Profilbild von Saka

Saka

Lesejury-Mitglied
offline

Saka ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Saka über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2019

Wie weit würdest du gehen?

Sinful King
0 0

Der erste Band der Sinful-Triologie von Megahn March, konfrontiert die Protagonistin Keira Kilgore gleich zu Beginn mit einer der essentiellsten Fragen der Philosophie „Was bist du bereit herzugeben, um ...

Der erste Band der Sinful-Triologie von Megahn March, konfrontiert die Protagonistin Keira Kilgore gleich zu Beginn mit einer der essentiellsten Fragen der Philosophie „Was bist du bereit herzugeben, um das zu Retten was du Liebst?“ Als Besitzerin und Erbin der Seven Sinners Distillerie ist sie es gewohnt über alles die Kontrolle zuhaben. Bis zu dem Zeitpunkt als Lachlan Mount in ihr Leben tritt, der ihr offenbart das ihr verstorbener Ehemann ihm, einer der gefürchtetsten Männer New Orleans, eine halbe Millionen Doller schuldet. Keira hat sieben Tage Zeit die Schulden zu begleichen, was jedoch in ihrer finanziellen Situation unmöglich ist. Lachlan Mount, wäre nicht der der er ist wenn er über ihre Situation nicht bescheid wüsste und so unterbreitet er ihr ein unmoralisches Angebot - ER WILL SIE!

Der sehr flüssige und angenehme Schreibstil der Autorin ermöglicht dem Leser einen steten und schnellen Lesefluss, auch die Wortwahl fühlt sich zu jeder Zeit gut an. Zudem unterstreicht diese die Charaktere der Geschichte und verleiht ihr immer wieder einen ganz eigenen Humor. Meghan March passt in jeder Situation, ganz den Protagonisten gerecht werdend, Die Sprachdynamik an und verleiht so jeden seine ganz eigene Gefühlswelt. Durch ihr oft sehr bildhaften Beschreibungen gelang es den Leser fesselnd in die Umgebung, wie auch den Verlauf der Geschichte mit einzubinden.

Der Leser verfolgt die Geschichte meistens aus Keiras Perspektive nur selten erhält man Einblicke in Mounts Beweggründe. Keira ist meines Erachtens eine sehr sympathische und meist nachvollziehbare Protagonisten die durch ihren Sturkopf und Impulsivität der Geschichte eine Leichtigkeit verleiht und auch den Humor aufrecht erhellt. Sie ist tough und willensstark, eine Kämpferin und vor allem ist sie sich treu! Das lässt sie sich auch nicht von ihrem Gegenspieler nehmen, egal für wen er sich hält -Lachlan Mount- der immer das bekommt was er will. Der Protagonist ist für den Leser schwer zugreifen, obwohl er augenscheinlich jede Situation dominiert. Er weiß was er will und auch wie er es bekommt. Mount strahlt geradezu diese gewisse Aura aus und macht süchtig. Man will unbedingt hinter seine Fassade schauen >ihn Lesen können< in einigen Momenten beschleicht einen das Gefühl die Autorin streut Hinweiße auf ihn aber man kann sie nicht ausmachen, was beim Leser nur zu noch mehr Neugierde weckt.

Gerade die erste hälfte des Buches wünscht man sich mehr Informationen, mehr Inhalt, einfach mehr, doch ab der zweiten Hälfte und vor allem zum Ende hin wird dem Leser klar das der zunächst sehr oberflächige Inhalt genau das Beziehungsgefüge der Beiden perfekt widerspiegelt und mit den Verlauf der Geschichte stetig wächst. Die Autorin schafft es den Leser zum Ende der Geschichte mit einen überaus überraschendem Twist völlig auf die Folter zu spannen und dann mit einem noch fieserem Cliffhänger zu enden -Ich liebe es!

Ich kann dieses Buch wärmsten weiter empfehlen, die Geschichte wächst und mit ihr das Bedürfnis alle Geheimnisse aufzudecken. Auch will man unbedingt mehr von Mount, wer zur Hölle ist dieser Mann und wieso reagiert bzw. agiert er so? Auch kann man die Spannung zwischen den Beiden auf der Zunge schmecken und es schmeckt verdammt gut.

Und zu guter Letzt DAS COVER!!!! Ich liebe es. Es besticht durch seine Subtilität, „Sinful King“ benötigt keinen 0815 Standart Mann.

Durch das Schachspiel kann der Leser nach der Geschichte Parallelen zu Lachlan Mount ziehen. Zum einen ist in seinen Farben gehalten und zum anderen ist es ein Spiel wo jeder zu bedacht wird um SEIN Ziel zu erreichen! Allein das Cover verdient einen extra Punkt.

Veröffentlicht am 22.10.2018

Das Leben ist ne Bitch und Toilettenpapier tut’s auch!

A Thousand Boy Kisses - Poppy und Rune für immer
0 0

Achtung nur mit Vorsicht zu genießen!

Ich hatte mich nicht wirklich auf das eingestellt, was dieses Buch beim Lesen bei mir ausgelöst hatte.
Die Buchbeschreiben lautet: „Ein Kuss hält nur für einen ...

Achtung nur mit Vorsicht zu genießen!

Ich hatte mich nicht wirklich auf das eingestellt, was dieses Buch beim Lesen bei mir ausgelöst hatte.
Die Buchbeschreiben lautet: „Ein Kuss hält nur für einen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.
Als Rune aus Norwegen nach Georgia zurückkehrt, quält ihn nur eine Frage: Warum hat das Mädchen, das versprochen hat, auf ihn zu warten, sich nie mehr bei ihm gemeldet? Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Runes Herz jeden Tag aufs Neue gebrochen, doch als er sie wiedersieht, weiß er sofort, dass ihnen der schlimmste Schmerz erst noch bevorsteht.“
Okay zugegebener Weise, lässt es auf eine emotionale Achterbahn hoffe..... Aber das ist die Untertreibung des Jahrhunderts!

Poppy und Rune haben mich fast 350 Seiten lang zum Heulen, schmunzeln und zu noch mehreren herzzereißenden Schluchzern gebracht, als es mir lieb ist.

"A Thousand Boy Kisses" ist eine Geschichte, die, die allumfassende, alles überwindene Liebe zwischen zwei Personen in ihrer reinsten und unschuldigsten Form thematisiert. -Kitschig? Jip, und zugleich soviel mehr!-
Die Geschichte nimmt den Leser mit auf die besonderen Ecktpunkte in dem Leben des Jungen Runes, der das große Glück hatte seiner Liebe -Poppymine- im alter von fünf Jahren zu begegnen.

Rune ist ein eher stiller Zeitgenosse der eine leichte mürrische Art an sich hat und eher zu der dunkleren Seite des Lebens neigt. Er zieht mit seiner Familie aus Norwegen nach Amerika und lehrnt dort seine abenteurliebende beste Freundin Poppy kennen. Poppy ist das komplette Gegenstück zu dem Jungen Wikinger. Sie liebt das Leben und all seine facetten, verliert sich immer wieder in der Schönheit des Momentes, und lebt dieses aus. Beide erleben gemeinsam, was es heißt zu lieben und geliebt zu werden, nur nicht welche Rolle das Leben an und für sich spielen kann.
Tja und genau dieses „Leben“ nimmt seinen lauf.

Fazit: Ich habe das Buch einen Tag ... nagut mit vielen Heulatacken in denen ich nicht mehr in der Lage war weiter zu lesen.... verschlungen. Tillie Cole, nimmt einen aus die Reise in die schmerzhaftesten Erfahrungen mit und schafft es dabei immerwieder wunderbare und zutiefst beeindruckstende Momente zuschaffen wo sich das Leserherze nicht entscheiden kann weswegen es jetzt zereißt. Ich habe Rune so sehr für das was er tut bewundert und auch Poppy liebt man sofort. Ich kann das Buch nur weiter empfehelen, obwohl ich es, zumindest im Moment glaubig ich- kein zweites Mal lesen würde, es hat mich fertig gemacht so mit den Protagonisten zu leiden und dennoch ist es wunderschön.
Tillie Cole hat einen sehr mitreißenden und flüssigen Schreibstil, der dem Leser unter die Haut geht und in der Geschichte gefangen hält.