Cover-Bild Latridiidae und Merophysiidae der West-Paläarktis

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

123,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Rücker, Wolfgang H.
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 748
  • Ersterscheinung: 20.10.2020
  • ISBN: 9783000647970
Wolfgang H. Rücker

Latridiidae und Merophysiidae der West-Paläarktis

Zweite überarbeitete und erweiterte Auflage
Die erste Auflage dieses Grundlagenwerkes über die Moderkäfer Latridiidae und den meistens in Gesellschaft von Ameisen lebenden Merophysiidae der West-Paläarktis wurde komplett überarbeitet mit 73 neuen Seiten, 67 neuen Fotos, der taxomische Stand wurde den Erkenntnissen vom Oktober 2020 angepasst und gibt auf breiter Basis einen umfassenden Überblick über Biologie, Systematik, Etymologie, Ernährung, Anzahl der Arten, Verbreitung, Sammelmethoden und Präparationstechniken.   
Alle Arten sind mit Aedoeagus und vielen Details in Halbtontechnik, als Strichzeichnung, Farbzeichnung oder als Foto abgebildet. Hinzugefügt wurden 10 ganzseitige Fotos der Latrididiae.   
Von den meisten Arten der Latridiidae und Merophysiidae werden hier überhaupt erstmals detaillierte Abbildungen von Habitus und Aedoeagus veröffentlicht.   
Alle Arten werden mit vollem gültigen Namen, allen Synonymen und wenn möglich, dem Aufbewahrungsort der Holotypen, Paratypen und Lectotypen, einer kurzen Diagnose mit Kurzbeschreibung vorgestellt.   
Zusätzlich werden als faunenfremde Arten einige Latridiidae und Merophysiidae aus Randgebieten der West-Paläarktis mit vorgestellt und abgebildet.
Der Inhalt gliedert sich in folgende Themenschwerpunkte:
• Allgemeiner Teil
• Morphologie Latridiidae
• Morphologie Merophysiidae
• Sammelmethoden
• Präparationstechniken allgemein
• Präparationstechniken speziell zu Arten und Gattungen
• Biologie
• Ökologie
• Parasiten
• Beziehungen zu Ameisen, Wespen und Bienen
• Verbreitung in der West-Paläarktis und in der Welt
• Bestimmungsschlüssel
• Systematischer Teil Latridiidae
• Systematischer Teil Merophysiidae   
Obwohl heute die Merophysiidae als Unterfamilien Merophysiinae und Holoparamecinae den Endomychidae zugeordnet werden, wurde bewusst „Latridiidae und Merophysiidae“ als Buchtitel gewählt. Beide Unterfamilien werden unter dem Familiennamen „Merophysiidae“ seit über 60 Jahren so verwendet und sind somit weitaus vertrauter als mit der heutigen Klassifizierung in der Familie Endomychidae
Seiten 748
Abbildungen gesamt 1473,
davon Zeichnungen s/w oder Halbton 1370,
Zeichnungen in Farbe 35,
Fotos in Farbe 156,
Karten 12,
Beschriebene Arten 287 Latridiidae 252 Merophysiidae 38

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.