte - nur bei einer Angelegenheit finde ich die Irreführung der Leserschaft nicht ganz rund bzw. zu zweckdienlich, zudem auch noch unnötig.. Alles in allem finde ich diesen psychologischen Thriller packend und gelungen wendungsreich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2020

Blind Date mit Folgen

0

Inhalt:

Kurz nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatstadt kehrt Laura nach einem Blind Date nicht zurück. Ihre Schwester Rosie, bei der sie übergangsweise untergekommen ist, macht sich große Sorgen. Ist Laura ...

Inhalt:

Kurz nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatstadt kehrt Laura nach einem Blind Date nicht zurück. Ihre Schwester Rosie, bei der sie übergangsweise untergekommen ist, macht sich große Sorgen. Ist Laura etwas zugestoßen? Oder noch schlimmer: hat sie ihrem Date etwas angetan? Denn Laura stand in ihrer Jugend bereits unter Verdacht, ihren Exfreund getötet zu haben. Und obwohl es keine Beweise für ihre Schuld gab, sind die Zweifel an ihrer Unschuld geblieben...

Meine Meinung:

"Die Nacht zuvor" war mein erstes Buch der US-amerikanischen Autorin Wendy Walker. Obwohl ich mich zu Beginn mit dem Schreibstil etwas schwer getan habe, habe ich recht schnell in die Geschichte hereingefunden und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Charaktere sind authentisch und glaubwürdig. Die beiden Schwestern Rosie und Laura, aus deren Sicht die Geschichte abwechselnd erzählt wird, sind sehr unterschiedlich. Beide waren mir aber auf ihre jeweilige Art schnell sympathisch, weshalb ich nicht glauben mochte, dass Laura wirklich getan hat, was ihr vor vielen Jahren vorgeworfen wurde und noch heute anhaftet.

Der Plot ist spannend und fesselnd. Einerseits begleitet der Leser Rosie, die sich - nachdem Laura nicht von ihrem Date zurückgekehrt ist - große Sorgen macht und zusammen mit ihrem Mann Joe und Gabe, dem gemeinsamen besten Freund aus Jugendtagen, auf die Suche nach ihrer Schwester macht. Andererseits erfährt der Leser aus Lauras Erzählungen nach und nach, was am Abend des Dates wirklich geschehen ist. Mir persönlich hat der Aufbau sehr gut gefallen, da der Leser den Verlauf des Abends so nur schrittweise nachvollziehen kann. Ich habe mich sehr lange Zeit gefragt, was wirklich geschehen ist, und war hin und hergerissen zwischen Vertrauen und Misstrauen, Hoffnung und Besorgnis. Darüber hinaus hält der Plot einige überraschende Wendungen bereit, die den Leser an der Glaubwürdigkeit der Charaktere zweifeln lassen und den Ausgang der Geschichte offen halten. Die schlussendliche Auflösung hat mich dann zwar nur zum Teil überraschen können, da ich so etwas in der Art schon befürchtet hatte, konnte mich aber trotzdem überzeugen. Ein gelungenes, nervenaufreibendes Ende!

Fazit:

Spannender Thriller, bei dem man als Leser lange Zeit nicht weiß, woran man ist, und deshalb packend bis zum Schluss

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere