Cover-Bild Stopp! Das brauch ich noch!
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Sauerländer
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 29.09.2021
  • ISBN: 9783737358422
  • Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Mark Janssen

Stopp! Das brauch ich noch!

Eine fröhliche Bilderbuchgeschichte über ganz besonderes "Upcycling" zum Vorlesen für Kinder ab 4
Eva Schweikart (Übersetzer)

Eine fröhlich und farbenfrohe Geschichte über Nachhaltigkeit.
Töpfe, Pfannen, altes Eisen, ein kaputter Ofen. Da kommt so einiges zusammen als Sita und Alina ihr Haus aufräumen. Mit einem Wagen voller Zeug machen sie sich auf den Weg zum Schrottplatz. »Stopp!«, ruft da ein großes, grünes Monster und stellt sich ihnen in den Weg! Aber keine Angst! Das Monster will bloß die Töpfe und die Pfannen. Das wird die schönste Kette der Welt! Das lila Monster kann den alten Ofen gebrauchen. Ein prima Saxophon! Und auch all die anderen Monster am Wegesrand haben noch Verwendung für all die alten Sachen. Das kaputte Fahrrad taugt doch wunderbar als Brille. Wie praktisch! Als das letzte Stück ausrangierter Kram seinen Abnehmer glücklich gemacht hat, können Sita und Alina sich zufrieden ausruhen.
Ein Bilderbuchkunstwerk des Niederländers Mark Janssen, das fröhlich und ohne moralischen Zeigefinger erzählt, dass vieles immer noch Verwendung finden kann.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Mari-P in einem Regal.
  • Mari-P hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2021

Ein kreatives Buch über Monster, die Dinge brauchen, die eigentlich keiner mehr braucht.

0

Inhaltsbeschreibung:
Sita und Alina räumen ihr Haus auf. Da werden die alten Töpfe, Pfannen, der Ofen und einiges an Eisen nicht mehr gebraucht. Alles laden sie auf ihren Karren auf und machen sich die ...

Inhaltsbeschreibung:
Sita und Alina räumen ihr Haus auf. Da werden die alten Töpfe, Pfannen, der Ofen und einiges an Eisen nicht mehr gebraucht. Alles laden sie auf ihren Karren auf und machen sich die beiden auf zum Schrottplatz. Doch dann stellen sich verschiedene Monster den Mädchen in den Weg, diese sehen zwar zum Fürchten aus, sind aber prinzipiell ganz harmlos, denn die Monster brauchen all die Gegenstände, die Sita und Alina eigentlich wegwerfen wollten.


Zum Inhalt:
Das Konzept ist interessant, man kann sich erstmal gar nicht vorstellen, wofür ein Monster altes Zeug noch braucht, aber so wird die Kette mit den alten Töpfen zur hübschen Kette umfunktioniert, aus dem gammeligen Ofen wird ein tolles Saxophon oder aus dem alten Fahrrad wird eine Brille. Anfangs haben die beiden Mädchen noch Angst, weil die Monster aus heiteren Himmel auftauchen und laut schreien "Stop! Das brauche ich noch!!" Aber dann geben die Mädchen den Monstern die Sachen und die Monster machen kreative neue Dinge damit. Da kommt man als Leser selbst auf die Idee, aus alten Sachen neue zu machen. Ich denke das ist der Gedanke vom Buch - Lass dich inspirieren und wirf nicht immer alles weg, vielleicht kann ein anderer es noch brauchen oder du findest selbst noch neue Ideen alte Dinge zu nutzen.

Ich muss sagen am Anfang fand ich das Buch etwas seltsam, ich musste wohl eher etwas mehr über den Sinn dahinter nachdenken. Klar die Monster wollen all die Sachen, um was anderes daraus zu machen, aber so richtig ist es beim ersten Lesen bei mir noch nicht so angekommen. Aber wenn man etwas darüber nachdenkt, macht die Sache mit Upcycling dem natürlich Sinn

Das Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken und zu Gesprächen nach dem Lesen mit den Kids an.
Es wegen der Monster eher ein Buch für ältere Kids, jedoch ist der Lesespaß sehr kurzweilig, weil es recht wenig Text gibt. Auf der Buchrückseite ist das meiste, was im Buch drin steht, schon als Inhalt preisgegeben.

Illustration und Qualität:
Die Monster sind wirklich gut gemacht. Sie wirken echt beim ersten Betrachten sehr gruselig wie ich finde, aber da sie ja nicht böse sind entspannt sich das schnell und auf der nächsten Seite, wenn sie ihre
Upcycling Idee präsentieren. Dann wirken sie sehr entspannt und glücklich. Die Darstellungsform ist sehr dynamisch, ausdrucksvoll und wirklich kreativ. Mir gefällt besonders das Cover, das wurde gut ausgewählt. Das Artwork nimmt den meisten Platz im Buch ein.

Vom Format ist das Buch etwas breiter als andere Hardcover Bilderbücher, ist aber vollständig farbig und klimaneutral bedruckt. Wenn ihr mehr zum klimaneutralen Buchdruck wissen wollt, schaut mal auf der Internetseite www.klimaneutralerverlag.de

Fazit:
Tolles Konzept, ein bisschen zu gruselige, aber toll illustrierte Monster, aber alles in allem eine sehr kreative Umsetzung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere