Profilbild von Gila63

Gila63

Lesejury-Mitglied
offline

Gila63 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gila63 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.11.2019

Eine Geschichte die zugleich berührend, bedrückend und packend ist

Knisterndes Feuer
0

Knisterndes Feuer von Sabine Buxbaum
Jana hat gerade erst die neue Stelle als Immobilienmaklerin angetreten und muss sich vor ihrem unsympathischen Chef beweisen.
Bei der Besichtigung eines alten Fachwerkhauses ...

Knisterndes Feuer von Sabine Buxbaum
Jana hat gerade erst die neue Stelle als Immobilienmaklerin angetreten und muss sich vor ihrem unsympathischen Chef beweisen.
Bei der Besichtigung eines alten Fachwerkhauses stolpert sie über ein Porträt, auf dem eine Frau abgebildet ist, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Doch das Gemälde ist aus dem 17. Jahrhundert! Jana möchte unbedingt herauszufinden, was es mit dieser Ähnlichkeit auf sich hat und vernachlässigt dabei den Verkauf der Immobilie. Um keinen Ärger mit ihrem Chef zu bekommen, verstrickt sie sich immer mehr in ein Netz aus Lügen. Als sie dann auch noch eine Beziehung mit ihrem Chef beginnt, den sie doch eigentlich gar nicht mag, ahnt sie allmählich, dass das alles mit der Frau auf dem Gemälde in Verbindung steht. Sie begibt sich in einer Rückführung auf die Spuren ihrer Vergangenheit zurück bis ins 17. Jahrhundert.
Sie ahnt nicht, was diese Zeitreise für Auswirkungen auf ihr Leben haben wird und dass sie Gefahr läuft, nicht nur ihre Arbeit, sondern auch ihre Liebe zu verlieren.

Jana ist, nachdem ihre Mutter einen Herzinfarkt erlitt, von München zurück nach Köln in ihre Heimat gezogen. Es ist schwierig, als Innenarchitektin dort einen guten Job zu finden. Doch s chließlich findet sie im Maklerbüro von Markus Oberreiter einen zeitlich befristeten Job als Maklerin. Doch sie hat das Gefühl, es ihrem Chef nie Recht machen zu können.

Die Autorin hat es geschafft, mich sehr schnell mit ihrem lockeren, flüssigen Schreibstil in den Bann zu ziehen. Das Taschenbuch hat leider nur 223 Seiten, die ich an einem Tag gelesen habe.
Jana war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich konnte mich sehr schnell in ihre Gefühlswelt hineinversetzen und ihre Gedankengänge waren für mich immer gut nachzuvollziehen. Auch die anderen Propagonisten  habe ich als sehr authentisch wahrgenommen. Besonders Janas Großmutter Anna empfand ich als sehr ausdrucksstark!

Mich hat sehr beeindruckt, wie Sabine Buxbaum es geschafft hat, ein unglaublich emotionales Thema wie die Hexenverbrennungen im 17. Jahrhundert, sehr gefühlvoll in die Geschichte einzuflechten. Beeindruckend fand ich ebenfalls, das die Autorin eine reale Person aus der Zeit der damaligen Zeit integriert hat.
Am Ende der Geschichte befindet sich ein Nachwort, in dem nochmal auf die Hexenverbrennungen im 17. Jahrhundert in Blankenheim hingewiesen wird!
Fazit:
Für mich war diese Geschichte gleichzeitig bedrückend, berührend und packend!
Sie regt zum Nachdenken an und ist den unschuldigen Opfern jener Zeit gewidmet!
Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung!
Herzlichen Dank an Sabine Buxbaum für das Rezessionsexemplar!

Veröffentlicht am 03.11.2019

Für alle Fans von "PS-ich liebe dich" ein Muss

Postscript - Was ich dir noch sagen möchte
0

Postscript- was ich dir noch sagen möchte von Cecilea Ahern》erscheint am 23.10.2019 im @sfischerverlage《
Ich bedanke mich bei @netgalleyde und dem @sfischerverlage für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.
14 ...

Postscript- was ich dir noch sagen möchte von Cecilea Ahern》erscheint am 23.10.2019 im @sfischerverlage《
Ich bedanke mich bei @netgalleyde und dem @sfischerverlage für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.
14 Jahre ist es schon her, dass mich »P.S. Ich liebe Dich« in den Bann gezogen hat. Ich habe damals mit Holly gelacht und geweint und sie auf ihrem Weg begleitet.
Nun gibt es endlich die Fortsetzung und ich habe wirklich überlegt, ob ich es lese oder nicht.
Ich hatte Angst, das der Zauber des ersten Buches zerstört wird. Doch ich habe es nicht bereut und werde es sicher noch öfter lesen!
Es hat nicht lange gedauert und ich war wieder in der Geschichte von Holly und Gerry gefangen.
Diese Fortsetzung ist traurig, emotional, gefühlvoll, melancholisch, aber auch humorvoll und packend.
Die Hauptpropagonistin Holly ist seit dem Tod ihres Mannes älter geworden und gereift. Auch alle anderen Charaktere und ihre Gefühle sind sehr authentisch beschrieben. Die Dialoge berühren einen tief und regen zum Nachdenken, über sein eigenes Leben, an. Was ist wirklich wichtig im Leben? Was bleibt nach unserem Tod von uns? Wir begleiten, zusammen mit Holly,  Menschen auf ihrem letzten Weg. Jedes Clubmitglied geht seinen eigenen, persönlichen Weg. Besonders hat mich das Schicksal der jungen Ginika bewegt. Mir sind oft die Tränen gelaufen. Doch der Autorin ist es gelungen dieses Thema sehr einfühlsam zu behandeln.
Ich bin froh, dass ich diese wunderbare Fortsetzung lesen durfte und sie hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen.
Für alle Fans von "PS-ich liebe dich" ist es auf jeden Fall ein Muss!

PostscriptWasIchDirNochSagenMöchte

NetGalleyDE

leseempfehlung

lesen

Veröffentlicht am 03.11.2019

Eine emotionale mitreißende Geschichte

Flüster mir zu
0


"Flüster mir zu"
Kerry Anne King
Maisey lebt mit ihrer 12 jährigen Tochter Elle weit entfernt von ihren Eltern in Kansas City. Das Verhältnis zwischen Maisey und ihrer Mutter war nie das Beste. Doch als ...


"Flüster mir zu"
Kerry Anne King
Maisey lebt mit ihrer 12 jährigen Tochter Elle weit entfernt von ihren Eltern in Kansas City. Das Verhältnis zwischen Maisey und ihrer Mutter war nie das Beste. Doch als sie durch einen Anruf der Nachbarin ihrer Eltern erfährt, dass ihre Mutter im Koma liegt und ihr Vater in einem verwirrten Zustand ist, reist sie mit Elle sofort zu ihnen.
Beim Aufräumen ihres Elternhauses fallen Maisey Unterlagen in die Hand, die darauf schließen lassen, dass ihre Mutter seit Jahren ein Geheimnis hütet und sie eine Zwillingsschwester hat. Doch dann stirbt ihre Mutter bevor sie mit ihr darüber sprechen konnte und ihr trauernder Vater braucht ihre Hilfe. Maisey muss Entscheidungen treffen und dabei tut sie sich doch gerade damit sehr schwer. Mit Hilfe ihrer Tochter Elle, lernt sie ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und macht sich gemeinsam mit ihr auf die Suche nach Antworten.
Dabei muss sich auch ihrer eigenen Vergangenheit stellen.
Die Autorin konnte mich sehr schnell mit mit ihrem Schreibstil überzeugen.
Kerry hat es geschafft, eine unheimlich emotionale Geschichte, sehr Gefühlvoll zu erzählen.
Sie hat mich damit total in den Bann gezogen und berührt und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen.
Es war für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle und ich habe mit Maisey gefühlt, gelitten und geweint. Nicht nur einmal musste ich nach einem Taschentuch greifen.
Ihre 12 jährige Tochter Elle ist für ihr Alter bereits sehr Verantwortungsvoll und reif.
Auch Tony, der selbst große Probleme zu bewältigen hat, ist immer für Maisey und Elle da. Er und die quirlige Mia sind mir, genau wie alle anderen Charaktere schnell ans Herz gewachsen. Ihre Gefühle sind sehr authentisch beschrieben und sehr gut in das Geschehen eingebunden. Ich könnte mich gut in sie hineinversetzen.
Themen wie "Gewalt an Frauen" und "Demenz" hat sie mit viel Feingefühl beschrieben.
Sehr gut haben mir auch die Tagebucheinträge von Maiseys Mutter gefallen, die parallel zum Ablauf der Geschichte die Wahrheit ans Licht brachte.
Die Geschichte berührt einen tief und regt sehr zum Nachdenken an.
Ein wunderschönes Buch, das man unbedingt lesen sollte!
Von mir gibt es deshalb 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne und eine Leseempfehlung!

FlüsterMirZu

NetGalleyDE

lovlybooks

leseratte #bookstagramgermany 

Veröffentlicht am 03.11.2019

Ein tolles Debüt, das prima für verregnete Sonntag ist!

Hex Hall - Wilder Zauber
0


Hex Hall- - Wilder Zauber von Rachel Hawkins Sophie hat es mit ihren 16 Jahren nicht leicht. An ihrem 13. Geburtstag erfährt sie von ihrer Mutter, dass sie eine Hexe ist und ihr Vater der sie bereits ...


Hex Hall- - Wilder Zauber von Rachel Hawkins Sophie hat es mit ihren 16 Jahren nicht leicht. An ihrem 13. Geburtstag erfährt sie von ihrer Mutter, dass sie eine Hexe ist und ihr Vater der sie bereits vor der Geburt verlassen hat, ein Hexer. Bereits 19 Mal musste sie mit ihrer Mutter umziehen und die Schule wechseln. Sophie meint es zwar meistens nur gut, aber sie hat ihre Kräfte nicht so Recht im Griff. Es passieren durch ihre Tollpatschigkeit immer wieder kleine und große Unglücke. Als ein gutgemeinter Liebeszauber so richtig schief geht, steckt der Rat der Hexer sie in Hecate Hall ins Internat. Dort werden die hoffnungslosen Fälle unter den Hexen, Gestaltwandler, Werwölfe und Feen, die in der Öffentlichkeit Ärger, machen untergebracht. Eigentlich ist die Geschichte für jugendliche Leser geschrieben, doch obwohl ich nicht zu dieser Zielgruppe gehöre, lese ich ganz gerne gelegentlich diese leichte Fantasy-Kost. Ich hatte auch keine großen Erwartungen an die Geschichte und suchte ein Buch für zwischendurch. "Hex Hall- Wilder Zauber" gehört in vielen Bereichen in die Schublade "Magie/Internat/Außenseiterin/Zickenkrieg/toller Junge", und der Handlungsstrang war für mich zum großen Teil nicht überraschend, aber das störte mich hier überhaupt nicht! Die ersten Seiten konnten mich nicht sonderlich begeistern. Die Geschichte lässt sich aber flüssig und leicht lesen, deshalb habe ich es nicht zur Seite gelegt, sondern bin dabei geblieben. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte wurde von Seite zu Seite besser! Sophie war mir als Propagonistin sofort sehr sympathisch! Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt und so bekam man sehr schnell einen Einblick in ihre Gedanken und ihre Gefühlswelt. Sie hat einen tollen ironischen, sarkastischen Humor und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht! Archer, der Herzensbrecher aller Mädchen im Internat, und heimlicher Schwarm von Sophie, war als Charaktere genauso authentisch wie die junge Vampirin Jenna. Doch auch die Nebencharaktere, die lange im Hintergrund blieben, sind hervorragend herausgearbeitet! Unerwartete Wendungen hielten die Spannung aufrecht. Der Abschluss des ersten Teils, entsprach allerdings leider nicht so ganz meinen Erwartungen. Das Ende hätte die Autorin sicher noch besser ausarbeiten können! Insbesondere, weil das Buch mit nicht einmal 300 Seiten nicht besonders lang ist. Rachel Hawkins hat es mit ihrem lockeren, jung gehaltenen Schreibstil aber geschafft, eine Story zu entwickeln, die Kurzweilig, Humorvoll und Unterhaltsam ist. Für mich ein tolles Debüt, das prima für einen verregneten Sonntag ist und Lust auf den zweiten Teil macht! Für volle 5 Sterne war es mir allerdings dann doch etwas zu schwach und bekommt deshalb 4 wohlverdiente Sterne!
Vieleb Dank an @NetGalley und @lyx für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

[Unbezahlte Werbung Rezesionsexemplar]
 

HexHallWilderZauber

NetGalleyDE

magie

fantasy

debüt

leseempfehlung

Veröffentlicht am 31.10.2019

Ein solider erster Teil

Soulless
0

Soulless: Das Buch ohne Worte von Michaela A. Mann

»Schreibe deinen Namen hinein und es wird dir jeden Wunsch erfüllen, jedoch fordert es einen Tribut: deine Seele.«
Die 21 jährige Cassandra findet in ...

Soulless: Das Buch ohne Worte von Michaela A. Mann

»Schreibe deinen Namen hinein und es wird dir jeden Wunsch erfüllen, jedoch fordert es einen Tribut: deine Seele.«
Die 21 jährige Cassandra findet in der Bibliothek in der sie einen Ferienjob hat,  ein altes Notizbuch das in Leder gebunden ist.
Sie ahnt nicht, was sie damit auslöst, als sie ihren Namen in dieses Buch schreibt. Wie hätte sie auch wissen sollen, dass sie damit den größten Fehler ihres Lebens gegangen hat. Dieses Buch  erfüllt ihr jeden Wunsch, doch es verlangt als Gegenleistung jedes Mal ein Stück von ihrer Seele. Ehe Cass sich versieht, wird sie gejagd und befindet sich auf der Flucht vor teuflischen Kräften.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen! Es ist schlicht gehalten, und sehr ansprechend von den Farben. Man hat förmlich das Gefühl, das sich das Gesicht auf dem Cover langsam auflöst, so wie ihre Seele.
Ich hatte zu Beginn etwas Probleme in die Geschichte hinein zu kommen und konnte mich mit Cass nicht so Recht anfreunden.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Cassandra. Deshalb hätte ich mir, gerade zu Beginn, etwas mehr Emotionen von ihr gewünscht! Cassandras Leben wird, nachdem sie ihren Namen in das Notizbuch geschrieben hat, total auf den Kopf gestellt. Doch dieses Chaos, das eigentlich in ihrem Kopf herrschen müsste, wurde für mich nicht deutlich genug herausgearbeitet.
Der mysteriöse Danyel, dem sie erst einmal in der Bibliothek begegnet ist, taucht plötzlich mitten in der Nacht in ihrem Schlafzimmer auf. Er rettet Cass vor Einbrechern, die auf der Suche nach dem Notizbuch sind. Cass und auch ihr Freund Samuel akzeptieren diese mystischen und geheimnissvollen Informationen viel zu schnell und wundern sich nicht darüber. Irgendwie nimmt Cassandra für mein Empfinden alles viel zu schnell hin.
Die Spannung in der Geschichte war konstant auf einem hohen Level! Ständig passierte etwas und es gibt viel Action. Allerdings wurden Probleme, für mein Empfinden viel zu schnell mit einem Eintrag in das Buch gelöst!
Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig und mit der Zeit kam ich in die Geschichte hinein und konnte mich besser in die unterschiedlichen Charaktere hineinversetzen. Besonders Cass durchlief eine große Entwicklung.
Neben ihr gibt es noch einige wichtige Charaktere. Samuel ist seit ihrer Kindheit ein guter Freund von Cass und ihr eine große Hilfe! Er ist ein sehr sympathischer Charakter.
Danyel konnte ich lange Zeit sehr schlecht einschätzen. Zu Beginn war er mir sehr unsympathisch, doch am Ende war er einer meiner Lieblingspropagonisten.
Luca hingegen war von Anfang an einer meiner Lieblinge. Er ist ein Charmeur und Frauenschwarm. Ich will nicht zu viel verraten, doch seine Entwicklung hat mich sehr überrascht!
Die Autorin hat es geschafft, diesen ersten Teil der Reihe mit einem Cliffhanger abzuschließen, der neugierig macht auf die Fortsetzung!
Deshalb gibt es von mir solide 3,5 Sterne, die ich mit der Hoffnung auf eine tolle Fortsetzung, auf 4 Sterne aufrunde!