Profilbild von buchundtee

buchundtee

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buchundtee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchundtee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.02.2018

UNPERFEKT - PERFEKT

Close to you
1 0

Close to you - Isabell May

"Wir küssten uns, während rote, orangefarbende und goldene Funken in den Nachthimmel tanzten."


Autorin: Isabell May

Verlag: ONE/Lübbe

Seitenzahl: 432

Preis: 12,00 €

ISBN ...

Close to you - Isabell May

"Wir küssten uns, während rote, orangefarbende und goldene Funken in den Nachthimmel tanzten."


Autorin: Isabell May

Verlag: ONE/Lübbe

Seitenzahl: 432

Preis: 12,00 €

ISBN 978-3-8466-0057-3


Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an die lesejury.de beziehungsweise den LYX-Verlag für diese tolle Leserunde und den wirklich schönen Austausch zwischen den Lesern.

Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung!

I N H A L T

Das war der Plan: Ein Neubeginn. Möglichst weit weg von zu Hause. Ohne Stress. Und ohne Jungs. Vor allem ohne Jungs.

Auf den ersten Blick scheint Violet ein unbeschwertes Mädchen zu sein. Vor Kurzem hat sie ihre Heimatstadt verlassen, um in Maine zu studieren. Sie findet schnell Anschluss am College, und vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Der Junge mit Bad-Boy-Image hat etwas an sich, dass sie auf unsichtbare Weise anzieht. Doch er zeigt ihr die kalte Schulter, ist kühl und distanziert. Als sie dann aber durch eine Verkettung blöder Umstände in seiner Wohnung einzieht, kann sie sich gegen ihre Gefühle nicht mehr wehren, und die beiden kommen sich näher. Und dabei findet Violet nicht nur mehr über Aiden und sein Geheimnis heraus. Auch sie selbst wird von ihrer Vergangenheit eingeholt-

M E I N E M E I N U N G

Puh. Nach dem Beenden des Buches saß ich mit gemischten Gefühlen da.
Einerseits hat mir das Buch wahnsinnig gut gefallen, aber andererseits waren meiner Meinung nach ein paar Schwächen und Lücken vorhanden.

INFO: AM ENDE WERDE ICH EINE SZENE ANSPRECHEN, DIE EVENTUELL EINEN SPOILER ENTHÄLT. DEN SPOILER KÜNDIGE ICH ABER VORHER AN!


Also am Anfang möchte ich erwähnen, dass mir der Schreibstil und die Erzählweise von Isabell May sehr gut gefallen haben. Da er nicht wirklich anspruchsvoll war, konnte ich mich direkt in die Protagonistin Violet hineinversetzen. Schon die Anfangsszene in der Leseprobe konnte mich überzeugen, weshalb ich mir schon sicher war, dass ich keine Probleme mit dem Einstieg haben würde.
Wenn wir schonmal bei der Protagonistin sind: Violet war mir von Anfang an total sympathisch. Sie hatte einfach dieses gewisse Etwas, sie ist anders als die anderen und genau das macht sie so sympathisch.
Was ich auch toll fand ist, dass man schon recht früh erfahren hat warum sie so ängstlich ist und unter Angstzuständen leidet.

Diese Angstzustände erinnerten mich jedoch sehr an "Berühre mich.Nicht" von Laura Kneidl. Das ist aber wahrscheinlich nur schlechter Zufall, aber der Grund der Angstzustände war mal etwas ganz Neues, was mir sehr gut gefallen hat.
Leider wurde genau dieser Grund meiner Meinung nach viel zu wenig aufgegriffen und thematisiert, weshalb der Schluss viel ausführlicher hätte sein können. Außerdem war das Ende in dem Falle recht vorhersehbar.

Chloe habe ich ebenfalls direkt in mein Herz geschlossen. Ich glaube sie ist die Art von Freundin, die sich jedes Mädchen wünscht.

Kommen wir zu dem anderen Protagonist. Aiden.
Zu Beginn der Geschichte war er wirklich alles andere als nett. Aber als ich erfuhr warum Aiden nun mal so ist wie erst ist, konnte ich seine Haltung gegenüber Violet komplett nachvollziehen. Im Laufe der Geschichte taut er sozusagen wie ein kleiner Eiswürfel in der Sonne auf, was ich sehr gut fand, da diese Entwicklung wirklich realitätsgetreu war. Anhand dieses Beispiels erkennt man mal wie einen das Leben und seine eigenen Erfahrungen prägen können.

Personen die meiner Meinung nach noch auf alle Fälle erwähnenswert sind, sind Jenna und Dorian.

Dorian mochte ich sehr gerne. Ich glaube viele würden sich einen Dorian als besten Freund wünschen. Er unterstützt Violet überall da wo er nur kann und das macht ihre Freundschaft aus. Auch wenn er mir am Anfang irgendwie unsympathisch erschien, hat sich das im Laufe der Geschichte komplett geändert!

Ganz im Gegenteil zu Jenna! Ihre Handlungen und Aussagen gegenüber Violet sind meiner Meinung nach wirklich das Allerletzte. Auch wenn in dem Buch Dinge passieren, die manche vielleicht als Entschuldigung für ihr Verhalten sehen könnten, bin ich überhaupt nicht der Meinung. Diese Geschehnisse sind kein Vorwand um ihr Auftreten zu entschuldigen!


Zur Beziehung der beiden Protagonisten würde ich sagen:
Auf und ab der Gefühle!
Ich saß im Bett und musste mich zusammenreißen nicht eine Träne zu vergießen und plötzlich in einem anderen Moment musste ich auf ein Mal wieder lachen.
Ich habe so sehr mit den beiden mitgefiebert und ein Gedanke, der vorallem anfangs häufig bei mir vorkam war ungefähr: "Warum tust du daaas?"

Obwohl es ja ein paar Anfangsschwierigkeiten zwischen Aiden und Violet gab, muss ich einfach sagen, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt und das ist nunmal die Hauptsache.


Das Ende war meiner Meinung nach viel zu schnell und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass etwas fehlen würde.

Nichtsdestotrotz hat der Epilog die ganze Geschichte nochmal abgerundet und somit bleibt mir das Buch trotz ein paar negativen Aspekten sehr gut in Erinnerung!

Zum Schluss möchte ich noch auf das Cover eingehen.
Mir gefällt es ganz gut.
Vorallem die Schrift hat es mir angetan. Was ich jedoch nicht so schön finde ist diese Art Kreis, die über den beiden Personen drübergelegt wurde.



!ACHTUNG BEGINN SPOILER!
(ENDE EBENFALLS MARKIERT...BITTE BIS ZUR NÄCHSTEN MARKIERUNG SCROLLEN, FALLS SPOILER UNERWÜNSCHT SIND)

Ich finde es unheimlich krass, was in Aidens Elternhaus passiert ist. Dass ein Mann so mit seinem Stiefsohn umgeht fand ich einfach schrecklich. Ebenfalls, dass Aidens Mutter nichts dagegen unternommen hat.
Dies ist der Beweis dafür, dass die Kindheit und das Verhältnis zu eigentlich vorhandenen Bezugspersonen unheimlich wichtig für die eigene Charakterentwicklung sind und wie man im Falle von Aiden gesehen hat, das eigene Leben derart prägen kann.

!ENDE SPOILER!


F A Z I T

Die Rezension kommt im ersten Moment wahrscheinlich überwiegend negativ rüber, was aber nicht der Fall sein sollte, da mir das Buch wirklich sehr gut gefallen hat. Nur hatte ich bei den obigen Aspekten das Gefühl sie ansprechen zu müssen.

Abschließend kann ich sagen, dass ich das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen werde und es eine klipp und klare Leseempfehlung sein wird! ;)

Veröffentlicht am 15.01.2018

Wie eine Tüte Chips! Man kann nicht aufhören zu lesen.

Stolz und Vorurteil
1 0

"Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, daß ein Junggeselle im Besitz
eines schönen Vermögens nichts dringender braucht als eine Frau."



M E I N E M E I N U N G

Jeder kennt bestimmt Personen, ...

"Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, daß ein Junggeselle im Besitz
eines schönen Vermögens nichts dringender braucht als eine Frau."



M E I N E M E I N U N G

Jeder kennt bestimmt Personen, die Klassiker direkt als langweilig und langatmig abstempeln. Ich muss zugeben, dass ich das bis zu diesem Buch auch gedacht habe. Jetzt bin ich komplett anderer Meinung. Letztens habe ich dann doch total Lust bekommen mal ein eher klassisches Buch zu lesen und da fiel meine Wahl direkt auf "Stolz und Vorurteil", dem einer der wahrscheinlich bekanntesten Klassiker!

Dass mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde, hat mich an der Stelle natürlich besonders gefreut!

Ich muss zugeben, dass mir die ersten 150 Seiten nicht gerade einfach fielen!

Bis ich mit dem Schreibstil, der mir nach der "Eingewöhnugszeit unheimlich gut gefallen hat, klar kam und die Personen richtig zuordnen konnte hat es schon ein wenig gedauert. Trotzdem musste ich zischendurch immer mal wieder ein paar Sätze mehrmals lesen bis ich sie verstanden habe. Das lag aber wahrscheinlich daran, dass ich nicht so an die altmodische Sprache gewohnt bin und mit dem ein oder anderen Wort nichts anfangen konnte. Im Großen und Ganzen kann ich nur sagen, dass mir der Schreibstil richtig gut gefallen hat!

Elisabeth ist eine eher außergewöhnliche Protagonistin, die alle Menschen mit ihrer Intelligenz und Verstand beurteilt. Dadurch wirkte sie auf mich gleich authentisch und ich habe sie total in mein Herz geschlossen.
Mr. Darcy kam mir auf den ersten Blick total arrogant und unsymphatisch vor, was sich im Laufe der Geschichte komplett geändert hat. Denn im Herzen ist Darcy ein so wundervoller Mensch mit einem großartigen Charakter, da sei ihm auch verziehen, dass er Fitzwilliam heißt. ;)

Auch mit den Nebencharakteren hat mich Jane Austen vollkommen überzeugt! Von der gutgläubigen Schwester Jane, die in allem nur das Gute sieht, der liebenswerte Mr. Bingley sowie die Mrs. Bennet, die nur auf das Ansehen ihrer Töchter aus ist.

Jeder Charakter hat seinen eigenen Kopf und dadurch entwickeln sich sehr häufig total witzige und spannende Situationen, bei denen man immer mitfiebert und irgendwie nicht aufhören kann zu lesen.
Was sich äuffällig durch das Buch zieht ist der ehrliche und ironische "Schreibstil", bei dem ein kritischer Blick auf die damalige Gesellschaft geworfen wird, was viele verschiedene Verhaltensweisen mehrerer Personen angeht.

Auch die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten hat mir unglaublich gefallen, da es nicht die typische Geschichte ist "Sie haben sich erst einmal gesehen und sind direkt ein Paar", sondern die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und realistisch!

F A Z I T

Das Buch hat mich total verzaubert. Ja, das klingt kitschig, aber ich kann es nicht anders audrücken! Obwohl mir der Einstieg nicht leicht fiel, habe ich dieses Buch unglaublich gemocht. Jedem, der sich an der Zeit oder dem altmodischen Schreibstil interessiert, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist unfassbar, dass meiner Meinung nach dieser Roman, der vor über 200 Jahren geschrieben wurde, mit der heutigen Literatur mithalten kann!

Veröffentlicht am 09.08.2018

Ein wahnsinnig schön gestaltetes Bullet Journal...

Save the Memories
0 0

SAVE THE MEMORIES
- das Bullet Journal von Mona Kasten-

----------------------------------------------------------------

Verlag: LYX (Bastei Lübbe)

Seitenzahl: 256

Preis: 11,90 €

ISBN 978-3-7363-0953-1

Hier ...

SAVE THE MEMORIES
- das Bullet Journal von Mona Kasten-

----------------------------------------------------------------

Verlag: LYX (Bastei Lübbe)

Seitenzahl: 256

Preis: 11,90 €

ISBN 978-3-7363-0953-1

Hier geht's zum Bullet Journal





Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

---------------------------------------------------------

An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an Bastei Lübbe, beziehungsweise den LYX Verlag!
Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung!

I N H A L T & M E I N E M E I N U N G

In diesem Buch, dem Bullet Journal, findet ihr eine Menge Platz für To-do-Listen, Termine, Kalender, Projektplaner oder eben alles, was du möchtest.
Denn du kannst selbst entscheiden wie du dein ganz persönliches Bullet Journal gestalten möchtest.

Am Anfang findest du einen Index, also ein Inhaltsverzeichnis, wo du die Seitenzahlen und das dementsprechende Thema eintragen kannst.
Die Seitenzahlen im Bullet Journal sind nummeriert, was ich toll finde!

Dann findest du die Spalten "Farbe" und "Key".
Am besten überlegst du dir am Anfang, welche Farben und Symbole,
du für eine ganz bestimmte Sache in deinem Bullet Journal nutzen möchtest.
Beispielsweise benutzt du rot für To-Do's, blau für Schulsachen grün für deine Wünsche.
Das kannst du alles selbst entscheiden!


Diejenigen, die Save Me und Save You gelesen haben, kennen Ruby.
Ruby ist die Protagonistin der Maxton-Hall Reihe und sie schreibt für ihr Leben gern in ihr Bullet Journal. So organisiert sie sich ihre Freizeit und ihre Schulsachen.
Ganz vorne befindet sich noch ein Vorwort, welches extra von Ruby verfasst wurde.
Das habe ich jetzt aber nicht fotografiert, einfach um einen gewissen Überraschungseffekt zu behalten.

Was ist ganz besonders toll finde, sind die Zitate aus Mona Kastens Büchern.
Egal ob SAVE ME, BEGIN AGAIN, TRUST AGAIN oder FEEL AGAIN.
Es ist alles vertreten! Und das macht meiner Meinung nochmal einen ganz besonderen Reiz aus dieses Bullet Journal zu nutzen...

Im Folgenden seht ihr eine komplett leere Seite.
Man kann das leider nicht so gut auf dem Foto sehen, aber die Seite hat dezente Punkte aufgedruckt, sodass man sich beim Schreiben oder Zeichnen an einer gewissen "Linie" orientieren kann.

(Die Fotos findet ihr auf buchundtee.blogspot.com in meiner Rezension zu "Save the Memories")

F A Z I T

Ich bin von dem Bullet Journal begeistert.
Eine wundervolle Idee, vor allem, wenn man die Maxton-Hall Trilogie gelesen hat.
Ich finde es wunderschön gestaltet, auch wenn man den Großteil selbst gestalten muss. Es macht unheimlich viel Spaß, sich kreativ ausleben zu können.

Veröffentlicht am 04.08.2018

Ein wirklich schöner New-Adult Roman

Over the Moon
0 0

Over the Moon - Samantha Joyce

"Dann sah ich ihr nach, wie sie in der Dunkelheit verschwand
und mein Herz mit sich nahm."



Autorin: Samantha Joyce

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 336

Preis: 12 €

ISBN ...

Over the Moon - Samantha Joyce

"Dann sah ich ihr nach, wie sie in der Dunkelheit verschwand
und mein Herz mit sich nahm."



Autorin: Samantha Joyce

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 336

Preis: 12 €

ISBN 978-3-442-48672-4


Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an Goldmann, beziehungsweise randomhouse und das Bloggerportal!
Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung!


I N H A L T

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz …


M E I N E M E I N U N G

Zu aller erst: WOW! Schaut euch mal dieses bildhübsche Cover an.

Das Pärchen im Vordergrund, der Nachthimmel im Hintergrund und die glänzend goldenen Punkte sehen wirklich total schön aus.

Schade ist, dass weder Titel noch Cover einen richtigen Buch haben.

----------

"Over the Moon" ist der Folgeband zu "Among the Stars" von Samantha Joyce.
Die Bücher kann man jedoch unabhängig voneinander lesen. Was ich schön finde ist, dass ein paar Personen aus dem ersten Teil in "Over the Moon" erwähnt werden.



Der Schreibstil der Autorin war flüssig und ich kam direkt in die Geschichte rein.

Was die Protagonisten betrifft: In diesem Buch findet sozusagen ein Tausch der klischeehaften Rollenverteilung statt.
Veronica ist die erfolgreiche und starke Frau und Baxter ist der erfolglose Mann, er die Welt retten möchte.

Baxter ist ein Mensch, der nicht so schnell aufgibt und für seine Träume kämpft. Trotz ein paar Rückschlägen, bleibt er immer standhaft. Jedoch hat er es in manchen Situationen mit dem "Ich rette die Welt, bevor ich überhaupt an mich denke" übertrieben. Klar, sollte man nicht nur an sich selbst denken, sondern auch an die anderen (er hilft obdachlosen Menschen).
Doch er übertreibt es manchmal.

Veronica ist Auftragsschauspielerin und dementsprechend schwer zu durchblicken. Sie hat 100 verschiedene Fassaden und nur eine davon ist echt. Die anderen 99 sind alles nur Schauspielerei.
Und bis Baxter die eine Richtige gefunden hat dauert es seine Zeit.

Doch als er sie findet, war es um die beiden geschehen.
Die beiden erleben die verschiedensten Dinge, geschäftliche Meetings, ein Besuch einer Hochzeit, der Undercover stattfindet, einen großartigen Urlaub, aber auch Rückschläge, die mit der mysteriösen Vergangenheit zu tun haben.


F A Z I T

Das Buch war locker leicht geschrieben, humorvoll und fesselnd.
Aber auch emotional und stellenweise traurig.
Die PERFEKTE Mischung aus Allem.
Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen!

Veröffentlicht am 17.07.2018

Übertrifft bei Weitem den Auftakt der Reihe!

The Ivy Years – Was wir verbergen
0 0

The Ivy Years - Was wir verbergen --- Sarina Bowen

"Das Leben war unfassbar gut."
----------------------------------------


Autorin: Sarina Bowen

Verlag: LYX (Bastei Luebbe)

Seitenzahl: 320

Preis: ...

The Ivy Years - Was wir verbergen --- Sarina Bowen

"Das Leben war unfassbar gut."
----------------------------------------


Autorin: Sarina Bowen

Verlag: LYX (Bastei Luebbe)

Seitenzahl: 320

Preis: 12,90 €

ISBN 978-3-7363-0787-2



Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an Bastei Lübbe, beziehungsweise den LYX Verlag!
Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung!


I N H A L T

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?
Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ...


M E I N E M E I N U N G

Was wir verbergen ist der zweite Teil der Ivy Years Reihe von Sarina Bowen.
Bereits Band Eins konnte mich schon überzeugen, weswegen ich die Erwartungen an dieses Buch recht hoch geschraubt hatte.
Der Klappentext sowie das (wunderschöne) Cover, was in dem Stil des vorherigen Bandes gehalten ist, konnten mich schon im Voraus begeistern.

Der Schreibstil von Sarina Bowen ist mal wieder erste Sahne, wenn ich das so ausdrücken darf.
Sie schreibt flüssig und authentisch, sodass es kein Problem ist, sich in die Geschichte reinzufinden.

Es finden Sichtwechsel kapitelweise zwischen den beiden Protagonisten Scarlet und Bridger statt.
Dadurch lernt man meiner Meinung nach den "inneren Kern" der Person kennen.
Ich habe viel über die Vergangenheit erfahren, Positives und Negatives.
Außerdem konnte ich mich vor allem in die Gefühlswelt des jeweiligen Charakters hineinversetzen und somit alle Emotionen nachvollziehen.

Bridget & Scarlet haben beide eine außerordentlich emotionale Vergangenheit.
Nicht nur Scarlets mysteriöser Vater, sondern auch Lucy spielt eine große Rolle in diesem Buch.

Scarlet hat mit der Vorgeschichte ihres Vaters zu kämpfen und möchte sich ein vollkommen neues Leben, ohne Geheimnisse und Druck, aufbauen.
Ein neuer Name, neues College, neue Stadt und neue Freunde.
Ein Leben, an dem auch Bridger teilhaben wird. Bridger hat schon viel durchmachen müssen.
Eine drogenabhängige Mutter machte ihm alles Mögliche schwerer, als es sowieso schon schien.
Nun muss er seine kleine Schwester alleine großziehen und dies raubt ihm Einiges an Kraft.

...Dann treffen sie aufeinander und plötzlich ändert sich Alles...

Ich habe beide Protagonisten sofort in mein Herz geschlossen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

The Ivy Years-solange wir schweigen erscheint am 26. Oktober 2018


F A Z I T

Dieses Buch hat bei Weitem den Auftakt der Reihe übertroffen!
Wer einen emotionalen, aber zugleich einfachen und wunderschönen
New-Adult Roman sucht ,liegt hier genau richtig!