Profilbild von Jacky2708

Jacky2708

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Jacky2708 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jacky2708 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.02.2021

Spannende Fortsetzung

Das Medaillon
0

Der Schreibstil war wieder sehr angenehm zu lesen und das Buch viel zu schnell zu Ende. Dieser Teil spielt einige Zeit nachdem zweiten Teil "Das Athame". Daria ist mittlerweile ein Mitglied des Ordens ...

Der Schreibstil war wieder sehr angenehm zu lesen und das Buch viel zu schnell zu Ende. Dieser Teil spielt einige Zeit nachdem zweiten Teil "Das Athame". Daria ist mittlerweile ein Mitglied des Ordens und trainiert dort fleißig. Außerdem muss sie sich aus sechs Kandidaten einen aussuchen mit dem sie sich verlobt. Endlich hat sich Daria halbwegs mit ihrem Leben abgefunden, geht es auch schon wieder turbulent weiter. Noah ist noch am Leben, aber ist es immer noch Noah? Genau das will sie herausfinden und lässt sich auf ein Treffen mit Apophis ein. Er erzählt ihr eine Menge und das er Noah helfen will und auch kann. Aber, spricht er wirklich die Wahrheit oder was will er wirklich von Daria? Dann taucht plötzlich auch noch Areion wieder auf und das Gefühlschaos ist perfekt für Daria. Wieder eine sehr spannende Geschichte, die mir tolle Lesestunden beschert hat. Die ersten beiden Teile sollten bekannt sein, sonst verstrickt man sich in der Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2021

Toller Auftakt

Wenn die Sterne Schleier tragen
0

Der Schreibstil hat mich direkt angesprochen, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ruck zuck war ich am Ende angelangt. Cecilia ist noch sehr jung und dementsprechend nicht immer selbstreflektiert. Ich ...

Der Schreibstil hat mich direkt angesprochen, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ruck zuck war ich am Ende angelangt. Cecilia ist noch sehr jung und dementsprechend nicht immer selbstreflektiert. Ich mochte ihre teils ihre kindliche und naive Art gern. Sie war dadurch authentisch und liebenswert. Die zwei Prinzen sind sehr unterschiedlich. Noran ist sehr beherrscht und sein Bruder Elias dagegen der Hitzkopf. Beide sind auf ihre Art reizend und da kann man schon verstehen, dass sich Cecilia zwischen den beiden nicht entscheiden kann. Die Königin ist so eine Person für sich, nicht sehr nett und leicht reizbar. Sie findet Cecilia nicht unbedingt geeignet für den Thron und versucht sie auszuspielen mit fiesen Tricks. Am Ende wartet ein fieser Cliffhanger und macht neugierig auf den nächsten Teil. Mir hat das Buch richtig gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

Toller Abschluss

LUCE
0

Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig und angenehm zu lesen. Dadurch fiel es mir überhaupt nicht schwer, wieder in die Geschichte einzutauchen. Luce hat sich weiter entwickelt und ist nun eine starke ...

Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig und angenehm zu lesen. Dadurch fiel es mir überhaupt nicht schwer, wieder in die Geschichte einzutauchen. Luce hat sich weiter entwickelt und ist nun eine starke und toughe junge Frau geworden. Hier naive und schüchterne Art vom 1. Band hat sie abgelegt. Eine tolle und nachvollziehbare Entwicklung ihres Charakteres. Die Liebe kommt ebenfalls nicht zu kurz und wird immer wieder schön dargestellt zwischen Luce und Jason. Spannung und Action kommen auch nicht zu kurz. Der Showdown am Schluss hat mich überrascht, passte aber richtig gut. Ein krönender Abschluss der Saga, der sehr zum empfehlen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Spannender Thriller

Die fauligen Felder
0

Der Schreibstil ist einfach gehalten und liest sich flüssig. Der Autor hat hier eine düstere Atmosphäre geschaffen, die mich in ihren Bann gezogen hat. Hier darf man nicht zart besaitet sein, da es stellenweise ...

Der Schreibstil ist einfach gehalten und liest sich flüssig. Der Autor hat hier eine düstere Atmosphäre geschaffen, die mich in ihren Bann gezogen hat. Hier darf man nicht zart besaitet sein, da es stellenweise sehr blutig ist. Die "Monster" die hier wüten haben einen morbide Freude am töten und jeder hat seine eigene Vorlieben, dies auszuleben. Mittendrin ist FBI Agent Jack Barnes, der nach traumatischen Ereignissen, dies ein Ende bereiten will. Was er in Awful erlebt, ist grausam und lässt mich fest hoffen, dass sowas niemals Realität werden wird. Ich fand es sehr spannend zu lesen und hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen durch. Nun heißt es warten auf den 2. Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2020

Tolle Fortsetzung

Die letzte Melderin
0

Der Schreibstil hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich war sehr schnell wieder in der Geschichte drin. Dieser hatte mich schon beim 1. Teil überzeugt. Dan ist wieder sehr authentisch dargestellt ...

Der Schreibstil hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich war sehr schnell wieder in der Geschichte drin. Dieser hatte mich schon beim 1. Teil überzeugt. Dan ist wieder sehr authentisch dargestellt und ich konnte mich gut in sie hinein versetzen. Erstmals werden hier die Dinge beim Namen genannt und man bekommt ein rundes Bild vom Geschehen. Im 1. Teil wurde vieles nur angedeutet und bekommt nun hier Hand und Fuß. Der Autor hat hier geschickte Wendungen eingebaut und ich wusste nie so richtig wer Gut und wer Böse ist. In Dan's Umfeld ergeben sich neue und alte Freunde, aber eben auch Verräter. Neben Action und Spannung gibt es auch sehr emotionale Stellen, die mir sehr gefallen haben und Dan noch authentischer wirken lassen. Am Ende wartet ein fieser Cliffhanger und macht neugierig auf den finalen Teil. Das Buch sollte lieber nicht ohne den 1. Teil zu kennen gelesen werden, da sonst doch einiges nicht nachvollziehbar erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere