Profilbild von connys_buecherparadies

connys_buecherparadies

Lesejury Profi
offline

connys_buecherparadies ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit connys_buecherparadies über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2020

Rock'n'Love

Rock'n'Love
2

Über das Buch:
Titel: "Rock’n‘Love"
Reihe: Rock’n’Love Reihe Band 1
Autorin: Jayne Frost
Verlag: Lyx
Seiten: 268


Klappentext:
"Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

Düster. ...

Über das Buch:
Titel: "Rock’n‘Love"
Reihe: Rock’n’Love Reihe Band 1
Autorin: Jayne Frost
Verlag: Lyx
Seiten: 268


Klappentext:
"Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

Düster. Verführerisch. Wild. All das ist Cameron Knight, Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. Er genießt sein Leben und vor allem seine Freiheit in vollen Zügen. Was Frauen angeht, gibt es für ihn eine klare Regel: Mehr als eine Nacht hat man von ihm nicht zu erwarten. Als Cameron sich jedoch dringend für einige Zeit vor der Presse verstecken muss, landet er im luxuriösesten Resort Austins – und trifft dort auf die attraktive Mitarbeiterin Lily Tennison, für die er plötzlich jede Regel brechen würde…"


Meine Meinung:
Dies war mein erster Roman von der Autorin und leider auch ein bisschen enttäuschend. Ich hätte ein wenig mehr erwartet und war auch schon sehr aufgeregt auf den ersten Band der Rock’n’Love-Reihe. Die Idee hinter der Geschichte ist zwar nicht schlecht, dennoch hätte die Autorin etwas mehr herausholen können, denn bei mir kam der Rockstar-Flair einfach nicht an. Zwischen den Kapiteln hat immer ein Wechsel der Protagonisten stattgefunden, sodass ich zumindest einen Teil deren Gefühle und Handlungen verstanden habe. Trotzdem gingen mir manche Situationen einfach zu schnell und ich konnte dies nicht nachempfinden. Dennoch waren die Charaktere recht gut ausgearbeitet und die Autorin hat zumindest versucht einen die Protagonisten etwas näher zu bringen. An sich fand ich Cameron und auch Lily sehr sympathisch, denn Cameron verändert sich sehr im Laufe der Geschichte, was mir sehr gut gefiel. Dadurch Lily einen Sprachfehler hat und nicht, wie in anderen Romanen alle Protagonisten perfekt sind, hat sie umso liebenswürdiger gemacht. Leider hat mir aber der Tiefgang gefehlt und fand die Geschichte etwas oberflächlich. Wenn die Story vielleicht 100 Seiten mehr gehabt hätte, dann hätte die Autorin auch besser auf die Protagonisten eingehen können und deren Gefühle dem Leser etwas mehr näher bringen können. Schade eigentlich, denn der Roman hat definitiv potential.


Fazit:
Leider eine nicht ganz so gute Geschichte wie erhofft, dennoch war es nett sie zu lesen. Ich würde mir auch den zweiten Band kaufen, weil ich einfach denke, dass die Reihe vielleicht doch noch etwas für mich wird. Ich danke der Autorin sowie Lesejury für die Lesestunden und vergebe 3 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.04.2020

Der Künstler

Der Künstler
1

Über das Buch:
Titel: "Der Künstler"
Autorin: Paul Buderath
Genre: Thriller
Verlag: be Thrilled
Seiten: 264


Klappentext:
"Als der Essener Kommissar Alex Michelsen an einen grauen Novembermorgen in die ...

Über das Buch:
Titel: "Der Künstler"
Autorin: Paul Buderath
Genre: Thriller
Verlag: be Thrilled
Seiten: 264


Klappentext:
"Als der Essener Kommissar Alex Michelsen an einen grauen Novembermorgen in die heruntergekommene Wohnung am Stadtrand gerufen wird, erwartet ihn ein schreckliches Bild: Mitten im Wohnzimmer liegen zwei abgeschlagene Köpfe – vom Rest der Leichen keine Spur. Als kurz darauf eine weitere furchtbar zugerichtete Tote auftaucht, wird klar, dass ein Serienmörder in Essen sein Unwesen treibt. Aber nach welchen Kriterien sucht er seine Opfer aus? Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis die junge Polizeipraktikantin Laura einen Blick auf die Tatortfotos erhaschen kann und eine entscheidende Entdeckung macht: Offenbar ist der Mörder ein Kunstliebhaber, der mit seinen Opfern berühmte Gemälde nachstellt. Doch schon bald gerät Laura selbst ins Visier des Killers …"


Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von dem Autor und ich war völlig begeistert von seinem Schreibstil und der Geschichte selbst. Am Anfang hatte ich ein wenig meine Probleme mit dem Kommissar, aber das hat sich auch im Laufe des Thrillers gelegt. Der Autor hat mich durch seinen flüssigen Schreibstil völlig in den Bann gezogen und ich habe bis zur letzten Seite mit gefiebert. Schon der Prolog hat spannende Lesestunden versprochen und ich wurde auch nicht enttäuscht, denn diese wurde von Seite zu Seite mehr aufgebaut. Das ist einer der besten Thriller, den ich seither gelesen habe. Die Protagonisten waren sehr authentisch und durch den stetigen Wechsel zwischen den Charakteren konnte ich der Handlung sehr gut folgen und habe auch deren Gedanken und Gefühle verstanden. Dennoch hätte ich mir von Laura gewünscht, dass sie nicht so unüberlegt gehandelt hätte und bin ich sehr froh über den Ausgang der Geschichte. Es waren auch einige witzige Szenen dabei, die mich zum Lachen, aber auch wiederum zum Nachdenken gebracht haben. Aber trotz der Situation seinen Humor nicht zu verlieren, fand ich sehr passend und hat die Geschichte letzten Endes abgerundet.


Fazit:
Ein sehr gelungener Thriller und aufgrund des offenen Endes lässt mich hoffen, dass eventuell ein Fortsetzung folgt. Ich kann diesen Thriller wirklich allen Thriller-Liebhabern nur weiterempfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen. Vielen lieben Dank an den Autor sowie den Verlag und Lesejury, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und vor allen für die spannenden Lesestunden. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Spannung
  • Cover
Veröffentlicht am 26.04.2020

Negatio

Negatio
0

Über das Buch:
Titel: "Negatio"
Autorin: Julia Fürbaß
Genre: Thriller
Verlag: epubli
Seiten: 547


Klappentext:
"Mit einem Anruf fängt alles an … Das glaubt er zumindest. Das Böse versteckt sich oft dort, ...

Über das Buch:
Titel: "Negatio"
Autorin: Julia Fürbaß
Genre: Thriller
Verlag: epubli
Seiten: 547


Klappentext:
"Mit einem Anruf fängt alles an … Das glaubt er zumindest. Das Böse versteckt sich oft dort, wo man es selbst am wenigsten erwartet …

Sie bekommen einen Anruf von jemand, von dem Sie jahrelang nichts gehört haben. Sie wissen nicht, was Sie davon halten sollen, entschließen sich aber dennoch dazu, ihm einen Besuch abzustatten. „Was soll schon passieren?“, denken Sie sich. Denselben Gedanken hat auch Sebastian Rietz und lässt damit einen wahrgewordenen Albtraum in seine Welt …

Eigentlich hat er geglaubt, dass sein Leben vor fünf Jahren schon zerstört wurde. Aber als plötzlich der Tod seine Familie heimsucht, verfolgen ihn immer wieder schreckliche Träume. Sebastian ist auf der Suche nach Antworten, aber die wichtigste kann nur er sich selbst geben – und seine Schwester."


Meine Meinung:
In diesem Roman geht es um Sebastian, der vor 5 Jahren aus seinem Elternhaus ausgezogen ist und jeglichen Kontakt zu ihnen abgebrochen hat. Er ist Polizist geworden und macht einen guten Job bis zu einem Tag an dem er einen Anruf erhält und plötzlich sein Vater dran ist, um sich mit ihm auszusprechen. Nichtsahnend fährt er zu seinen Eltern. Als er das Haus betritt, findet er seine Eltern tot vor und möchte am liebsten schreien. Sebastian fragt sich wer ihn das antun würde und wieso. Nun beginnen die Ermittlungsarbeiten und Carmen versucht alles um den Mörder zu finden. Leider gestalten sich die Ermittlungen schwieriger als gedacht, denn es gibt keinerlei Zeugen, die etwas gesehen haben. Sebastian glaubt inzwischen immer mehr den Verstand zu verlieren, denn er kann sich an einige Dinge nicht mehr erinnern und fragt sich woran das liegt. Als dann auch noch Carmens Cousine auftaucht und ihn immer mehr bedrängt, gibt er schließlich auf und möchte sich ihr anvertrauen. Was das ein Fehler? Und wo ist seine Schwester abgeblieben? Hat sie den Mord begangen?

Negatio ist der Debütroman von Julia Fürbaß und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Trotz dass der Thriller über 650 Seiten hat, konnte das mich nicht davon abhalten ihn zu lesen. Da die Geschichte in mehreren Zeitebenen spielt, bei denen ich niemals den Überblick verloren habe, weil alles irgendwo ein Gesamtbild ergeben hat und ich dadurch auch viel über die Vergangenheit der Geschwister erfahren habe. Es wurde auch immer zwischen den einzelnen Protagonisten gewechselt und somit bekamen auch die Charaktere die Tiefe und Lebendigkeit, wie ich es mir in einen guten Thriller wünsche. Sie waren sehr authentisch und durch die Ermittlungen wurde es immer richtig spannend. Außerdem kam noch ein „Individuum“ zu Wort, das mit seinen niederträchtigen Gedanken den Thriller begleitet und sehr düster wirken lässt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Sie hat es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen und mich bis zum Ende nicht mehr loszulassen. Es war spannend, nervenaufreibend und total düster. Dennoch musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Wenn ich dann dachte, jetzt aber, wurde es wieder ganz anders. Ich war bis kurz vorm Schluss total ahnungslos und überrascht über die Wendung. Das war mit Abstand der Beste Thriller den ich bis jetzt gelesen habe und was ich sehr gut fand selbst das Cover hat über den Roman nichts verraten selbst unter den Titel konnte ich mir nicht viel vorstellen, aber den Namen der Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken.


Fazit:
Ein toller Debütroman von der Autorin und ich kann ihn nur jeden weiter empfehlen, der auf gute Thriller steht. Vielen lieben Dank an die Autorin für die spannenden Lesestunden und vergebe 5 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2020

Beloved Fuckup

Beloved Fuckup
0

Über das Buch:
Titel: "Beloved Fuckup"
Autorin: Lisa Gibbs
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 292


Klappentext:
"Die besten Freunde. Auf ewig. Zumindest glaubte Manon das immer. Denn Manon und Eric verbindet ...

Über das Buch:
Titel: "Beloved Fuckup"
Autorin: Lisa Gibbs
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 292


Klappentext:
"Die besten Freunde. Auf ewig. Zumindest glaubte Manon das immer. Denn Manon und Eric verbindet mehr als eine gemeinsam verbrachte Kindheit. Sogar als Eric mit seinen Eltern zurück in die USA zieht, halten die beiden die innige Freundschaft aufrecht. Doch sechzehn Jahre und unzählige Briefe später, bricht für Manon eine Welt zusammen, als Eric jäh die Verbindung abbricht. Nach einem Einsatz als Fotoreporter bei einem Blauhelmeinsatz in Idlib, ist er wie vom Erdboden verschluckt. Manon bleibt nur die Erinnerung und eine Frage: Was ist geschehen?

Als Manon drei Jahre später eine Einladung zu einer von Erics Ausstellungseröffnungen erhält, ergreift sie die Chance, ihn wiederzusehen, und als sie nach so langer Zeit wieder aufeinandertreffen, wird Manons Leben durcheinandergewirbelt. Aus dem blonden Jungen mit den Sommersprossen ist ein erfolgreicher Mann mit einer klirrend kalten Ausstrahlung geworden. Ein Womanizer, mit zahlreichen Affären, der einsam ist und kaum in der Lage, zu lieben. Manon ist hin und hergerissen zwischen dem Wunsch nach der lang vermissten Vertrautheit und der bitteren Erkenntnis, dass Eric ein Fremder geworden ist, der auch auf sie eine zermürbende und sinnliche Anziehung ausübt."


Meine Meinung:
Die Autorin hat in ihrer Story einen zauberhaften Menschen namens Manon erschaffen, die man einfach ins Herz schließen muss. Ihre optimistische Art sowie ihre Schlagfertigkeit haben mir sehr gut gefallen. Der krasse Gegensatz dazu ist Eric, der frühere liebenswerte beste Freund von ihr. Als er plötzlich den Kontakt zu ihr abbricht, gerät Manons Welt kurz durcheinander, weil sie nicht versteht warum. Doch als sie sich wiedertreffen, ist Eric nicht mehr der, den sie als Kind kennenlernte.

Sofort wurde ich als Leser neugierig was passiert ist und wie ein Mensch sich so verändern kann. Auch da hatte die Autorin so einige Überraschungen auf Lager und ich wurde immer mehr in die Welt von Eric gezogen. Völlig gespannt und voller Erwartungen wurde ich regelrecht mit Dingen aus seiner Vergangenheit konfrontiert und ich konnte vieles einfach nicht fassen. Ich habe den Schmerz, die Verzweiflung und Not bei lebendigen Leib gespürt und war unheimlich schockiert und traurig. Der einzige Lichtblick war Manon, die Hoffnung, Sonne und Liebe ausgestrahlt hat, um ihren besten Freund aus dem dunklen Loch zu befreien. Es waren so viele Emotionen zu spüren, die mich bis heute noch verfolgen.

Durch den lockeren Schreibstil fiel es mir auch sehr leicht in die Geschichte zu kommen und der Handlung zu folgen. Die Protagonisten waren authentisch und durch den Wechsel zwischen Manon und Eric konnte ich ihre Entscheidungen nachvollziehen sowie ihre Gefühle miterleben. Auch wie sich Eric im Laufe der Geschichte verändert hat, war einfach toll mitzuerleben.


Fazit:
Eine tolle Geschichte mit sehr vielen Emotionen, die einen nachdenklich zurücklassen. Ich kann dieses Buch wirklich jeden empfehlen. Vielen lieben Dank an die Autorin sowie den Verlag für die wunderbaren Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2020

VinDicta - Sein ist die Rache

VinDicta
0

Über das Buch:
Titel: "VinDicta – Sein ist die Rache"
Autorin: Kat van Arbour
Verlag: Epubli
Seiten: 289


Klappentext:
"Entfliehe dem Alltag und tauche ein in die spannende Thriller-Welt von Vin Dicta. ...

Über das Buch:
Titel: "VinDicta – Sein ist die Rache"
Autorin: Kat van Arbour
Verlag: Epubli
Seiten: 289


Klappentext:
"Entfliehe dem Alltag und tauche ein in die spannende Thriller-Welt von Vin Dicta. Es zeichnet sich durch seine Kaleidoskopähnliche Erzählweise aus und gibt Einblick in die menschlichen Abgründe der Psyche. Zusätzlich enthält es ein raffiniertes Geheimnis, das dem aufmerksamen Leser nicht entgehen wird.

Davi ist ein unauffälliger ruhiger Zeitgenosse, aber er hat in seinem Leben unzählige schlechte Entscheidungen getroffen, die ihn an den Stadtrand von Hamburg geführt haben. Nun sitzt er im Auto und wartet darauf, einen Auftrag zu erledigen, den er nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Aber er muss es tun: Vin zwingt ihn dazu.

Giselle sitzt auf ihrer Heimreise, von einem Urlaub aus der Schweiz, in einem Zug und beginnt ein Buch zu lesen, dass sie auf dem Bahnhof gefunden hat. Anstelle eines romantischen Liebesromans wird sie jedoch mit den dunklen Details ihrer Vergangenheit konfrontiert. Verzweiflung macht sich in ihr breit, denn das verdammte Buch weiß über ihr ganzes Leben Bescheid.

Was man verspricht muss man auch halten, das weiß Joseph ganz genau, besonders wenn es mit einer furchtbaren Drohung einhergeht. Er war erst 8 Jahre alt, als er das auf harte Tour lernen musste und zum Schweigen verdammt wurde. Doch auch als Erwachsener ziehen sich Stille und Verdrängung durch sein Leben wie ein roter Faden. Aber kann das gut gehen?"


Meine Meinung:
„Die Entscheidungen, die du in deinem Leben triffst oder nicht triffst, werden ausschlaggebend dafür sein, ob ich dich eines Tages besuchen werden. Und wenn dem so ist, wirst du mich erst erkennen, wenn es zu spät ist.“

Diese zwei Sätze lassen mich nicht mehr los und beschäftigen mich auch noch Tage nachdem ich das Buch beendet habe. Da kommt nämlich schon die Frage: Habe ich bis jetzt alle Entscheidungen richtig getroffen oder war doch die eine oder andere falsche dabei? Habe ich bei bestimmten Situationen weggeschaut? Genau diese Fragen beschäftigen mich. Habt ihr da schon einmal darüber nachgedacht mit welcher Entscheidung ihr vielleicht jemanden vor den Kopf gestoßen habt? Welche Folgen das vielleicht für die beteiligten Personen hat? Mit diesem Mystery-Thriller hat die Autorin eine Welt erschaffen in die es mich regelrecht gezogen hat. Ich hatte zwar am Anfang meine Schwierigkeiten den Geschehnissen zu folgen, aber je weiter ich gelesen habe, desto mysteriöser ist es geworden. Durch die verschiedenen Charaktere wurde ich in fremde Welten entführt, aber die Protagonisten besser kennengelernt und war geschockt von der jeweiligen Geschichte. Die Autorin hat unfassbares Talent ihre Leser in den Bann zu ziehen und nicht wieder loszulassen. Die ganzen Ereignisse im Verlauf des Buches haben mich fasziniert, schockiert und total fassungslos zurückgelassen. Mich hätte noch wahnsinnig interessiert wie es mit Giselle weitergeht, aber vielleicht erfahre ich das ja irgendwann. Der Schreibstil war sehr flüssig und so ließ sich die Geschichte sehr gut lesen. An Spannung hat es keine Sekunde gefehlt, denn diese war von Anfang bis Ende gegeben.


Fazit:
Ein wahnsinnig faszinierender und spannender Mystery-Thriller, den ich wirklich jeden ans Herz legen kann. Dadurch es mein erster Roman der Autorin war, hoffe ich sehr, dass ich bald wieder etwas von ihr lesen werde. Diese Geschichte hat wohlverdiente 5 von 5 Sternen. Vielen Dank an die liebe Autorin für die tollen mysteriösen Lesestunden. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere