Profilbild von Amber_Owly

Amber_Owly

Lesejury-Mitglied
online

Amber_Owly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Amber_Owly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2017

Tolle Kulisse!

Montana Dreams - So berauschend wie die Liebe
0 0

Heiße Cowboys in malerischer Landschaft? Ich bin dabei! Der neue Teil der Monatan-Dreams-Reihe nimmt uns mit in die Welt des Rodeos.
Zum Inhalt: Acht Sekunden! Nur diesen einen Ritt, den Ritt zum Weltmeister, ...

Heiße Cowboys in malerischer Landschaft? Ich bin dabei! Der neue Teil der Monatan-Dreams-Reihe nimmt uns mit in die Welt des Rodeos.
Zum Inhalt: Acht Sekunden! Nur diesen einen Ritt, den Ritt zum Weltmeister, will Rodeo-Star Dane Bowden noch bestehen. Danach wird er zurückkehren, auf die Familienranch in Montana. Doch dann passiert es: Dane wird schwer verletzt. Als er wieder zu sich kommt steht ausgerechnet Bell an seinem Bett, die Frau, nach der er sich seit über zehn Jahren sehnt - diesmal darf sie nicht wieder verschwinden. Dane muss verhindern, dass ausgerechnet seine Leidenschaft für das Rodeo sie ihm wieder entreißt.
Wow, was waren das für Kapitel am Anfang. Ich war ein bisschen überrascht von den sich überschlagenden Ereignissen und wollte lesen, lesen, lesen. Sofort war ich Feuer und Flamme, sofort war ich mittendrin. Ich dachte wirklich, das wird ein grandioses Buch, welches mich aufgrund des Schreibstils und der vielversprechenden Handlung so schnell nicht loslassen wird. Leider jedoch wurde es immer zäher, je länger es dauerte. Keine Frage, die Beharrlichkeit, Bell zu bekommen und ihr gewalttätiger Freund Rowdy haben das Buch an manchen Stellen sehr unterhaltsam gemacht, allerdings fehlte wirklich das gewisse Etwas. Vielleicht, weil einige Dinge zu gestellt und nicht zu 100% durchdacht wirkten.
Dennoch mochte ich vor allem die Beziehung zwischen Bell und Dane. Die beiden zusammen, das war das perfekte Maß aus Prickeln, Romantik und Gefühl. Schade, dass mich das Drumherum nicht ganz überzeugen konnte.
4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 20.09.2017

Luft nach oben..

Mr. President - Macht ist sexy
0 0

Nach Katy Evans "Real"-Reihe, die seit dem ersten Buch zu meinen absoluten Lieblingen gehört, war ich richtig gespannt auf ihre neue Reihe, vor allem, als ich gesehen habe, dass es sich um einen Präsidenten ...

Nach Katy Evans "Real"-Reihe, die seit dem ersten Buch zu meinen absoluten Lieblingen gehört, war ich richtig gespannt auf ihre neue Reihe, vor allem, als ich gesehen habe, dass es sich um einen Präsidenten handelt. Es ist ein sehr spannendes Thema, was auch der Klappentext verdeutlich.
Noch nie war Macht so sexy!
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals selbst in die Politik zu gehen. Doch als sie nach ihrem Studium das Angebot erhält, im Wahlkampfteam von Matthew Hamilton zu arbeiten, gerät ihr Entschluss ins Wanken. Charlotte kennt Matthew, seit sie Kinder waren, und sie weiß, dass er nicht nur fokussiert und skrupellos ist, sondern als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika auch tatsächlich etwas bewegen könnte. Sie hat allerdings nicht damit gerechnet, wie schwer es sein würde, rund um die Uhr in Matthews Nähe zu sein. Und obwohl sie weiß, dass es seine Karriere zerstören könnte, wenn sie der Anziehungskraft zwischen ihnen nachgeben, fällt es ihr mit jedem Tag schwerer, sich von ihm fernzuhalten ...
Charlotte und Matthew sind beide in der Welt der Politik aufgewachsen und kennen die Verantwortungen, die damit einhergehen. Sie kennen sich seit Jahren und wissen, worauf es ankommt. Ich fand die Atmosphäre des Buches von Anfang an interessant und fesselnd, weil Katy Evans sowohl die Geschichte der Beiden, als auch die Problematik um die Wahl erzählt und verdeutlicht. Welche Hindernisse entstehen, welche Pflichten es gibt und, und, und. Alles, was nicht zum Bild eines Präsidenten passt, wird zum Skandal.
Ich finde sowohl die Umsetzung dieser Problematik, als auch die Charaktere gut getroffen. Matthews Anziehungskraft und seine ganze Erscheinung erinnern mich an Remy, deshalb mag ich ihn so. Er ist mächtig, und dabei absolut sexy. Charlotte hingegen konnte mich nicht ganz überzeugen. Ich fand sie aus irgendeinem Grund ein wenig ... farblos. Und das ist sehr schade. Sie ist mir einfach als Hauptprotagonist nicht wirklich im Gedächtnis geblieben. Alles in allem war sie zwar auch sympathisch, aber ich bin einfach nicht warm geworden mit ihr.
Das Buch an sich war etwas langatmig und an einigen Stellen plätscherte es ein wenig vor sich hin und konnte mich somit auch nicht immer fesseln, anders, als zu Anfang gedacht. Das hätte ich so auch nicht ganz erwartet, denn wer die "Real"-Reihe kennt, weiß, wie gut Katy Evans Spannung aufbauen kann. Das ist hier leider nicht ganz so gut gelungen. Aber ich bin mir sicher, der zweite Teil wird dafür umso besser.
4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 12.09.2017

Es brachte mich nicht nur zum Träumen...

True - Weil du mich zum Träumen bringst
0 0

Kylie dürfte den Lesern der True-Reihe als diejenige der vier Freundinnen, die von ihrem Freund Nathan mit ihrer Freundin Robin betrogen wurde. Während sie Nathan überhaupt nicht und Robin nur schwer verzeihen ...

Kylie dürfte den Lesern der True-Reihe als diejenige der vier Freundinnen, die von ihrem Freund Nathan mit ihrer Freundin Robin betrogen wurde. Während sie Nathan überhaupt nicht und Robin nur schwer verzeihen kann, was sie ihr angetan haben, hat sie auch noch das College und die damit verbundenen Klausuren im Nacken, bei denen sie gehörig in Verzug gerät, vor allem in Chemie. Um zu retten, was noch zu retten ist, wendet sie sich an den klugen und obendrein noch überaus attraktiven Jonathan, seinerseits kurz vor seinem Master und damit DIE Lösung für ihre schulischen Probleme. Allerdings kommt alles ein wenig anders und Kylie erlebt, dass das Leben das ist, was einem passiert, während man Pläne schmiedet.

Ich habe bereits die anderen Bücher von Erin McCarthy gelesen und auch in diesem Buch setzt sie ihren angenehmen und realitätsnahen Schreibstil gekonnt um. Sie hat Kylie zu einem unglaublich fröhlichen, herzlichen und liebenswerten Menschen gemacht, der von einer üblen Situation auf den Boden geworfen wird und trotzdem nicht aufgibt. Von den ersten Seiten an konnte ich mich wunderbar mit Kylie identifizieren, ich mochte ihre Denkweise und ihre Sicht auf viele Dinge. Die Geschichte besticht mit unglaublich viel Gefühl und durch das Talent der Autorin, kniffelige Situationen real darzustellen, hatte ich manchmal da Gefühl, selbst am Geschehen teilzuhaben. Ich habe mitgefiebert, mitgelacht, mitgeweint und habe Jonathan in Gedanken beschworen, das Richtige zu tun.
Ein wundervolles Buch, es hat es auf meiner Hitlist bis ganz nach oben geschafft und ich kann dieses Buch und allgemein die Autorin all denjenigen empfehlen, die viel Wert auf Gefühl legen, aber immer auch ein klitzekleines bisschen Drama haben möchten.

Veröffentlicht am 12.09.2017

Schöne Ergänzung

Beautiful Wedding
0 0

"Beautiful Wedding" ist der dritte Teil um Abby und Travis.

Zum Inhalt: Abby und Travis sind dem Schrecken um Keaton Hall gerade noch entkommen. Als Abby Travis bittet, sie zu heiraten, ist er der Meinung, ...

"Beautiful Wedding" ist der dritte Teil um Abby und Travis.

Zum Inhalt: Abby und Travis sind dem Schrecken um Keaton Hall gerade noch entkommen. Als Abby Travis bittet, sie zu heiraten, ist er der Meinung, sie tut das, weil sie so viel Angst hatte, ihn zu verlieren. Dass viel mehr dahinter steckt, ahnt er nicht.

Zum Cover: Ich liebe die Cover der Beautiful-Reihe/Maddox-Reihe. Dabei ist "Beautiful Wedding" keine Ausnahme. Es passt perfekt zur Story und zu den anderen Büchern - Der gefangene Schmetterling des ersten Bands wurde endlich freigelassen.

Fazit: Auch wenn dieser dritte Band mit knapp 200 Seiten nur eine Kurzgeschichte ist, ist sie eine tolle Ergänzung. Vor allem, um die Tragödie um Keaton Hall ein wenig näher zu beleuchten und aufzuarbeiten. Ich liebe die Perspektivwechsel zwischen Abby und Travis , da man so auch bei diesem doch sehr wichtigen Schritt beide Seiten kennen lernt. Ich habe sogar manchmal gedacht, Abby macht einen Rückzieher.
Der Schreibstil ist typisch Jamie McGuire, erfrischend, flüssig und sehr angenehm.
Das Ende von Abby und Travis als Hauptcharaktere ist unglaublich süß und erfüllt völlig meine Erwartungen, es ist in manchen Momenten genauso ein Desaster wie zuvor. Ich liebe es! Wer könnte einem "Für immer, Täubchen" von Travis Maddox auch widerstehen?
Und gerade deshalb finde ich auch, man muss es gelesen haben, um einen Abschluss zu erreichen. Es ist es wirklich wert!

Veröffentlicht am 12.09.2017

Für Fans anspruchsvoller Charaktere

Inked Armor - Lass mich fliegen
0 0

Zum Cover lässt sich nicht viel sagen, außer, dass es perfekt ist. Ich liebe es. Das Model auf dem Cover kommt Hayden im Buch sehr nahe, seine Tattoos als Landkarte auf seiner Haut. Besser hätte es kaum ...

Zum Cover lässt sich nicht viel sagen, außer, dass es perfekt ist. Ich liebe es. Das Model auf dem Cover kommt Hayden im Buch sehr nahe, seine Tattoos als Landkarte auf seiner Haut. Besser hätte es kaum sein können.

Zum Inhalt: Nach einer bewegten Vergangenheit geprägt von Drogen, Alkohol und Schmerz ist Hayden Stryker endlich zur Ruhe gekommen. „Inked Armor“, sein eigenes Tattoo-Studio, lässt ihm keine Zeit mehr für Eskapaden und ist seine größte Leidenschaft. Bis Tenley Page, die neue Aushilfe im Café seiner Tante direkt gegenüber, seine ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht. Tenley wagt nach einer schrecklichen Tragödie endlich einen Neuanfang in Chicago. Sie studiert an der Northwestern University und beliefert das kleine Café unter ihrer Wohnung regelmäßig mit verführerischen Köstlichkeiten. Einen neuen Mann in ihrem Leben kann sie gerade wirklich nicht gebrauchen, und sie versucht sich so gut es geht von dem geheimnisvollen Hayden fernzuhalten. Doch ein Blick auf seine Kunstwerke genügt, und Tenley weiß, dass er derjenige ist, der ihr zurück ins Leben helfen wird. Und als sie sich in seine kunstfertigen Hände begibt, lodert ein Feuer zwischen ihnen auch, dem sich auch Tenley nicht entziehen kann!

Fazit: Ich bin durch das Cover aufmerksam geworden und habe es mir in einer Kurzschlusshandlung gekauft. Und das habe ich auf keinen Fall bereut. Hayden und Tenley sind etwas unglaublich Besonderes. Jeder für sich ist schon kompliziert und hat sein eigenes, riesiges Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen. Zusammen scheinen diese Pakete leichter zu werden, aber durch ihre schwierigen Charakter ist das nicht ganz der Fall. Trotzdem habe ich beide sofort ins Herz geschlossen und bis zum Schluss wirklich darum gebetet, dass alles gut wird. So viel Spannung, Gefühl und Dramatik, einfach perfekt! Helena Hunting hat da ein Meisterwerk geschaffen. Ihr Schreibstil ist unglaublich angenehm, wenn auch an manchen Stellen etwas langatmig, das ist allerdings halb so wild. Man kommt sehr gut mit und das ist mir wichtig.
Nach diesem Ende bin ich nur umso gespannter auf den zweiten Teil, den ich bereits vorbestellt habe.

Das einzige Manko ist, dass es dieses Buch mit diesem tollen Cover nur für den Reader gibt. Im Regal wäre es nochmal schöner.

Dennoch: Absolut empfehlenswert!