Cover-Bild Venezianisches Intermezzo
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Mediathoughts
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Klassisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 29.07.2022
  • ISBN: 9783947724246
Thomas Michael Glaw

Venezianisches Intermezzo

Benedict Schönheits sechster Fall
„Sie haben deinen Bruder verhaftet!“

Einige Stunden nach diesem Anruf sitzt Kriminalrat Schönheit mit seiner Freundin Martina im Flugzeug nach Venedig, wo sein Bruder Jean-Baptiste wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft sitzt.

Der Fall entwickelt sich für Benedict Schönheit schnell zur Gratwanderung zwischen Ermittlung und Einmischung in venezianische Angelegenheiten – besonders nachdem ein weiterer Toter gefunden wird.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2022

Intrigen in der Lagunenstadt

0

Als sein Bruder Monsignore Jean-Baptiste in Venedig wegen Mordverdacht in Haft genommen wird, macht sich Kriminalrat Schönheit zusammen mit seiner Freundin Martina auf den Weg nach Italien.Auf Bitte seiner ...

Als sein Bruder Monsignore Jean-Baptiste in Venedig wegen Mordverdacht in Haft genommen wird, macht sich Kriminalrat Schönheit zusammen mit seiner Freundin Martina auf den Weg nach Italien.Auf Bitte seiner Eltern, der Kirche und der örtlichen Polizei soll er die dortigen Beamten bei den Ermittlungen unterstützen. Schnell stellt sich heraus, dass die Sache komplexer ist, als ursprünglich vermutet, vor allen Dingen als es kurz darauf einen weiteren Toten gibt.

Der schöne Schreibstil ließ mich gleich in die Geschichte eintauchen. Alle Personen waren gut beschrieben, mein Kopfkino sprang sofort an.Benedict Schönheit (was für ein Name)und sein italienischer Kollege Degasperi bildeten nach leichten Startschwierigkeiten ein richtig gutes Team,was mit Scharfsinn und gutem Humor an die Arbeit ging und dabei sehr tief in den Sumpf der Kriminalität eintauchte.

Die Geschichte war gut aufgebaut, durchgehend spannend mit einem überraschenden Schluss. Natürlich fand auch die besondere Atmosphäre der Lagunenstadt, das italienische Flair, inklusive gutem Essen und Trinken, genügend Raum.

Ich habe den Ausflug nach Venedig sehr genossen und lege das Buch mit einem zufriedenen Gefühl zur Seite. Natürlich gibt es von mir fünf Sterne und eine Leseempfehlung

Veröffentlicht am 30.07.2022

spannende Geschichte mit viel Flair

0

Eigentlich wollte Kriminalrat Benedict Schönheit mit seiner Freundin Martina einen entspannten Urlaub verbringen. Doch bereits vor dem Flug nach Venedig steht fest: diese Reise wird weder entspannt noch ...

Eigentlich wollte Kriminalrat Benedict Schönheit mit seiner Freundin Martina einen entspannten Urlaub verbringen. Doch bereits vor dem Flug nach Venedig steht fest: diese Reise wird weder entspannt noch ein Urlaub. Denn Benedicts Bruder Jean-Baptiste sitzt in Venedig wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft und bei einem Toten bleibt es leider nicht. Mit Hilfe seiner italienischen Kollegen versucht Benedict der Wahrheit auf den Grund zu gehen und entdeckt dabei erstaunliches.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Teil einer Reihe. Dieser Teil kann aber sehr gut ohne jegliche Vorkenntnisse gelesen werden und ist in sich abgeschlossen.

Ein Personenverzeichnis gleich zu Beginn, lässt den Leser wissen mit welchen Personen er es hier zu tun bekommt.

Die Geschichte wird aus Sicht von Benedict erzählt. Ohne großes Vorgeplänkel startet der Leser direkt in die Geschehnisse. Das Buch liest sich flüssig und es ist nicht schwer in die Geschichte hineinzufinden. Bereits nach wenigen Seiten ist man nicht nur in Venedig angekommen sondern verspürt auch den Flair der Stadt. Nicht nur kulturell sondern auch kulinarisch.

Auch die kunsthistorischen Aspekte sind sehr interessant und gut in die Geschichte eingebunden.

Eigentlich, so macht es zumindest den Eindruck, wissen alle Bescheid aber keiner rückt so recht mit der Sprache heraus. Dies macht die ganze Geschichte undurchschaubar, denn bis kurz vor Schluss hatten weder ich noch die Polizei eine richtig heiße Spur. Viele Personen verhalten sich verdächtigt aber keiner hat dem Anschein nach ein richtiges Motiv.

Zum Schluss wird es dann nochmal spannend. Alle Fragen werden geklärt und mit dem Ergebnis hätte ich so auch nicht gerechnet. Allerdings lässt mich der Schluss etwas unbefriedigt zurück... aber macht euch selbst ein Bild. Ich kann es nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere