Profilbild von suntweety

suntweety

Lesejury Star
offline

suntweety ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit suntweety über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2021

Sturköpfe

Fritz und Emma
0

1947: Emma ist glücklich das Fritz nach dem Ende des 2. Weltkrieges nach Hause zurück gekehrt ist. Jedoch ist er nicht mehr der Gleiche und zwischen ihnen kommt es zum Bruch.
2019: Marie zieht mit ihrem ...

1947: Emma ist glücklich das Fritz nach dem Ende des 2. Weltkrieges nach Hause zurück gekehrt ist. Jedoch ist er nicht mehr der Gleiche und zwischen ihnen kommt es zum Bruch.
2019: Marie zieht mit ihrem Mann, den Pfarrer, nach Oberkirchbach. Sie lernt nach und nach die Bewohner kennen und erfährt dabei das Schicksal der ältesten Bewohner Emma und Fritz, die sich seit 70 Jahren aus den Weg gehen. Ihre Neugierde ist geweckt und will die beiden wieder zusammen führen...

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt wunderbar in die Geschichte.
Der Schreibstil ist flüssig.

Es wird aus 2 Zeitebenen erzählt. Zunächst die Gegenwart mit Marie und der Versuch, sich in der neuen Heimat zurecht zu finden. Und die Vergangenheit um den 2. Weltkrieg, in dem Emma und Fritz sich nach und nach auseinander leben.

Die Hauptprotagonisten haben mir sehr gut gefallen. Man hat sie vom ersten Moment lieb gehabt. Auch wenn sie sich teils kühl und unnahbar gegeben haben, haben sie doch einen weichen Kern und es steckt mehr hinter dem Verhalten.

Die Geschichte ist sehr berührend und man fiebert mit und hofft auf ein Happy End - für Emma und Fritz, als auf für Marie.
Hier sieht man wie verzwickt das Leben sein kann und das vieles auf Reden, Vertrauen und Anpacken hinausläuft.

Die Story hat mich sehr mitgerissen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Die Autorin werde ich mir merken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Sehr bewegend

Die Frauen von der Purpurküste – Claires Schicksal
0

Emma lebt seit 7 Jahren in Deutschland und hat mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen. Als ihr Vater einen Schlaganfall erleidet, kehrt sie in ihren Heimatort Collioure zurück und muss sich eingestehen, ...

Emma lebt seit 7 Jahren in Deutschland und hat mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen. Als ihr Vater einen Schlaganfall erleidet, kehrt sie in ihren Heimatort Collioure zurück und muss sich eingestehen, das doch noch Einiges aufgearbeitet werden muss. Sie trifft auf ihre Jugendliebe Leon, versucht sich mit dem Backen abzulenken und findet in der Wohnung ihrer Tante alte Briefe aus dem 2. Weltkrieg, die ihre damaligen Entscheidungen überdenken lassen. Kann sie mit sich selbst ins Reine kommen?

Dies ist der dritte Band der Trilogie "Die Frauen der Purpurküste".
Das Cover passt wunderbar in die Reihe. Man verspürt eine Sehnsucht nach Urlaub und Ruhe.
Das Buch ist in sich abgeschlossen und es kann auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden.

Das Buch wird in der Gegenwart um Emma herum erzählt. Zwischendurch fließen Briefe einer Mutter aus dem 2. Weltkrieg ein, die Emma in ihrem Denken und Handeln leiten und ihr ihre jetzigen Probleme als nichtig wirken lassen.

Die Hauptprotagonisten kann man nur von der ersten Seite an lieb haben. Sie sind mir alle ans Herz gewachsen und man konnte beobachten, wie Emma nach und nach ihren Blickwinkel neu justiert und sich doch den ein oder anderen Fehler eingesteht. Man hat sie im Laufe des Buches wachsen gesehen und sich mit ihr gefreut.

Das Thema des 2. Weltkrieges wird hier nicht beschönigt, sondern anhand eines Einzelschicksals dem Leser näher gebracht. Man sieht hier das Ausmaß und die Grausamkeit des Ganzen, welches viele Menschen erleiden mussten.
Dieses Thema gegenüber steht Emma, wie sie versucht mit ihrer Vergangenheit ins Reine zu kommen, die Liebe zum Backen wieder entdeckt und hinter das Geheimnis der Briefe zu kommen versucht.

