Cover-Bild Eine Reise durch Deutschland in 100 ungewöhnlichen Bildern und Geschichten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Merian / Holiday ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Reiseführer
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 02.09.2019
  • ISBN: 9783834230454
Wolfgang Rössig

Eine Reise durch Deutschland in 100 ungewöhnlichen Bildern und Geschichten

Von der Magie des Richter-Fensters im Kölner Dom, das sich zusammensetzt aus 11.263 Farbquadraten, deren Anordnung ein Zufallsgenerator übernahm. Von der gespenstischen Atmosphäre in Wismars Altstadt bei Nebel – in den 20er Jahren wurde hier der große Stummfilmklassiker "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" gedreht. Von der Burgenromantik im Neckartal; und von einer Spurensuche entlang der Berliner Mauer. Das Buch stellt die Besonderheiten Deutschlands hinsichtlich seiner Kultur, Natur, Geschichte und seiner Traditionen vor. Ein Prachtband – opulent bebildert und immer mit dem Blick fürs feine Detail.

Das bietet dieses MERIAN-Buch:
• Das besondere Reise- und Lesebuch mit 100 ausgewählten Städten, Orten und Regionen quer durchs Land
• Außergewöhnliche Bilder zeigen Deutschland von seiner spannendsten und schönsten Seite
• Mit ausgesuchten Hotel- und Restaurantempfehlungen für den ganz besonderen Augenblick

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2020

Faszinierende Orte und deren Geschichten

0

Die Besonderheit dieses Buches liegt eindeutig darin, dass es dem Autor gelungen ist, die gern schnell übersehenen kleinen Details von so manchem Ort in den Mittelpunkt zu rücken und deren Geschichte zu ...

Die Besonderheit dieses Buches liegt eindeutig darin, dass es dem Autor gelungen ist, die gern schnell übersehenen kleinen Details von so manchem Ort in den Mittelpunkt zu rücken und deren Geschichte zu erzählen. Die beigefügten Bilder sind wunderbar fotografiert und immer außerordentlich passend zur damit verbundenen Geschichte oder Örtlichkeit. So vielfältig wie seine Menschen so vielfältig sind auch die Regionen und Städte und deren Geschichten hier in Deutschland.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

Schöne Bilder, aber leider nicht so ungewöhnlich wie der Titel verspricht

0

Das Reisebuch von Merian stellt 100 eher bekannte Orte aus ganz Deutschland auf 336 Seiten vor. Gegliedert ist es ungefähr zu gleichen Teilen in Norden, Osten, Westen und Süden. Zu jedem Ort gibt es meist ...

Das Reisebuch von Merian stellt 100 eher bekannte Orte aus ganz Deutschland auf 336 Seiten vor. Gegliedert ist es ungefähr zu gleichen Teilen in Norden, Osten, Westen und Süden. Zu jedem Ort gibt es meist nur ein Foto, den Begleittext und einen Unterkunftstipp und zwei Restauranttipps.
Die Auswahl und die Begleittexte lassen sehr deutlich das Interesse des Autors an historischen, kulturell bedeutsamen bzw. künstlerischen Sehenswürdigkeiten erkennen.
Da pro Ort durchschnittlich nur 3,5 Seiten zur Verfügung stehen, führt diese Schwerpunktsetzung teilweise zu recht kuriosen Ergebnissen.
Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, ein Urlaubsziel mit mehr als 500.000 Besuchern im Jahr, wird mit dem Foto einer Tauchglocke und einem Text beschrieben, der einen Abriss aus Geschichte, Politik, Landschaftsbeschreibung, Kunst und Kultur und natürlich den oben schon erwähnten Hotel- und Restaurantempfehlungen auf gerade mal 3 Seiten liefert.
Dessau hat als Foto einige Stufen einer Treppe im Bauhaus-Gebäude. Der Text ist durchaus interessant für eine bestimmte Zielgruppe, die Auswahl der Gastronomie auch.
Hamburg hat deutlich mehr Raum in diesem Reiseband, aber die schönen Fotos repräsentieren ebenso wie die Texte nur die Orte im Westen der Stadt, die allgemein bekannt sind: Speicherstadt, Schumacherbauten, Elbphilharmonie - Hafen, Prostitution, Konzerte und Musicals.

Mein Fazit nach Lektüre des Buches ist durchwachsen. Die Orte sind bis auf wenige Ausnahmen keine Unbekannten für mich. Die Fotos sind durchaus sehenswert. Die Texte sind interessant, teilweise aber sehr komprimiert. Die Auswahl der Hotels und Restaurants wirkt sehr hochpreisig.
Ein schönes Buch zum Blättern und Lesen für eine bestimmte Zielgruppe, aber definitiv kein Reiseführer für Deutschland.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2020

Ein netter Bildband über Deutschland

0

Dieser Bildband verspricht 100 wunderbare Reiseziele in Deutschland. Laut Klappentext soll dieses Buch zum Schmökern und Träumen einladen, Anregungen für den nächsten Kurzurlaub geben, beeindruckende Landschaften ...

