Cover-Bild Love is for Losers... also echt nicht mein Ding
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Jumbo
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 26.07.2021
  • ISBN: 9783833743672
Wibke Brueggemann

Love is for Losers... also echt nicht mein Ding

Hormone? Nein, danke!
Für Phoebe steht fest: Liebeshormone verwandeln alle in Idioten! Ihre beste Freundin ist zum ersten Mal verliebt und scheint Phoebe aus ihrer Erinnerung gelöscht zu haben. Phoebes Mutter hat extreme Muttergefühle – bloß nicht für sie, sondern für alle anderen Menschen auf der Welt. Deshalb ist sie aktuell in Syrien und hat Phoebe wieder bei ihrer Patentante geparkt. Das wäre eigentlich ganz okay, wenn Kate nicht ständig über Sex reden würde … Phoebe ist nur noch genervt, doch dann trifft sie Emma – und wird selbst zum Opfer der Hormone …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2021

Eine humorvolle Geschichte aus dem Leben eines Teenagers

0

Inhalt:
Die 15 jährige Phoebe wohnt eigentlich ausnahmslos bei ihrer Patentante Kate, da ihre Mutter bei Ärzte ohne Grenzen arbeitet und immer irgendwo unterwegs ist und der Vater bereits vor ihrer Geburt ...

Inhalt:
Die 15 jährige Phoebe wohnt eigentlich ausnahmslos bei ihrer Patentante Kate, da ihre Mutter bei Ärzte ohne Grenzen arbeitet und immer irgendwo unterwegs ist und der Vater bereits vor ihrer Geburt verstorben ist. Mit Phoebes bester Freundin Polly klappt im Moment auch gar nichts, denn sie ist voll in ihren Freund Tristan verknallt, dabei kann der noch nicht einmal Fahrrad fahren! Für Phoebe ist die Liebe nichts, sie ist lieber allein für sich. Doch da sie ein wenig Beschäftigung braucht, fängt sie an, in Kates Secondhandshop zu arbeiten, wo sie Emma kennenlernt. Mit ihr versteht sie sich sehr gut und die beiden werden beste Freundinnen. Doch ist es wirklich nur das, was Phoebe für Emma verspürt? Warum kann sie in ihrer Gegenwart keinen ganzen Satz herausbringen? Ist sie jetzt etwa doch selbst verliebt?

Meinung:
Oh, wie ich diese Geschichte liebe! Die Story beginnt am Neujahrstag und ab diesem Zeitpunkt erlebt Phoebe vielleicht das wichtigste halbe Jahr ihres Lebens, denn von Anfang Januar bis Mitte Juli wird ihr gesamtes Leben umgekrempelt. Ich bin wirklich hin und weg von dieser Geschichte, denn sie ist einfach so anders als alle andere Geschichten, die ich bisher gehört habe. Ich kann gar nicht genau sagen, was daran so toll ist, ob es das Zusammenspiel der vielen grandiosen Sprecher und Sprecherinnen ist oder doch die Geschichte selbst. Die Mischung aus allem macht es für mich zu einem wahren Hörgenuss und zu meinem absoluten Highlight. In dieser Geschichte geht es um Themen wie Freundschaft und Liebe, um Verlust und auch ein bisschen um den Tod. Mit all dem wird Phoebe konfrontiert und sie findet sogar etwas über ihren verstorbenen Vater heraus. Ich hatte schon relativ von Beginn an die Vermutung, wie die Geschichte ausgehen könnte, was mich aber nicht gestört hat, da es einfach so viele andere Themen gab, die auch noch angesprochen wurden. Zum Beispiel auch die Freundschaft zu Polly und dann ist da ja auch noch der Prüfungsstress, den Phoebe und alle anderen in der Schule erleben. Die Story ist also sehr fröhlich und locker und teilweise auch sehr, sehr spannend. Was ich außerdem noch sehr süß fand, waren Kates „Designerkatzen“, weil die auch für ein paar sehr amüsante Momente gesorgt haben.

Fazit:
„Love is for Losers … also echt nicht mein Ding“ von Wibke Brueggemann ist eine humorvolle Geschichte aus dem Leben eines Teenagers. Die Protagonistin Phoebe ist ein Mädchen, das so vollkommen anders ist als andere, aber vermutlich gerade deswegen auch so außerordentlich genial. Ich wurde bestens unterhalten und vergebe daher liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2021

Unterhaltsames und zugleich bewegendes Hörbuch für Teenies

0

Phoebe ist total genervt. Ihre Mutter ist mal wieder für Ärzte ohne Grenzen in Syrien, sie muss zu ihrer Patentante Kate ziehen und sich mit deren abstoßenden Deisgnerkatzen arrangieren und ihre beste ...

Phoebe ist total genervt. Ihre Mutter ist mal wieder für Ärzte ohne Grenzen in Syrien, sie muss zu ihrer Patentante Kate ziehen und sich mit deren abstoßenden Deisgnerkatzen arrangieren und ihre beste Freundin Polly hat sich in den Trottel Tristan verliebt und verbringt nur noch Zeit mit ihm.

Höchste Zeit für Phoebe, sich von den ganzen Liebeshormon-Opfern abzuwenden und sich einen Job zu suchen. Im Secondhandladen von Kate lernt sie Emma und Alex kennen, schließt Freundschaften und merkt, dass das Leben neben Prüfungsstress, Gefühlen und Sorgen immer noch voller Sex und Verliebtheit steckt.

Die Sprecherin hat mir sehr gefallen, da sie die Stimmen der Figuren sehr unterschiedlich gestaltet hat, Phoebes Gedanken erkennbar vorgetragen hat und den humorvollen, leicht pubertär-trotzigen Ton gut übermittelt hat.

Auch wenn es einige Szenen und Sätze gab, die mich zum Lachen brachten, überzeugte mich Wibke Brüggemann auch mit den tiefgründigen, ernsteren Themen, die in die Handung eingebunden wurden.

Ein schöner Roman über die Liebe, das Teenagerdasein und all die anderen Sorgen und Ängste im Leben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2021

Tolle Teenager- Geschichte

0

Love is for Losers

Die Protagonistin Phoebe ist 15 Jahre und ein typische Jugendliche. Da ihr Papa schon vor ihrer Geburt verstorben ist und ihre Mutter ständig für Ärzte ohne Grenzen unterwegs ist, lebt ...

Love is for Losers

Die Protagonistin Phoebe ist 15 Jahre und ein typische Jugendliche. Da ihr Papa schon vor ihrer Geburt verstorben ist und ihre Mutter ständig für Ärzte ohne Grenzen unterwegs ist, lebt sie die meiste Zeit bei ihrer Patentante Kate.
Nun hat auch noch ihre beste Freundin Polly buchstäblich aus den Augen verloren und warm? Sie ist frisch verknallt und hat nur noch Augen für ihren Freund Tristan. Was Hormone alle so anrichten.
Für Phoebe ist das Thema Liebe nichts, sie ist lieber allein.
Als sie etwas Geld verdienen möchte, fängt sie bei Kate im Secondhandshop an zu arbeiten und lernt Emma kennen.
Aber warum fühlt sich Phoebe auf einmal so anders, wenn sie in der Gegenwart von Emma ist? Hat sie sich etwa verliebt?

Bei dem Hörbuch von Wibke Brueggemann handelt es sich um eine MP3- CD und hat insgesamt eine Laufzeit von ca. 7 Stunden.
Dabei handelt es sich um eine sehr humorvolle Teenager- Geschichte, die in Form eines Tagebuchs erzählt wird. Dabei wird vieles anhand von „Hashtags“ begleitet, was viele junge Hörer bestimmt sehr ansprechen wird.
In der Geschichte kommen Themen wie Freundschaft, erste Liebe und Prüfungsstresse in der Schule. Aber auch Frust wegen ihre Mama, Hormone die verrückt spielen und auch das Thema der gleich geschlechtlichen Liebe.
Alles wird sehr realistisch erzählt, was mir gut gefallen hat. Es ist modern und war lustig zuzuhören
Lustig wird es in der Geschichte auch, wenn es um die „Designerkatzen“ von Kate geht. Dies ließ mich oft schmunzeln und war eine erfrischende Story.

Für junge Hörer genau das richtige und ich denke viele werden sich in der Geschichte wiederfinden.
Von mir gibt es gerne 4 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2021

Die Aufnahme konnte mich nicht überzeugen

0

Phoebe ist völlig genervt, dass ihre beste Freundin frisch verliebt ist und sie anscheinend völlig vergessen hat. Da ihre Mutter für Ärzte ohne Grenzen nach Syrien geht, ist sie mal wieder bei ihrer Patentante ...

Phoebe ist völlig genervt, dass ihre beste Freundin frisch verliebt ist und sie anscheinend völlig vergessen hat. Da ihre Mutter für Ärzte ohne Grenzen nach Syrien geht, ist sie mal wieder bei ihrer Patentante Kate geparkt. Eigentlich ganz ok, aber Kate führt immer wieder Gespräche über Sex und dann trifft sie auf Emma und ihre Hormone spielen verrückt.
Die Story selbst eignet sich perfekt für Jugendliche, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. Die Themen sind vielfältig und werden für die jungen Hörer realistisch beschrieben. Erste Liebe, Probleme mit der Freundin, Frust über die Mutter, Hormone, die verrücktspielen und gleichgeschlechtliche Liebe. Hier werden sich viele Hörerinnen wiederfinden und ihren Spaß haben.
Einerseits ist es schön, dass das Thema Homosexualität ohne viel Aufhebens ins Gespräch gebracht wird und heute ist vieles einfacher, doch kann ich mir nicht vorstellen, dass ein junges Mädchen sich nie die Frage stellt, wie die Umwelt damit umgeht und warum man ein Mädchen und keinen Jungen liebt.
Es gibt sehr viele Wortwiederholungen, die mich zeitweise genervt die Augen verdrehen ließen. Für jugendliche Hörer wird dies kein Problem sein, da sie sich oft selbst so miteinander unterhalten.
Das Hörbuch wurde von vielen verschiedenen Sprechern eingesprochen und diese waren teils auch noch recht jung. Leider hat es mich von der Aufnahme her nicht für sich gewinnen können. Die Sprecherinnen konnten alle die Unterhaltungen gut zum Hörer bringen, dennoch war es für mich eher eine Aneinanderreihung, als eine fortlaufende Geschichte. Es kam eher laienhaft bei mir an. Auch die Emotionen haben mir, außer bei der Hauptsprecherin, oft gefehlt. Es waren für mich teils sehr monotone Stimmlagen.

Dieses Hörbuch hat mich von der Aufnahme nicht begeistern können. Die Story selbst wird jungen Hörern gefallen, doch würde ich hier eher auf das Buch zurückgreifen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere