Platzhalter für Profilbild

Vanessaliest227

Lesejury-Mitglied
offline

Vanessaliest227 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanessaliest227 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2022

lustiger Cozy-Crime im Doppelpack

Tod zwischen den Zeilen
2

Im Garten von Sam Washington, die gerade dabei ist eine Buchhandlung zu eröffnen, wird ein Mann tot aufgefunden. Sie macht sich mit Unterstützung von Nana Jo und deren Freundinnen an die Aufklärung des ...

Im Garten von Sam Washington, die gerade dabei ist eine Buchhandlung zu eröffnen, wird ein Mann tot aufgefunden. Sie macht sich mit Unterstützung von Nana Jo und deren Freundinnen an die Aufklärung des Falles. Dessen noch nicht genug, schreibt Sam auch an einem eigenen Cozy-Crime mit einem Funken Romanik, der im Jahre 1938 spielt.

Die Sprecherin dieses Hörbuches ist Chris Nonast, die für mich eine angenehme Stimme hat und so spricht, wie ich es mir für Sam vorgestellt habe. Sie liest die Geschichte klar und glaubwürdig vor, sodass auch die Emotionen gut vermittelt werden.

Ich finde das Cover sehr schön und für einen Cozy-Krimi passend. So stellt man sich eine alte englische Bibliothek vor und die Pudel sind einfach süß. Die Sprache des Buches ist einfach und gut zu verstehen, der Schreibstil flüssig und und humorvoll. Die Zeitsprünge ins Jahr 1938 waren schnell zu erkennen und gut in die Geschichte integriert ohne holprig zu wirken.
Sam ist eine starke Frau, die vor kurzem ihren Mann verloren hat und obwohl sie trauert, erfüllt sie die gemeinsamen Träume. Ich finde das sehr beeindruckend. Auch die Seniorinnen sind tolle Charaktere. Sie unterstützen Sam tatkräftig und mit viel Witz, mischen sich in jeder Situation perfekt unter und erhalten so Informationen, als wären sie zu Spioninnen ausgebildet. Dabei sind sie liebenswürdig und wirken so authentisch, dass man sich fragt, wo man diese alten Damen finden kann. Die beiden Romanfiguren Lady Penelope und Victor gehören einfach zusammen. Dies zu erleben und wie Penelope und ihre Tante den Mord aufklären ist eine Freude.

Ich konnte lange nicht bestimmen, wer die Mörder sind, obwohl einige Vermutungen aufkamen. Die Auflösung des Mordes in der Gegenwart finde ich plausibel, aber der Mörder und das Motiv des Romanmordes ist etwas unglaubwürdig und für mich leicht enttäuschend. Der Witz und die tollen Charaktere machen das aber auf jeden Fall wieder wett.

Die Geschichte war gut nebenbei zu hören und bis auf das eine Ende hat sie mir sehr gut gefallen und hat mich oft zum Schmunzeln gebracht. Ich werde auf jeden Fall bei der Fortsetzung vorbeischauen.

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Sprecher
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 25.04.2022

Fesselnd und Atemberaubend

Frische Wunden
1

Eine junge Frau wird im Würzburger Wald tot aufgefunden, bedeckt mit einer Babydecke. Das Baby ist verschwunden. Für die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund ist dies bereits der dritte Fall, ...

Eine junge Frau wird im Würzburger Wald tot aufgefunden, bedeckt mit einer Babydecke. Das Baby ist verschwunden. Für die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund ist dies bereits der dritte Fall, der besonders Daniel nahegeht. Da auf dem Konto der Toten mehrere Geldsummen auffallen, vermuten die Kommissare den Verkauf des Babys. Die Verdächtigen schweigen lieber, anstatt der Polizei zu helfen und der Fall wird ziemlich verzwickt.

Das Cover ist recht düster und relativ typisch für einen Krimi oder einen Thriller. Die Leseprobe hat mich richtig gefesselt und ich bin dankbar, dass ich das Buch lesen durfte. Im Prolog ist man sofort mitten im Mord, durch die Ich-Perspektive noch einmal dichter dran am Geschehen, das eine Gänsehaut verursacht. Die Spannung lässt das gesamte Buch kaum nach und die Perspektivenwechsel ermöglichen einen einzigartigen Blick in die Handlung und die Gefühle und Gedanken der Charaktere: Der verdächtige Jonas, der auf eigene Faust herausfinden möchte wer seine Freundin umgebracht hat oder Hauptkommissarin Stahl, die sofort erkennt, dass er, wie so viele andere in dieser Geschichte, etwas verschweigt. Besonders sympathisch ist Daniel Freund, dem dieser Fall schwer zu schaffen macht, auch da er und seine Freundin, trotz mehrfacher Versuche immer noch einen unerfüllten Kinderwunsch haben.
Die Personen fühlen sich an, wie aus dem Leben gegriffen mit Problemen und Vergangenheit. Sie sind komplex und handeln absolut nachvollziehbar.
Nach dem zweiten Mord kann man schon erahnen in welche Richtung das Geschehen führt, aber trotzdem schafft die Autorin es die Spannung aufrecht zu erhalten.
Der Kinderwunsch und die Problematik wird verständlich beschrieben und lässt das Herz zwiegespalten zurück.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, man kann sich das Gelesene gut bildlich vorstellen. Verbunden mit dieser fesselnden Handlung konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Das Buch ist spannend bis zum Ende, bei dem es noch einmal zu einem großen Showdown kommt. Das Thema lässt mich auch mehrere Tage nachdem ich das Buch abgeschlossen habe nicht los und regt zum Nachdenken an, ich möchte hier aber nicht spoilern. Obwohl es sich um den dritten Fall handelt, kann man ihn auch lesen, wenn man die ersten beiden nicht kennt. Das Buch ist absolut empfehlenswert und auch ich werde es sicher wieder lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 21.04.2022

Fesselnd

Knochenarbeit
0

Nachdem mir schon der erste Band gut gefallen hat, war der zweite meiner Meinung nach fast noch besser. Der Schreibstil gefällt mir gut und die Gefühle besonders die Verzweiflung wird deutlich.
Der dritte ...

Nachdem mir schon der erste Band gut gefallen hat, war der zweite meiner Meinung nach fast noch besser. Der Schreibstil gefällt mir gut und die Gefühle besonders die Verzweiflung wird deutlich.
Der dritte Band ist gleich auf meinem Stapel mit Büchern, die ich lesen möchte gelandet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere