Profilbild von Kaktus2018

Kaktus2018

Lesejury-Mitglied
offline

Kaktus2018 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kaktus2018 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2021

Spannend und mitreißend

Warrior Cats. Stunde der Finsternis
0

Auch dieser Band ist, genauso wie die vorherigen Bände spannend und man möchte unbedingt wissen, wie es endet.

Das Buch ist leicht zu verstehen, ohne viele verschachtelte Sätze, sodass der Inhalt gut ...

Auch dieser Band ist, genauso wie die vorherigen Bände spannend und man möchte unbedingt wissen, wie es endet.

Das Buch ist leicht zu verstehen, ohne viele verschachtelte Sätze, sodass der Inhalt gut verständlich ist.
Die Spannung wird durchgehend gehalten und man möchte wissen, was die Prophezeizeiung bedeutet. Auch Feuersterns Unsicherheiten, Ängste und Zweifel können gut nachempfunden werden.

In diesem Band stellt nicht nur Tigerstern, sondern auch der neue Clan (Blutclan) eine Bedrohung für den Wald dar. Der Donnerclan muss den Anführer Geißel des Blutclans besiegen, damit die vier Clans im Wald bleiben können.

Tigerstern möchte den Wald erobern und versucht den Blutclan gegen den Donnerclan aufzuhetzen. Jedoch scheitert Tigersterns Plan, sodass dieser von Geißel getötet wird. Im Anschluss folgt ein Kampf gegen den Blutclan, der die Katzen des Waldes verjagen möchte. Der Blutclan kann besiegt werden und die vier Clans können ihr Leben im Wald fortsetzen.

Insgesamt kann gesagt werden, dass dieser Band voller Spannung steckt. Man möchte mehr von den Clans und Feuersterns Leben erfahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2021

Leider mehr Tipps und Ratschläge, als eine spannende Handlung

Club der roten Bänder
0

Als ich die kurze Beschreibung auf der Rückseite des Buches gelesen habe, hatte ich den Eindruck, mich erwarte eine zusammenhängende Geschichte von Albert Espinosa, von seiner Kindheit und Jugend, vom ...

Als ich die kurze Beschreibung auf der Rückseite des Buches gelesen habe, hatte ich den Eindruck, mich erwarte eine zusammenhängende Geschichte von Albert Espinosa, von seiner Kindheit und Jugend, vom Krebs und einen spannenden Handlungsstrang.

Jedoch werden durchgehend von Anfang bis Ende des Buches fast nur Tipps zum besseren Leben gegeben. Die Geschichte gleicht einem Buch, dass man kaufen würde, wenn man Lebenstipps benötigt, um mit sich selbst ins Reine zu kommen.

So durchzogen diese Tipps und vielen Aufzählungen das gesamte Buch und ich habe mich gefragt, ob ich gerade Albert Espinosas Geschichte oder ein Buch lese, dass die Absicht hat, einen mit Tipps und Ratschlägen zu erschlagen.

Das letzte viertel des Buches nutze der Autor um über die "Gelben" zu sprechen. Auch hier wurden mehr Ratschläge und Definitionen abgegeben, als eine "richtige" Geschichte über die Gelben zu erzählen.

Sehr schade. Dieses Buch kann ich leider nicht weiter empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Eine spannende und mitreißende Geschichte

Margos Spuren
0

John Greens Roman "Margos Spuren" erzählt von den zwei Jugendlichen Margo und Quentin. Quentin ist in Margo verliebt, jedoch schenkt diese ihm anfangs nicht die gewünschte Aufmerksamkeit. Bis zu der Nacht, ...

John Greens Roman "Margos Spuren" erzählt von den zwei Jugendlichen Margo und Quentin. Quentin ist in Margo verliebt, jedoch schenkt diese ihm anfangs nicht die gewünschte Aufmerksamkeit. Bis zu der Nacht, in der Margo plötzlich vor seinem Fenster steht und mit ihm gemeinsam Bekannten eins "auswischen" möchte. Quentin lässt sich überreden. Am nächsten Tag ist Margo verschwunden und er macht sich auf die Suche nach ihr. Margo hinterlässt bewusst Spuren und so beginnt für beide ein spannendes Abenteuer.

John Green erzählt mit viel Spannung von der Suche nach Freiheit und Abenteuer. Er reißt den Leser in seinen Bann und verleiht Margo und Quentin unverwechselbare Charaktere. Durch seinen einfachen, aber guten Schreibstil bleibt die Spannung bis zum Schluss und man fragt sich, ob es ein Happy End geben wird.

"Margos Spuren" ist ein Buch, welches man gelesen haben muss!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Ein Roman, der die Abgründe aufzeigt

Die Früchte der Wut
0

Nadia lebt mit ihrer Familie in Resteville. Ihre Familie ist religiös und Nadja weigert sich, im Gegensatz zu ihrer Schwester, einen Araber zu heiraten. Sie will ihr eigenes Leben leben und wiedersetzt ...

Nadia lebt mit ihrer Familie in Resteville. Ihre Familie ist religiös und Nadja weigert sich, im Gegensatz zu ihrer Schwester, einen Araber zu heiraten. Sie will ihr eigenes Leben leben und wiedersetzt sich den Vorgaben und dem Willen der Familie. So beginnt sie zu studieren. In ihrem Leben begegnet sie immer wieder Rasissmus. So wird beispielsweise das selbst gebaute Haus der Familie weg genommen.

Tahar Ben Jelloun erzählt ganz offen über die Abgründe, Drogen und Missbrauch. Über das Aufeinanderprallen der Kulturen und die Schwierigkeit, miteinander auszukommen und zu leben.
"Die Früchte der Wut" ist ein Roman, der die Problematik der Kulturen aufzeigt und die damit verbundenen Schwierigkeiten.

Der Autor regt mit seinem Roman zum Nachdenken an. Jedoch fällt es schwer, bis zum Ende aufmerksam zu folgen, denn ein Ereigns reiht sich an das nächste, ohne wirklich in die "Tiefe" zu gehen oder nicht nach mindestens einer Seite wieder ein neues Problem anzureißen. Durch die ständig neu hinzukommenden Personen, ist es schwer, nicht den Überblick zu verlieren.

Alles in allem ist "Die Früchte der Wut" ein interessanter Roman, dem es aber leider an einem roten Faden und einem guten Überblick fehlt.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Eine Geschichte, die leider auf der Strecke bleibt

Une jeunesse
0

Der Roman "Une jeunesse" von Patrick Modiano erzählt von den beiden Hauptfiguren Louis und Odile, die beide versuchen, ihr Leben bestmöglich zu meistern und den Sinn in ihrem Leben finden. Odile träumt ...

Der Roman "Une jeunesse" von Patrick Modiano erzählt von den beiden Hauptfiguren Louis und Odile, die beide versuchen, ihr Leben bestmöglich zu meistern und den Sinn in ihrem Leben finden. Odile träumt beispielsweise von einem Leben als Sängerin, jedoch scheitert dieses Vorhaben nach einiger Zeit, da sie keinen großen Erfolg hat. Während der Handlungen kommen Odile und Louis in Kontakt mit unehrlichen Menschen, die sie hintergehen und ausnutzen.
Leider bleibt der Roman meiner Meinung nach auf der Strecke. Es ist wenig Spannung vorhanden und die Hauptfiguren haben keine heraus stechende Charaktere. Es gibt wenig, was von diesem Roman "hängen" bleibt und wenig, was man mitnehmen kann. Der Erzählstil ist gut, jedoch fehlt eine mitreißende Handlung, die den Leser von diesem Buch überzeugt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere