Profilbild von Langeweile

Langeweile

Lesejury Star
online

Langeweile ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Langeweile über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2022

Liebe und Musik in Irland

Ein Lied für Molly
0

Inhalt übernommen:

Die 28-jährige Bonnie Milligan lebt ihrem kleinen Sohn Josh in Dublin. Eines Tages entdeckt sie im Bus ein Bündel handschriftlicher Musiknoten.Spontan fasst sie den Entschluss, den ...

Inhalt übernommen:

Die 28-jährige Bonnie Milligan lebt ihrem kleinen Sohn Josh in Dublin. Eines Tages entdeckt sie im Bus ein Bündel handschriftlicher Musiknoten.Spontan fasst sie den Entschluss, den Besitzer ausfindig zu machen. Ihre Nachforschungen nach dem geheimnisvollen Komponisten führen Sie an die Westküste Irlands,wo sie in einem Ort auf eine Reihe eigenwilliger Charaktere stößt - und ohne es zu ahnen,auf ein lange verborgenes Familiengeheimnis.Der Schlüssel dazu scheint ein Liebeslied für ein unbekannte Frau zu sein das auf magische Weise auch für Bonnies Leben eine ganz besondere Bedeutung erhält…..

Meine Meinung:

Die Geschichte, welche im Wechsel in zwei Zeitsträngen erzählt wird, entwickelte von Beginn an einen solchen Sog,dem ich mich nicht entziehen konnte. Es geht in erster Linie um zwei Liebesgeschichten, die irgendwann ineinander greifen.Daneben spielen aber auch menschliche Schicksale, Wut, Enttäuschung, Verzweiflung und vieles mehr, eine wichtige Rolle.

Ein weiteres großes Thema ist die Musik in vielen Facetten und verschiedenen Lebenssituationen.Hierzu gibt es im Anhang eine Playlist,welche die Geschichte auf besondere Weise abrundete.

Neben den besonders authentisch geschilderten Personen(Mein Kopfkino lief durchgehend auf Hochtouren)ist es auch die Landschaft Irlands,die liebevoll in die Geschichte integriert wurde.

Ein bemerkenswerter Satz, der ziemlich am Ende des Buches auftauchte,wird mir wohl noch länger im Gedächtnis bleiben

„Eine gute Geschichte kann alles ändern“.

Das Buch hat mich tief beeindruckt und wird noch eine Weile in mir nachhallen.Von mir eine Leseempfehlung und fünf Sterne.

Veröffentlicht am 18.05.2022

Eine Chance für die Liebe

Verrückt verliebt
0

Auf der Hochzeit von Jakob und Ruby kommt es zu einem Unfall und die Beiden können ihre geplanten Flitterwochen nicht antreten. Um die Reise nicht verfallen zu lassen, schicken Sie ihre Trauzeugen als ...

Auf der Hochzeit von Jakob und Ruby kommt es zu einem Unfall und die Beiden können ihre geplanten Flitterwochen nicht antreten. Um die Reise nicht verfallen zu lassen, schicken Sie ihre Trauzeugen als Ersatz nach Schottland. Beide sind überzeugte Singles und stellen auch gleich zu Beginn der Reise klar, dass das auf jeden Fall so bleiben soll.

Man wird sehen, ob das klappt.

Erneut entführte die Autorin ihre Leser*innen ins wunderbare Schottland. Die Protagonisten Poppy und Connor waren mir auf Anhieb sehr sympathisch. Er ist ein begnadeter Herzchirurg, der sich für seinen Beruf auf opfert. Sie befindet sich gerade in einer beruflichen Neufindung, da sie sich von ihrem Chef nicht wertgeschätzt fühlt.

Für den Schotten Connor ist es ein Wiedersehen mit der Heimat und auch Poppy verliebt sich auf Anhieb in das wunderschöne Stückchen Erde.In dem kleinen romantischen Cottage fühlen Sie sich sehr wohl, was auch an der guten kulinarischen Versorgung durch die Hausdame und Köchin Mrs Murray liegt.Bei Ausflügen in die Umgebung kommen sich beide näher und die Vorsätze geraten immer mehr ins Wanken.

Mir hat die gelungene Mischung zwischen sympathischen Protagonisten, schöner Umgebung, einem guten Schuss Romantik und etwas Humor äußerst gut gefallen.Ich warte gespannt auf ein neues Werk der Autorin und vergebe volle fünf Sterne.

Veröffentlicht am 17.05.2022

Nichts ist wie es scheint

Die andere Schwester
0

John Adderley, der nach längerem Aufenthalt in den USA, unter falscher Identität, erneut nach Schweden zurückgekehrt ist,ermittelt im Todesfall einer Geschäftsfrau. Gemeinsam mit ihrer Schwester betreibt ...

John Adderley, der nach längerem Aufenthalt in den USA, unter falscher Identität, erneut nach Schweden zurückgekehrt ist,ermittelt im Todesfall einer Geschäftsfrau. Gemeinsam mit ihrer Schwester betreibt sie eine Dating App, die sie auch des Öfteren selber in Anspruch nimmt. Sofort tauchen viele Fragen auf. Warum hat sie sich in einem abgelegenen Industriegebiet verabredet? Wurde sie dort von ihrem Date getötet? Es geht auch um das Verhältnis der beiden Schwestern, was nicht so harmonisch ist, wie es nach außen dargestellt wird. Außerdem haben die Beiden noch eine alte Rechnung offen. Während der Ermittlungen wird John von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt und muss sich ständig zur Wehr setzen.

Meine Meinung

In beiden Erzählsträngen wird in einem rasanten Tempo agiert, wodurch der Spannungsbogen durchgehend hoch gehalten wird.Ständig gibt es neue Verwicklungen, falsche Fährten und einige Überraschungen. Es gibt tiefe Einblicke in menschliche Abgründe, außerdem werden die vor und Nachteile der digitalen Welt gut dargestellt.
Die Geschichte hat mich in Atem gehalten, ich vergebe vier Sterne.

Veröffentlicht am 15.05.2022

Sehr zähflüssig

Der große Fehler
0

Der Anwalt Andrew Green hatte neben seinem Beruf ein starkes Interesse an Architektur. Ihm verdankt die Stadt New York unter anderem den großzügig angelegten Central Park.Er wurde an einem Freitag den ...

Der Anwalt Andrew Green hatte neben seinem Beruf ein starkes Interesse an Architektur. Ihm verdankt die Stadt New York unter anderem den großzügig angelegten Central Park.Er wurde an einem Freitag den 13.vor seiner Haustür erschossen,im Alter von 83 Jahren
Der Mörder wurde sofort gefasst und ins Gefängnis gebracht.Der sehr dienstbeflissene Inspektor Mc Clusky ermittelt jedoch weiter.
Die Geschichte wird in wechselnden Zeitsprüngen erzählt,was es nicht einfach macht ,ihr zu folgen.Man erfährt immer wieder viele Einzelheiten aus seiner Kindheit und Jugend,die es teilweise ermöglichten ,ihn zu verstehen.
Obwohl mich die Kurzbeschreibung und die Leseprobe sehr interessiert haben, konnte mich die Geschichte nicht einfangen. Ich habe das Buch im Abstand von mehreren Tagen, immer wieder zur Hand genommen, aber leider ergab sich für mich kein roter Faden, der es mir ermöglichte mich mit der Geschichte anzufreunden. Ich möchte es nicht schlecht reden, es wird sicher Leser finden, die es begeistern kann, ich gehöre leider nicht dazu.

Veröffentlicht am 15.05.2022

Die Liebe siegt

Wenn jeder Blick nur Liebe ist
0

Inhalt:

Vincent war für Lena die große Liebe, sie hingegen betrachtete er nur als Affäre. In seinen Augen entsprach sie nicht seinem geistigen Niveau und deshalb servierte er sie auf eine äußerst verletzende ...

Inhalt:

Vincent war für Lena die große Liebe, sie hingegen betrachtete er nur als Affäre. In seinen Augen entsprach sie nicht seinem geistigen Niveau und deshalb servierte er sie auf eine äußerst verletzende Art ab. Fortan reagierte er auf keinen Anruf, keine E-Mail,las ihren Brief nicht und ließ sich von seiner Sekretärin verleugnen. Fünfzehn Monate später begegnet sie ihm an der Seite einer bildhübschen Frau auf einer Vernissage. Als sie allen Mut zusammen nimmt und ihn anspricht, lässt er sie erneut eiskalt abblitzen und widmet sich seiner Verlobten.Trotzdem geht diese Begegnung an beiden nicht spurlos vorüber.

Trotzdem geht diese Begegnung an beiden nicht spurlos vorüber.

Meine Meinung:

Ich kannte die beiden Protagonisten bereits aus dem vorhergehenden Buch und besonders das Ekelpaket Vincent hatte ich in negativer Erinnerung,Lena hingegen war mir erneut sehr sympathisch.

Die Geschichte wird nun in wechselnden Abschnitten jeweils aus der Sicht von Lena und Vincent erzählt.Immer wieder gibt es Rückblicke in die Vergangenheit,welche das Verhalten von Vincent etwas erklären,aber keinesfalls entschuldigen.Lena war bei der Trennung mit Zwillingen schwanger und fiel erst mal in ein tiefes Loch. In dieser Situation war ihr Paul, der Direktor an ihrer Schule, eine große Hilfe.Vincent verlobte sich mit Natascha,einer attraktiven,hochintelligenten Frau und sah sich am Ziel seiner Wünsche.Nach der Begegnung mit Lena wurde ihm langsam bewusst, was er damals aufgegeben hatte und er nahm allen Mut zusammen und las ihren letzten Brief. Danach war nichts mehr so,wie es war.

Gemeinsam mit den Protagonisten erlebt man beim Lesen eine Achterbahn der Gefühle. Die Geschichte hat mich so gefangen genommen, dass ich sie in relativ kurzer Zeit gelesen habe, weil ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Der emotionale und schöne Schreibstil, die authentisch dargestellten Personen haben mich begeistert und ich vergebe voller Überzeugung fünf Sterne und eine Leseempfehlung.