Das Buch beinhaltet Urlaub, Frauenpower, eine Liebesgeschichte und aber auch ein ernstes Thema.
Für mich ist es sehr zu empfehlen und ich hoffe bald wieder etwas von der Autorin zu lesen.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Kitzel den Kakadu

Kitzel den Kakadu - Ein Mitmachbuch zum Schütteln, Schaukeln, Pusten, Klopfen und sehen, was dann passiert. Von 2 bis 4 Jahren. Vom Bestsellerautoren (Schüttel den Apfelbaum)
0

Hierbei handelt es um ein Mitmachbuch für Kinder - egal ob Kitzeln, Pusten, Drehen, Schütteln oder einen Reim aufsagen. Es ist für jeden was dabei.

Mit viel Liebe zum Detail und toller Farbgebung wurde ...

Hierbei handelt es um ein Mitmachbuch für Kinder - egal ob Kitzeln, Pusten, Drehen, Schütteln oder einen Reim aufsagen. Es ist für jeden was dabei.

Mit viel Liebe zum Detail und toller Farbgebung wurde hier ein schönes Kinderbuch geschaffen.
Das Cover ist schön gestaltet. Der Kakadu im Vordergrund, mit saftigen grün im Hintergrund.

Das Buch ist vom Einband ein Pappbuch und die Ecken sind abgerundet. Dadurch ist es stabil und man kann sich nicht verletzen.

Mit einem kurzem Text wird den Kindern dann eine Aufgabe gestellt und auf der nächsten Seite sieht man dann was ihre Hilfe bewirkt hat.

Für die Altersgruppe 2-4 Jahre genau das Richtige.
Meine Kleine wollte immer wieder das Buch vorgelesen bekommen und hat fleißig mitgemacht.
Ich muss unbedingt die Buchreihe im Auge behalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Spannender Auftakt einer Reihe

Nordwesttod
0

Anna Wagner wird zu einem Vermisstenfall nach St. Peter Ording gerufen. Sie versucht die junge Hotelierstochter Nina, die als Umweltaktivisten tätig ist, zu finden.
Gleichzeitig beginnt der neue Dienststellenleiter ...

Anna Wagner wird zu einem Vermisstenfall nach St. Peter Ording gerufen. Sie versucht die junge Hotelierstochter Nina, die als Umweltaktivisten tätig ist, zu finden.
Gleichzeitig beginnt der neue Dienststellenleiter Hendrik Norberg seinen Dienst und hilft Anna bei der Suche.

Dies ist der Auftakt zu einer Reihe.
Das Cover gefällt mir sehr gut - vermittelt Urlaubsfeeling und wirkt dennoch düster. Der rote Rettungsring sticht heraus.

Die Protagonisten sind sehr gut heraus gearbeitet. Man kann sie sich bildlich vorstellen.
Anna weiß was sie will und ist sehr gut in ihrem Job.
Hendrik ist mürrisch und wirkt verschlossen, hat aber das Herz am rechten Fleck.

Bis zum Schluss wusste man nicht wer dahinter steckt und ob Nina lebend gefunden wird. Es gab doch den ein oder anderen Verdächtigen und ich selber habe hier viel miträtseln können.

Der Krimi hat mir von der ersten Minute an gefallen. Man konnte der Ermittlung folgen, selber Schlussfolgerungen schließen und kam durch das Privatleben der Ermittler zwischendurch wieder zur Ruhe.
Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Kochbuch "Die Schule der Magischen Tiere"

Die Schule der magischen Tiere – Das Kochbuch
0

Hierbei handelt es sich um ein Kochbuch zur Buchreihe "Die Schule der Magischen Tiere". Die Schüler und ihre magischen Tiere stellen sich sowie ihre Lieblingsrezepte vor und geben Tipps, was in der Küche ...

Hierbei handelt es sich um ein Kochbuch zur Buchreihe "Die Schule der Magischen Tiere". Die Schüler und ihre magischen Tiere stellen sich sowie ihre Lieblingsrezepte vor und geben Tipps, was in der Küche zu beachten ist.

Das Kochbuch ist kindgerecht. Durch viele Erklärungen und bildliche Darstellungen wird das Thema Kochen und Backen den Kids näher gebracht und veranschaulicht.

Es wird in mehrere Rubriken geteilt: darunter findet man Rezepte zum Frühstück, Snacks für die Pause, schnelles Mittagessen und Rezepte aus den Heimatländern der Tiere sowie Partygerichte.

Mir als Erwachsene hat es selber Spaß gemacht das ein oder andere Rezept zu kochen.
Die Rezepte sind einfach gehalten, verständlich und können schnell hergestellt werden. Auch ich habe doch einige Anregungen bekommen und werde sicherlich manches wieder kochen.

Für Kinder ein guter Start um Kochen zu lernen und sie dem Thema näher zu bringen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere