Profilbild von annas_buecher_liebe

annas_buecher_liebe

aktives Lesejury-Mitglied
offline

annas_buecher_liebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annas_buecher_liebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.03.2020

eher ein Krimi als ein Thriller

Er will sie sterben sehen
0

kurze Inhaltsangabe:
In Madrid wird die Leiche der 22-jährigen Susana gefunden. Es ist absolut kein schöner Anblick, denn in ihren Kopf wurden Löcher gebohrt und Larven eingesetzt, welche bei lebendigen ...

kurze Inhaltsangabe:
In Madrid wird die Leiche der 22-jährigen Susana gefunden. Es ist absolut kein schöner Anblick, denn in ihren Kopf wurden Löcher gebohrt und Larven eingesetzt, welche bei lebendigen Leibe ihr Gehirn fraßen. Viele Jahre zuvor wurde ihre Schwester auf die gleiche grauenvolle Art und Weise ermordet. Doch ihr Täter sitzt im Gefängnis. Oder wurde der falsche verhaftet? Vielleicht ist es auch nur ein Nachahmungstäter? Und wieso wurden beide Schwestern am Tag ihrer Hochzeit ermordet?

Cover:
Das Cover wurde sehr treffend gewählt. Die Fliege symbolisiert die Fliegenlarven, welche Susanas Hirn bei lebendigem Leibe gefressen haben. Was hinter dem Kreuz steckt wurde mir noch nicht ersichtlich. Vielleicht findet man im 2. Band mehr darüber heraus.

Schreibstil:
Ich bin mit dem Schreibstil der spanischen Autorin ganz gut klar gekommen. Besonders gut gefallen hat mir die kürze der einzelnen Kapitel, so hat sich das Buch in meinen Augen nicht gezogen. Allerdings tat ich mir mit ein paar spanischen Namen schwer. Bei den Nebencharakteren bin ich anfangs oft durch einander gekommen, da ähnliche typisch spanische Namen verwendet wurden. Da ich aber ein bisschen spanisch Spreche konnte ich mir gut vorstellen, wie die Namen und Straßen ausgesprochen wurden. Für einen Laien könnte es allerdings ein Hindernis sein, welcher den Lesefluss erheblich stören könnte.

Charaktere:
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Inspektora ist eine Person, welche stark scheint, innerlich aber komplett zerbrochen ist. Der Grund hierfür wird am Ende aufgegriffen, weswegen ich hoffe, dass der 2. Band auch ins Deutsche übersetzt wird.
Die Nebencharaktere spielen auch eine wichtige Nebenrolle, keiner erschien mir sonderlich unsympathisch.

Inhaltsbewertung:
Leider konnte mich das Buch nicht komplett überzeugen. Es klang sehr spannend und ich musste mich auch überhaupt nicht durch quälen, sondern beendete das Buch recht zügig. Aber irgendwie war es nicht spannend genug. Es war für mich einfach kein Thriller, sondern eher ein recht guter Krimi. Ein guter Thriller beeinflusst meiner Meinung nach die eigene Psycho und fesselt einen komplett. Wirklich fesseln konnte mich das Buch allerdings nicht. Weder weitere Morde noch spannende Verfolgungen kamen vor, sondern "nur" die Suche nach dem Mörder.
Das Ende passt mir leider auch gar nicht. Eigentlich liebe ich offene Enden, aber ich finde irgendwie hat es nicht so dazu gepasst, weil es meiner Meinung nach irgendwie weit hergeholt war.
Ich würde mich aber trotzdem riesig freuen, wenn der 2. Teil auch ins Deutsche übersetzt wird! Ich möchte trotzdem wissen wie es weiter geht!

Fazit:
Das Buch bekommt eigentlich 2.5 Sterne von mir, weil es alles in einem absolut kein schlechtes Buch ist, sondern einfach nicht ganz meinen Geschmack trifft! Ich mag es leider blutrünstiger oder es muss meine Psyche zumindest einschüchtern. Aber da ich mich nicht gelangweilt habe und es ein offenes Ende gab, muss ich einfach wissen wie es weiter geht!
Also alle die Angst vor blutrünstigen, brutalen Thriller haben, ich denke dieser Thriller ist genau das richtige für euch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2020

spritziger New Adult Roman

For that Moment
2

kurze Inhaltsangabe:
Wegen einem schweren Schicksalsschlag hat Emmi sich grundlegend verändert. Sie ist nicht mehr die eingebildete, stolze und hochmütige Emilia von damals. Nach langer Zeit zieht ihre ...

kurze Inhaltsangabe:
Wegen einem schweren Schicksalsschlag hat Emmi sich grundlegend verändert. Sie ist nicht mehr die eingebildete, stolze und hochmütige Emilia von damals. Nach langer Zeit zieht ihre ehemalige Freundin, Hailee, in ihre Nähe. Doch Emmi verschweigt was ihr passiert ist. Mit der Zeit verstrickt sie sich immer mehr in Lügen, vor allem als sie den arroganten, gut aussehenden Vincent King kennenlernt. Sofort ist klar, dass die beiden sich verachten und hassen, doch trotz allem knistert es heftig zwischen den beiden.
Was steckt hinter Vince seiner arroganten Fassade? Und wie wird Emmi mit dem Lügennetz umgehen?

Cover:
Es ist mit Abstand das schönste Cover, was ich je gesehen habe. Die lila und blau Töne zusammen als Wolke dargestellt, ist so unbeschreiblich schön. Und der Titel des ersten Bandes "Falling feels like falling" passt so gut zu Emmis und Vinces Geschichte ...

Schreibstil:
Ich liebe Nenas Schreibstil! Sie schreibt die Dinge wirklich exakt so auf, wie sie passieren würden, wenn es real wäre. Dabei scheut sie auch nicht vor Schimpfwörtern. Besonders gut gefallen hat mir, wie sie die Gedanken von Emmi aufschreibt, einfach frei heraus, ohne dass danach ein langweiliger Nebensatz mit " ... dachte sie Emmi" kommt! Der Schreibstil wurde sehr an der Jugend von heute angepasst und ist somit höchst modern.

Charaktere:
Emmi, ist in ihrem Leben nun sehr eingeschränkt und versucht ihr Leben so gut es geht zu genießen. Doch um ehrlich zu sein ist sie in ein tiefes Loch gefallen, und erst Vincent schafft es sie da rauszuholen. Eigentlich ist sie ein fröhlicher Mensch bzw. war es bevor "es" geschah.
Sie ist mir sehr sympathisch, da es unheimlich schwer sein muss mit so einem Schicksalsschlag umgehen zu müssen. Und ich kann ihre Gefühle für Vince, und den damit verbundenen Kampf mit sich, so verdammt gut nachvollziehen.

Vince ist kaputt, gebrochen... Doch er lässt keinen soweit in seine Seele reinschauen. Nach außen heraus ist er der Macho schlecht hin, heiß, arrogant, eingebildet und sehr herablassend. Vince hat mich mit seinem Charme komplett in den Bann gezogen. Er hat diesen besonderen Charme, dem man einfach nicht Wiederstehen kann.
Ich kann absolut nicht sagen, ob ich ihn mag, aber ich kann Emmi verstehen, was sie an ihm findet.

Inhaltsbewertung:
Ziemlich schnell erfährt man, was Emmis Schicksalsschlag ist, und ich habe damit absolut nicht gerechnet, sondern habe an etwas komplett anderes gedacht. Die Begegnungen von Vince und Emmi haben mir sehr gut gefallen, ich finde Nena Muck hat das alles auch sehr realitätsnah rüber gebracht. Die beiden Protagonisten haben sich viel gestritten, ein Punkt den viele Leser kritisiert haben, aber da beide Charaktere extrem aufbrausend und hitzig sind, ist es absolut realistisch, dass sie so oft streiten. Nena hat die Liebes- bzw. Sexszenen echt gut geschrieben, wie gesagt ich bin völlig hin und weg von den beiden und das Buch hat mich so schnell gefesselt. Mein einziger Kritikpunkt ist das Ende. Erstens habe ich nicht damit gerechnet, dass es eine Trilogie wird, sondern dachte es ist ein Einzelband, deswegen habe ich mir ein völlig anderes Ende vorgestellt. Zweitens kam mir das Ende sehr bekannt vor und es war nichts neues für mich. Was mir nicht gefallen hat, ist dass das aller letzte Kapitel zum ersten Mal aus Vince seiner Sicht ist, ich hätte es spannender gefunden, wenn es wie die ganze Zeit schon mit Emmis Sicht geendet hätte.

Fazit:
Das Buch bekommt 4,5 Sterne von mir. Ich liebe den Schreibstil, den Inhalt, die Charaktere. Es hat mich so schnell in den Bann gezogen! Und ich muss wissen wie es weiter geht. Nur das Ende hat mir leider nicht gefallen.
Es ist definitiv mal was anderes und sollte von allen NA Fans gelesen werden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2020

schöner Auftakt einer Fantasyreihe

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
0

kurze Inhaltsangabe:
Lazlo Strange ist ein verträumter Bibliothekar, welcher gerne in die Märchen und Abenteuer von Büchern eintaucht. Vor allem liebt er alle Sagen, Mythen und Geheimnisse rund um die ...

kurze Inhaltsangabe:
Lazlo Strange ist ein verträumter Bibliothekar, welcher gerne in die Märchen und Abenteuer von Büchern eintaucht. Vor allem liebt er alle Sagen, Mythen und Geheimnisse rund um die Stadt Weep. Denn dieser Ort ist nach zwei Jahrhunderten, zu einem völligen Mysterium mutiert.
Doch Lazlo glaubt an die Stadt und all die Sagen. Eines Tages werden tatsächlich Freiwillige für die lange Reise nach Weep gesucht und Strange weiß sofort, er muss mitkommen.
Wird sein größter Wunsch nun Wirklichkeit?

Cover:
Ich bin völlig hin und weg von dem Cover. Das Cover ist in einem wunderschönen dunkelblau Ton gestaltet. Die goldene Schrift ergänzt sich perfekt zu diesem Blauton. Zudem ist eine besondere Motte auf dem Cover abgebildet, was diese zu bedeuten hat, er fahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.

Schreibstil:
Es ist ein sehr schöner Fantasy Schreibstil, mit moderner Sprache. Laini Taylor beschreibt, die Welt sehr detailliert. Allerdings werden meiner Meinung nach die Begriffe rund um die Stadt Weep zu selten erklärt. Lediglich eine Erklärung pro Wort, wird erwähnt, dazu noch gefühlt alle Fremdwörter auf einmal. Wenn das eine oder andere Wesen, dann im laufe der Geschichte noch einmal erwähnt wird, wusste ich nicht mehr, um welches Geschöpf es sich jetzt exakt handelt.

Charaktere:
Lazlo Strange: Der Protagonist ist ein junger verträumter, nicht all zu gut aussehender Mann. Mir gefällt es sehr, dass er so um seine Träume kämpft, und trotzdem Innere Stärke besitzt.
Auf Thyon Nero bin ich auch, nach wie vor, noch sehr neugierig. Ich denke in Buch 2 werden wir noch viel mehr von ihm erfahren.
Eril-Fane ist auch ein Mysterium für sich. Der starke Götterschlächter, auch hier bin ich gespannt, was hinter seiner Fassade noch alles steckt.
Die Götterbrut hat mich auch sehr neugierig gemacht. Vor allem Sarai scheint eine sehr starke Persönlichkeit zu haben, welche sich so stark nach Geborgenheit und Zuneigung sehnt und gleichzeitig in ihren jungen Jahren schon eine sehr hohe Autorität von sich strahlt.

Inhaltsbewertung:
Mir hat es sehr gut gefallen, nicht nur Lazlos Geschichte zu erfahren, sondern dass aus mehreren Sichten die Geschichte erzählt wird. Die Idee einer Stadt, welche nur eine Sage sein zu scheint, ist sehr interessant. Und vor allem auch mit welch einer Hingabe Lazlo für diese Märchen lebt. Der Aufbau der Geschichte hat mir gut gefallen, auch dass man mehr über Sarai und den anderen erfährt.
Ich finde es sehr Schade, dass der One Verlag dieses Buch gesplittet hat... Vor allem der Punkt an dem es geteilt wurde, erscheint mir nicht gut gewählt.

Fazit:
Ich gebe dem Buch 4 Sterne, da für mich einfach noch das gewisse Etwas fehlt, welches mit Sicherheit in Band 2 kommen wird. Ich wünschte das Buch wäre nicht geteilt geworden oder zumindest an einer spannenderen Stelle ..
Aber ich denke die "Reihe" hat sehr viel Potenzial und es ist ein sehr schönes Fantasybuch!
Ich denke jeder Fantasy Fan sollte mal in die Geschichte reinlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2020

ein so unfassbar gutes special adventure!

Warrior Cats - Special Adventure. Feuersterns Mission
0

kurze Inhaltsangabe:
Feuerstern wird von düsteren Albträumen geplagt. Hilflose Katzen welche auf der Flucht, um Hilfe schreien. Feuerstern kann nicht untätig herumstehen, er muss herausfinden, wer diese ...

kurze Inhaltsangabe:
Feuerstern wird von düsteren Albträumen geplagt. Hilflose Katzen welche auf der Flucht, um Hilfe schreien. Feuerstern kann nicht untätig herumstehen, er muss herausfinden, wer diese Katzen sind, die in seinen Träumen auftauchen.
Schweren Herzens verlässt er seinen Clan für eine unbestimmte Zeit, mit Sandsturm an seiner Seite macht er sich auf eine gefährliche Reise ohne richtiges Ziel auf, um diesen Katzen aus seinen Träumen, zu helfen.
Doch wird er diese Katzen finden?
Und kann er ihnen überhaupt helfen?

Zitat aus dem Klappentext:
Der fremde Kater sah Feuerstern an. "Ich habe lange darauf gewartet, dass du kommst: eine starke Katze, ein Anführer, einer, dessen Blut nicht befleckt ist von dem Verrat an uns."

Cover:
Zu dem Cover gibt es nicht viel zu sagen. Im Gegensatz zu den Hauptreihen, wird bei den Special Adventures, nicht mehr ein Katzenkopf aufs Cover gedruckt, sondern nur noch funkeln Augen und eine Landschaftsszene.
Diese verrät uns bei dem ersten Special Adventure eine Gebirgige Landschaft mit zerstreuten Katzen bei Nacht.
Was das zu bedeuten hat? Findet ihr heraus, wenn ihr den Band liest!

Schreibstil:
Die Autorinnen von Erin Hunter haben einen sehr schönen flüssigen Schreibstil. Er ist für Jugendliche gemacht und lässt sich so, leicht lesen. Erin Hunter sind Meisterinnen in Sachen Spannung, ständig passiert etwas völlig unerwartetes, was einen aus der Bahn wirft!

Charaktere:
Feuerstern ist wie immer eine unfassbar mutige Katze, die einfach nur so unfassbar selbstlos ist. Ich glaube nicht, dass es in dieser Welt einen besseren Clan-Anführer gab, als ihn.
Sandsturm lernt man in diesen Band auch sehr intensiv kennen. Man lernt, wie verletzlich und stark sie gleichzeitig ist und wie stark ihre Liebe zu Feuerstern ist.
Die Charaktere des Clans, um den es in dem Band besonders geht, sind auch alle sehr unterschiedlich und einzigartig.

Inhaltsbewertung:
Der Inhalt ist so unfassbar gut. Anfangs noch im Clan passieren trotzdem schockierende Dinge. Feuerstern steht vor der großen Entscheidung, einem Traum hinterher zu jagen und seinen Clan auf unbestimmte Zeit zu verlassen oder auf ewig von komischen Träumen heimgesucht zu werden. Über das ganze Buch hinweg ist der rote Faden einfach nur perfekt. Es wird nie langweilig und ich will nicht zu viel verraten, aber ich habe selten bei einem Buch, so viele Textstellen markiert. In diesem Band werden die Katzen einfach mit völlig neuen Bedrohungen konfrontiert, wobei das Verhalten auch eine große Rolle spielt. Und der Epilog ist einfach nur wunderschön.

Fazit:
Ich kann nur eines sagen: 5 Sterne, weil es ein Hammer Buch ist.
Es ist allgemein eine so gute Jugendbuchreihe! Und man kann nie zu alt für Warrior Cats sein. Lest es bitte einfach.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2020

unfassbar gutes Buch

Berühre mich. Nicht.
0

kurze Inhaltsangabe:
Sage will in Nevada ein neues Leben beginnen. Sie flüchtet vor ihrem alten Leben in Main. Ohne Wohnung, ohne Geld und ohne Freunde will sie in Nevada das Collage besuchen. Doch alte ...

kurze Inhaltsangabe:
Sage will in Nevada ein neues Leben beginnen. Sie flüchtet vor ihrem alten Leben in Main. Ohne Wohnung, ohne Geld und ohne Freunde will sie in Nevada das Collage besuchen. Doch alte Erinnerungen versetzen sie stetig in Angst und Schrecken. Auch als sie bei ihrem neuen Job auf Luca trifft. Seine Tattoos, seine Augen, sein muskulöser Körper, alles löst sofort bei ihr große Angst aus.
Doch wer ist Luca wirklich? Kann er Sage ihre Angst nehmen?

Cover:
Das Cover ist so ein Traum. Auf dem Cover sind extrem viele Blumen und Rosen abgebildet! Es wirkt einfach unglaublich harmonisch!

Schreibstil:
Laura Kneidels Schreibstil ist einfach einzigartig. Wenn ich ganz ehrlich bin "zieht" sich die Lovestory extrem! Aber ihr Schreibstil ist so gut, dass es absolut nicht langweilig wird und man gar nicht mitbekommt wie viele Seiten vergehen, bis etwas ernstes passiert. Sie bringt immer wieder spannende Plottwists mit ein.

Charaktere:
Sage:
Sage hat harte Zeiten hinter sich und traut sich zu flüchten! Sie ist unheimlich mutig und beißt sich durch Leben durch. Mit ihrer Bodenständigkeit wirkt sie extrem sympathisch und sie ist ein sehr lieber Mensch.
Luca:
Luca ist einfach nur heiß. Er hat graue Augen, blonde lockige Haare, Tattoos ohne Ende und ist durchtrainiert. Und er liebt das Lesen! Hallo ein männlicher heißer Protagonist der liest! Zudem ist er sehr klug, aber leicht verletzlich, ich würde ihn auch als einen impulsiven Menschen bezeichnen.
Beide Charaktere haben sich in mein Herz geschlichen!
April, Tages Freundin, ist ein extrem positiver und fröhlicher Mensch, ich bin froh dass sie in der Geschichte existiert!

Inhaltsbewertung:
Anfangs lernt man Sage gut kennen, man erfährt dass sie große Ängste hat, welche mit ihrer Vergangenheit und einem Mann zu tun haben. Mir hat es sehr gut gefallen, wie sie sich durchs Leben kämpft.
Über das Buch hinweg lernt sie Luca immer näher kennen und Laura Kneidel führt die beiden so schön zusammen.
Vom Ende will ich gar nicht sprechen, außer dass ich an der Stelle Sage absolut nicht nachvollziehen konnte, trotzdem ist es ein echt gutes Ende! Ich muss so schnell es geht Band 2 lesen.

Fazit:
"Berühre mich nicht" erhält 5/5 Sterne von mir, weil es einfach nur gut ist. Die Art und Weise, wie Laura Kneidel die Geschichte erzählt, zeigt ihr Talent!
Große Empfehlung für alle NA Fans! Aber holt euch am besten gleich Band 1 und 2, damit ihr gleich weiter lesen könnt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere