Cover-Bild Vier Gewinnt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 360
  • Ersterscheinung: 17.10.2016
  • ISBN: 9783734549991
Daniela Herrli

Vier Gewinnt

Sandra ist sich unschlüssig darüber, ob in ihrem Leben alles so ist, wie es sein sollte. Nachdem sich ihr unerwartet eine berufliche Veränderung auftut, macht sie auch privat einen folgenschweren Schritt.
Denise ist zufrieden mit dem, was sie hat. Ausser, dass es ihr einfach nicht gelingen will, den Mann fürs Leben zu finden. Eines Tages begegnet ihr die vom Schicksal gekennzeichnete Gabriella und erzählt ihr davon, wie ihr Freund ohne ersichtlichen Grund Selbstmord begangen hat. Als Denise wenig später per Zufall auf einen Hinweis stösst, der eine Erklärung für eben diesen Selbstmord liefern könnte, setzt sie alles daran, um mehr herauszufinden. Nach einem anfänglichen Erfolgserlebnis droht sich die Spur, die zu Sandras Arbeitgeber geführt hat, jedoch bereits wieder im Sand zu verlaufen.
Bis sich irgendwann herausstellt, dass auch Ana, die mit Sandra zusammenarbeitet, gewissermassen einen Bezug zur Tragödie hat. Sie hat eine Freundin verloren, bei der die Todesumstände ebenfalls ungeklärt sind. Darüber hinaus hat Ana neben ihrem Beruf mit familiären Problemen zu kämpfen und muss sich überlegen, wie sie alles unter einen Hut bringen kann.
Wird es den vier Frauen gemeinsam gelingen, Licht ins Dunkel zu bringen, was die zwei mysteriösen Todesfälle angeht?
Nachdem Denise ein paar gescheiterte Versuche in Sachen Liebe hat hinnehmen müssen, ist sie richtig versessen darauf, das Rätsel um den Selbstmord zu lösen. Sandra, vom Eifer ihrer Freundin angesteckt, weiss dafür endlich, was sie privat will. Nur, dass jetzt ihr Glück weiter weg zu sein scheint als jemals zuvor. Während sich Gabriella von einer Auszeit erhofft, dass sich ihr neue Perspektiven eröffnen würden, sieht sich Ana gezwungen, zugunsten ihrer Kinder eine Entscheidung zu treffen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2017

Vier gewinnt - Frauenroman

0

Vier gewinnt – Daniela Herrli, erschienen 17. Oktober 2016 Verlag: tredition, als Taschenbuch, gebunden Ausgabe und E-Book

Zum Inhalt:
„Sandra, Denise, Gabriella und Ana. Vier Frauen aus Zürich, deren ...

Vier gewinnt – Daniela Herrli, erschienen 17. Oktober 2016 Verlag: tredition, als Taschenbuch, gebunden Ausgabe und E-Book

Zum Inhalt:
„Sandra, Denise, Gabriella und Ana. Vier Frauen aus Zürich, deren Geschichten sich durch zwei mysteriöse Todesfälle miteinander verbinden. Es braucht die Mithilfe aller vier, um den Gründen für die tragischen Ereignisse auf die Spur zu kommen. Auch privat gibt es die eine oder andere Angelegenheit, die einer Lösung bedarf. Während Sandra versucht herauszufinden, was sie wirklich will, probiert Denise, Mister-Right zu treffen. Gabriella will nach dem Selbstmord ihres Freundes ihr altes Leben hinter sich lassen und Ana muss zu Gunsten ihrer Kinder ihre familiäre Situation regeln.“

Über alle vier Jahreszeiten hinweg beginnend mit dem Herbst begleitet man die vier Frauen in ihrem derzeitigen Lebensabschnitt. Langsam fügen sich ihre einzelnen Geschichten zusammen. Die Autorin erzählt eine authentische, einfühlsame, teils auch amüsante und und auch spannende Entwicklung der Charaktere. Während der Erzählungen pendelt man zwischen der Schweiz, meist Zürich und Portugal, Lissabon, hin und her.
Ana ist eine herzliche und liebevolle Mutter zweier Kinder. Sie will so langsam wieder ins Arbeitsleben einsteigen, als sie erfährt, dass sie wieder schwanger ist und ihr Mann Florian plötzlich gekündigt wird. Die familiäre Situation spitzt sich während der Handlung immer mehr zu und führt letztlich zu bewegenden Entscheidungen.
Sandra lernt Ana durch ihre berufliche Verbindung kennen und beide Frauen sind sich schnell sympathisch. Sandra selbst befindet sich in einer gefangenen Alltagsbeziehung und der Trott lässt sich irgendwie nicht verändern. Eine folgenschweres Ereignis ändert plötzlich alles und lässt Sandra letztlich zu ihren wahren Gefühle finden. Durch eine Freundin lernt sie die unternehmungslustige und quirlige Kellnerin Denise kennen.
Denise ist sehr loyal, aufgeschlossen und eigentlich für jede Schandtat zu haben. So schließt sie auch schnell Freundschaften. Mit der Männerwelt und einer dauerhaften Beziehung will es jedoch nicht so recht klappen. Eines Tages an der Kasse eines Supermarktes hilft sie Gabriela in einer Notlage aus. Beide sind sich auf Anhieb Sympathisch und lernen sich schnell sehr kennen.
Gabriele hat gerade einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Ihr Freund Carlo soll sich das Leben genommen haben, jedoch passt das so gar nicht zu Carlos. Gabriela fällt vorerst in ein Tiefes Loch, jedoch findet sie auch wieder einen Weg hinaus und beginnt ihr Leben von Grund auf zu ändern.
Die anderen Mädels helfen dabei bewusst und auch unbewusst die mysteriösen Todesfälle aufzudecken. Durch ihre gegenseitige Unterstützung und wachsende Freundschaft finden letztlich alle vier zueinander und sind gemeinsam stark. Jede findet so auch ihren Platz im Leben und holt jeweils für sich selbst das beste dabei heraus, auch wenn es nicht immer die einfachste Weg ist. Die Frauen-Charaktere kommen alle sehr sympathisch rüber und haben einzeln für sich alle etwas besonders an sich.

In jedem Kapitel liest man in der jeweiligen Ich-Perspektive jeder einzelnen Protagonistin. So erfährt man von Anfang an den jeweiligen Stand der gegenwärtigen Situation und ist von allem im Bilde. Man lernt dadurch auf die einzelnen Frauen und ihre Lebenssituationen genaustens kennen. Der Schreibstil geht fließend von einem in das nächste Kapitel über.

Und dass, das Leben halt nicht immer Friede, Freud, Eierkuchen ist, wird in diesem Buch wirklich authentisch herübergebracht. Zudem was wirklich ehrliche Freundschaften und Sympathien bewirken können, wird hier wunderbar herübergebracht.

Als Kritikpunkt hätte ich anzubringen, dass sich im Mittelbereich die Handlung etwas in die Länge zieht und wiederum bei erwarteten Geschehnissen, diese dann schnell übersprungen werden. Aber die dann doch auflösende Entwicklung und das unerwartete rührende Ende, macht das alles wieder weg. Obwohl der Schluss dann wirklich plötzlich kam.

„Warm wie Feuer, klar wie Wasser, lebendig wie Luft, alles in einem ist das perfekte Glück. Suche es nicht, aber öffne dich, damit es dich finden kann. Behüte es gut, denn wenn es dich verlässt, wird es dich kein zweites Mal finden.“

Mein Fazit: Ein mitfühlender und rührender gelungener Roman über vier Frauen die ihr Leben meistern und sich sozusagen finden.