Profilbild von ceelllinee

ceelllinee

Lesejury-Mitglied
offline

ceelllinee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ceelllinee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2020

"Ich war nicht am Ertrinken. Ich habe getanzt." - humorvolle Liebesgeschichte von Penelope Ward

Off Limits - Wenn ich von dir träume
0

Das Leben der 20-jährigen Heather ist alles andere als normal. Nach dem Tod ihrer Schwester und durch die Depressionen ihrer Mutter hat sie ihr komplettes Leben aufgegeben, um ihre Mutter zu unterstützen. ...

Das Leben der 20-jährigen Heather ist alles andere als normal. Nach dem Tod ihrer Schwester und durch die Depressionen ihrer Mutter hat sie ihr komplettes Leben aufgegeben, um ihre Mutter zu unterstützen. Sie geht kellnern und vermietet das Bootshaus, um sich und ihre Mutter über Wasser zu halten. Da kommt es ihr ganz gelegen, dass der Feriengast Noah Cavallari in das Bootshaus einzieht und den ganzen Sommer bleibt. Dass er ihr komplettes Leben verändern würde, hätte sie allerdings niemals gedacht. Noah ist sexy, arrogant und absolut verboten, und gerade deshalb wird sie magisch von ihm angezogen. Allerdings gibt er ihr klar zu verstehen, dass er kein Interesse hätte. Doch das hält Heather nicht davon ab, für seine Liebe zu kämpfen. Und wer weiß, vielleicht hat Noah ja doch Gefühle für Heather?!

Dieses Buch von Penelope Ward erzählt eine typische Liebesgeschichte, deren Ende man sich recht schnell vorstellen kann, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Außerdem gibt es dennoch einige Ecken und Kanten sowie auch einige unerwartete Wendungen. Dabei geht es nicht nur um das Thema Liebe, sondern auch um die Freundschaft zwischen den Protagonisten. Unter dem Titel "Off limits – Wenn ich von dir träume" habe ich mir zwar eine etwas andere Geschichte bzw. einen anderen Verlauf vorgestellt, aber diese Geschichte hat mich dennoch nicht enttäuscht. Es ist ein solider New Adult Roman, den ich regelrecht verschlungen habe und definitiv weiterempfehlen würde!

„Off limits - Wenn ich von dir träume“ ist bereits der zweite Roman, den ich von Penelope Ward gelesen habe. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, denn der Roman lässt sich einfach und verständlich lesen und es fühlt sich teilweise so an, als würde man selber den Sonnenuntergang am See beobachten und mit Heather und Noah auf der Veranda sitzen. Das ist für mich beim Lesen sehr wichtig! Auch den Humor von Penelope habe ich geliebt, denn einige Stellen haben mich echt zum Schmunzeln gebracht. Doch durch die unerwarteten Wendungen war mir nicht immer zum Lachen zumute, sondern teilweise sogar zum Weinen, denn der Roman war nicht nur witzig und charmant, sondern vor allem zum Ende hin auch recht traurig.

Mit der Protagonistin Heather kann man sich durch ihre junge und lockere, humorvolle Art von Beginn an direkt identifizieren. Sie hat in ihrem Leben schon Einiges durchgemacht, sodass man sie am liebsten drücken würde! Sie ist sympathisch, lustig und an manchen Stellen recht keck, aber das liegt wahrscheinlich an ihrem jungen Alter. Gerade deshalb ist ihre Vernarrtheit in Noah süß und interessant. Obwohl Noah anfangs recht distanziert wirkt, war ich dennoch durch seine geheimnisvolle Art ein großer Fan von ihm! Und spätestens dann, wenn man erfährt, wieso er den ganzen Sommer im Bootshaus verbracht hat, kann man ihn einfach nur noch lieben. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass der Altersunterschied von 15 Jahren zwischen Noah und Heather nicht nur erwähnt wird (was häufig bei anderen Liebesgeschichten ignoriert wird), sondern sogar eine recht wichtige Rolle spielt. Trotz des Altersunterschieds spürt man das Knistern und die Leidenschaft förmlich, was ich sehr schön finde.

Leider war das letzte Drittel des Buches sehr überfüllt. Es geschah so viel, dass man mit der Menge an Ereignissen sicher noch einen weiteren Roman hätte füllen können. Dadurch hat mich das Ende des Romans etwas überfordert und ich war leider etwas enttäuscht. Auch das Cover finde ich leider nicht gelungen, denn Heather und Noah sehen im Buch anders aus als die Personen auf dem Cover. Das ist dann etwas irreführend, stört aber natürlich in keinster Weise das Lesen.

An sich war die Geschichte trotzdem sehr schön, sodass ich den Roman weiterempfehlen kann.


Vielen Dank an den LYX- Verlag und die Lesejury für das Leseexemplar. Dies hat meine Meinung allerdings in keinster Weise beeinflusst.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl