Profilbild von meinHerzimBuch

meinHerzimBuch

aktives Lesejury-Mitglied
offline

meinHerzimBuch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit meinHerzimBuch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2019

Ein technologischer Virus droht die Menschheit auszulöschen.

Neon Birds
0

Klappentext:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen ...

Klappentext:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern ...

Meinung:
Neon birds ist der erste Teil der Science-Fiction Trilogie von Marie Graßhoff und umfasst 464 Seiten.
Im Prinzip entstand die Idee daraus, dass Supersoldaten gegen Cyborg-Zombies kämpfen und ich finde sowas gab es noch nicht. Auch die Namensgebungen im Buch sind sehr originell.
Der Schreibstil ist locker, aber auch spannungsaufbauend. Das Cover ist wunderschön und passt neben dem Titel auch zur Story.
Die Story selbst steigt sehr spannend ein, da zu Beginn schon ein einschneidendes Ereignis stattfindet, innerhalb des Romans fallen einige Andeutungen, welche nach und nach aufgedeckt werden. Jedoch sitzt der Leser, genau wie die Figuren am Ende mit noch mehr Rätseln da, was natürlich auf die Folgebände neugierig macht.
Des Weiteren wurden die Charaktere sehr gut eingeführt. Man ist sich sehr schnell bewusst, wer wer ist und man hat auch direkt ein Bild und Charakterzüge vor Augen (bei ihrem Instagram Account, wie auch im Buch sind passende Illustrationen zu finden). Die Beziehungen zwischen den Charakteren werden gut aufgebaut und verknüpft.
Man wird sofort in diese Zukunftsversion hineingezogen und lebt quasi im Roman. Es ist erschreckend, realitätsnah und spannend zugleich.

Fazit:
Wer Scythe, Illuminae, Dystopien oder/und Science-Fiction im Allgemeinen mag und auch gerne was Neues wagt, wird hier komplett richtig sein. Aber auch Leser, welche mit dem Genre nichts zu tun haben, werden begeistert sein. Die Autorin verknüpft alles so gut und baut Spannung auf, sodass man nicht aufhören will zu lesen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2019

Ein Roman, welcher verschiedene Lebenssituationen durchspielt…

Bis zum letzten Herzschlag
0

Klappentext:
Kate hat einen Traum: in Deutschland zu leben, wo sie geboren wurde. Als sie ihre große Liebe Evan in flagranti mit einer anderen erwischt, setzt sie in ihrer Enttäuschung ihre Reisepläne ...

Klappentext:
Kate hat einen Traum: in Deutschland zu leben, wo sie geboren wurde. Als sie ihre große Liebe Evan in flagranti mit einer anderen erwischt, setzt sie in ihrer Enttäuschung ihre Reisepläne Hals über Kopf in die Tat um. In Deutschland bringt sie ihren Sohn Jonas zur Welt und zieht ihn alleine groß. Von Evan hört sie nie wieder etwas, dennoch lässt die Sehnsucht nach ihm sie nicht los.
Zehn Jahre später muss Kate wegen einer Familienangelegenheit mit Jonas in die USA fliegen. Dabei trifft sie zum ersten Mal wieder auf Evan, der keine Ahnung hat, dass Jonas auch sein Sohn ist ...
Ein Roman über die eine große Liebe, Träume und Sehnsüchte und über die unerbittliche Macht des Schicksals.

Meinung:
Jasmins Winter Roman „Bis zum letzten Herzschlag“ umfasst 310 Seiten und ist 2017 erschienen. Es beschreibt die Geschichte von Kate, welche verschiedene Lebenssituationen durchlebt.
Das Cover ist wunderschön gestaltet und erinnert wegen der Farben sehr an den Herbst und auch der Titel ist sehr passend gewählt. Auch der Schreibstil der Autorin hat mich wieder sofort in den Bann gezogen.
Die Handlung beginnt mit der Trennung der Protagonisten von ihrer großen Liebe und springt relativ schnell 10 Jahre in die Zukunft. Man bekommt einen guten Einblick in Kates Leben von früher und heute, besonders mit ihrem Sohn Jonas. Jonas und Kates beste Freundin sind mir besonders ans Herz gewachsen.
Man versteht wie Kate reagiert, dennoch denkt man sich manchmal, dass es sinniger gewesen wäre, wenn sie eventuell anders reagiert hätte.
Als sie dann wieder zurückfährt und Evans trifft, bleibt es spannend, warum Evans sie betrogen hat, jedoch gerät das in den Hintergrund, da einiges anderes passiert.
Dementsprechend ging mir die Handlung oft zu schnell bzw. war es zu viel, ähnlich einer Soap.

Fazit:
Eine schöne Geschichte, welche viel anbietet. Es ist was für zwischendurch, aber auch sehr mit dem Herz verbunden.

Veröffentlicht am 26.11.2019

Eine poetische, nachdenkliche Geschichte über ein Mädchen und die Welt…

Träume aus Nacht und Ewigkeit
0

Klappentext:
ZWEI WELTEN, VERBUNDEN DURCH DIE BRÜCKE DER TRÄUME
Nach dem Tod ihrer Mutter plagen die 16-jährige Aislinn nicht nur Albträume, sondern auch Sorgen um ihre geistige Gesundheit. Halluzinationen, ...

Klappentext:
ZWEI WELTEN, VERBUNDEN DURCH DIE BRÜCKE DER TRÄUME
Nach dem Tod ihrer Mutter plagen die 16-jährige Aislinn nicht nur Albträume, sondern auch Sorgen um ihre geistige Gesundheit. Halluzinationen, Schlafmangel und Einsamkeit zehren das Mädchen zunehmend auf, als es bei einem ihrer nächtlichen Streifzüge auf einen Vertrauten trifft.
Den Mysterien der Traumwelt auf der Spur, findet Aislinn weitere Weggefährten. Gemeinsam wagen sie einen Blick über den Tellerrand der Realität, hinein in die samtschwarze Dunkelheit, der alle Träume entspringen.
Zeitgleich geschehen allerorts unerklärliche Dinge. Ängste schlüpfen in feste Formen. Weltuntergangsprophezeiungen fluten die Medien.
Denn: Nicht immer bringt Dunkelheit die hellsten Sterne und Träume hervor. Manche Dunkelheit giert nach noch mehr Finsternis ...

Meinung:
Träume aus Nacht und Ewigkeit ist ein Einzelband und umfasst 560 Seiten. Dieser Urban-Fantasy Roman ist 2019 erschienen.
Das Cover wurde von Marie Graßhoff erstellt und ist wunderschön. Er beschreibt (genauso wie der Titel) einfach wunderbar die Idee des Romans.
Die Idee an sich ist etwas anderes, es geht um eine Traumwelt. Aber die Handlung und der Aufbau geschieht nicht wie erwartet (dass Aislinn in die Traumwelt gerät und dort Probleme lösen muss). Es spielt sich viel in der realen Welt ab und verbindet beide Welten miteinander. Das Besondere am Taschenbuch ist auch, dass es schwarze Seiten für die Traumwelt und weiße für unsere hat. Zudem sind je zu Kapitelbeginn immer verschiedene Zitate, die z.B. das Thema Träume haben, vorhanden. Auch werden die einzelnen Kapitel mit einer Libelle versehen.
Alles was in diesem Roman geschieht, hat eine Bedeutung. Die Handlung an sich ist schwer zusammenzufassen. Die Idee und Umsetzung sind super gelungen. Man muss sich zunächst auf das Buch einlassen, taucht aber längere Zeit nicht mehr daraus auf. Ich hätte mir manchmal gewünscht, dass einige Szenen (Charaktere wie Handlungen) deutlicher wurden und gaaanz realistisch ist nicht alles – aber mal ehrlich, was ist schon real?
Der Schreibstil hat etwas Poetisches (lest nur die ersten Seiten und ihr versteht was ich meine). Es verändert die Sicht auf die Dinge.

Fazit:
Eine spannende, nachdenkliche, poetische Geschichte, wodurch einem ein anderer Blick auf die Welt wie wir sie kennen oder nicht kennen gegeben wird, wenn man sich darauf einlässt.

Veröffentlicht am 21.11.2019

Magie in einem spannendem Schreibstil verwoben….

Mondscherben & Funkenmeer
0


Klappentext:
»Magie pulsiert frei, unbezwungen und tödlich.«
Flucht & Verrat – Erins Leben hat innerhalb kürzester Zeit eine 180-Grad-Wendung hingelegt.
Mitten im Kampf zwischen uralten Magien und grauenhaften ...


Klappentext:
»Magie pulsiert frei, unbezwungen und tödlich.«
Flucht & Verrat – Erins Leben hat innerhalb kürzester Zeit eine 180-Grad-Wendung hingelegt.
Mitten im Kampf zwischen uralten Magien und grauenhaften Dunkelschatten soll ihr Schicksal besiegelt werden, während sie sich ihr altes Mauerblümchenleben zurückwünscht.
Glücklicherweise hat Finley die Seiten gewechselt. Aber kann sie ihm wirklich trauen? Kann man von jetzt auf gleich seine Vergangenheit hinter sich lassen und für etwas eintreten, das man sein Leben lang verachtet hat?
Der Countdown läuft.
Vier Generationen, zwei Magien und ein letzter Kampf.

Meinung:
Mondscherben und Funkenmeer ist der zweite Teil der Magiesprung-Chronik. Es ist 2019 erschienen und umfasst 306 Seiten.
Die Handlung knüpft gut an die Geschehnisse des ersten Bandes an. Zudem wird durch die Zwischenszenen der Chronik weiterhin gerätselt. Im Verlauf der Handlung erkennt man, was das für eine Rolle spielt und auch die Story selbst ist sehr abwechslungsreich, spannend und nie langweilig. Man kann sehr gut die Flucht nachvollziehen.
Die verschiedenen Sichten der Charaktere hat die Autorin gekonnt ins Licht gesetzt, wodurch deren Charakterzüge und Beweggründe deutlicher werden.
Die Protagonisten entwickeln sich auch etwas weiter und das Ende ist gut gemacht.
Ich liebe ihren Schreibstil, auch dass sie mit Erin intratextuelle Bezüge zu z.B. Harry Potter eingebaut hat und viel Sarkasmus.
Das Cover ist mal wieder ein Traum und passt perfekt.

Fazit:
Eine spannende Geschichte über Vertrauen, Magie und noch viel mehr.

Veröffentlicht am 17.11.2019

Eine witzige und aktuelle Geschichte mit viel Charme.

Als uns Einstein vom Himmel fiel
0

Klappentext:
Nia und Luke sind seit dem Kindergarten beste Freunde, und jetzt ziehen sie sogar zusammen! Nias Vater und Lukes Mutter haben sich nämlich ineinander verliebt. Total cool! Aber irgendwie ist ...

Klappentext:
Nia und Luke sind seit dem Kindergarten beste Freunde, und jetzt ziehen sie sogar zusammen! Nias Vater und Lukes Mutter haben sich nämlich ineinander verliebt. Total cool! Aber irgendwie ist alles anders, wenn der beste Freund zum Bruder wird und plötzlich alles bestimmen möchte. Luke ist manchmal echt gemein. Nia entwickelt einen megafiesen Fünf-Stufen-Plan, um es ihm heimzuzahlen. Doch als dann ausgerechnet Nias Hamster Einstein zwischen die Fronten gerät, steht das neue Familienleben endgültig kopf.

Meinung:
Dieses Kinderbuch entstammt der Feder von Anna Pfeffer (Pseudonym von Uli und Carmen) und behandelt die Idee einer Patchworkfamilie (siehe Klappentext).
Auf dem Cover sieht man Nia und Luke mit Einstein (also passend zum Titel). Außerdem sieht man im Hintergrund zwei Smileys, die auch in der Geschichte eine Rolle spielen.
Die Geschichte ist gut in Kapitel/Sinnabschnitte gegliedert und bietet einen guten Einstieg. Die Charaktere werden gut gezeichnet (sowohl sprachlich als auch zeichnerisch), sodass eine Identifikationsmöglichkeit besteht. Außerdem ist die Sicht der Kinder seht gut nachvollziehbar. Auch die Handlung bietet viele spannende und witzige Momente. Der Höhepunkt mit Einstein bietet eine Wendung der Geschichte und am Ende werden alle Handlungsstränge aufgelöst.
Verständnisschwierigkeiten könnten jedoch durch die Smileys und einige unbekannte Wörter (aus Kindersicht) entstehen.

Fazit:
Eine moderne Geschichte mit vielen spannenden, witzigen, aber auch nachdenklichen Elementen mit Identifikationsmöglichkeiten.