Platzhalter für Profilbild

EllasWorlfofbooks

Lesejury Profi
offline

EllasWorlfofbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit EllasWorlfofbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.06.2024

Schöne Umsetzung

Skulduggery Pleasant (Graphic-Novel-Reihe, Band 1) - Bad Magic
0

Mit der Graphic-Novel „Skulduggery Pleasant: Bad Magic“ werden die Abenteuer von
Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant in einem neuen Format zum Leben erweckt. Derek
Landy´s Romanreihe wird mit Illustrationen ...

Mit der Graphic-Novel „Skulduggery Pleasant: Bad Magic“ werden die Abenteuer von
Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant in einem neuen Format zum Leben erweckt. Derek
Landy´s Romanreihe wird mit Illustrationen von P.J. Holden und der Koloration von Matt
Soffe erneut zu einem visuell beeindruckendem Leseerlebnis, die Fans der beliebten Urban
Fantasy-Horror-Geschichte begeistert.
Wir werden in die kleine Stadt Termoncara in Irland entführt. Dort gibt es eine Menge
ungeklärter Morde und eine freilaufende Bestie. Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant,
die charismatischen Protas, die man vill auch schon aus den Büchern kenn, müssen den Fall
lösen.
Neben der Story, die sehr gut umgesetzt wurde, überzeugt die Graphic Novel vor allem mit
den hervorragenden Illustrationen und der Farbgebung, die die düstere Atmosphäre perfekt
einfängt. Die Bilder sind detailliert und lebendig, wodurch die Spannung und der Thrillfakter
visuell eindrucksvoll umgesetzt wurden. Die Charaktere und ihre Emotionen sind dynamisch
und ausdrucksstark dargestellt und die schon erwähnte Farbgebung mit den düsteren und
schattigen Hintergründen verstärkt die unheimliche Stimmung.
"Skulduggery Pleasant: Bad Magic" ist ein gelungener Einstieg in die Graphic-Novel-Reihe
und bietet sowohl langjährigen Fans als auch neuen Lesern eine packende und visuell
beeindruckende Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2024

Beeindruckende Welt

Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt
0

Mit „Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt“ gelingt Anna Benning ein würdiger Abschluss
der Trilogie. Emotional, packend und mit genau dem richtigen Maß an Magie,
Schicksalsschlägen und Intrigen!
Was ...

Mit „Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt“ gelingt Anna Benning ein würdiger Abschluss
der Trilogie. Emotional, packend und mit genau dem richtigen Maß an Magie,
Schicksalsschlägen und Intrigen!
Was mich an der gesamten Trilogie sehr beeindruckt hat, ist das World-Building. Die Idee des
Mirror, einer magischen Welt, die über London schimmert, ist so faszinierend. Die Autorin
schafft es dieses Konstrukt über die Trilogie hinweg sehr detailreich und lebendig zu
beschreiben, wodurch ein Bild entsteht und man sich den Mirror gut vorstellen kann.
Die komplexen Gesellschaftsstrukturen und die Magie der Welt werden auf genauso brilliante
Art dargestellt, wie der Mirror. Die entfesselte Chaosmagie bringt eine unvorhersehbare &
gefährliche Komponente mit in die Story, wodurch die Spannung stets hochgehalten wird.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und authentisch. Die Emotionen der Charaktere werden
glaubwürdig vermittelt. Insgesamt wirkt die Geschichte sehr lebendig, wodurch man tief in
die Geschichte eintaucht. Nachdem das meine erste Reihe ist, die ich von Anna Benning
gelesen habe, bin ich umso gespannter auf die anderen Bücher von ihr.
Für mich ein gelungener Abschluss der Trilogie. Anna Benning liefert eine spannende &
emotional packende Geschichte, mit starkem World-Building und tiefgründigen Charakteren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2024

Viktorisches Setting gepaart mit düsterer Romantik!

Foxglove – Das Begehren des Todes (Belladonna 2)
0

„Foxglove – Das Begehren des Todes“ ist der packende zweite Band der Belladonna
Reihe von Adalyn Grace. Die Story setzt nahtlos dort an, wo Band 1 endete und zieht die
Leserinnen und Leser sofort wieder ...

„Foxglove – Das Begehren des Todes“ ist der packende zweite Band der Belladonna
Reihe von Adalyn Grace. Die Story setzt nahtlos dort an, wo Band 1 endete und zieht die
Leserinnen und Leser sofort wieder in das viktorianisch gestaltete Setting und in eine
romantische Handlung, die von Intrigen & Lügen geprägt wird.
Auch im zweiten Band schafft es Adalyn Grace eine fesselnde Atmosphäre zu kreieren,
die mich von Seite 1 in den Bann gezogen hat. Die vielschichtigen Charaktere und ihre
Entwicklung im Verlauf der Story haben für mich eine emotionale Tiefe & eine Kompleität
erschaffen, die mich begeistert hat. Wie auch schon in Band 1 ist es besonders
beeindruckend, wie die Autorin das Übernatürliche in die Geschichte einbringt und sie
mit menschlichen Emotionen und Beziehungen verwebt, wodurch dieses Buch für mich
zu einer mitreißenden Lektüre wurde.
Die Kombi aus düsterer Romantik, Spannung und der Tiefgründigkeit der Charaktere
macht auch diesen zweiten Band zu einem Muss! Über die wunderschöne Optik fürs
Regal wollen wir erst gar nicht reden. Für mich war es eine wundervolle Fortsetzung und
ich warte nun gespannt auf den finalen Band der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2024

Mal wieder starke Charaktere

Die Nacht der Königinnen
0

Christian Handels Roman "Die Nacht der Königinnen" ist eine fesselnde Fantasy-Geschichte,
die Leserinnen und Leser in eine Welt voller Intrigen, Geheimnisse und unerwarteter
Wendungen entführt.
Die ...

Christian Handels Roman "Die Nacht der Königinnen" ist eine fesselnde Fantasy-Geschichte,
die Leserinnen und Leser in eine Welt voller Intrigen, Geheimnisse und unerwarteter
Wendungen entführt.
Die Protagonistin Alix ist eine junge Adelige, die ihr beschauliches Leben auf der Burg ihres
Vaters genießt. Doch ein Brief des Königs zwingt sie, an den Hof zu reisen, wo König Gideon
eine neue Königin wählen möchte. Alix, die sich zunächst keine Sorgen macht, da ihre
Familie als zu unbedeutend gilt, findet sich bald in einer unheimlichen Umgebung wieder:
leere Ritterrüstungen und spionierende Gemälde setzen ihr zu. Der Höhepunkt dieser
mysteriösen Atmosphäre ist erreicht, als Alix das Portrait des Königs beschädigt und Gideon
am nächsten Tag mit einer Wunde an genau dieser Stelle auftaucht. Dies markiert den Beginn
eines spannenden Katz-und-Maus-Spiels, das Alix zunehmend in den Bann zieht.
Christian Handel gelingt es, eine packende Atmosphäre zu schaffen, die Leser von der ersten
Seite an fesselt. Die Kulisse des Königshofs ist düster und geheimnisvoll, was die Spannung
der Geschichte zusätzlich verstärkt. Alix entwickelt sich im Verlauf der Handlung zu einer
starken und entschlossenen Figur, die sich gegen die unvorhersehbaren Pläne des Königs
behaupten muss.
Besonders Fans der "Elektra"-Reihe von Christian Handel werden auch "Die Nacht der
Königinnen" schätzen. Der Autor bleibt seiner Fähigkeit treu, starke weibliche Charaktere
und spannende Geschichten zu erschaffen. Obwohl das Setting und die Handlung neu sind, ist
die Qualität des Erzählens und die Tiefe der Charaktere gleichbleibend hoch.
"Die Nacht der Königinnen" ist eine gelungene Mischung aus Spannung, Fantasy und
Charakterentwicklung. Die unerwarteten Wendungen und die atmosphärische Dichte des
Buches sorgen dafür, dass man es kaum aus der Hand legen kann. Dieses Buch ist eine klare
Empfehlung für alle, die auf der Suche nach fesselnder Empowerment-Fantasy sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2024

war leider nichts für mich

Heartbreak
0

Tarkan Bagcis "Heartbreak: Roman, Eine zeitgemäße Liebesgeschichte" ist ein Buch, das
die Höhen und Tiefen moderner Beziehungen aufgreift und dabei versucht, tiefere
Einblicke in die emotionale Welt ...

Tarkan Bagcis "Heartbreak: Roman, Eine zeitgemäße Liebesgeschichte" ist ein Buch, das
die Höhen und Tiefen moderner Beziehungen aufgreift und dabei versucht, tiefere
Einblicke in die emotionale Welt seiner Protagonisten zu gewähren. Der Klappentext
versprach eine ergreifende Geschichte über Verlust, Einsamkeit und die Suche nach
einem neuen Anfang.
Die Geschichte beginnt mit einem abrupten Ende: Maries Freund verlässt sie ohne
Vorwarnung nach einem Jahr Beziehung. Für Marie, die Schwierigkeiten hat, sich
anderen Menschen zu öffnen, ist dies ein verheerender Schlag. Parallel dazu steht Tom,
ein aufstrebender Musiker, der aufgrund eines Skandals bei einem Filmdreh mit einem
berühmten Hund plötzlich ebenfalls alleine dasteht. Diese beiden gebrochenen Seelen
sind dazu bestimmt, auf irgendeine Weise zueinander zu finden.
"Heartbreak" war mein erstes Buch von Tarkan Bagci, und leider konnte es mich nicht
überzeugen. Ein großer Teil meiner Enttäuschung liegt in der Charakterzeichnung von Tom.
Er verkörpert für mich alles, was ich an einem Menschen nicht mag: egozentrisch,
rücksichtslos und schwer zugänglich. Diese Eigenschaften machten es mir schwer, mich mit
ihm zu identifizieren oder Sympathie für seine Situation zu entwickeln.
Marie hingegen hätte das Potenzial gehabt, eine interessante Figur zu sein. Ihre
Verletzlichkeit und ihre Schwierigkeiten, emotionale Verbindungen aufzubauen, sind
nachvollziehbar und hätten eine tiefgründige Entwicklung ermöglichen können. Leider wurde
auch sie durch die Handlung oft in den Hintergrund gedrängt, was ihre Geschichte weniger
eindrucksvoll machte.
Insgesamt hat mich "Heartbreak" enttäuscht. Die Charaktere, insbesondere Tom, waren
für mich schwer zu ertragen und machten es mir unmöglich, wirklich in die Geschichte
einzutauchen. Obwohl der Klappentext eine vielversprechende Liebesgeschichte
andeutete, konnte das Buch diesen Erwartungen nicht gerecht werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere