Profilbild von Beates-Lovelybooks04

Beates-Lovelybooks04

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Beates-Lovelybooks04 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Beates-Lovelybooks04 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2021

einfach nur schön, absolut tolles Buch

Dear Enemy
0

wei Menschen, die sich schon von Kindesbeinen hassen. So sieht es fünfzehn Jahre lang aus.
Am Anfang des Buches zeigt uns die Autorin, wie schwer sich Delilah und Macon das Leben machen.
Für Beide sieht ...

wei Menschen, die sich schon von Kindesbeinen hassen. So sieht es fünfzehn Jahre lang aus.
Am Anfang des Buches zeigt uns die Autorin, wie schwer sich Delilah und Macon das Leben machen.
Für Beide sieht es aus wie Hass, doch tief im Innern war es von Anfang an Bindung. Das sie das erst nach zehn Jahren nach und nach erfahren, hat mich unheimlich berührt.
So viele grausame Dinge und Verletzungen kommen zum Vorschein, die oft das wirkliche empfinden überdeckten.
Das Delilah als Köchin und Assistentin für Macon arbeitet, ist Fluch und Segen zugleich. Manchmal hilft es nach so langer Zeit, darüber nachzudenken, warum man als Teenager hinterlistige Taten vollbracht hat.
Sam verschwindet einfach, so wie sie es schon ihr Leben lang macht, nur hat sie etwas Kostbares mitgenommen. Aus diesem Grund bietet sich Delilah Macon an, um die Schuld ihrer Schwester abzuarbeiten.
Ein Jahr lang müssen beide die Gegenwart des anderen ertragen.
Und dann beginnt die Geschichte erst wirklich. Eine Geschichte, die mich zum Weinen und Lachen gebracht hat. So viele Wortgefechte, die sie führen, bei denen keiner klein bei geben will.
Zwei Charaktere, die besser nicht hätten entstehen können.
Man muss das Buch lesen, um zu verstehen, was mich bewegt hat.
So viel schöne Ereignisse, aber auch brutale Erinnerungen, es ist alles dabei und sollte nicht verpasst werden.

Mein Fazit:
Dieses Buch ist das beste und schönste was ich in der letzten Zeit gelesen habe. Ich werde es garantiert noch einmal lesen und immer wieder zum gleichen Ergebnis kommen. Ich liebe es und möchte noch mehr von Kristen Callihan lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

hab etwas mehr erwartet

Forbidden Boss
0

Ich hatte etwas anderes erwartet. Die Geschichte an sich war spannend beschrieben worden. Auch warum Lincoln, Ivy benutzt. Seine Rache steht über allem und Ivy ist der Schlüssel zum Fall von Dante. Das ...

Ich hatte etwas anderes erwartet. Die Geschichte an sich war spannend beschrieben worden. Auch warum Lincoln, Ivy benutzt. Seine Rache steht über allem und Ivy ist der Schlüssel zum Fall von Dante. Das Lincoln sich aber in Ivy verliebt war nicht geplant.
Hauptsächlich geht es in diesem Buch um Sex. Neben Informationen, die Lincoln dem Staatsanwalt zu kommen lässt, können beide nicht die Hände voneinander lassen.
Das am Schluss Liebe ins Spiel kommt und Lincoln Ivy entlassen muss, um sie nicht zu belasten, ist die schwerste Aufgabe, die er je bewältigen musste.
Und Ivy ahnt von all dem nichts und bekommt die schlimmste Demütigung, die man sich denken kann.
Das Buch ist wie gesagt, Erotik pur. Lincoln und Ivy schaffen es nicht die Hände voneinander zu lassen, um so größer ist der Schmerz.
Ich muss zugeben, dass ich etwas mehr erwartet habe. Die Geschichte hat mich nicht eingenommen. Ivy hatte ich in mein Herz geschlossen und ich hab mir gewünscht, dass sie endlich glücklich wird.

Mein Fazit:
Ich wurde kurzweilig unterhalten und hab mich dabei erwischt, dass ich zeitweise den Roman quer gelesen habe.
Trotzdem werde ich das nächste Buch der Autorin lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

gruselig bis zum Schluss mit einem Schuss Romantik

Speak No Evil – Hass soll dich zerstören
0

Die Geschichte, die Allison Brennan mir erzählt hat, ist abscheulich und gruselig. Ein Mann, der seine kranke Fantasien als Collegestudentinnen erkundet, sie auf absurde Art foltert, hat mich wirklich ...

Die Geschichte, die Allison Brennan mir erzählt hat, ist abscheulich und gruselig. Ein Mann, der seine kranke Fantasien als Collegestudentinnen erkundet, sie auf absurde Art foltert, hat mich wirklich schockiert.
Nick, der Bruder eines Verdächtigen kommt nach San Diego um ihm zu helfen. Schnell wird klar, dass es sich bei dem Täter, um einen kranken Mann handelt, der sehr strukturiert vor geht.
Nick, der in der Vergangenheit mit einem Serientäter zu tun hatte, hilft der Polizei beim Ermitteln.
Carina fühlt sich direkt zu ihm hingezogen und sie ist taff genug, um ihm das auch zu zeigen. Sie gaben für mich ein richtig schönes Paar ab. Jeder der Beiden hat einst etwas schreckliches erlebt, wobei sie sich gegenseitig stützen können.
Während die Polizei weiter im Dunkeln tappt, schnappt sich der Verbrecher wieder eine Studentin.
Die Zeit läuft den Detectives davon und nur durch einen kleinen Fehler kommen sie dem Serienmörder näher.
Das Buch ist durchweg spannend. Die Jagd nach dem Täter bringen Carina und Nick an ihre Grenzen.
In das Gehirn eines Psychopaten zu schauen, fand ich wirklich unheimlich und ich hab mich gefragt, wie man so werden kann.
Allison Brennan hat einen spannenden Psychothriller geschrieben. Ihre Fantasie war bemerkenswert und ich freu mich auf ihr nächstes Werk.

Mein Fazit:
Ein absolut empfehlenswerter Thriller. Fans diesen Genres kommen in den Genuss einer packenden Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

spannend und romantisch

See No Evil – Rache wird dich treffen
0

Der brutale Mord an ein Victor Montgomery und der Selbstmordversuch von Emily lassen die Detectives vor einem Rätsel stehen.
Emilys Tante Julia Chandler versucht alles, um die Polizei von Emilys Unschuld ...

Der brutale Mord an ein Victor Montgomery und der Selbstmordversuch von Emily lassen die Detectives vor einem Rätsel stehen.
Emilys Tante Julia Chandler versucht alles, um die Polizei von Emilys Unschuld zu überzeugen.
Connor Kincaid, ehemaliger Detective, hat eine sehr düstere Vergangenheit mit Julia, aber er hilft ihr ohne viel nachdenken, den wahren Mörder des Richters ausfindig zu machen.
Nach unfreiwilligem Ausscheiden aus dem Polizeidienst arbeitet Connor nun als Privatdetective und macht sich direkt auf die Suche.
Die Täter hinterlassen eine Spur von Toten und es erweist sich als fast unmöglich herauszufinden, wer hinter den grausamen Taten steckt.
Allison Brennan hat mich förmlich mit Personen überhäuft, dass ich zeitweise mit ihre Namen durcheinander kam.
Im Laufe der Ermittlungen beginnen die Funken zwischen Connor und Julia zu sprühen. Zuneigung und prickelnde Nähe lassen die Vergangenheit vergessen.
Wer der eigentliche Drahtzieher hinter den Morden ist, hat mir bis zum Schluss ein Rätsel gegeben. Die Hintergründe der Morde sind wirklich perfide.
Neben Connor, ist auch sein Bruder Dillon an Julias Seite. Er ist unabhängiger Psychiater und bringt immer mehr Licht ins Dunkel. Was mich erschreckt hat ist, dass die Mutter von Emily sich keinen Deut um sie geschert hat.
In diesem Buch ist man von Beginn an mit Personen konfrontiert, die absolut skrupellos handeln und man die Hintergründe ihres Handeln zu keiner Zeit nachvollziehen kann.
Ich bin begeistert von diesem Buch und konnte es kaum beiseite legen.

Mein Fazit:
Die Autorin hat mich super unterhalten. Sie hat einen flüssigen Schreibstil, der es mir zudem noch erleichtert hat, in diesem Buch zu versinken.
Es war ein absoluter Lesegenuss und Freunde diesen Genres kann ich es nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2021

Jennifer Lyon - Plus One Band 1 "Nur mit Dir"

Plus One - Nur bei dir
0

Seit geraumer Zeit wird Kat von Flashbacks heimgesucht und nach und nach, bekommt sie immer mehr Erinnerungen, an die Nacht, die ihr Leben komplett veränderte.
Dann tritt Sloane auf die Bildfläche und ...

Seit geraumer Zeit wird Kat von Flashbacks heimgesucht und nach und nach, bekommt sie immer mehr Erinnerungen, an die Nacht, die ihr Leben komplett veränderte.
Dann tritt Sloane auf die Bildfläche und macht ihr ein verführerisches Angebot. Er hilft Kat, ihre Panikattacken in den Griff zu bekommen und sie begleitet ihn auf Events. Kat verabscheut Gewalt und findet die Tatsache, dass Sloane sein Geld mit Kämpfen verdient macht ihr ein wenig zu schaffen.
Die Beziehung der Beiden hatte von Beginn an, ein Knistern, so das ich wirklich gehofft habe, dass sie sich näherkommen und es auch privat intimer wird. ,
Vor 6 Jahren wurde das Leben von Kat völlig zerstört und durch die Ungewissheit, was in der Nacht wirklich geschah, als sie brutal mit einem Baseballschläger zusammengeschlagen wurde, bekommt sie schwere Panikattacken. Ihr Exverlobter David, spielte ihr in dieser Nach übel mit, was sie aber nicht beweisen kann.
Sloane bekommt es aber gar nicht gut, dass dieser Kat immer mehr bedrängt und versucht ihn mit allen Mitteln von ihr fernzuhalten.
Sloane, der sich auf einen Kampf vorbereitet, in dem er mit dem Mörder seiner Schwester gegenübertritt, versucht es vor Kat zu verheimlichen. Denn es ist genau das aufgetreten, was er vermeiden wollte. Sloane ist im Begriff, die Vereinbarung mit Kat, dass sie nur seine Begleiterin sein soll, über den Haufen zu schmeißen. So sehr ist sie ihm ans Herz gewachsen und wichtig geworden.

Solane wird Zeuge, wie schlecht ihre Familie Kat behandelt. Sie verunsichern sie und geben ihr keinen Halt und genau das, macht Sloane wütend und gibt alles damit Kat wieder glücklich und selbstbewusster wird.
Je näher sie sich kommen, um so mehr verschwimmen, die Vereinbarungen, die sie getroffen haben. Sind sie weiterhin nur zusammen, um sich gegenseitig zu helfen oder kann sich Liebe daraus entwickeln.
Jennifer Loyd ist einfach eine tolle Autorin. Ihr Schreibstil und ihre Geschichte waren intensiv und bewegend. Ich muss zugeben, dass mir Tränen geflossen sind. Sie hat beide Protagonisten so viel Leben eingehaucht, dass ich buchstäblich mittendrin war. Die Umgebung und auch die Gefühle, die sie aufgezeigt und vermittelt hat, waren für mich persönlich geworden.
Ich freue mich jetzt schon darauf, wie die Geschichte weitergeht und, ob Kats Erinnerungen, an den brutalen Überfall, sie in Gefahr bringt.

Mein Fazit:
Ich habe eigentlich schon alles gesagt. Ich war rein zufällig über dieses Buch gestolpert und da ich dieses Genre liebe, hab ich es gewagt, mal etwas zu lesen, auf das ich nie aufmerksam geworden bin. Dieses Buch hat die volle Punktzahl verdient.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere