Cover-Bild Magisch Verflucht
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 482
  • Ersterscheinung: 12.10.2018
  • ISBN: 9783964435026
Ina Linger, Cina Bard

Magisch Verflucht

Ina Linger (Herausgeber)

Wie kannst du dein Heimatdorf davor bewahren, sich in eine dunkle Märchenwelt zu verwandeln, wenn in dir selbst die böse Königin zum Leben erwacht?

Beine hochlegen und ausruhen, ausruhen, ausruhen. Das sind Ellis Vorsätze für die Semesterferien, die sie in ihrem Heimatstädtchen verbringt. Als sie jedoch mit ihrer kleinen Nichte auf dem Dachboden ihres Elternhauses auf ein antikes Märchenbuch stößt, kommt alles ganz anders. Denn auf dem Buch lastet ein gefährlicher Fluch, der sämtliche Bewohner des Dorfs ins Verderben stürzen könnte. Schnell findet Elli heraus, dass sie die Hilfe ihres ehemals besten Freundes Tristan braucht, um alle zu retten. Tristan, den sie vor drei Jahren furchtbar betrogen und verraten hat.

Kann er ihr noch rechtzeitig verzeihen – obwohl sich in ihr selbst bereits eine dunkle Macht regt?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.05.2020

Fluch der Märchen

0

Inhalt:

Was gibt es schöneres als in den Semesterferien die Füße hochzulegen und einfach nur zu entspannen. Genau das hat Elli auch für ihre Ferien geplant. Doch statt diesen Plänen zu folgen, muss sie ...

Inhalt:

Was gibt es schöneres als in den Semesterferien die Füße hochzulegen und einfach nur zu entspannen. Genau das hat Elli auch für ihre Ferien geplant. Doch statt diesen Plänen zu folgen, muss sie stattdessen auf ihre kleine Nichte aufpassen und den Babysitter spielen. Dabei stoßen die beiden auf dem Dachboden des Elternhauses auf ein altes Märchenbuch. Nachdem Elli ihrer Nichte die ganze Nacht, völlig in Trance, daraus vorgelesen hat, geschehen komische Dinge. Das ganze Dorf ist nun verzaubert und die Leute benehmen sich seltsam. Auf dem Buch lastet ein uralter Fluch und die junge Frau muss sich nun den Tatsachen stellen und benötigt dabei gerade die Hilfe ihres ehemaligen besten Freundes Tristan. Gerade ihn, den sie damals durch einen Betrug schwer verletzt hat und seitdem Funkstille zwischen den beiden herrscht. Schaffen die beiden es ihren Zwist beiseite zu räumen? Denn auch in Elli scheint eine böse Macht immer stärker heran zu wachsen.


Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt mit dem Prolog, in dem man in die Vergangenheit reist und somit Zeuge eines Verbrechens wird und wie der Fluch auf dem Buch seinen Lauf nahm.
Danach ist man bei Elli in der Gegenwart und lernt ihre Situation und die Stadt kennen. Schnell rutscht man in das Geschehen und kann der Geschichte sehr gut folgen. Auch der weitere Verlauf in dem der Fluch auf die Bewohner des Dorfes trifft, ist spannend und aufregend beschrieben.
Die Protagonistin muss sich ihren damaligen Fehler eingestehen und sich mit ihrem besten Freund endlich versöhnen, denn wie sich herausstellt braucht sie Tristan um den Fluch zu brechen. Beide müssen sich nun auf eine Reise in die Vergangenheit begeben, und sich so manchen Gefahren und Schwierigkeiten stellen.
Mir haben der Verlauf und die Handlungen der Charaktere hier sehr gut gefallen und wurde auch für logisch erklärt.
Auch das Ende sowie die Auflösung des Fluches und was genau dahinter steckt konnte mich überzeugen und dennoch auch überraschen.
Insgesamt finde ich auch diesen Teil der Magisch-Reihe wieder sehr schön und ich konnte mich auf die Geschichte voll einlassen. Gerade die Hintergrund-Story in der Vergangenheit fand ich sehr spannend und auch aufwühlend.


Charaktere:

Elli ist mir gleich sympathisch erschienen. Trotz ihres blöden Fehlers von damals, der mir auch logisch erschien, konnte ich ihre Handlungen und ihre Entscheidungen gut nachvollziehen. Auch ihre „dunkle“ Seite und deren Gedanken sind bei mir gut angekommen. Eine Protagonistin mit der man gut mitfühlen kann.

Tristans Gedanken und Gefühle sind auch sehr gut beschrieben worden und ich konnte auch seine Handlungen gut verstehen. Auch dass er doch so schnell für Elli da ist, beweist sein gutes Herz und seine Loyalität.

Auch in dieser Geschichte ist die alte Bekannte Manja wieder am Start. Gerade in diesem Teil hat sie eine sehr wichtige Rolle. Manja ist auch hier wieder super lustig, mutig und rundet die Geschichte erst so richtig ab.

Die weiteren Nebencharaktere wie die Personen in der Vergangenheit oder aber die Freunde und Verwandten von Elli und Tristan wurden für mich ausreichend und für die Geschichte gefühlvoll beschrieben.


Setting:

Das Setting spielt in dem Dorf Ferry Bridge in England. Das Städtchen wurde sehr schön und bildlich beschrieben und auch die magischen Elemente dazu sind einfach nur toll mit eingefügt worden. Mir haben die Orte und die Begebenheiten sehr gut gefallen und ich konnte mir auch alles sehr gut vorstellen.

Schreibstil:

Dieser ist, wie auch in den anderen Teilen, sehr leicht und einfach zu lesen. Auch die Magie wurde hier wieder toll mit eingebracht und macht die Geschichte zu etwas Besonderen. Auch eine gewisse Spannung hat sich aufgebaut und gerade der Teil in der Vergangenheit, ist hier super beschrieben worden. Gerade für die etwas jüngeren Leser, ist diese Reihe echt zu empfehlen.

Cover:

Auch dieses Cover passt zu den anderen Teilen. Man erkennt das magische Märchenbuch und dahinter eine Frau und einen Raben. Also passend zur Geschichte. Auch das Dorf im Hintergrund kann man gut erkennen.

Mein Fazit:

Das Gesamtpaket von tollen Charakteren und die Geschichte dahinter sowie dem magischen Touch und den Märchenfiguren hat mir echt gut gefallen. Auch wie alles am Ende aufgelöst wurde konnte mich überzeugen. Ich kann gerade jüngeren Lesern die Magisch-Reihe nur empfehlen.
Für diesen Teil, Magisch verflucht vergebe ich 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2019

Dornröschen, Rapunzel, Rotkäppchen & Co.

0

Prolog. Eine junge Frau stiehlt ein Buch, bzw. will es stehlen, weil es gefährlich sei. Doch sie wird erwischt, kann fliehen, jedoch ohne das Buch.
Elli liest ihrer kleinen Nichte auf deren Wunsch aus ...

Prolog. Eine junge Frau stiehlt ein Buch, bzw. will es stehlen, weil es gefährlich sei. Doch sie wird erwischt, kann fliehen, jedoch ohne das Buch.
Elli liest ihrer kleinen Nichte auf deren Wunsch aus einem Märchenbuch vor, das sie auf dem Speicher gefunden hatten. Als sie aufhört, wird es schon wieder hell, und sie hat scheinbar das ganze Buch gelesen. Doch dieses Buch ist gefährlich. Das stellt Elli fest, als sie ihre Freundinnen und Freunde besucht: Sie haben sich in Märchenfiguren verwandelt. Und wenig später stellt sie fest, dass das ganze Dorf befallen ist. Und nur einer kann ihr helfen: Tristan, den sie vor drei Jahren verraten hat. Ob er ihr hilft, ihr verzeiht? Und selbst sie ist nicht ganz von den Veränderungen ausgenommen.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Es gab auch keine Fragen wegen unklarer Worte. Der Schreibstil ist also unkompliziert. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Elli die gegen eine Stimme in ihrem Inneren kämpfte, sie auch meistens zurückdrängen konnte. Und die viele Neuigkeiten über ihre Familie erfuhr. In Tristan, von dem sie etwas verraten hatte, was sie versprochen hatte, geheim zu halten. Und der ihr letztendlich half, auch wenn er nicht so ganz an ihre Theorie glaubte. Dann war da noch Manja, die Elli von außerhalb geholt hatte, und die ihr eine große Hilfe war. Es war sehr spannend zu lesen, was alles in und mit dem Dorf passierte. Spannend vom Anfang bis zum Ende. Dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen, mich gut unterhalten und bekommt daher von mir eine Empfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.