Dieser Bildband verspricht 100 wunderbare Reiseziele in Deutschland. Laut Klappentext soll dieses Buch zum Schmökern und Träumen einladen, Anregungen für den nächsten Kurzurlaub geben, beeindruckende Landschaften und kulturelle Highlights beinhalten. Hinzukommen noch ausgesuchte Hotel- und Restaurantempfehlungen.

Mit Schmökern bin ich einverstanden, aber mit dem Rest bin ich leider nicht ganz einverstanden. Die kulturellen Highlights und Landschaften kommen mir ehrlich gesagt etwas zu kurz. Da hätte man definitiv mehr herausholen können z. B. fand ich im Register Dahner Felsenland und war regelrecht enttäuscht, dass es wirklich nur kurz in einem Nebensatz erwähnt wird. Denn das Daher Felsenland hat sogar mehr zu bieten als nur 16 Burgen im Umkreis, da hätte der Autor etwas mehr recherchieren können und das empfand ich nicht nur an meinem Beispiel so, sondern noch bei einigen anderen sehenswürdigen Landschaften und Städte so.

Die Hotel- und Restauranttipps fand ich auch sehr mau. Pro vorgestellter Stadt bzw. Landstrich ein Hotel und zwei Restaurants. Da hätte ich mindestens fünf Hotels und zehn Restaurants gemacht. Das wäre wirklich hilfreicher, um sich auf einen Kurztrip vorzubereiten zu können.

Aufgrund der mangelnden Empfehlungen und den knappen Infos zu den Regionen, vergebe ich 3 Sterne für dieses Buch.

  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 11.08.2020

Außergewöhnliche Geschichten, wenige Fotos

0

100 Orte und 100 spannende Geschichten dazu, damit macht dieses Buch Lust Deutschland von seinen wenig bekannteren Seiten kennen zu lernen. Aufgeteilt wird das ganze in Norden, Osten, Westen und Süden. ...

100 Orte und 100 spannende Geschichten dazu, damit macht dieses Buch Lust Deutschland von seinen wenig bekannteren Seiten kennen zu lernen. Aufgeteilt wird das ganze in Norden, Osten, Westen und Süden. Zu jedem Teil gibt es eine Übersichtskarte, auf der alle vorgestellten Orten zu finden sind. Das finde ich sehr gelungen. So entdeckt man sofort die schönsten Geschichten rund um seinen Heimatort oder das Urlaubsziel. Zu den Geschichten gibt der Autor für jeden Ort Hotel- und Restaurantempfehlungen. Hierbei ist mir positiv aufgefallen, dass auch viele Tipps mit moderaten Preisen dabei sind.
Die Aufmachung des Buches ist hochwertig und das Schmökern darin macht großen Spaß. Einzig ein paar mehr Bilder hätte ich mir gewünscht. Wer herausfinden will was Altbundeskanzler Helmut Schmidt mit Kloster Chorin verband, die Blaubeurer Legende von der schönen Lau kennen lernen möchte, oder mehr über Nosferatu und Wismar erfahren möchte, sollte unbedingt mal einen Blick in dieses Buch werfen. Es lohnt sich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 23.07.2020

Auf Reisen mit den Größen aus Kunst, Literatur und Geschichte

0

Selten hatte ich einen so schönen Reiseführer in der Hand. Das großformatige Buch ist schon vor dem Aufschlagen ein echtes Highlight. Aus der Vogelperspektive ist die Fraueninsel im Chiemsee abgebildet. ...

Selten hatte ich einen so schönen Reiseführer in der Hand. Das großformatige Buch ist schon vor dem Aufschlagen ein echtes Highlight. Aus der Vogelperspektive ist die Fraueninsel im Chiemsee abgebildet. Mit zahlreichen weiteren großformatigen Fotos, die die vorgestellten Reiseziele von ihrer besten Seite zeigen, lädt das Buch zum Schnöckern und Verweilen ein.

Zu jedem Reiseziel gibt es neben der Bebilderung eine prägnante Beschreibung. Berühmte Persönlichkeiten, die gern an den Orten verweilten, lässt man zu Wort kommen. So erfährt der Leser ganz nebenbei noch etwas aus unserer Geschichte. Die Verknüpfung der Orte mit dem Historischen macht für mich einen besonderen Reiz aus. Als Abschlussinformation zu jedem Reiseziel werden Unterkünfte und Restaurants genannt.

Gut gemacht ist Aufteilung nach Himmelsrichtungen, die die Reiseziele ordnen. Zu jeder Himmelsrichtung gibt es fast gleich viele Ziele. So ist keine Region unter- bzw. überrepräsentiert. Auch Art der Ziele genießt eine schöne Verteilung. Kunst und Kultur sind ebenso so vertreten wie Natur, alte und moderne Architektur.

Wer denkt: „Reisen bildet“, ist hier an der richtigen Adresse. Viel Wissenswertes aus Kunst, Literatur und Geschichte wird hier preisgegeben. Da ist die tatsächliche Reise nur noch das Tüpfelchen auf dem i. Einziger Nachteil, der hier aber zu keinerlei Bewertungsabzug führt, ist das Gewicht des Buches. Mit seinen fast anderthalb Kilo nimmt man es nicht mal eben in der Handtasche mit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere